Trotz Absage an Han Solo: Christian Bale möchte weiterhin eine Rolle in einem "Star Wars"-Film
Von Björn Becher — 03.01.2018 um 10:10
facebook Tweet G+Google

Bereits vor einem Jahr sickerte durch, dass Disney und Lucasfilm Christian Bale vor Woody Harrelson für die Rolle von Han Solos Mentor im Spin-off „Solo: A Star Wars Story“ wollten. Damals hat es nicht geklappt, doch der Star hat weiterhin Interesse…

In einer Ausgabe des Podcasts HappySadConfused sprach Christian Bale nicht nur über seinen neuen Film „Hostiles“, sondern auch über seine Sicht auf Hollywood und über „Star Wars“. Dabei bestätigte er, was vor rund einem Jahr bereits die Runde machte: Disney wollte ihn für eine Rolle in der Saga. Das Angebot sei „sehr verführerisch“ gewesen. Als „Star Wars“-Fan, der sogar Sammlerstücke zu Hause habe, und weil ihn aus seinen ganz frühen Schauspielertagen bereits eine Geschichte mit Lucasfilm- und somit „Star Wars“-Chefin Kathleen Kennedy verbindet, hätte er es nämlich geliebt, „zu seiner Kindheit zurück“ zu gehen. Mit Kennedy und ihrem Ehemann Frank Marshall arbeitete Bale 1987 bei Steven Spielbergs „Das Reich der Sonne“ zusammen. Der Schauspieler bestätigte nicht nur die stattgefundenen Gespräche, sondern drückte auch seine Hoffnung aus, dass es in der Zukunft zu einem weiteren Dialog kommen werde.

Mit dem letzten Satz macht Bale deutlich, dass es in Zukunft doch noch ein Engagement für ihn in der „Star Wars“-Reihe geben könnte und er sich weitere Rollenangebote interessiert anhören wird. Warum es mit dem Engagement für „Solo: A Star Wars Story“ nicht klappte, verriet Bale nicht. Der Schauspieler nahm zu dieser Zeit aber eine kleine Auszeit und drehte ein Jahr lang keinen Film.

„Solo: A Star Wars Story” kommt am 24. Mai 2018 in die Kinos. Für „Hostiles“ von Regisseur Scott Cooper („Black Mass“, „Auge um Auge“, „Crazy Heart“) gibt es derweil noch keinen deutschen Termin.

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten