"Terminator 6": "Blade Runner 2049"-Star Mackenzie Davis übernimmt Hauptrolle
Von Markus Trutt — 08.03.2018 um 19:45
facebook Tweet G+Google

Eine Hauptdarstellerin für das noch unbetitelte Quasi-Reboot von „Terminator“ ist offenbar gefunden: Die aus „Blade Runner 2049“ und „Halt And Catch Fire“ bekannte Mackenzie Davis soll zum Cast um Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton stoßen.

Zwar verkündete Franchise-Aushängeschild Arnold Schwarzenegger erst kürzlich, dass sich der Drehbeginn des neuen „Terminator“-Films von März auf Juni 2018 verschieben wird, ansonsten scheint bei der Fortsetzung aber alles nach Plan zu laufen. Davon zeugt nun auch die Bekanntgabe eines Cast-Zugangs. Wie das Branchenblatt Variety zuerst berichtete, befindet sich Mackenzie Davis in finalen Verhandlungen um eine Hauptrolle im Sequel. Mit erfolgreichem Abschluss der Gespräche schließt sie sich den bereits bestätigten Rückkehrern Schwarzenegger und Linda Hamilton an.

Davis ist vor allem für ihre Hauptrolle in der preisgekrönten „Black Mirror“-Episode „San Junipero“ und als Computer-Genie Cameron Howe in der 2017 zu Ende gegangenen Hacker-Serie „Halt And Catch Fire“ bekannt. Auf der großen Leinwand war die 30-Jährige unter anderem in Ridley Scotts „Der Marsianer“ und jüngst in „Blade Runner 2049“ zu sehen. Demnächst wird sie in der Tragikomödie „Tully“ (Kinostart: 31. Mai 2018) als titelgebendes Kindermädchen Charlize Theron unter die Arme greifen.

Dreharbeiten zu "Terminator 6" starten erst im Sommer

In „Terminator 6“ soll Mackenzie Davis eine kampferprobte menschliche Soldatin auf einer gefährlichen Mission spielen. Obwohl es sich dabei um eine große Schlüsselrolle handeln soll, merkt der Hollywood Reporter an, dass damit eventuell nicht das eigentliche neue Franchise-Gesicht gemeint sein könnte, das eine geplante neue Trilogie über die nächsten Jahre anführen soll. Bislang hieß es nämlich, dass die Hauptfigur eine etwa 18-jährige Frau aus Mexiko sein soll, wo die Geschichte vermutlich auch hauptsächlich angesiedelt sein wird.

Details zur Handlung gibt es ansonsten aber nach wie vor nicht. Fest steht lediglich, dass der Film die „Terminator“-Teile drei bis fünf ignorieren und inhaltlich direkt an „Terminator 2 - Tag der Abrechnung“ anknüpfen wird. Der für das Projekt derzeit oftmals genutzte Titel „Terminator 6“ ist daher keinesfalls final. Inszeniert wird das „Terminator“-Sequel von „Deadpool“-Regisseur Tim Miller, der gemeinsam mit Produzent David Ellison und Franchise-Begründer James Cameron (der erstmals seit „Terminator 2“ wieder aktiver an der Reihe beteiligt sein wird) die Story erarbeitet hat. Der deutsche Kinostart ist derzeit für den 25. Juli 2019 geplant.

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten