Von der FSK geprüfte Rap-Battles: "Das schönste Mädchen der Welt" hat seine Altersfreigabe
Von Annemarie Havran — 03.09.2018 um 18:35
facebook Tweet G+Google

Wer denkt, „Das schönste Mädchen der Welt“ sei eine weichgespülte Klassenfahrt-Klamotte, der irrt: Die Jungstars Luna Wedler und Aaron Hilmer benutzen durchaus deftiges Vokabular und dies dürfte zur Freigabe ab 12 Jahren beigetragen haben…

Bei einer Klassenfahrt nach Berlin stehen in der an „Cyrano de Bergerac“ angelehnten Kino-Komödie „Das schönste Mädchen der Welt“ nicht nur trockene Geschichtsstunden auf dem Programm, sondern auch heiße Rap-Battles. Und die fallen alles andere als peinlich aus, wie ihr in unserer Vier-Sterne-Kritik nachlesen könnt, sondern ziemlich gut, packend und natürlich auch vulgär. Denn welcher Rapper, der etwas auf sich hält, bringt seine Kunst in politisch korrektem und jugendfreiem Deutsch vor?

Die FSK hat „Das schönste Mädchen der Welt“ geprüft und dem Film dann auch eine Altersfreigabe ab 12 Jahren verpasst. Jüngere Fans, die den Film zum Beispiel wegen des Auftritts von YouTuberin Julia Beautx sehen wollen, müssen sich da schon einen personensorgeberechtigten Erwachsenen krallen, um den Film mit ihm anschauen zu können. Dass die Lyrics ordentlich knallen ist übrigens Robin Haefs a. k. a. Mad Maks zu verdanken. Der Berliner Rapper schrieb gemeinsam mit Produzent Djorkaeff (u. a. für Bushido und Sido tätig) und Filmkomponist Boris Bojadzhiev die Musik.

Wer ist "Das schönste Mädchen der Welt"?

Im Film ist das Luna Wedler, die Roxy spielt, das neue Mädchen in Cyrils (Aaron Hilmer) Klasse. Luna Wedler ist noch recht neu im Schauspielgeschäft, aber schon ein aufsteigender Stern – wie ihr durch die Verleihung des Shooting-Star-Preises bei der Berlinale 2018 sogar in Form einer Trophäe bestätigt wurde. Zu sehen war sie bislang u. a. in der Kino-Komödie „Flitzer“ von 2017 und dem Drama „Amateur Teens“, das in Deutschland im April 2018 auf DVD und Blu-ray erschienen ist. Im Kino wird sie außerdem ab dem 1. November 2018 im Fantasy-Drama „Blue My Mind“ zu sehen sein.

An Wedlers Seite spielt Aaron Hilmer („Einsamkeit und Sex und Mitleid“) den schüchternen Cyril, der enorm gut Rappen und Dichten, aber weniger gut mit Mädels anbandeln kann. Cyril verknallt sich auf Anhieb in seine neue Mitschülerin Roxy, die aber wiederum steht auf Rick (Damian Hardung), der manchmal etwas schwer von Begriff ist. Natürlich will Cyril Roxy nicht in Ricks Armen sehen, aber weil das immer noch besser ist, als dem schmierigen Mädchenschwarm Benno (Jonas Ems) das Feld zu überlassen, hilft er Rick schließlich, Roxy zu erobern. Er schreibt für ihn herzzerreißende Lyrcis, die das Herz des Mädchens zum Schmelzen bringen…

Nicht nur im Film rappt Aaron Hilmer, sondern auch im wahren Leben: Für den Soundtrack von „Das schönste Mädchen der Welt“ nahm er gemeinsam mit Sängerin LEA den Titel „Immer wenn wir uns sehn“ auf. Ins Kino kommt die romantische Komödie von Aron Lehmann am 6. September 2018.

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten