Vier Milliarden Dollar in einem Jahr: Neuer Umsatz-Meilenstein für Marvel
Von Alexander Friedrich — 07.09.2018 um 14:00
facebook Tweet

Marvel ist im Jahr 2018 in den Kinos Dauergast. Vor allem „Black Panther” und „Avengers: Infinity War” haben dazu beigetragen, dass das Studio für Disney an den Kassen mehr Geld als je zuvor einspielen konnte. Das hat aber auch einen anderen Grund.

Seit dem 26. Juli 2018 läuft „Ant-Man And The Wasp“ bundesweit in den Kinos - wofür bisher rund 780.000 Zuschauer ein Ticket lösten. Die bereits dritte Produktion der Marvel Studios in diesem Jahr konnte mittlerweile weltweit mehr als 600 Millionen Dollar einspielen. An sich gar nicht mal ein so spektakulärer Wert, der vorherige MCU-Beitrag „Avengers: Infinity War“ konnte schließlich in nur elf Tagen bereits die Milliarden-Marke knacken (und am Ende 2,05 Milliarden Dollar einspielen), dennoch kann Marvel damit jetzt die Sektkorken knallen lassen, weil auch Black Panther“ weltweit ein Monsterhit (Umsatz: 1,35 Milliarden Dollar) war und nun ein weiterer Meilenstein erreicht ist. Alle drei Filme zusammen gerechnet spielten die Marvel-Titel im Jahr 2018 nämlich mehr als vier Milliarden Dollar ein - ein neuer Rekord.

Meilenstein mit kleinem Aber

Der Schampus wird wohl aber eher bei Rechteinhaber Disney serviert, zu welchem auch der Geldregen wandert. Dennoch dürfte es Marvel-Boss Kevin Feige und sein Team freuen, dass man in diesem Jahr so erfolgreich wie nie zuvor an den Kinokassen abschnitt. Allerdings muss man die Rekordsumme auch in Relation mit den vorherigen Jahren setzen, denn 2018 sind schließlich gleich drei Filme erschienen, während zuvor maximal zwei MCU-Ableger in einem Jahr produziert wurden. 2017 kam mit „Spider-Man: Homecoming“ zwar ebenfalls ein dritter Titel, dieser wurde jedoch von Spidey-Rechteinhaber Sony vertrieben, die Einnahmen (Umsatz: 880 Millionen Dollar) kann man also nicht mit denen der Disney-Veröffentlichungen „Guardians Of The Galaxy Vol.2“ (Umsatz: 864 Millionen Dollar) und „Thor: Tag der Entscheidung“ (Umsatz: 854 Millionen Dollar) addieren - aber selbst dann hätten die drei 2017er Filme das aktuelle Ergebnis nicht annährend erzielt.

Rekorde über Rekorde

Interessant: Beim Messen der beiden MCU-Schwergewichte „Black Panther“ und „Avengers: Infinity War“ hatte Ersterer in Nordamerika sogar überraschend knapp die Nase vorn (700 zu 679 Millionen Dollar) und wurde dort zum erfolgreichsten Superheldenfilm aller Zeiten, während der dritte „Avengers“-Teil global mehr Geld holte. Besonders stark: „Avengers: Infinity War“ und „Black Panther“ sind mit Platz vier und Platz neun unter den zehn weltweit erfolgreichsten Filmen aller Zeiten vertreten.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten