Möglicher "Game Of Thrones"-Spoiler: Diese Figur ist wohl in allen Folgen von Staffel 8 dabei
Von Tobias Tißen — 10.09.2018 um 12:20
facebook Tweet

Weil Jaime-Lannister-Darsteller Nikolaj Coster-Waldau sich in einem Rechtsstreit mit seiner Ex-Managerin befindet, musste er seine „Game Of Thrones“-Gehälter offenlegen – und daraus scheint ein großer Spoiler zu Staffel 8 hervorzugehen...

Vergangene Woche berichteten wir von einem Rechtsstreit, den Nikolaj Coster-Waldau derzeit mit seiner Ex-Managerin Jill Littman ausfechtet. Wegen Vertragsbruch soll der Jaime-Lannister-Darsteller ihr rund zwei Millionen US-Dollar zahlen. Die ganze Geschichte könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

Vertragsbruch: Nikolaj Coster-Waldau muss 2 Millionen US-Dollar zahlen

Auf jeden Fall musste Coster-Waldau Im Zuge des Prozesses seine Einnahmen aus „Game Of Thrones“ offenlegen – auch die aus der erst 2019 anstehenden achten Staffel. Und genau aus diesen Dokumenten geht nun ein möglicher Spoiler für das Finale der Serie hervor.

Achtung: Mögliche Spoiler zur achten Staffel „Game Of Thrones“!

Harpers Bazaar berichtet nämlich, dass Nikolaj Coster-Waldau für jede Episode der kommenden Staffel 1.066.667 Dollar erhalten habe – und zwar für insgesamt sechs Folgen. Das würde bedeuten, dass Jaime Lannister in der kompletten letzten Staffel dabei ist und frühestens in der allerletzten Episode der ganzen Serie das Zeitliche segnet. Zuvor gab es Berichte, dass er nur in vier Episoden auftritt, was Spekulationen über seinen Tod befeuerte.

Zufriedenheit mit dem Serienfinale

Es ist aufgrund dieser Information nun gut denkbar, dass Jaime Lannister – der sich ja am Ende der siebten Staffel von seiner Schwester Cersei (Lena Headey) abwendet, um Jon Snow (Kit Harrington) und Co. im Kampf gegen die Weißen Wanderer zu helfen – schlussendlich zu den Glücklichen gehören wird, die das Serienfinale überleben. Dazu passen auch die Aussagen, die Nikolaj Coster-Waldau im August gegenüber The Huffington Post tätigte. Demnach hätten die Autoren keinen besseren Job machen können und er sei sehr zufrieden mit dem Ende: „Für mich war es sehr befriedigend, aber auch sehr überraschend und es gibt all die Dinge, auf die ich gehofft habe. […] Sie haben wirklich richtig, richtig gute Arbeit geleistet“, lobt der dänische Schauspieler David Benioff und D.B. Weiss, die die Drehbücher zu den vier finalen „Game Of Thrones“-Episoden schrieben. Er könnte damit aber eben auch deswegen so zufrieden sein, weil er eben keine Sterbeszene drehen muss...

Die achte und damit letzte Staffel „Game Of Thrones“ wird voraussichtlich im Mai 2019 an den Start gehen. Einen ersten, noch sehr überschaubaren Blick auf das, was kommt, gewährt der vor kurzem veröffentlichte HBO-Teaser:

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten