Mein FILMSTARTS
Die meisterwarteten kommenden Filme
Die kommenden Kinofilme mit den meisten Abrufen auf FILMSTARTS
  •  Willkommen in Marwen
    Nachdem der talentierte Maler Mark Hogenkamp (Steve Carell) von fünf Hooligans verprügelt wurde, liegt er tagelang im Koma. Als er erwacht, kann er sich jedoch an keinerlei Details aus seinem Leben erinnern und muss selbst das Essen, Gehen und Schreiben wieder lernen. Von seiner Familie wird er mit nach Hause genommen und nach einer Weile beginnt er als eine Form von Therapie in seinem Garten ein Modell eines belgischen Dorfes aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs zu bauen. Außerdem designt er Figuren basierend auf seiner Familie und seinen Freunden, die das Dorf beleben und mit denen er fiktive Abenteuer durchlebt. Doch je weiter er in seine Fantasiewelten eintaucht, desto mehr entfernt er sich von der Realität.
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  • Aggregat

    Aggregat

    29. November 2018 / 1 Std. 32 Min. / Dokumentation
    Mit -
    Obwohl die Führungen durch den Deutschen Bundestag gut besucht sind und es bei den simulierten Abstimmungen über ein Gesetz auch mal humorvoller zugeht, ist vielen die Bedeutung einer demokratischen Grundordnung nicht bewusst. Gerade im Jahr 2018 brennt es politisch gesehen in Deutschland an vielen Ecken. So beschwert sich beispielsweise ein Bürger im Infomobil des Bundestages in Dresden über fehlende Volksnähe während SPD-Abgeordnete parallel in einem Workshop üben, wie sie mit rechtspopulistischen Thesen umgehen sollen. An anderer Stelle wird weiter gegen die Lügenpresse gehetzt, eine Menschenmenge fordert, dass die Grenzen dicht gemacht werden und in den Redaktionen der taz und Bild-Zeitung werden die brisanten Themen des Tages diskutiert. Die Regisseurin Marie Wilke wirft in ihrer Dokumentation einen fragmentierten Blick auf die politische Lage in Deutschland.
    Vorführungen (2)
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  • Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
    Adaption des gleichnamigen Romans von Judith Kerr über eine jüdische Familie, die vor den Nazis aus Berlin flieht. Im Mittelpunkt des Films steht die neunjährige Anna (Riva Krymalowski), die im Jahr 1933 nach Hitlers Machtergreifung gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Bruder nach Zürich flüchtet. Doch auch in der neutralen Schweiz wird das Leben für die Familie irgendwann schwierig und so geht es weiter nach Paris und schließlich nach London. Bei der Verfilmung führt Caroline Link („Exit Marrakech“) Regie.
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Frühes Versprechen

    Frühes Versprechen

    7. Februar 2019 / 2 Std. 11 Min. / Drama, Biografie
    Romain Gary (als Kind: Pawel Puchalski; als Jugendlicher: Nemo Schiffman; als Erwachsener: Pierre Niney) wird in Litauen geboren, in einer Zeit, als Nazideutschland ganz Europa bedroht. Eines Tages kommt es zum schicksalhaften Ereignis und die deutsche Armee marschiert in Romains Heimatland Polen ein, wo er mit seiner Mutter Nina (Charlotte Gainsbourg) lebt. In dunkler Vorahnung, was ihnen drohen könnte, fliehen er und seine Familie in Richtung Frankreich, in der Hoffnung, den Nazis zu entkommen. In seiner neuen Heimat Nizza schließt sich Romain schließlich den Widerstandskämpfern an, um so einen Beitrag im Kampf gegen den Faschismus leisten zu können. Später wird Romain während des Zweiten Weltkriegs Pilot in Afrika. Nach Kriegsende führt Romains Karriere als Diplomat ihn anschließend um die ganze Welt, wobei er die amerikanische Schauspielerin Jean Seberg kennenlernt..
    Zum Trailer Vorführungen (2)
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  • TKKG

    TKKG

    6. Juni 2019 / Familie, Abenteuer
    Als Tim (Ilyes Moutaoukkil) und Willi (Lorenzo Germeno) sich kennenlernen, ist es für beide der erste Tag auf dem Internat. Zuerst verbindet die beiden gegensätzlichen Jungen nicht viel, Tim stammt aus armen Verhältnissen und ist nur dank eines Stipendiats am Internat während Willis Eltern sehr reich sind. Doch als Willis Vater entführt wird und noch dazu eine wertvolle Statue aus dessen Kunstsammlung gestohlen wird, sind die beiden Zimmergenossen gezwungen zusammenzuarbeiten, denn Tim ist der einzige, der Willi glaubt. Sie schließen sich mit dem intelligenten Außenseiter Karl (Manuel Santos Gelke) und der cleveren Polizistentochter Gaby (Emma-Louise Schimpf) zusammen und ermitteln auf eigene Faust, denn sie sind überzeugt, dass die Polizei auf der falschen Fährte ist. Nach und nach decken sie eine Verschwörung auf und wachsen zu einer Bande zusammen. TKKG ist geboren…
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  • Cats

    Cats

    25. Dezember 2019 / Musik, Drama
    Verfilmung des berühmten Musicals "Cats" von Sir Andrew Lloyd Webber, das 1981 uraufgeführt wurde. Die Texte basieren auf den Gedichten in T. S. Eliots 1939 veröffentlichtem Sammelband „Old Possum’s Book of Practical Cats“. Im Musical werden die Geschichten verschiedener Mitglieder der Katzenschar „Jellicle Cats“ erzählt, die jedes Jahr zum großen „Jellicle Ball“ auf einer Londoner Müllkippe zusammenkommen. Zu den Gästen zählen u. a. die Katzen Grizabella, Jenny Fleckenfell, Skimble von der Eisenbahn, Rum-Tum-Tugger und Old-Deuteronomy.
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  • Sweethearts

    Sweethearts

    14. Februar 2019 / Komödie
    Mit Karoline Herfurth, Hannah Herzsprung, Frederick Lau
    Die alleinerziehende Mutter Mel (Hannah Herzsprung) will sich und ihrer Tochter durch einen Diamantendiebstahl ein besseres Leben ermöglichen, doch obwohl sie einen ausgefeilten Plan ausgetüftelt hat, geht bei der Umsetzung so ziemlich alles schief, was schiefgehen kann. So ist Mel gezwungen, die planlose Franny (Karoline Herfurth) als Geisel zu nehmen, die an häufigen Panikattacken leidet. Mel droht durch Frannys nervige Marotten nach und nach den Verstand zu verlieren, was natürlich ungünstig ist, werden die beiden doch von der knallharten SEK-Leiterin Ingrid von Kaiten (Anneke Kim Sarnau) verfolgt. Als Mel dann auch noch den attraktiven Polizisten Harry (Frederick Lau) als zusätzliche Geisel nimmt, ist das Chaos perfekt, denn der verdreht sogleich Franny den Kopf. Unterdessen entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den ungleichen Frauen…
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Wildlife

    Wildlife

    11. April 2019 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Paul Dano
    Regie-Debüt von Hollywoodstar Paul Dano. Im Independent-Drama "Wildlife" adaptiert Dano den gleichnamigen, 1990 erschienenen Roman von Richard Ford, in dem der 16-jährige Erzähler den ehelichen Zusammenbruch seiner Eltern schildert.
    Zum Trailer Vorführungen (1)
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Niemandsland - The Aftermath
    1946: Nachkriegszeit in Hamburg. Die Stadt ist vollkommen zerstört und die Aliierten arbeiten an der Entnazifizierung. Der britische Colonel Lewis Morgan soll in die Hansestadt ziehen um beim Wiederaufbau zu helfen.
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  • Raus

    Raus

    17. Januar 2019 / 1 Std. 41 Min. / Drama
    Glocke (Matti Schmidt-Schaller) rebelliert und protestiert – wogegen ist ihm eigentlich ziemlich egal. Er engagiert sich gegen Kapitalismus, Ungerechtigkeit und Tierversuche, setzt sich für mehr Naturschutz ein oder zündet auch schon mal ein Luxusauto an, immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, damit das andere Geschlecht beeindrucken zu können. Doch als er den Luxuswagen abfackelt, wird Glocke gefilmt und schon kurz darauf geht sein Bild durch die Medien. Er muss also zusehen, dass er für eine Weile rauskommt und schließt sich deswegen einer Gruppe Gleichgesinnter an, die dem Ruf eines Unbekannten in eine abgelegene Gegend in den Bergen folgen. Zunächst genießen Glocke, Judith (Milena Tscharntke), Steffi (Matilda Merkel), Elias (Tom Gronau) und Paule (Enno Trebs) das Leben dort, doch schon bald ist es mit der schönen Zeit vorbei…
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Was Männer wollen

    Was Männer wollen

    21. März 2019 / Komödie, Romanze
    Eine Sportagentin (Taraji P. Henson) wird immer wieder von ihren männlichen Kontrahenten ins Abseits gestellt wird. Als sie plötzlich die Gedanken aller Männer hören kann, nutzt sie dies zu ihrem Vorteil und nimmt einen aufstrebenden NBA-Superstar unter Vertrag.Neuauflage von Nancy Meyers Komödie "Was Frauen wollen" aus dem Jahr 2000.
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Berlin Excelsior

    Berlin Excelsior

    29. November 2018 / 1 Std. 31 Min. / Dokumentation
    Mit -
    Dokumentation über das Excelsior-Haus im Berliner Bezirk Kreuzberg, in dem es neben 500 Wohnungen auch ein Panaroma-Restaurant gibt. Regisseur Erik Lemke zeichnet in seiner Dokumentation ein Porträt von ausgewählten Bewohnern des Gebäudes. Einige von ihnen wohnen seit 50 Jahren dort, für andere ist die Wohnung eine Übergangslösung. Da wären zum Beispiel der Kindererzieher und Reiseleiter Norman aus der zwölften Etage, der mit seinem Kumpel Patrick als Life-Coach durchstarten möchte, und der Holländer Michael, der sich 20 Jahre jünger macht und im 14. Stock Liebhaber empfängt, während er in seiner Freizeit im Internet Tipps zum unauffälligen Schminken gibt. Alle eint die Hoffnung, dass ihr Leben schon bald besser werden soll. Erik Lemke interessiert sich mit einem offenen Ohr für seine Protagonisten, die so unterschiedlich sind wie ihre Wohnungen.
    Zum Trailer Vorführungen (1)
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Border

    Border

    11. April 2019 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Fantasy
    Die schwedische Grenzbeamtin Tina (Eva Melander) besitzt eine für eine Zöllnerin besonders praktische Gabe: Sie kann besser riechen als alle anderen Menschen und so etwa Schmuggelware oder auch die Emotionen der Menschen wahrnehmen. Wenn jemand beim Grenzübertritt Angst hat oder sich schuldig fühlt, weil er Schmuggelware dabei hat, entgeht das ihrer Nase nicht. Ihr Geruchssinn ist nahezu unfehlbar, aber einmal versagt er doch: Vore (Eero Milonoff) hat wie Tina einen Chromosomenfehler, was bei ihm zu einer Deformation im Gesicht geführt hat. Die beiden Außenseiter kommen einander näher...
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  • Eine ganz heiße Nummer 2.0
    Mit ihrer durchaus gewagten Geschäftsidee, als Telefonsexanbieter zu arbeiten, konnten Waltraud (Gisela Schneeberger), Maria (Bettina Mittendorfer) und Lena (Rosalie Thomass) sich vor der drohenden Pleite retten. Doch einige Zeit später steht es in ihrem Heimatdorf erneut schlecht: Viele Einwohner ziehen weg, es gibt immer weniger Arbeitsplätze und auch die Touristen blieben aus. Schuld an der ganzen Misere ist das fehlende Breitbandinternet, ohne dass man heutzutage schnell den Anschluss verliert. Während die Männer des Dorfes auf eigene Faust versuchen, die nötigen Kabel zu verlegen, kommt Waltraud, Maria und Lena eine Idee: Sie wollen den Tanzwettbewerb im benachbarten Josefskirchen gewinnen und mit dem Preisgeld für die nötige Infrastruktur zahlen. Doch die intrigante Bürgermeistergattin Moni (Franziska Schlattner) hat es ebenfalls auf das Preisgeld abgesehen… "Eine ganz heiße Nummer 2.0" ist die Fortsetzung von "Eine ganz heiße Nummer".
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Hotel Auschwitz

    Hotel Auschwitz

    17. Januar 2019 / 1 Std. 15 Min. / Komödie, Drama
    Mit Franziska Petri, Cornelius Schwalm, Patrick von Blume
    Vor der Inszenierung von Peter Weiss' „Die Ermittlung“, eines Stücks über den Holocaust, fährt der Theaterregisseur Martin (Cornelius Schwalm) mit einigen seiner Schauspieler nach Auschwitz, weil er meint, nur so dem großen Thema gerecht werden zu können. Doch der Regisseur und die Darsteller, darunter Sabine (Franziska Petri) und Holger (Patrick von Blume), haben nicht nur Recherche im Sinn und als dann auch noch die die polnisch-jüdische Trashikone Goska (Katharina Bellena) mitmischt, gerät die Situation endgültig außer Kontrolle.
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
Back to Top