Mein FILMSTARTS
Damals & heute: Die Doktoren aus "Doctor Who"
Von Johanna Rex und Yves Arievich — 08.10.2014 um 09:43
facebook Tweet G+Google

Was ist bloß aus ihnen geworden? In unserer Reihe "Damals & heute" nehmen wir uns jede Woche eine Kultserie vor, um mal zu schauen, was die Stars von einst denn inzwischen so treiben!

12
12 +
Peter Capaldi war während seiner Schulzeit in Glasgow Sänger der wenig erfolgreichen Punkband The Bastards from Hell, die sich später in The Dreamboys umbenannte. Schlagzeuger der Band war der heutige Komiker und Gastgeber der "Late Late Show" Craig Ferguson. Schon seit 1995 ist Peter Capaldi stolzer Besitzer eines Oscars für seinen Kurzfilm "Franz Kafka's It's a Wonderful Life", bei dem er auch Regie führte. Dem britischen Publikum ist Capaldi vor allem in seiner mehrfach ausgezeichneten Rolle als tobsüchtiger PR-Manager des Premierministers in der Mockumentary "The Thick Of It" bekannt. Der zugehörige Kino-Ableger "Kabinett außer Kontrolle" brachte Capaldi 2009 erneut mehrere Nominierungen und Preise ein. Seinen ersten Schritt in das "Doctor Who"-Universum tat Capaldi schon 2008, als er in der Episode "Die Feuer von Pompeji" den Römer Caecilius verkörperte. Auch Capaldis erste Hauptrolle in der Serie war nicht die des Doktors, sondern 2009 im "Doctor Who"-Spin-of "Torchwood" als Ministerialbeamter John Frobisher, der sich einer Alien-Invasion stellen muss. Am 4. August 2013 wurde Capaldi als zwölfte Reinkarnation des Doktors vorgestellt. Damit ist er nach Colin Baker der zweite Darsteller des Titelhelden, der bereits in einer anderen Rolle in der Fernsehserie zu sehen war.
Mehr anzeigen
1/14
facebook Tweet G+Google
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • MaxPowers

    David Tennant ist der einzig wahre Doctor ;)

  • Deliah C. Darhk

    Christopher Ecclestone war nicht der neunte, sondern der zehnte Schauspieler, der den Doctor spielte.
    Paul McGann war entsprechend nicht der Achte, sondern der neunte Darsteller.

    Edit
    Alles klar, nach vollständiger Durchsicht.
    Dass Schauspieler wie Peter Cushing in diesem Special keine Berücksichtigung finden ist nachvollziehbar, da sie die Rolle ausserhalb des offiziellen Kanons spielten.
    Dennoch fehlt hier der Schauspieler Richard Hurndall, der in der chronologisch ältesten Folge (Special: Die fünf Doktoren) mit deutscher Synchro den ersten Doktor spielte, da William Hartnell zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben war. Daher der Zählfehler bei McGann und Ecclestone.

    Matt Smith war übrigens auch nicht der elfte Doktor, sondern der Zwölfte.
    David Tennant spielte die Doktoren 10 UND 11. Auch wenn er die Veränderung während der Regeneration aufhalten konnte, war es eine Regeneration und ein neuer Doktor. Deswegen mussten die Timelords dem Smith-Doktor einen vollkommen neuen Regenerationszyklus gewähren, damit er bei der Verteidigung des Ortes Christmas zum 13., dem Capaldi-Doktor, regenerieren konnte.

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Empfohlene Bildergalerien
55 Sequels, von denen so gut wie niemand mitbekommen hat, dass es sie überhaupt gibt
NEWS - Reportagen
Freitag, 20. Oktober 2017
55 Sequels, von denen so gut wie niemand mitbekommen hat, dass es sie überhaupt gibt
Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2002? Diese 50 Filme werden 15 Jahre alt!
NEWS - Im Kino
Freitag, 13. Oktober 2017
Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2002? Diese 50 Filme werden 15 Jahre alt!
"Star Wars 8" neu auf Platz 5: Die 20 meistgeschauten Trailer innerhalb der ersten 24 Stunden
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 13. Oktober 2017
"Star Wars 8" neu auf Platz 5: Die 20 meistgeschauten Trailer innerhalb der ersten 24 Stunden
"Strangers: Prey At Night": Erstes Bild zu "The Strangers 2" enthüllt Rückkehr von Dollface
NEWS - Fotos
Donnerstag, 12. Oktober 2017
"Strangers: Prey At Night": Erstes Bild zu "The Strangers 2" enthüllt Rückkehr von Dollface
Alle Bildergalerien
Back to Top