"German Angst": Seht das gruselige DVD-Cover, das bei der Abstimmung gewonnen hat
von Tobias Mayer ▪ Dienstag, 17. März 2015 - 15:20
"German Angst": Seht das gruselige DVD-Cover, das bei der Abstimmung gewonnen hat
1 / 2

Wer die anderen Nachrichten zum Horrorfilm gelesen hat, kennt das Gewinner-Cover: Es ist das bekannte Filmposter mit der Dame in ungünstiger Position. Das Bild kommt aufs "German Angst"-Mediabook.

© Pierrot Le Fou

Nochmal anschauen
Wir empfehlen Dir ebenfalls
Schatz, bring bitte das Baby in den Müll: 12 makabre Teaser zur Grindhouse-Serie "Blood Drive"

Schatz, bring bitte das Baby in den Müll: 12 makabre Teaser zur Grindhouse-Serie "Blood Drive"

"Game Of Thrones": Erste Bilder zur 7. Staffel geben einen Vorgeschmack auf neue und alte Allianzen

"Game Of Thrones": Erste Bilder zur 7. Staffel geben einen Vorgeschmack auf neue und alte Allianzen

Noch mehr "Akte X" nach dem kurzen Revival: 11. Staffel der Mystery-Serie kommt noch 2017

Noch mehr "Akte X" nach dem kurzen Revival: 11. Staffel der Mystery-Serie kommt noch 2017

"Marvel

"Marvel's New Warriors": Diese Superhelden leisten Squirrel Girl im Teenie-Team Gesellschaft

Cannes 2017: Alle Wettbewerbsfilme und Highlights

Cannes 2017: Alle Wettbewerbsfilme und Highlights

"A Star Is Born": Bradley Cooper und Lady Gaga musizieren auf erstem Szenenbild

"A Star Is Born": Bradley Cooper und Lady Gaga musizieren auf erstem Szenenbild

Alle Bildergalerien

Auf Facebook wurde für eines von sechs Covern abgestimmt, das auf dem Mediabook von "German Angst" zu sehen sein wird. Wie sich Frau und Tentakel im Regal machen, findet ihr zum DVD/Blu-ray-Start am 15. Mai 2015 heraus.

Bei FILMSTARTS kommt die Horror-Anthologie "German Angst" sehr gut an. Wir vergaben 4 Sterne und freuen uns auf den Kinostart am 7. Mai 2015. Schon kurz darauf, am 15. Mai, erscheint "German Angst" auf DVD und Blu-ray.

Facebook-User verteilten für die zur Abstimmung gestellten, potenziellen "German Angst"-Cover diverse Likes, der Film aber bekommt garantiert nicht von jedem Zuschauer einen Daumen hoch – dafür ist der "radikal-brutale Angriff auf die deutsche Volksseele" (FILMSTARTS-Kritik) zu blutig und unbequem. Die Horror-Anthologie enthält drei mittellange Filme, die alle in Berlin spielen. Regie führten Jörg Buttgereit ("Nekromantik"), Andreas Marschall ("Tears of Kali") und Michal Kosakowski ("Zero Killed").

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • Jimmy V.

    Finde beide Bilder ehrlich gesagt ziemlich öde und mies.