Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Happy Birthday: Die 25 Tode des Sean Bean
    17.04.2015 um 08:30
    facebook Tweet

    Lebendig begraben, gevierteilt, vom Anker aufgespießt: Kaum ein anderer Schauspieler starb so viele Leinwandtode wie Sean Bean – zu seinem 56. Geburtstag lassen wir noch einmal alle Revue passieren.

    1. +
    Tod 1: „Barockes Blutbad“

    Caravaggio“ (1986)

    Rolle: Ranuccio

    Todesursache: Ihm wird die Kehle durchgeschnitten.
    Mehr anzeigen
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • DerPjoern
      Die Fakten sind mir bekannt. Hab den Film schon x-mal gesehen. In dem Punkt bin ich aber unbelehrbar. Er ist durch den Sturz ums Leben gekommen. Das deckt auch die Sicht von Wikipedia.
    • DerPjoern
      Schon eine tollkühne These, dass er in Goldeneye von der Antenne getötet wurde, wenn er vorher aus hunderten Metern Höhe auf einen Steinboden geknallt ist.
    • Schnafffan
      Ich hab mich noch immer nicht von Tod 3 erholt xDDDDD
    • sky_erosion
      Definitiv, im Kino und manchmal später noch beim Schauen auf DVD hatte ich Tränen in den Augen. Schon krass, seine Figur (und auch sein schnell abgehandelter Tod am Anfang des zweiten Bandes) war in der Vorlage nicht halb so spannend, da hatte Peter Jackson anscheinend sehr viel Liebe für Boromir und Sean Bean selbst.
    • Venom
      Sein Tod im HdR wird für mich wohl immer der bewegenste Moment der Film-Triologie bleiben.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top