Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Neon Demon": Amazon sichert sich Rechte an neuem Film von "Drive"-Regisseur Nicolas Winding Refn
    Von Tobias Mayer — 09.11.2015 um 10:56
    facebook Tweet

    Der Filmmarkt ist in Bewegung: Firmen wie Amazon oder Netflix veröffentlichen Filme im Kino und per Stream im Netz – Amazon sicherte sich nun die Rechte an Nicolas Winding Refns blutigem neuen Werk „The Neon Demon“.

    1. +
    Elle Fanning in „The Neon Demon”
    Mehr anzeigen
    Mit dem Kriegsdrama „Beasts Of No Nation“ über afrikanische Kindersoldaten veröffentlichte Netflix kürzlich einen Film zeitgleich im Internet und in (wenigen) US-Kinos. Konkurrent Amazon, der mit Amazon Prime Instant Video einen ähnlichen Streaming-Dienst wie Netflix anbietet, will nachziehen: Unterm Banner der frisch gegründeten Amazon Studios sollen Filme ins Kino kommen und sehr bald danach im Netz abrufbar sein. Im Dezember 2015 fällt mit Spike Lees „Chi-Raq“ in den USA der Startschuss – und gerade sicherte sich Amazon die US-Rechte an „The Neon Demon“.

    Im Sommer 2016 soll Nicolas Winding Refns neues Werk in den US-Kinos laufen und kurz darauf weltweit als Stream verfügbar sein. Der Internetkonzern gab seinen Plan per Pressemitteilung bekannt (via Collider). Einen deutschen Kinostart von „The Neon Demon“ halten wir angesichts des von Amazon eingeschlagenen Vertriebsweges für unwahrscheinlich.

    Für „The Neon Demon“ arbeitet Refn, der auf seinen preisgekrönten 5-Sterne-Film „Drive“ den umstrittenen und schwerer zugänglichen „Only God Forgives“ folgen ließ, wieder mit Komponist Cliff Martinez und Cutter Matthew Newman zusammen. Wie „Drive“ spielt „The Neon Demon“ in Los Angeles. Das neue Bild oben gibt die Richtung vor: Elle Fanning („Maleficent“), als angehendes Model in der Stadt der Engel unterwegs, gerät an weniger engelsgleiche Konkurrentinnen, die sie um Jugend und Schönheit beneiden.

    Zur weitere Besetzung von „The Neon Demon“, der als Horrorfilm beschrieben wird, gehören Keanu Reeves, Christina Hendricks, Jena Malone und die Newcomerinnen Abbey Lee („Mad Max: Fury Road“) und Bella Heathcote („Dark Shadows“).




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top