Mein FILMSTARTS
27 ehrliche Filmplakate: FILMSTARTS-Zitate, die ihr auf Postern garantiert nie zu lesen bekommt
Von Katharina Franke — 20.11.2015 um 15:00
facebook Tweet G+Google

Mit Presselob schmücken Verleiher ihre Filmposter gern. Wir haben uns einen Spaß daraus gemacht und den Spieß umgedreht: So würde es dagegen aussehen, wenn es auch mal unbequeme FILMSTARTS-Meinungen auf Plakate schaffen würden!

+
Mehr anzeigen
1/28
facebook Tweet G+Google
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • WhiteNightFalcon

    Warum Lone Ranger, Showgirls und Rambo 3 immer so mies abschneiden, entzieht sich mir zwar, aber bei den anderen Kandidaten stimme ich zu.
    Wobei ein Machwerk auf jeden Fall noch fehlt: Mit Schirm, Charme und Melone. Einzig die Effekte und Uma Thurman überzeugten da optisch.

  • Edward;

    Da habt ihr aber tief in die Büchse der Pandora gegriffen.

  • Deliah Christine

    Ich fand Showgirls einen sehr mutigen Film, der vielfach leider nicht verstanden wurde.

    Garfield hat mich auch sehr zum Lachen gebracht. Gefiel mir gut.

    Was ich aber schmerzlichst in der Liste vermisse ist Königin der Verdammten, denn den zu sehen war eine geradezu krönungsreife Verschwendung meiner verdammt wertvollen Lebenszeit!

  • WhiteNightFalcon

    Mit Lone Ranger kann man Spass haben, klammert man aus, dass Depp ne Mischung aus Buster Keaton & Jack Sparrow spielt.
    Rambo 3 ist ein gut gemachter Actionfilm. Das er damals zum falschen Zeitpunkt ins Kino kam, war einfach Schicksal.
    Showgirls finde ich als Drama über den Backround des Showbiz gut, aber Elizabeth Berkeley war in jedem Fall der Hingucker. Sie ist mir da in jedem Fall lieber, als Gina Gershon.

  • Fain5

    Diese Poster sind witzlos. Ein Satz der sagt, dass der Film schlecht ist obwohl es alle vorher wussten.

  • Fain5

    Ach ja, hirnlose Leute die nicht mal erklären können warum sie was blöd finden. Ich liebe das Internet.

  • dewHankMoody

    Warum drauf eingehen, Fain5, du weißt es doch besser. (Und Recht hast du. Das Spacial ist auf nahezu allen Ebenen verunglückt.)

  • Fain5

    Hast ja Recht.

  • Deliah Christine

    Wir haben einen Spiegel über der Badewanne. Für so was (und Besseres) brauche ich keinen Film. ;P
    Ich fand den Streifen echt so schlecht, dass ich mir währenddessen die Augäpfel rausreissen wollte. Na ja, immerhin hat der Soundtrack mich auf den Song "Before I'm dead" gebracht. Seither steh ich auf die Kidneythieves. Erinnnert mich an die Zeit als junge Frau als ich mit eine Gothik-Metal-Band rumhing. :) Der Bandleader war mein Freund. :(

    Ja, die Burton-Batsies waren tatsächlich die Besseren. Ich fand die Kilmer- und Clooney-Fassung zwar sehr viel schwächer, aber nicht zum Verteufeln.Allerdings gibt es keinen Platz für sie in unserer recht umfangreichen Filmsammlung. Alle x Jahre Free-TV reicht mehr alsnur aus.
    Mit MoS kann ich wenig anfangen. Superman liegt mir als Figur schon nicht und die Regie war mir zu langatmig ausgeprägt.

    Paul Verhoeven zieht seine Darsteller traditionell gerne aus. Da ist Showgirls verglichen mit Flesh + Blood noch recht harmlos.
    Der Film ist in meinen Augen eine sozialkritische Anklage an die Ausbeutung der Frau. So wie den Tänzerinnen geht es Frauen (nicht allen natürlich) wo ihre Existenzgrundlage von männlichem Wohlwollen abhängt.
    Als Frau musst Du immer sehr viel höher qualifiziert und stärker als alle anderen sein, um nicht auf Aussehen und sexuelle Verfügbarkeit reduziert zu werden. Das ist eine Aussage des Films. Eine andere ist, dass kein noch so hoher Traum es wert sein kann sich an ihn zu verkaufen.
    Es geht zwar auch besser, aber Verhoeven und Berkley haben ihre Sache mMn schon ganz gut gemacht. Auch Gershon stellte ihre Figur in meinen Augen sehr gut dar. Sie transportiert sehr verständlich wozu Frauen unter Druck und Dominanz männlicher Entscheidungsträger für das eigene Bestehen fähig sind, obwohl sie sich damit im Grunde nur gegen sich selbst wenden.

  • Deliah Christine

    Tommy Lee Jones hatte mir eigentlich gerade als Two-Face gefallen. Ich sehe ihn aber auch generell sehr gerne. Der Typ hat was Kerniges an sich wodurch er mir so ziemlich immer gefällt.

    Das Schlimmste an Queen war für mich die deutsche Synchro. Im Original geht der Streifen als C-Movie noch halbwegs durch. So ganz genau erinnere ich mich aber auch nicht mehr an die einzelnen Figuren. Da ist kein bleibender Eindruck bei mit hängen geblieben.

    Dass es in Showgirls um die Opferrolle der Frau und ihre Einfügung in das System bzw. den Widerstand dagegen geht wird an sich schon recht früh im Film geklärt.
    Es ist die Szene in der Normi in dem billigen Strip-Schuppen anheuert und der Boss ihr sagt, wenn sie länger als eine Woche bleiben will muss sie ihm einen blasen, worauf eine andere Stripperin ihren schockierten Blick mit "Das mussten wir alle machen" (sinngemäss) beantwortet.
    Normi ist sehr stark und kann sich aus ihrer Opferrolle befreien. Das macht sie zur Heldin. Den anderen Frauen im Film gelingt das aber nicht.

  • Deliah Christine

    Ja, die Robot-Chicken... :DDD
    Die habe ich auch zu Hause. Genial!
    WNF und ich haben die Storyline um Imperator Jar Jar Sith schon mal hier ausgebaut. War witzig.
    Die Figur an sich könnte ich vielleicht noch ertragen, wenn der Slapstick entweder gedrosselter umgesetz worden wäre, oder Jar Jar am Hinterkopf getroffen und für alle Zeiten niedergestreckt hätte. ;D
    Womit ich gar nicht harmoniere ist die Sprache, und ganz allgemein die volle Dröhnung CGI im Film. Ausserdem gefiel mir Anakin nicht. Von der Darstellung und vom Drehbuch und irgendwie war mir das Ganze zu aufgepumpt, z. B. auch beim Pod-Rennen. Die OT war da angenehm minimalistisch. Ep.1 ein krasser Kontrast, der mir einfach nicht gefallen will.
    Bei Klonkrieger in einigen Punkten das Gleiche. Da wurde Jar Jar zwar reduziert, aber dafür der Slapstick bei 3PO verstärkt. Wozu? Die OT hatte auch viel Humor, aber feinsinniger und nicht so mit der Brechstange.

    Stimmt, über den Est unterhielten wir uns schon.

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Empfohlene Bildergalerien
55 Sequels, von denen so gut wie niemand mitbekommen hat, dass es sie überhaupt gibt
NEWS - Reportagen
Freitag, 20. Oktober 2017
55 Sequels, von denen so gut wie niemand mitbekommen hat, dass es sie überhaupt gibt
Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2002? Diese 50 Filme werden 15 Jahre alt!
NEWS - Im Kino
Freitag, 13. Oktober 2017
Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2002? Diese 50 Filme werden 15 Jahre alt!
"Star Wars 8" neu auf Platz 5: Die 20 meistgeschauten Trailer innerhalb der ersten 24 Stunden
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 13. Oktober 2017
"Star Wars 8" neu auf Platz 5: Die 20 meistgeschauten Trailer innerhalb der ersten 24 Stunden
"Strangers: Prey At Night": Erstes Bild zu "The Strangers 2" enthüllt Rückkehr von Dollface
NEWS - Fotos
Donnerstag, 12. Oktober 2017
"Strangers: Prey At Night": Erstes Bild zu "The Strangers 2" enthüllt Rückkehr von Dollface
Alle Bildergalerien
Back to Top