Mein FILMSTARTS
Golden Globes 2016: Alle Nominierungen auf einen Blick!
Von David Herger, Christoph Petersen und Julius Vietzen — 10.12.2015 um 15:00
facebook Tweet

Heute wurden in Los Angeles die Nominierungen für die 73. Golden Globe Awards verkündet, die am 10. Januar im Ballsaal des Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills vergeben werden.

Bester Film (Drama)
1. Bester Film (Drama) +
Mehr anzeigen
facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • niman7
    Dating Queen? Spy? McCarthy? Ist das ein Scherz? :D
  • niman7
    Wie können eigentlich Blanchett und Mara beide als Hauptdarstellerin für den selben Film nominiert werden? Wieso ist Jennifer Jason Leigh als NebendarstelleRIN wenn sie doch die einzige Frau im Cast ist?
  • ShAd_1337
    warum sollte ein Film nicht für zwei Darstellerpreise in einer Kategorie nominiert werden dürfen? Ist doch nicht das erste Mal. Und warum sollte Leigh als Hauptdarstellerin nominiert werden nur weil sie die einzige Frau ist? was wäre das denn für eine sinnfreie Logik. Sie wird nicht genug Screentime für die Hauptkategorie haben
  • niman7
    Es gibt in dem Film keine andere Darstellerin mit der sie konkurieren kann. Also müsste sie doch logischerweise als Hauptdarstellerin eingestuft werden, oder etwa nicht? Zu Carol: Da wird es doch, wie in jedem anderen Film auch, eine Hauptfigur und eben eine Nebenfigur geben. Es können ja nicht beide die Hauptfigur sein?
  • niman7
    Mag ja sein und toll, dass sie dir so gut gefallen haben, aber beste Komödie des Jahres?
  • ShAd_1337
    nein das macht keinen Sinn. Der Film geht knappe 3 Stunden. Wenn Leigh jetzt nur 10 Minuten Screentime hat, kann sie doch nicht als Hauptdarstellerin gewertet werden nur weil sie die einzige Frau im Cast ist. Der Film hat einfach keine Carol: seit wann muss ein Film nur eine Hauptfigur haben? es gab schon viele Oscar Filme in denen sowohl ein Mann als auch eine Frau in der Hauptkategorie nominiert wurden. Carol wird eben eindeutig von zwei Frauen getragen, also spricht nichts gegen zwei Nominierungen.
  • HarveyWhite
    Ich sehe es wie ShAd_1338. ''The Hateful Eight'' ist nun mal ein Film, bei dem kein Schauspieler ein wirkliches, typisches Gewicht bekommt, bei dem man erkennen könne, dass er Hauptdarsteller ist. Dann ist es auch egal ob Jennifer Jason Leigh die einzige Frau ist. Sie hat anscheinend weder genügend Screentime, noch ist sie extrem präsent. (Wie z.B. bei Anthony Hopkins bei Schweigen der Lämmer der Fall).Ist aber dennoch oft etwas schwierig mit Golden Globe & Oscar Nominierungen.
  • HarveyWhite
    Sylvester Stallone also für Spotlight, so so. Das muss ihm mal jemand nachmachen! :PAber schade, dass Michael Keaton gar nicht nominiert wurde - ihr habt mir Hoffnung gemacht!
  • niman7
    Ich habe den Film natürlich nicht gesehen. Aber wenn ich den Trailer so betrachte, dann dreht sich die Handlung um sie? Ein Kopfgeldjäger hat sie geschnappt, will sie abgeben und das Geld kassieren, die anderen Männer in der Hütte wittern schnelles Geld und wollen selbst ihren Kopf abgeben. Diese kann sich aber (Szene mit blutverschmierten Mund) wehren...
  • Deathworld
    Immer wieder lustig diese ganzen Nominierungen.
  • ShAd_1337
    ja das mit der Screentime ist natürlich nur Spekulation. Können wir erst genau sagen wenn wir den Film gesehen haben. Aber das ganze ist bei Tarantinos Filmen ja eh nie ganz so einfach. Waltz als Nebendarstellar bei Django einzustufen kann ich zum Beispiel immer noch nicht nachvollziehen^^
  • HarveyWhite
    Ich meine sogar,dass Leigh zusammen mit S.L. Jackson die meiste Screentime hat. Aber dennoch heißt der Film ''The Hateful Eight'' und es geht eben hauptsächlich auch um die 8 verschiedenen Persönlichkeiten. Und wie man Tarantino kennt, wird da kein Charakter zu kurz kommen. Ist dann einfach keine typische Hauptdarstellerin, denke ich.
  • niman7
    Mit Waltz war das ja auch eine Diskussion :D Wobei es mich ja klar ist, dass er ein Nebendarsteller ist. Schließlich dreht sich doch die Handlung um namensgebende Figur.
  • niman7
    Für mich ergibt das kein Sinn, aber ist ja auch nicht so wichtig :D Schließlich heißt es ja "Die Oscarpreisträgerin" und nicht "Die Nebendarstellerin-Oscarpreisträgerin" :D
  • ShAd_1337
    Das kann nur Di Caprios Award Season werden. In Spotlight ist es das Ensenble das herausragt und keine einzielne Person, Eddie Redmayne wird nicht das zweite jahr in Folge abräumen. kann ich mir einfach nicht vorstellen. Dafür scheint der Film nicht brilliant genug zu sein. Fassbender wird vielleicht eine kleine Gefahr aber schlussendlich sehe ich Leo am Ende den Oscar in den Händen halten. Die Chancen waren nie besser.
  • Deathworld
    Mad Max wird einen Scheiß bekommen, da die richtig guten Filme meistens ignoriert werden. Wahrscheinlich wird die Nominierung die einzige Verbeugung bleiben.
  • HarveyWhite
    Stimmt! Man muss einfach sagen, dass die Konkurrenz diesmal einfach nicht so groß ist wie in den anderen Jahren. Trotzdem bin ich mir unsicher, einfach weil es DiCaprio ist. :P
  • sky_erosion
    Es kommt vor, dass es in Ensemble-Casts keine Hauptdarsteller gibt. In Spotlight ist es genauso, da ist auch keiner Hauptdarsteller.
  • sky_erosion
    So viele Kategorien, wo ich eine klare Meinung habe, aber zwei, die vollgepfropft sind mit Meisterleistungen, dass ein persönlicher Favorit schwer wird. Nebendarsteller sollten sich Elba, Dano und Shannon teilen. Aber Shannon würde ich es am meisten wünschen. Bei Hauptdarsteller in einer Drama-Serie würde ich es den vieren geben, die den Preis wohl nicht bekommen werden, da Jon Hamm wohl leider den abstauben wird, ansonsten wäre mein Wunsch Rami Malek. Ein Unding jedoch ist, dass Show Me A Hero nicht für beste Mini-Serie nominiert ist. Ich hoffe, dass Fargo das dann macht, beide gehören zu dem Besten, was dieses Jahr zu bieten hat. Zumindest wurde Oscar Isaac nominiert, der muss den auch bekommen.
  • ozzy d.
    sehr gut das mad max als bester film und george miller für beste regie nominiert sind..
  • Deathworld
    Tja, Meinungen sind eben wie............
  • HarveyWhite
    Weil der stärkste Konkurrent letztes Jahr gewonnen hat, ist die Konkurrenz diesmal also nicht so groß. :DAber war eh nur 'ne Spekulation, muss einige Filme eh erstmal sehen.^^
  • Borsti
    Man muss aber auch sagen, dass das ein ganz schwaches Jahr für Komödien war und es auch noch kein großes Musical zur Awardseason gibt. Mir würde spontan eigentlich nur noch Youth einfallen, mit welchem ich hier ganz fest gerechnet habe.
  • pil
    Wo hast du denn Show Me a Hero gesehen? Ich hab sie bis heute leider nicht auf deutsch gefunden! Oder kommt das erst noch? Die zweite Staffel von Fargo ist der Kracher!
  • emmerich6
    Sehr spannende Nominierungen. Mad Max überrascht mich in der Awardseason wirklich. Ich werde ihn mir vielleicht doch mal ansehen müssen. Hoffe sehr, dass DI Caprio dieses Jahr bei den Oscars endlich an der Reihe ist. Momentan siehts gut aus. Aber die Awardseason ist lang. Da kann noch einiges passieren. Bei den TV-Kategorien bin ich etwas enttäuscht, dass Peter Dinklage zum zweiten Mal in Folge übersehen wurde.
  • sky_erosion
    Ich habe The Revenant nicht gesehen, aber Konkurrenz ist mit Fassbender richtig stark. Und der hat auch noch keinen Globe/Oscar. Aber ich bin immer noch guter Dinge, dass Leo das meistert mit den Preisen, ansonsten vielleicht wieder nur nen Globe und kein Oscar.
  • sky_erosion
    Dafür hat er einen sogar gewonnen in 2012, das ist doch schonmal was. Seine Rolle ist toll, keine Frage, und wenn er es für eine Staffel verdient hätte, dann definitiv die vierte. Aber ein Preis für diese Leistung reicht, es ist keine, die Jahr für Jahr aufs neue nominiert werden muss, finde ich. Besonders nicht für Staffel 5.
  • sky_erosion
    Bester Film definitiv, der wird in vielen Listen unter den ersten zehn stehen, wenn auch nicht immer auf den ersten Plätzen. Aber das reicht für eine Nominierung. Bei George Miller muss man die Daumen drücken, könnte aber klappen. Unwahrscheinlicher wird es mit Theron, was schade ist. Den Technikkram wird der teilweise ohne nennenswerte Konkurrenz abräumen, ich sehe ihn auf jeden Fall Ton, Schnitt und Tonschnitt bekommen, außerdem Chancen mit Abzügen für Make-Up/Hairstyling, Kostüme, Produktionsdesign (heißt die Kategorie so auf Deutsch?) und zumindest Nominierungen für visuelle Effekte und Kamera.
  • sky_erosion
    ich habe es auf Englisch gesehen, was ich mit allen amerikanischen und britischen Serien tue. Die wurden fast zeitgleich mit der HBO-Erstausstrahlung bei Sky angeboten.Mit der zweiten Staffel von Fargo stimme ich dir zu.
  • sky_erosion
    Zu meinem Post noch ein Nachtrag: Eine Schande ist auch, dass die zweite Staffel von Leftovers nicht einmal nominiert wurde. Serie (Drama), Hauptdarsteller (Justin Theroux, am besten statt Jon Hamm), zweimal Nebendarsteller (Christopher Eccleston und Kevin Carroll) und eigentlich dreimal Nebendarstellerin (Carrie Coon, Ann Dowd und Regina King, letztere wurde aber zumindest nominiert für American Crime, was wir noch nicht sehen konnten). Das war mit Abstand die krasseste Verbesserung einer zweiten Staffel zur ersten (die schon selbst sehr gut war), die ich je gesehen habe.
  • WhiteNightFalcon
    Auch als Bond-Fan musste ich grade mal lachen! Spectre für den besten Song??? Never!!! Im Prinzip kann das nur See you again von Fast 7 gewinnen. Für mich der emotionalste Filmsong dieses Jahr, auch vom Text her.
  • Stefan L.
    Freue mich sehr für George Miller und "Mad Max: Fury Road". Bin auch überzeugt davon, dass der Film den einen oder anderen Oscar (Schnitt/Ton/Tonschnitt) im nächsten Jahr abräumt. Absoluter Hammer ist die Nominierung für Alicia Vikander für "Ex Machina" Krasse Performance in einem irre guten Film.
  • M E.
    Freue mich wirklich sehr für Mad Max! :) der BISHER beste film des jahres! Was aber auch wirklich sehr überraschend kam, ist die Nominierung für Ennio Morricone. Was etwas schade ist, dass EX MACINA etwas zukurz gekommen ist, außer die nominierung für Vikander :) Bin wirklich sehr zufrieden mit den Globes-Nominierungen :) Für mich bedeuten die Globes eh etwas mehr, als die Oscars... Vielleicht sollte man mal die jury bei den oscars mal austauschen:) Bei den Golden globes sind immer die richtigen nominiert und es gewinnen (meistens) immer die Richtigen! Was man bei den oscars wohl kaum behaupten kann.... *hust*
  • HarveyWhite
    Keine Konkurrenz ist ja auch unmöglich und Fassbender hat wirklich stark gespielt. Aber in den anderen Jahren als DiCaprio nominiert war, hat er, meiner Meinung nach, zurecht verloren.
  • Max H.
    Die breite Substanz an überragender Qualität ist dieses Jahr eher nicht da. Ich will "Spy" und "Dating Queen" nichts, die Amerikaner feiern ihre Komiker sowieso ab wie nichts. Aber sowas ist Geschmackssache. Auch die Nominierung für den extrem geilen (muss ich so ausdrücken ;)) "Mad Max" ist ungewöhnlich. Und das "Der Marsianer" dieses Jahr mit die besten Chancen hat, sagt mir viel. Recht dünne das Jahr. Bis auf "Spotlight" und "Carol" ist auch jeder Film für spezielle Kategorien nominiert und hat nicht dieses Gesamt-Award-Paket aus Drehbuch, Regie und Film. Wird's wohl einer der zwei auch dieses Jahr bei den Oscars richten.
  • Alex Ru
    Als Song an sich, war ich von Writings on the wall auch nicht überzeugt, aber im Film als typisches Bond-Intro hat er wirklich besser harmoniert.Aber auch wie du schon erwähnt hast - nichts geht dieses Jahr über See you again. Auch für mich ein sehr sehr emotionales Ende einse großen Franchise.
  • Mr.Anderson.
    Für die Filme wie Mad Max und Der Marsianer ist es aber auch gut, Mad Max hat meiner Meinung nach die Nominierung sowieso verdient
  • Cinergie
    Ich finde den Song an und für sich gar nicht schlecht, die Melodie passt sehr gut zu einem Bond-Song, wie Alex Ru schon schreibt. Was mich stört ist Smith Stimme und sein Genuschel. Von einem anderen Sänger gesungen wäre das ein Hammer-Song!
  • WhiteNightFalcon
    Ging mir auch so. Als Intro kombiniert mit dem Titeldesign funktioniert er, aber ohne das ist der Song zu brav.
  • WhiteNightFalcon
    Kann ich dir nur zum x-ten Mal zustimmen. Ist hier ähnlich wie 2008. Song mit tollem Klangkörper, aber unpassendem Vocalisten.
  • emmerich6
    Doch gerade seine Performance ist immer mit die stärkste. Da gehört ne Nominierung einfach dazu. Ich gebe dir recht. Staffel 4 war sicherlich die stärkste von ihm. Doch gerade auch was er in Staffel 5 rausholt ist Wahnsinn.
  • sky_erosion
    Kommt halt drauf an, wo man ihn hinpacken will. Bei der Konkurrenz in Hauptdarsteller (er wird glaube als erster bzw. den ersten im Opener genannt) hat er da dieses Jahr nichts verloren, da er gegen Malek, Moura, Schreiber und Odenkirk nicht im geringsten anstinken kann. Vielleicht gegen Jon Hamm, aber da wären dann immer noch bessere Leistungen von anderen, die übergangen worden sind wie z.B. Justin Theroux, Mads Mikkelsen und Clive Owen. Dinklages Performance ist in GoT die stärkste, keine Frage, und für Staffel 4 hätte es eine Nominierung geben müssen. In Staffel 5 holt er einiges raus, aber bei der Konkurrenz reicht das nicht. Nicht seine Schuld, ist halt ein Ensemble-Cast und Macher, die mehr und mehr Probleme bekommen, alle verschiedenen Orte des Geschehens abzudecken.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Empfohlene Bildergalerien
Die 100 besten Filme – mal ohne Hollywood
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 9. November 2018
Die 100 besten Filme – mal ohne Hollywood
Neues Poster zu "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" begeistert die Fans
NEWS - Fotos
Dienstag, 30. Oktober 2018
Neues Poster zu "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" begeistert die Fans
"Harry Potter": Endlich bekommen wir Poltergeist Peeves zu sehen!
NEWS - Reportagen
Montag, 22. Oktober 2018
"Harry Potter": Endlich bekommen wir Poltergeist Peeves zu sehen!
Neue Bilder zu "Phantastische Tierwesen 2": Nicolas Flamel und der Stein der Weisen
NEWS - Fotos
Dienstag, 16. Oktober 2018
Neue Bilder zu "Phantastische Tierwesen 2": Nicolas Flamel und der Stein der Weisen
Alle Bildergalerien
Back to Top