Mein FILMSTARTS
Knapp an den 100 % vorbei: 40 Filmklassiker, zu denen es genau EINE EINZIGE negative Kritik gibt
Von Christoph Petersen per Rotten Tomatoes — 08.03.2016 um 14:40
facebook Tweet

Natürlich gibt es zu allem zwei Meinungen, aber bei manchen Klassikern müssten sich doch alle Kritiker einig sein, oder? Pustekuchen: Auf RottenTomatoes.com gibt es bei vielen Klassikern einen Spielverderber, der die 100-Prozent-Wertung verhindert!

1. +
Hier gibt’s alle Infos zu: „Der Pate“!
Mehr anzeigen
facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Knarfe1000
    Eine Dummbratze ist halt immer dabei...
  • John K.
    Halt viele Amikritiken , Zufall?
  • WhiteNightFalcon
    Absolut. Braucht man nur mal diverse User-Kritiken bei Amazon zu lesen, wo ich manchmal denke: Herr lass Hirn vom Himmel regnen.
  • Deliah Christine
    Vermutlich wäre F4 drin. 100% negativ ist auch 100%.
  • Fain5
    Um ehrlich zu sein feiere ich auch nicht jeden Klassiker ab, nur weil es ein Klassiker ist. Aber es ist ein Unterschied zu sagen "für mich ist er bei weitem nicht so gut wie alle anderen ihn finden" oder "er ist totaler Müll weil er mir nicht gefallen hat obwohl andere ihn in den Himmel loben". So hab ich mir von Taxi Driver oder auch Blade Runner viel mehr versprochen.
  • Fain5
    Aha. Der der nicht mit der Masse schwimmt und eine eigene Meinung vertritt ist eine Dummbratze. Gut zu wissen.
  • Fain5
    Und das erkennst du jetzt genau woran?
  • Bruno D.
    Manchmal schon, wenn er eben lediglich um Aufmerksamkeit heischt, ohne argumentativ seine Meinung zu belegen.
  • Fain5
    Ja aber da ist ja schon wieder mehr Differenzierung drin.
  • Cinergie
    Ich finde es gibt auch einen grossen Unterschied zwischen "Mir gefällt der Film nicht" und "Der Film ist sowas von Scheisse"! Nur weil man auch mit einem Klassiker nichts anfangen kann heisst das nämlich noch lange nicht, dass er nicht gut ist - vielleicht ist nämlich die eigene Ansicht über den Film für die Tonne!
  • sky_erosion
    Bist du doch auch mit deinem Kommentar, sowie Filmstarts mit dem Beitrag und ich mit meiner Antwort. Gene Siskel ist einer der besten Kritiker aller Zeiten und darf eine Meinung haben (die er auch begründet, steht halt nur nicht hier im Special) genau wie du und ich, ohne gleich beleidigt zu werden.
  • sky_erosion
    Also vergleichst du Gene Siskel mit eine Amazon-Kritiker? Aha.
  • sky_erosion
    Und das legst du woran fest? An einem Filmstarts-Special, dass nicht die komplette Kritik zeigt?
  • sky_erosion
    Es ist ein Graus, wie hier in den Kommentaren auf Filmkritikern rumgetreten wird basierend auf einem Filmstarts-Special, dass nicht die kompletten Kritiken zeigt. Roger Ebert und Gene Siskel zum Beispiel gehören zu den renommiertesten Kritikern und haben ihre Meinung immer begründet. Lest mal lieber die Kritiken wirklich durch, als Zusammenfassungen eines Dritten (rottentomatoes), bevor ihr gleich alle verurteilt.
  • John K.
    Nebem dem Avatar:Kenne jetzt nicht alle davon aber einige bekannte Branchenblätter sind schon vertreten: Variety , New York TImes , Chicago-Sun Times , Slang Magazine , Chicago-Reader e.t.c
  • Fain5
    Ach krass ich hab gedacht das waren jetzt irgendwelche Amateure.
  • WhiteNightFalcon
    Im Prinzip müsste es IMMER heissen: Mir gefällt der Film nicht und NIEMALS Der Film ist Scheiße. Denn Gefallen/Nicht gefallen ist ja ein subjektiver, persönlicher Eindruck und kein: Ich spreche für die breite Masse. ;-)
  • WhiteNightFalcon
    Ist er noch dein Kumpel bei diesen Fehlurteilen? ;-)Obwohl ich zugeben muss, als ich Titanic das erste Mal gesehen habe, lautete mein Urteil auch: Schneidet die ersten 90 Minuten weg, dann wird ein guter Film draus. :-)
  • John K.
    Sorry aber es interessiert mich herzlichst wenig welche Reputation die Kritiker genießen. Man kann auch Kritk an Klassikern üben keine Frage , aber es ist wohl kein Zufall das deine beiden genannten Kritiker öfter in der Liste vertreten sind. Schreit für mich förmlich nach,, Hey look at me i am a special Snowflake...."
  • sky_erosion
    Sowohl Siskel als auch Ebert haben jeweils die Filme bei Veröffentlichung rezensiert. Kein Film ist beim Startdatum ein Klassiker, also haben beide nie eine Kritik an diesen Filmen geschrieben, als sie schon den Status eines Klassikers hatten, um überhaupt als Schneeflocken-Kritiker zu gelten.Wie ich schon vorher meinte, und das gilt anscheinend auch für dich: sich ein wenig zu informieren als nur ein Special ohne Relation zu durchklicken, hat Vorteile!
  • Bruno D.
    An einem Kritiker, der lediglich schlecht bewertet, ohne zu erklären warum bzw. sogar ohne irgendetwas zu argumentieren, einfach nur um aus der Masse herauszustechen. Ich hab ja auch nicht gesagt "immer", sondern "manchmal".
  • sky_erosion
    Mich interessiert wie gesagt, woran du das festlegst? Wo liest du solche Kritiken? Kannst du ein Beispiel geben? Jede Kritik ist subjektiv, man schreibt seine Meinung und warum man dieser Meinung ist. Das ist dann argumentieren. Ich würde gerne mal eine Kritik lesen, wo das nicht der Fall ist. Hier in Kommentaren passiert das alle Nase lang, aber in Filmkritiken? Würde mich über den ein oder anderen Link freuen.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Empfohlene Bildergalerien
Die 100 besten Filme – mal ohne Hollywood
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 9. November 2018
Die 100 besten Filme – mal ohne Hollywood
Neues Poster zu "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" begeistert die Fans
NEWS - Fotos
Dienstag, 30. Oktober 2018
Neues Poster zu "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" begeistert die Fans
"Harry Potter": Endlich bekommen wir Poltergeist Peeves zu sehen!
NEWS - Reportagen
Montag, 22. Oktober 2018
"Harry Potter": Endlich bekommen wir Poltergeist Peeves zu sehen!
Neue Bilder zu "Phantastische Tierwesen 2": Nicolas Flamel und der Stein der Weisen
NEWS - Fotos
Dienstag, 16. Oktober 2018
Neue Bilder zu "Phantastische Tierwesen 2": Nicolas Flamel und der Stein der Weisen
Alle Bildergalerien
Back to Top