Mein FILMSTARTS
Frauen ohne Kopf: Eine Feministin denunziert auf ihrem Blog Poster, die Frauen zu Objekten reduzieren [Galerie]
Von Christoph Petersen per The Headless Women Of Hollywood — 25.05.2016 um 15:20
facebook Tweet G+Google

Die feministische Komikerin und Aktivistin Marcia Belsky kritisiert auf ihrem tumblr-Blog „The Headless Woman Of Hollywood“ Poster, die Teile von Frauenkörpern hervorheben, aber den Kopf aussparen. So würden Frauen konsequent entmenschlicht.

1. +
facebook Tweet G+Google
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • FAm Dusk Till Dawn
    UND NICHT EINE SCHWARZE FRAU DABEI!!!! Ich glaub mein Schwein pfeift!!!Was soll der Blödsinn? Ich kann mir doch aus allen Filmpostern nicht ca. 40 raussuchen, die das wiederspiegeln was mich ankotzt und rufen: "Schaut, ich habs euch doch gesagt!"
  • Jimmy V.
    Das Ziel der Poster ist ja dieses Entmenschlichen. Bei manchen wirkt's dumm und dämlich und sexistisch, bei anderen - wie z.B. "Youth" - hat es eine Funktion fürs Erzählerische. Prinzipiell hat die Kritikerin nicht Unrecht. Und wie immer gilt: Kann nicht schaden darauf aufmerksam gemacht zu haben. Das ist auch das einzige, was sie wirklich erreichen kann: dass in den Kommentarspalten nicht sofort alle getroffen krähen, sondern das mal, wenigstens für ein paar Augenblicke, bedenken.
  • Cinergie
    Das Krähen ist immer das erste was Menschen tun - das Nachdenken folgt meistens nachdem die ersten aggressiven Worte geflossen sind.Grundsätzlich finde ich auch, dass man darauf aufmerksam machen sollte aber in den letzten 40 Jahren ist viel gelaufen. Die sexistischen "Ali G"-Plakate sind zwar nicht alle verschwunden aber die Rolle der Frau ist heute viel emanzipierter. Heisst nicht, dass wir schon am Ziel angekommen sind, wenn man ja schon nur hier die teilweise sehr frauenfeindlichen, sexistischen Kommentare liest weiss man, dass es noch ein langer Weg ist.Kommt ja auch immer darauf an, wie man so ein Thema rüberbringt, ich finde sie hat das mit den Plakaten auf eine amüsante Weise gemacht auch wenn ich jetzt nicht alle Plakate in diese "Entmenschlichungs"-Kategorie packen würde (z.B. Minions).Nachtrag: Grundsätzlich sehe ich auch lieber Frauenbeine und -körper, grundsätzlich ist dagegen ja nichts einzuwänden, Sexualität und Sexyness ist nichts Schlechtes. Es wäre einfach wünschenswert, dass auch der Mann vermehrt in solchen Posen abgebildet wird, damit eben auch die Frauen etwas davon haben, das wäre wohl der fairste Weg!
  • Cinergie
    Es geht wohl auch mehr um das Ungleichgewicht. Finde mal nur 10 Poster von Männern in solchen Positionen. Ich sehe auch lieber hübsche Frauenkörperteile (mal abgesehen davon, dass es sehr schade ist, dass da die allenfalls hübschen Gesichter fehlen ;-)) aber ich denke es sollte ausgleichender sein. Ein attraktiver Männerkörper sollte sich ja nicht schämen, kopfabgeschnitten auf einem Plakat zu thronen ;-).
  • Cinergie
    Du hast nicht unrecht aber wie ich bereits weiter unten geschrieben habe, der Aufschrei von Frauenrechtlerinnen wäre nicht dermassen laut, wenn z.B. auch Männer in gleichen Positionen abgebildet würden, es ist aber so, dass meistens nur Frauen in solchen Posen zu finden sind.Wenn ich mir nämlich die Kommentare von einigen Männern zu diesem Thema antun muss, so würde ihnen die kopflosigkeit Ihrer Worte auch bildlich auf einem Plakat ganz gut stehen ;-).
  • Cinergie
    Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass diese Plakate sehr einseitig anzutreffen sind. Ich habe nichts gegen solche Plakate, wenn sie denn geschlechtsübergreifend etwas ausgeglichener vorzufinden wären. So ist aber die Aussage schon sehr zweifelhaft, dass die Frau auf ihre sexuellen Reize reduziert wird.
  • Cinergie
    Ein Denken aus mittelalterlichen Zeiten, mir graust davon!
  • FAm Dusk Till Dawn
    Dafür findet man uns Männer häufig mit ner Knarre in der Hand auf Filmpostern. Jetzt könnte ich ja 40 solche Poster rauskramen und behaupten, die Filmwelt stellt uns Bartträger als gewaltbereite, schießwütige Hunde dar :-PAber hab verstanden was du meinst ;)
  • Cinergie
    Die Erweiterung des Blickwinkels wäre wahrlich von Nöten, leider wird er nicht fähig sein. Wer solchen Unfug verzapft und Ästhetik mit Evolutionspsychologie zu erklären versucht hat bereits verloren. Wie Du schreibst, dann müssten ja alle Frauen lesbisch sein, wenn wir Männer so unattraktiv sind.Was für ein Schwachsinn! :)
  • Cinergie
    Ist aber ein guter Vergleich, FAm! Ein Chauvinist könnte nun diesen Knarren-Poster-Vergleich nehmen und einen Gegenangriff starten :)Aber es zeigt den wahren Kern der Problematik: Die Gesellschaft. Wir leben seit Jahrhunderten in einem sehr engen gesellschaftlichen Korsett mit klaren Vorstellungen, wie Frauen und Männer sein müssen. Jetzt bricht das alles langsam auf, auf beide Seiten (z.B. dürfen Männer weinen, echt, wirklich :-)) - und vor diesem Aufbrechen fürchten sich viele Männer und Frauen, weil sie möglicherweise die gesellschaftlichen Leitplanken verlieren, wie sie sich zu verhalten haben.Ist ja vergleichbar mit der Religion, auch wenn ich nicht behaupten will, es gäbe keinen Gott (ich weiss es schlichtweg nicht, habe weder Beweis für noch gegen die These) so klammern sich streng religiöse Menschen an dieses Gottesbild mit Strafe und Sühne, Erlösung und Verdammung, welches von der Kirche aufrechterhalten wird, weil sie dadurch einen Halt im Leben finden. Dabei ist es nur ein Werkzeug zur Kontrolle und Macht der Kirche gegenüber "schwachen" Menschen, die Halt im Leben suchen!
  • FAm Dusk Till Dawn
    Ups :D ^^
  • Cinergie
    Da hast Du absolut recht!Ich bin übrigens auch nicht der Meinung, dass solche Plakate verschwinden müssen, es sollt einfacher etwas freier und geschlechtsübergreifender gehandhabt werden. Man muss nicht Moralapostel spielen :)
  • Jimmy V.
    Stimme dir in allem zu, wobei man sagen muss: Männliche Sexyness funktioniert oft anders. Klassisch, mehr Macho.
  • FuxXxal
    "Ich kann absolut nichts anfangen mit dem modernen Feminismus, dafür bin ich zu libertär und auf Gleichberechtigung aus."Gleichberechtigung ist doch genau, dass was auch der moderne Feminismus will
  • Cinergie
    Wie kommst Du darauf, dass ich eine Ideologie habe? Ich bin auf Gleichberechtigung aus und nicht darauf irgendwelche sexy Beine von Frauen zu verhindern...das wäre ideologisch!Aber dass Frauen und Männer heute die gleichen Rechte und Freheiten haben, stimmt nicht. Allerdings betrifft das beide Seiten. Ein paar Beispiele?Lohn: Da sind Frauen, vorallem in der Privatwirtschaft, nach wie vor für die gleiche Arbeit/Ausbildung schlechter entlöhnt.Familie/Scheidung: Da hat die Frau mehrheitlich die besseren Chancen, dass alleinige Sorgerecht für die Kinder zu erhalten.Vereinbarkeit Beruf und Familie: Obwohl heute mit Kinderkrippen vieles besser ist, bei uns in der Schweiz wird vorallem von rechtskonservativen Kräften nach wie vor sehr stark und erfolgreich gegen Krippenplätze lobbyiert, dass es für Frauen nach wie vor schwer ist wieder in den Beruf zurückzufinden und daher finanzielle vom Mann "abhängig" ist.Bildung: Hier in Europa vielleicht weniger aber in vielen Ländern mit einem nach wir vor stark patriarchalischen Gesellschaftsgebilde ist es für Frauen schwer eine gute Ausbildung zu erhalten.Gibt noch einige Punkte, einfach mal den WEF-Gleichstellungsbericht lesen.Wie gesagt, ich will nicht moralisieren und etwas verbieten es soll ausgleichender werden :).
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Empfohlene Bildergalerien
Neue Bilder zu "Phantastische Tierwesen 2": Nicolas Flamel und der Stein der Weisen
NEWS - Fotos
Dienstag, 16. Oktober 2018
Neue Bilder zu "Phantastische Tierwesen 2": Nicolas Flamel und der Stein der Weisen
"Phantastische Tierwesen 2": In den neuen Bildern ist eine geheime Liebeserklärung versteckt!
NEWS - In Produktion
Freitag, 12. Oktober 2018
"Phantastische Tierwesen 2": In den neuen Bildern ist eine geheime Liebeserklärung versteckt!
"Harry Potter": So sehen die Weasley-Zwillinge heute aus
NEWS - Stars
Mittwoch, 10. Oktober 2018
"Harry Potter": So sehen die Weasley-Zwillinge heute aus
"Friedhof der Kuscheltiere": Erste Bilder zum neuen Stephen-King-Horror
NEWS - Fotos
Donnerstag, 4. Oktober 2018
"Friedhof der Kuscheltiere": Erste Bilder zum neuen Stephen-King-Horror
Alle Bildergalerien
Back to Top