Mein FILMSTARTS
Die Macht ist mit ihnen: Neue Bilder zu "Star Wars 8: Die letzten Jedi" mit Carrie Fisher und Daisy Ridley
Von Woon-Mo Sung — 09.08.2017 um 19:15
facebook Tweet G+Google

Die Sternensaga geht bald in die achte Runde, aber vorher gibt es noch einige neue Bilder zu „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ zu begutachten. Auf denen sind unter anderem Daisy Ridley und John Boyega in Aktion und auch Carrie Fisher ist mit dabei.

Mark Hamill auf dem Cover von Entertainment Weekly
Mark Hamill auf dem Cover von Entertainment Weekly +
1/13

Bevor „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ das nächste Kapitel der Sternensaga einläuten wird, gibt es bei Entertainment Weekly (via ComingSoon) für alle Fans einige Appetithappen in Form neuer Fotos aus dem Film und vom Set. Dabei dürfen Mark Hamill und Daisy Ridley jeweils auf dem Magazincover potenzielle Leser vom Zeitschriftenregal aus anstarren. John Boyega, Oscar Isaac und Adam Driver sind in ihren Rollen ebenfalls zu sehen und auch einen Blick auf Carrie Fisher kann man erheischen.

„Star Wars 8: Die letzten Jedi“ wird ab dem 14. Dezember 2017 in deutschen Kinos zu sehen sein und dann wird man Zeuge, wie aus Rey (Ridley) durch das Training bei Luke Skywalker (Hamill) eine Jedi-Ritterin wird.

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Jimmy V.

    So viel sieht man ja nicht. Mir gefällt's trotzdem.

  • Darklight ..

    Es ist schon irgendwie ein besonderer Film.
    Es ist im Grunde eine unglaubliche Geschichte: 30 Jahre nach einem der beliebtesten Filme aller Zeiten nehmen die Hauptfiguren ihre Rollen nochmal auf. So einen Effekt gibt es so wahnsinnig selten in der Filmgeschichte:
    Und überdies sehen wir nicht nur Luke Skywalker wieder, sondern Lea zum letzten Mal. Die neuen Star Wars Figuren haben es schon schwer, neben diesen Legenden zu bestehen. Und in erster Linie interessiert mich hier am meisten Luke und hoffentlich ein Auftritt von Yoda. Ansonsten finde ich Finn am besten von den Neuen.
    Aber die Mischung alt/neu war sehr gelungen bisher.
    Und ich freue mich wahnsinnig auf diesen Film. Denn all diese Faktoren zusammen machen ihn zu etwas sehr Besonderem. Egal, ob der Film dann am Ende gelungen oder weniger gelungen ist. Ob es einem dann schmeckt oder nicht - ob man das Rezept dann gut oder schlecht findet - allein die Zutaten für diesen Kuchen sind allererste Sahne.
    Und sicherlich wird Wehmut mitschwingen.
    Aber das gehört eben auch zu wahren Magie von großen Filmen.

    Und diese Bilder gefallen mir sehr.

  • TrueBlue

    Kindliche Vorfreude ist das Schönste überhaupt! Und die sollte man sich auch von nichts auf der Welt nehmen lassen! :)

  • WhiteNightFalcon

    Insgesamt nen schöner Vorgeschmack. Nur Hackfresse Adam Driver bleibt für mich der Schwachpunkt der neuen Filme. Steckt den einfach unter seine Maske und gut is.

  • killerloop

    Hackfresse ist vielleicht etwas harsch, aber ich finde ohne die Maske sieht er irgendwie... naja, weiss nicht, gewöhnungsbedürfitg aus. Vielleicht setzt er sie ja nicht so oft ab. Ausserdem sah Vader ohne Maske seinerzeit auch nicht besser aus am Ende von Jedi. haha.

  • WhiteNightFalcon

    Liegt bei mir einfach daran, dass ich diesen Typen nicht ab kann, bzw die Art, wie Kylo Ren angelegt ist. Seit der wie nen trotziger 5jähriger in Star Wars 7 mit seinem Laserschwert auf die Konsole auf dem Raumschiff eingedroschen hat, statt sich unter Kontrolle zu haben, ist der Charakter bei mir unten durch.

  • Darth Doom

    Wenn du genau hinschaust, siehst du, das sie viele kleine Löcher in ihrem Helm haben.

  • Darth Doom

    Ich kann es kaum abwarten, diese Garde kämpfen zu sehen.

  • WhiteNightFalcon

    Wobei ich Anakins Ausraster, als er los ist, die Sandleute abschlachten, emotional nachvollziehen kann. Hier finde ichs sogar Schade, dass man nicht im Film sieht, wie er das ganze Dorf abschlachtet.
    Wobei Anakin insgesamt in der Tat etwas mehr Struktur als Person nicht geschadet hätte. Hätte ich die Drehbücher geschrieben, hätte ich ihn schon in Episode 2 viel viel hinterhältiger angelegt, wenn er sich so sicher ist, dass er Obi Wan überlegen ist.

  • Sentenza93

    Solange der schauspielern kann, was er definitiv kann, muss der doch kein Schönling sein. Hätte man unter die Maske einen Schönling gesteckt, hätten sich auch wieder dutzende Leute beschwert. Finde eigentlich der liegt gut genau zwischen Schönling und Hackfresse. Und wie gesagt, schauspielern kann er.
    Ich plädiere nur für eine neue Synchronstimme. Julien Haggége ist ja grausam auf den Kerl. Im Original hat Driver eine recht angenehme, tiefere Stimme.

  • Sentenza93

    Naja, Möchte-Gern-Vader. :D Und das nicht mal unabsichtlich. Ist ja so ausgelegt und wird ja auch dezent im Film angedeutet.
    Und ich gebe Dir mal den Tipp, gucke den Film mal im O-Ton.
    Siehe meine Aussage weiter oben. Da wirken einige Szenen gleich anders.

    Und ich halte ihn auch für den besseren Schauspieler als Christensen. Wobei der auch nicht SOOOO schlecht war. Aber es war..Meh. Gut, das Drehbuch war auch nicht gut zu ihm.

  • WhiteNightFalcon

    Das ist ja das Schöne an den Datenträgern von heute, dass man den O-Ton gleich mit drauf hat...

  • Darth Doom

    Das macht seinen Charakter ja aus. Er steht zischen der hellen Seite und der dunklen Seite. Er wird von der Macht zur hellen Seite gezogen, aber er will zur dunklen Seite. Darum nutzt er alles was ihn auch nur ein bisschen Wütend macht und rastet aus, damit er auf der dunklen Seite bleibt.

    Sowas hätten sie in den Prequels versuchen sollen. Anstadt von: "Was habe ich getan!... Egal ich gehe Jünglinge töten."

  • Deliah C. Darhk

    Hätte ich nicht besser sagen können. :)

  • WhiteNightFalcon

    Ich wünschte einfach nur, Kylo hätte mal nen Tick mehr von sich beherrschen. Wenn Vader sauer war, wurde mit der Macht mal kurz jemandem der Hals zugedrückt und fertig. Das wirkte körperlich und geistig auf ne ruhige Art überlegen, ohne auszurasten.

  • Darth Doom

    Also dem Zuschauer wurden viele Charakterentwicklungen von Anakin vorenthalten.

    Ganz ehrlich, ich habe jede Folge von The Clone Wars gesehen und ich mag die Serie wirklich, aber ich sehe in der Serie keine Charakterentwicklung. Jedenfalls keine, welche sein verhalten in Episode 2 oder 3 erklären.

    Du hast creepy vergessen.

    Obi-Wan ist Anakins Lehrer und Anakin sagt, das er nicht nur stärker und klüger, als Obi-Wan ist, sondern das Obi-Wan aufhalten wiil, das er besser wird. Das ist extrem kindisch und arogant.

  • Darth Doom

    Bei Vader war es komplett anders. Kylo braucht möglichst starke wutausbrüche, weil der zog zur hellen Seite ziemlich stark ist. Vader hatte sowas nicht nötig, weil er diesen Zog schon bezwungen hatte. Vader hat auch nur Leute umgebracht, wenn sie fehlschlugen, weil er sonst keinen Respekt von der imperialen Armee bekommen hätte. (Ja, das ist Kanon)

  • Jimmy V.

    Was haben alle gegen die Szene? Heißt doch andauernd ein Sith bzw. Nutzer der dunklen Seite generell zornig und wütend sein sollen. Ich fand das gut, war eine willkommene Abwechslung gegenüber allen anderen Dark Side Usern aus den Filmen, die meistens immer zu abgebrüht waren.

  • Darklight ..

    Schade, daß ich hier keine Bilder posten kann, sonst würde ich Dir jetzt ein paar RAUMSCHIFF Modelle zuschicken, die ich mit Jugendlichen diese Woche gebastelt habe...
    ich finde an STAR WARS so unglaublich geil, daß es den 6 Jährigen mit dem 25 Jährigen Freak, dem 40 Nerd und dem 70 Jährigen Originalfan verbindet. Kaum ein anderes Francise der Welt bekommt sowas hin. Die Liebe zu einem Film, einer Geschichte von Gut und Böse, die mehr als drei Generationen verbindet.

    Wenn ich sehe, mit welcher Liebe und Detailreichtum da grade XWings, TieFighter und AT AT's entstanden sind, bin ich immer wieder total geflasht...
    Ich habe als kleiner Junge ganze Ewokdorfer in Holz und Modellbaumoos nachgebaut... und war sehr glücklich in meinem kleinen STAR WARS Universum. Und... ja... ich hoffe, tatsächlich, daß dieser eine Film, dieser Luke aus meiner Kindheit nochmal ein letztes Mal an diese Zeit anknüpfen kann... ich traue ihm das zu. Ich bin zugleich skeptisch. Und ich hoffe, daß ich in den Film "reinkomme" und nicht wie bei "Awakens" lange Zeit im Kopf und außen vor bleibe...
    Wie auch immer. Ich werde entweder sehr enttäuscht oder erfreut sein. In jedem Fall solltest Du schon mal eine PremierenNotfallHotline für danach schalten. Eventuell mußt Du suizidale Tendenzen nach dem Abspann bei mir mildern...
    *Bibber...*
    Im umgekehrten Fall kommt wahrscheinlich wieder mein inneres Kleinkind hervor und wird Euch alle in den Tagen nach Weihnachten mit Euphorischen "Last Jedi" Posts hier auf die Nerven gehen...
    Irgendwie sowas...

    ; )

  • Sentenza93

    Wirklich? Ich fand Julien Haggége absolut grauenhaft. Da gingen mir im Kino richtig die Nackenhaare hoch. Wanja Gerick auf Christensen war gegen den eine Wohltat. :D
    Ich danke Gott für den O-Ton. ;D Dadurch fand ich Driver nochmal um einiges besser.

    Naja, also ein Abfackeln hätte auch wehgetan, wäre er kein Schönling gewesen. :D
    Weiß nicht, meine bessere Hälfte schaut zum Beispiel ganz gerne die HBO-Serie "Girls", hab auch öfter mal mit reingeschaut, da sieht der gar nicht so schlecht aus. Immer noch kein Supermodel :D, aber besser.

  • Sentenza93

    "Ich träume meine Frau stirbt." ;D
    Gibt zwar mittlerweile ganz nette Erklärungen/Ergänzungen dazu, aber da bin ich ihm Kino fast gestorben vor lachen, dass das der Auslöser war. :D
    Ich weiß nicht, da wäre was richtig Tiefgreifendes über alle drei Episoden verteilt schöner gewesen. Eben zum Beispiel die Ablehnung durch den Jedi-Rat. Und dass diese vllt. von der Hochzeit erfahren hätten und irgendwas gegen Padmé in die Wege geleitet hätten, anstatt der Traum. Das wäre mal ein Verrat gewesen.

    Finde vor allem immer noch klasse, wenn Palpatine immer wieder durch die Blume betont, er hätte die Macht, zusammen mit Anakin, Padmè zu retten etc.!
    Und dann nach Windu's Tod in etwa: "Und VIELLEICHT!!! können wir Padmé retten..." Da hätte ich als Anakin mal gesagt: "Wait! VIELLEICHT?! Ich hab dem Typen den Arm abgeschlagen und Du hast ihn gegrillt und aus dem Fenster gepfeffert. Jetzt zeig mir, wie ich meine Frau rette! Loooos!" :D

    Auf die Erklärung bei Ren, bin ich auch mal gespannt.

  • Sentenza93

    Hauptproblem ist eigentlich ein Anderes. Der alte Obi-Wan in der OT sagt ja richtig schwermütig: "Und er war ein guter Freund.".
    Davon merkt man in der PT leider nicht viel. Das war für mich immer mehr Lehrer-Schüler-Verhältnis, nie wie Freunde.
    Was eigentlich schade ist. In Episode 1 haben sie kaum Szenen zusammen und lernen sich gerade kennen, ok.
    In Episode 2 sind sie lange getrennt, und selbst wenn dann wieder mal zusammen, mehr Lehrer-Schüler und auch am Streiten, in Episode 3 das Gleiche. Deswegen finde ich auch den Satz "Du warst mein Bruder, Anakin" eigentlich nur halb so traurig, wie er gedacht war. Und bei CW muss ich Doom zustimmen, mir fehlen noch einige der letzten Folgen, aber auch da hatte ich nie den Eindruck, dass das eine Freundschaft war.

    Und zu Anakin's Motivation: Die Zeitsprünge zwischen den Episoden sind viel zu groß. Dadurch wirkt das irgendwie wirklich alles gehetzt und plötzlich.

  • Sentenza93

    Schön gesagt. :) Ihr beide. :)

    Egal, welche der Filme, Serien etc. man mag oder nicht..."Star Wars" ist wirklich ein Franchise, was selbst trotz, man verzeihe mir den Ausdruck, "Hass" mancher Leute auf manche der Filme oder Serien ganze Generationen verbindet. Man kann ewig drüber diskutieren, über Lieblingsmomente der Filme und Serien, über die Gefühle beim Anschauen, eben auch das erste Anschauen im Kino. Die Charaktere, den Mythos, die Schlachten und was weiß ich. Mein Vater mag Star Wars, mein Freundeskreis genauso, selbst mein Großvater damals und sogar meine Mutter, die eigentlich mit Sci-Fi und Fantasy (abgesehen von Der Herr der Ringe und Hobbit mal an Weihnachten) gar nichts anfangen kann. :D

  • WhiteNightFalcon

    Die Szene wäre dann plausibel gewesen, wenn der Captain des Schiffs Kylo mal kurzerhand vom Schiff geworfen hätte. Stell dir vor, du wärst Kapitän von nem Kriegsschiff und irgendwer würde mit nem Baseballschläger auf deiner Brücke rumwüten. Würdest du auch sagen: Och lasst ihn doch..???

  • Darth Doom

    1. Er ist der Boss bzw. die rechte Hand des Bosses

    2. Er kann die Richtung wechseln
    Ja, ich lasse ihn machen.

  • Sentenza93

    Gerick ist keine Offenbarung, aber verglichen mit Haggége auf Driver...nunja. :D

  • Sentenza93

    Ok, den Punkt mit dem "nicht viel streiten" in Episode 3 gebe ich Dir. :) Aber halt lange getrennt.
    Und Ihr Verhältnis wirkt etwas besser, aber irgendwie immer trotzdem angespannt. Auch am Anfang. Ich kann nicht mal erklären, ob das am Drehbuch oder auch am Schauspiel liegt.
    Zu ihren Frotzeleien auf Coruscant, witzig ja, aber es wirkt trotzdem immer noch wie Lehrer-Schüler. Zwar etwas lockerer mit der Zeit, aber trotzdem etwas angespannt, und nie wirklich wie richtig enge Freunde. Finde da geht halt einiges an Tragik stiften.

    Aber hast recht...hätte, könnte, blablabla... :D
    Die Filme sind da, und sie gehen auch nicht mehr weg. :)

  • Jimmy V.

    Weiß nicht. Das hätte doch erzählerisch kaum einen Mehrwert gehabt. Snoke mag Kylo Ren letztlich von all seinen Dienern am meisten.

  • Darklight ..

    Mit dem Staunen hast Du was sehr Schönes beschrieben.

    Und ich freue mich auch immer sehr, wenn es mir gelingt, wieder unvoreingenommen ins Kino zu gehen... und einfach nur zu gucken und zu staunen. Am besten nimmt man einen zwölf oder dreizehnjährigen dazu mit in den Film.

    Die zeigen einem, wie das noch geht...
    : )

  • Sentenza93

    Ok, muss ich mal suchen. :D Danke für den Tipp. :D

  • Sentenza93

    Ich habe keinen Bruder.
    Wer weiß, vielleicht fehlt mir genau deswegen diese Erfahrung. :D
    Weil, wie gesagt, es wirkt für mich wie Lehrer-Schüler, keine tiefe Freundschaft oder eben Brüderlichkeit.

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Empfohlene Bildergalerien
Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2002? Diese 50 Filme werden 15 Jahre alt!
NEWS - Im Kino
Freitag, 13. Oktober 2017
Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2002? Diese 50 Filme werden 15 Jahre alt!
"Star Wars 8" neu auf Platz 5: Die 20 meistgeschauten Trailer innerhalb der ersten 24 Stunden
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 13. Oktober 2017
"Star Wars 8" neu auf Platz 5: Die 20 meistgeschauten Trailer innerhalb der ersten 24 Stunden
"Strangers: Prey At Night": Erstes Bild zu "The Strangers 2" enthüllt Rückkehr von Dollface
NEWS - Fotos
Donnerstag, 12. Oktober 2017
"Strangers: Prey At Night": Erstes Bild zu "The Strangers 2" enthüllt Rückkehr von Dollface
Bildergalerie: 17 leicht zu übersehende Verbindungen zwischen Stephen Kings "Es" und anderen Werken des Horror-Großmeisters
NEWS - Im Kino
Mittwoch, 11. Oktober 2017
Bildergalerie: 17 leicht zu übersehende Verbindungen zwischen Stephen Kings "Es" und anderen Werken des Horror-Großmeisters
Alle Bildergalerien
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top