Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Ralph reichts 2": Disney erntet Kritik nach Änderung eines Prinzessinnen-Looks
    Von Melanie Schöppe — 20.08.2018 um 16:51
    facebook Tweet

    In „Ralph reichts: Chaos im Netz“ trifft Vanellope, die beste Freundin des Titelhelden, auf die Disney-Prinzessinnen. Die zeigen sich auch mal ganz leger, dabei erntet Disney allerdings große Kritik: Tiana soll kaum noch zu erkennen sein.

    Die Disney-Prinzessinenn im ungewohnten Look
    1. Die Disney-Prinzessinenn im ungewohnten Look +

    In „Ralph reichts 2: Chaos im Netz“, der Fortsetzung des Disney-Animationsfilms „Ralph reichts“, begleitet die quirlige Rennfahrerin Vanellope von Schweetz den Titelhelden auf eine abenteuerliche Reise durch das Internet. Dabei trifft Vanellope auf die versammelten Disney-Prinzessinnen. Sogar eine Übernachtungsparty veranstalten die Mädchen gemeinsam, wie ein erstes Szenenbild, das zuerst bei Entertainment Weekly veröffentlicht wurde, zeigte.

    Teilweise sehr ungewohnt zeigen sich die Prinzessinnen gemütlich im Schlafanzug auf dem Sofa, doch insbesondere die Veränderungen am Look einer ganz besonderen Prinzessin sorgt nun für große Kritik an Disney: Tiana, die erste schwarze Prinzessin, sieht plötzlich anders aus!

    „Warum hat sich der Look von Prinzessin Tiana zwischen dem Trailer und dem neuen Foto so verändert?“ Diese Frage stellen sich viele User bei Twitter. Tianas Gesichtszüge erinnern weniger an die starke erste schwarze Prinzessin aus „Küss den Frosch“. Ihre Nase wirkt schmaler, ihre Haut heller, sogar die Augen scheinen im Vergleich zum ersten Trailer, den ihr euch nachfolgend anschauen könnt, eine andere Form angenommen zu haben (Tiana ist bei 1:33 erstmals zu sehen):

    Als erste schwarze Disney-Prinzessin nimmt Tiana ohne Frage eine bedeutende Rolle ein. Eine Veränderung ihres Looks, die sie ihren europäischen Kolleginnen angleicht, stößt insbesondere in der Black Community auf großes Unverständnis.

    „Ihr versteht alle nicht, wie wichtig Prinzessin Tiana für schwarze Mädchen ist. Endlich hatten wir eine Prinzessin, die so aussieht wie wir und jetzt tut sie das einfach nicht mehr. Sie haben ihr europäische Gesichtszüge gegeben und sie in eine ethnisch uneindeutige Frau verwandelt. Das ist nichts für mich, Alter.“

    Jedoch sollte man sich nicht zu schnell von den Kommentaren auf Twitter einnehmen lassen. Schließlich sehen wir Tiana auf dem Szenenbild nicht zurecht gemacht im schönen Abendkleid, sondern gemütlich auf dem Sofa mit einem Frappucino in der Hand. Sie zieht am Strohhalm, fixiert mit ihrem Blick die Eiskönigin Elsa und auch die Ausleuchtung der Szene kann Gesichtszüge verändert erscheinen lassen. Es ist doch durchaus denkbar, dass man zu einer gemütlichen Übernachtungsparty mit den Mädels auch mal das Licht etwas dämmt. Der neueste Trailer zu „Ralph reichts 2“ vermittelt eines etwas ausführlicheren Eindruck von der Szene (ab 0:45):

     

    Das Problem mit Tianas Haaren

    Ein Kritikpunkt, der sich allerdings nicht so leicht relativieren lässt, sind Tianas Haare. Und so äußert sich auch die US-amerikanische Cartoon-Künstlerin C. Spike Trotman auf dem Kurznachrichtendienst mit einem kleinen Exkurs in die Bedeutung der Haare für afro-amerikanische Frauen und bietet zudem Stylingtipps als Vorlage:

    „Ich könnte wirklich unendlich weitermachen. Afro-amerikanisches Haar ist kompliziert, politisch und nichts, dass sich so einfach mal auf Twitter klären lässt. Doch ich denke es ist Zeit für einige grundlegende Styling-Tipps.“

    Denn während es viele Fans erfreut, die sonst so aufgestylten Prinzessinnen in bequemen und alltäglichen Outfits zu sehen, kritisieren viele User im Internet, dass Tiana als schwarze Frau niemals mit offenen Haaren ins Bett gehen würde. Doch auch dafür hat Twitter eine Lösung:

    „Schlussendlich denke ich, dass das der kulturell passendere Look für Tiana gewesen wäre.“

    Vielleicht dringt der aktuelle Aufschrei ja bis zu Disney durch und es wird tatsächlich noch etwas an Tianas Aussehen geändert. Vielleicht vermittelt uns die Momentaufnahme aber auch nur einen falschen Eindruck und die angebliche Veränderung ist gar kein Skandal. Spätestens am 24. Januar 2018 bekommen wir die Antwort, denn da startet „Ralph reichts 2: Chaos im Netz“ in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Michael Mikkli
      DANKE
    • Michael Mikkli
      Also so einen Schrott habe ich schon lange nicht mehr gelesen... Weil die erste schwarze Prinzessin nicht mehr so schwarz ist soll sich wer aufregen? Ist sie zu schwarz schreit wahrscheinlich auch wieder wer aus die Rassistisch die Prinzessin nicht nicht... Also welchem weltverbesserlichen Nichtsnutz stört sich denn an sowas? Was scheinbar schon alles als diskriminierend abgestempelt wird und dann auch noch von öffentlichen Seite hochgepusht wird ist an Lächerlichkeit bald nicht mehr zu überbieten..
    • Bond, James Bond
      Also für mich sieht sie nicht bedeutend anders aus als zuvor, vor allem bezüglich der Hautfarbe (Bild links und rechts). Auch Mädels dürfen sich mal schminken und eine andere Frisur tragen. Meine Fresse, ich möchte ein Tier sein und mich von der Menschheit abwenden. Unfassbar.
    • Friedenswächter
      Empfehlung an Disney - Burka für alle, Problem gelöst !
    • Pändabar
      Abseits des Artikels: Krasse Bildergalerie. Sehr informativ.
    • disneyfan5000
      Meine Gott, was mich dieses Empören über jeden Furz so was von nervt. Haben die alle zuviel Zeit?
    • dis
      AAAAAAARRRRRRRHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • Fa B
      Ihr versteht alle nicht, wie wichtig Prinzessin Tiana für schwarze Mädchen ist.Stimmt. Ich wart nur noch drauf, bis sich irgendein Empörter, wegen einer seiner Meinung nach falsch dargestellten Zeichentrickfigur vor den Disney-Studios mit Benzin übergießt und anzündet.Ich könnte wirklich unendlich weitermachen. Afro-amerikanisches Haar ist kompliziert, politisch und nichts, dass sich so einfach mal auf Twitter klären lässt.Oh man. Wäre ich sein Computer, würde ich abstürzen XD
    • CinemaSnob
      Ich verstehe wirklich nicht, warum dieser Müll bei filmstarts.de eine Meldung Wert ist. Das Problem ist doch, dass diese Leute, die hier einfach völlig unnötige Probleme konstruieren, um sich in den sozialen Netzwerken wichtig zu machen, auch noch Gehör finden und ihren weltfremden Bullsh*t dadurch verbreiten können. Da werden mal wieder wegen einem Bild, dass manchen nicht gleich ins entrückte Weltbild passt, die Hühner scheu gemacht und was eigentlich zählen sollte, die Qualität des Films, rutscht in den Hintergrund. Ich kann diesen SJW-Offended-Cultural-Appropriation-Kram einfach sowas von nicht mehr hören bzw. lesen, es ist einfach nur abgrundtief lächerlich!
    • g
      hurra!endlich wieder etwas über das man sich so richtig schön aufregen kann
    • Sentenza93
      Dürfen schwarze Frauen etwa keine Nasen-OP bekommen? ;DMal im Ernst, sonst haben die Leute keine Probleme, oder?
    • Mr. Nun
      Man sollte die hysterischen Aufschreier endlich alle einsammeln und in eine entsprechende geschlossene Einrichtung einweisen, dass sie keinen weiteren Schaden anrichten.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top