Mein FILMSTARTS
Ist Darth Maul zu dick? Ray Park reagiert auf Fatshaming von "Star Wars"-Fans
Von Julius Vietzen — 12.09.2018 um 19:15
facebook Tweet

Ray Park ist am bekanntesten dafür, dass er in „Star Wars: Episode 1“ und – Achtung, Spoiler – „Solo: A Star Wars Story“ den Darth Maul verkörperte. Für sein Aussehen in „Solo“ kritisierten ihn jedoch einige Fans – und er hat sich nun gewehrt.

Ray Park als Darth Maul
2. Ray Park als Darth Maul +

Achtung, die folgende Nachricht enthält Spoiler zu „Solo: A Star Wars Story“!

Als am Ende von „Solo: A Star Wars Story“ plötzlich der ehemalige Sith Maul auftauchte, war das für viele Zuschauer eine freudige Überraschung, dabei wussten Fans der Animationsserien „The Clone Wars“ sowie „Rebels“ natürlich längst, dass Darth Maul den Kampf gegen Obi-Wan Kenobi in „Die dunkle Bedrohung“ überlebt hatte. Im Han-Solo-Film war die Figur allerdings nur kurz zu sehen, weswegen Disney und Lucasfilm den Maul-Fans da draußen wohl eine Freude machen wollten, als sie kürzlich zwei Promobilder veröffentlichten, die den Ex-Sith, der inzwischen Gangsterboss geworden ist, in seiner ganzen Pracht zeigten. Doch Maul-Darsteller Ray Park wurden wegen der Bilder offenbar einige unschöne Kommentare an den Kopf geworden.

Der Grund dafür ist ebenso simpel wie lächerlich: Einige „Star Wars“-Fans kritisierten Park dafür, dass er sich seit „Episode I“ habe gehen lassen und außer Form sei. Diese Vorwürfe wirken zwar schon bei Betrachtung der obigen Bilder ziemlich haltlos, Park aber wollte das offenbar nicht auf sich sitzen und überhaupt keine Zweifel an seiner Form aufkommen lassen, also postete selbst einige Bilder mit nacktem Oberkörper bei Instagram:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Not that I NEED TO JUSTIFY THIS! I worked my butt off to play Maul in Solo even though I knew I had no action to do. I do take my character very SERIOUSLY. Seen a few fatty comments out there. Lol. Which I find very funny as hell. I really don’t care. I know there are a few people that have no clue what I do, or how it works. Please remember I was 22 on Ep1 training 15hrs a day. For Solo I was getting a good 3-4 hours in of training with a serious hip injury, I had been suffering from for a few years which prevented me from doing a lot of what I love with my workouts. And.... the makeup had a different aged effect and purpose which I’m not going into. #sithrule. #20yearslater #stillmaul #maul #raypark #darthmaul #soloastarwarsstory #workedhard #stillliketoeat #diditonmyown #nopersonaltrainer #focused #eyeontheball #newadventures #workhard #alwaysready #soon With hair was the week a traveled to London to film as Maul and shaved head is the day after filming at GymBox. 👊💯🧐

Ein Beitrag geteilt von Actor Ray Park (@iamraypark) am

Nicht, dass ich mich dafür rechtfertigen muss“, schrieb Park dazu, „aber ich habe hart dafür gearbeitet, Maul in ‚Solo‘ zu spielen, obwohl ich wusste, dass ich keine Actionszenen drehen würde. Ich nehme meine Figur ernst.“ Er habe einige Fatshaming-Kommentare gelesen, was er sehr lustig fände und ihn überhaupt nicht kümmere. Bei „Star Wars 1“ sei er 22 Jahre alt gewesen und habe etwa 15 Stunden am Tag trainiert, aber auch bei „Solo“ seien es immerhin noch drei bis vier Stunden am Tag gewesen, und das obwohl der inzwischen 44-Jährige seit ein paar Jahren an einer Hüftverletzung leide. Außerdem habe Maul im Han-Solo-Film auch älter aussehen sollen.

Ob Ray Park seinen geliebten Darth Maul irgendwann noch einmal spielen darf, ist indes weiter unklar. Der Cameo-Auftritt am Ende von „Solo“ deutet zwar darauf hin, allerdings ist das zweite „Star Wars“-Spin-off an den Kinokassen derartig gefloppt, dass weitere „Solo“-Filme unwahrscheinlich sind. Und auch in anderen Spin-offs (etwa dem von vielen Fans gewünschten, jedoch nie offiziell angekündigten „Kenobi“) wird er wohl nicht auftauchen, sofern davon nach dem schlechten Abschneiden von „Solo“ überhaupt noch eines gedreht wird.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
  • Jetzt anschauen: Diese witzig-schlüpfrige Szene aus "Han Solo" gab es nicht im Kino
  • "Star Wars 9": Ein Star hat Angst, sich zu verplappern, ein anderer plappert
  • Dank neuer Darstellerin: Auch Leia ist bei "Star Wars Resistance" dabei
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Empfohlene Bildergalerien
Die 100 besten Filme – mal ohne Hollywood
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 9. November 2018
Die 100 besten Filme – mal ohne Hollywood
Neues Poster zu "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" begeistert die Fans
NEWS - Fotos
Dienstag, 30. Oktober 2018
Neues Poster zu "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" begeistert die Fans
"Harry Potter": Endlich bekommen wir Poltergeist Peeves zu sehen!
NEWS - Reportagen
Montag, 22. Oktober 2018
"Harry Potter": Endlich bekommen wir Poltergeist Peeves zu sehen!
Neue Bilder zu "Phantastische Tierwesen 2": Nicolas Flamel und der Stein der Weisen
NEWS - Fotos
Dienstag, 16. Oktober 2018
Neue Bilder zu "Phantastische Tierwesen 2": Nicolas Flamel und der Stein der Weisen
Alle Bildergalerien
Die meisterwarteten Filme
  • Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
    Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

    de David Yates

    mit Eddie Redmayne, Katherine Waterston

    Film - Fantasy

    Trailer
  • Suspiria
  • The Old Man And The Gun
  • Verschwörung
  • Juliet, Naked
  • Ben Is Back
  • Müslüm
  • Captain Marvel
  • Pokémon Meisterdetektiv Pikachu
  • Der Junge muss an die frische Luft
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top