Mein FILMSTARTS
Prognose für die Oscars 2019: Wir sagen euch, wer am Sonntag (vermutlich) gewinnt!
Von Tobias Tißen — 22.02.2019 um 18:00
facebook Tweet

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden in Los Angeles zum 91. Mal die Academy Awards verliehen. Wir haben uns diesbezüglich schon mal ein paar Gedanken gemacht und verraten euch, wer die besten Siegchancen hat.

1. +

Auch wenn natürlich erst am 24. Februar 2019 (hierzulande ist dann bereits der 25.) offiziell verkündet wird, welche Filme und Filmemacher sich über einen Academy Award freuen dürfen, ist wie jedes Jahr in vielen der 24 Kategorien schon jetzt ziemlich klar, wer das Rennen machen wird (2018 lagen wir mit unserer Prognose nur in zwei Fällen falsch). Und so wollen wir euch natürlich auch dieses Jahr nicht vorenthalten, welche strahlenden Sieger unserer Meinung nach am Sonntag auf der Bühne des Dolby Theatre stehen werden. In der obigen Bildergalerie findet ihr daher eine Übersicht über unsere Favoriten bei den Oscars 2019 (in der Reihenfolge, wie die Gewinner 2018 bekanntgegeben wurden).

Außerdem Chancen haben:

Bester Film: Was die Hauptkategorie betrifft, ist das Rennen offen wie nie. Wir rechnen zwar dem Netflix-Drama „Roma“ die größten Chancen zu, aber „Green Book“, „BlacKkKlansman“ sowie „The Favourite“ rangieren nur knapp dahinter. Außenseiterchancen hat zudem auch Bradley Coopers Regiedebüt „A Star Is Born“. Im folgenden Artikel haben wir uns bereits ausführlich damit beschäftigt:

Darum haben wir nun offiziell das spannendste Oscarrennen aller Zeiten

Bester Nebendarsteller: Hier sehen wir Mahershala Ali (gewann bereits den Oscar für „Moonlight“) klar vorne, für Sam Elliott („A Star Is Born“) und Richard E. Grant („Can You Ever Forgive Me?“) gibt es aber immerhin einen klitzekleinen Hoffnungsschimmer.

Kostümdesign und Szenenbild: In diesen beiden Kategorien wird es sich wohl zwischen „Black Panther“ und „The Favourite“ entscheiden, in beiden Fällen ist es aber noch spannend. Wir sehen bei den Kostümen Yorgos Lanthimos‘ Barock-Groteske vorne, ganz einfach, weil Historienfilme in dieser Kategorie stets gut abschneiden. Dafür könnte „Black Panther“ dann den Goldjungen für das Beste Szenenbild abräumen – es könnte aber auch andersrum ausgehen oder einer der beiden Anwärter räumt gar beide Oscars ab.

Bester Schnitt: Auch hier ist das Rennen noch längst nicht entschieden. „Vice“ von Adam McKay („The Big Short“) geht als Favorit an den Start, knapp dahinter lauert jedoch schon das Queen-Biopic „Bohemian Rhapsody“. „BlacKkKlansman“ hat höchstens noch Außenseiter-Chancen.

Beste Filmmusik: In puncto Score rechnen wir Nicholas Britell für seine Arbeit an Barry Jenkins‘ Drama „Beale Street“ die größten Chancen zu. Der Komponist war bereits für „Moonlight“, den vorherigen Film des Regisseurs, nominiert, in dieser Kategorie ging der Preis jedoch letzten Endes an den Musicalfilm „La La Land“. In diesem Jahr könnte es aber endlich so weit sein – es sei denn, Marvel erwischt einen Glückstag, dann könnte auch der erst 34-jährige Schwede Ludwig Göransson („Creed“) für „Black Panther“ mit dem Musik-Oscar bedacht werden.

Bester Tonschnitt: Ebenfalls eine noch recht offene Kategorie. Wir würden unser Geld auf den stark auf seine Soundkulisse bauenden Horrorfilm „A Quiet Place“ setzen, aber auch über einen Sieg des Neil-Armstrong-Biopics „Aufbruch zum Mond“ würden wir uns nicht wundern.

Beste visuelle Effekte: Ähnlich wie beim Tonschnitt sieht es bei den Spezialeffekten aus. Wir rechnen mit einer Auszeichnung für „Avengers: Infinity War“, doch auch hier könnte sich „Aufbruch zum Mond“ durchsetzen, der statt mit Bombast vielmehr mit Realismus beeindruckt.

Bester Dokumentarfilm: Neben der von uns favorisierten Free-Climbing-Doku „Free Solo“ hat auf jeden Fall auch „RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit“ über das Leben der US-Richterin Ruth Bader Ginsburg Chancen auf den Sieg in der Kategorie Bester Dokumentarfilm.

Kurzfilme: Während wir fest davon ausgehen, dass der Preis für den Besten animierten Kurzfilm an Pixar und ihren „Die Unglaublichen 2“-Vorfilm „Bao“ gehen wird, hat beim Besten Dokumentar-Kurzfilm statt „Black Sheep“ auch „Stigma Monatsblutung“ eine gute Chance (Außenseiter ist zudem „End Game“), beim Besten Kurzfilm ist „Skin“ unserem Favoriten „Marguerite“ dicht auf den Fersen (Außenseiter-Chancen auch für „Mutproben“ und „Detainment“).

Die Verleihung der Academy Awards beginnt hierzulande am 25. Februar 2019 ab ca. 2:00 Uhr nachts. Wie gewohnt überträgt ProSieben die Veranstaltung. Im folgenden Artikel findet ihr nochmal alle Nominierungen in den 24 Kategorien:

Oscars 2019: Alle Nominierten in der Übersicht

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Empfohlene Bildergalerien
Neue "Avengers 4"-Bilder zeigen Thanos und seine Farm: Bösewicht im Ruhestand?
NEWS - Fotos
Dienstag, 19. März 2019
Neue "Avengers 4"-Bilder zeigen Thanos und seine Farm: Bösewicht im Ruhestand?
"Avengers 4: Endgame": Das verraten uns Black Widows Haare über die Story
NEWS - Fotos
Samstag, 16. März 2019
"Avengers 4: Endgame": Das verraten uns Black Widows Haare über die Story
"Der Goldene Handschuh": Wie nah ist der Serienmörder-Schocker an der Realität?
NEWS - Im Kino
Freitag, 1. März 2019
"Der Goldene Handschuh": Wie nah ist der Serienmörder-Schocker an der Realität?
Prognose für die Oscars 2019: Wir sagen euch, wer am Sonntag (vermutlich) gewinnt!
NEWS - Festivals & Preise
Freitag, 22. Februar 2019
Prognose für die Oscars 2019: Wir sagen euch, wer am Sonntag (vermutlich) gewinnt!
Alle Bildergalerien
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top