Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "3 Engel für Charlie": Erste Bilder zum Reboot zeigen die Engel um Kristen Stewart in Aktion
    Von Tobias Tißen — 12.04.2019 um 11:10
    facebook Tweet

    Unter anderem mit Kristen Stewart und Naomi Scott („Power Rangers“) kommt am 7. November 2019 ein Reboot von „3 Engel für Charlie“ in die Kinos. Nun gibt es einen ersten Blick auf die neuen Engel:

    1. +
    Kristen Stewart (links) und Elizabeth Banks (rechts)
    Mehr anzeigen

    Als die drei Agentinnen, die für den geheimnisvollen Charlie arbeiten, 2003 zum letzten Mal auf der großen Leinwand zu sehen waren, wurden sie noch von Cameron Diaz, Drew Barrymore und Lucy Liu verkörpert. Am 7. November 2019 kommt nun ein neuer „3 Engel für Charlie“-Film in die Kinos, der zwar weitläufig als Reboot der klassischen TV-Serie aus den 1970ern und der beiden Kinofilme aus den frühen 2000ern bezeichnet wird, das aber im Grunde gar nicht ist – die Geschehnisse aus den Vorgängern haben im Universum des neuen Films nämlich durchaus stattgefunden, weshalb eigentlich Fortsetzung die richtige Bezeichnung wäre. Jedenfalls treten nun Kristen Stewart („Twilight“), Naomi Scott („Power Rangers“) und Newcomerin Ella Balinska in die Fußstapfen von Diaz, Barrymore und Liu bzw. der Ur-Engel Kate Jackson, Farrah Fawcett und Jaclyn Smith.

    Exklusive Bilder von Entertainment Weekly gewähren uns nun den ersten Blick auf die neuen Super-Agentinnen. Drei davon könnt ihr in der obigen Bildergalerie bewundern, die restlichen im folgenden Twitter-Post von Regisseurin Elizabeth Banks:

    Neben einem Bild, auf dem die drei Engel anscheinend während einer Mission auf der Lauer liegen, seht ihr in der Galerie auch ein Bild von Kristen Stewart mit Elizabeth Banks in einem Raum voller Schmuck. Banks ist nämlich nicht nur Regisseurin des Films, sondern spielt auch eine tragende Rolle: Neben „Captain Picard“ Patrick Stewart und Djimon Hounsou („Shazam!“) ist sie eine von drei „Bosleys“. In der TV-Serie und den ersten Kinofilmen gab es jeweils nur eine einzelne Person mit diesem Namen, die den Engeln im Auftrag von Charlies Agency zur Seite stand und ihnen ihre Aufträge übermittelte. Nun ist es ein Rang innerhalb der Organisation, weshalb wir uns auf (mindestens) drei verschiedene Bosleys freuen dürfen.

    Auf einem anderen Bild sehen wir zudem Naomi Scott mit Noah Centineo („To All The Boys I’ve Loved Before“). Über seine Rolle ist bisher kaum etwas bekannt, jedoch verriet der Teenie-Schwarm, dass er „vor allem ein Freund von Naomis Charakter“ sei.

    Die Engel arbeiten global

    Auf einem der beiden Twitter-Fotos sehen wir Elizabeth Banks mit den drei Hauptdarstellerinnen in Istanbul, wo ein Teil des Films spielen wird. Insgesamt erwartet uns wohl ein gewisses James-Bond-Gefühl, denn da die Agency, für die die Engel arbeiten, im Laufe der Zeit deutlich gewachsen ist und mittlerweile auf der ganzen Welt agiert, werden auch Kristen Stewart und Co. in verschiedenen Ländern rund um den Globus zum Einsatz kommen. Ein Teil des Films spielt auch in Hamburg, wo unter anderem in und an der Elbphilharmonie gedreht wurde.

    Und zu guter Letzt gibt es noch ein Foto von Kristen Stewart in einem pinken Jockey-Outfit. Sie ist umgeben von einigen männlichen Jockeys in ebenfalls sehr farbenfroher Kleidung. Welche Bewandtnis dies im Film haben wird, ist bisher noch völlig unklar. Aber es wird sicher im Zusammenhang mit einem Auftrag der Engel stehen.

    Drei verschiedene Engel-Typen

    Neben den fünf Fotos gibt es auch noch ein paar neue Informationen über die drei verschiedenen Engel. Gegenüber Entertainment Weekly verriet Elizabeth Banks nämlich, dass die von Kristen Stewart gespielte Sabina Wilson „eine hart Party machende, aber gleichzeitig hochqualifizierte Wild Card“ sei und Jane Kano (Balinska) eine ehemalige MI6-Agentin und „der Muskel der Gruppe“. Elena Houghlin (Scott) sei zudem „eine auf dem MIT ausgebildete Wissenschaftlerin“ und „das Herz des Films“. Aber so qualifiziert jede der Engel für sich allein auch ist, am Ende gehe es im Film um Teamwork: „Es war mir wichtig, einen Film zu machen, in dem es darum geht, dass Frauen zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen“, betont Elizabeth Banks nämlich noch.

    Genauere Details zur Handlung des „3 Engel für Charlie“-Reboots (bzw. ja eigentlich zur Fortsetzung) gibt es bisher noch nicht. Das wird sich aber spätestens dann ändern, wenn demnächst der erste Trailer erscheint.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Species8472
      Ich kann die Stewart seit Panic Room nicht leiden.Da hat sie mir einen Teil des Films mit ihrer ewig genervten Visage versaut.
    • Species8472
      Sigourney Weaver (Alien 3)!
    • Deliah C. Darhk
      Ja, der steht das sogar besser als langes Haar.
    • Deliah C. Darhk
      Weißt Du, warum ich in der Küche Haargummi trage? ;)
    • Gravur51
      Meine ex hatte so ne Frisur schon 2011, also ja, stimmt
    • SchmitzKATZ
      2 der 3 Frauen haben doch lange Haare, oder nicht? Also im (Haar-)Schnitt zum Glück immer noch frauenfeindlich, dumm gelaufen liebe Produzenten.Frisurentrends ändern sich nun mal im Laufe der Zeit, auch ohne dass sich dahinter zwingend die nächste Werte-zersetzende SJW-Agenda-Verschwörung verbergen muss. Und selbst wenn, wenigstens hängen dann die Haare nicht im Kochtopf oder? HAHAHAHAHA
    • Bruce Wayne
      Ich finde die Frisuren stehen den Darstellerinnen ziemlich gut. Nicht jede äußerliche Veränderung, muss etwas mit momentanen gesellschaftspolitischen Strömen zu tun haben.... ;)
    • Dennis Beck
      Geht doch beides
    • Dennis Beck
      Die Bilder sind noch so nichtssagend. Ich warte mal den Trailer ab. Die beiden Teile mit Cameron Diaz & Co. mag ich sehr (ja, auch den zweiten). Die einzigen guten Filme von McG überhaupt. Gegen übertriebene Action hätte ich auch im neuen Film nichts. Solange es nicht zu viel wird. Freue mich auch darauf, Kristen Stewart wieder in einer Action-Rolle zu sehen.
    • greekfreak
      ´member Farrah Fawcett?´member Bosley?
    • Rockatansky
      Hab ich auch gedacht. Und noch kein Brie Larson-Gag hier. Alle schon im Wochendende?
    • Rockatansky
      Halle Berry!
    • All About L.
      Die Gesichtsausdrücke der Hauptdarstellerinnen sprechen Bände.
    • TheBladeRunner
      Das hat die Welt gebraucht!! (kotz)
    • Gravur51
      Ich finds geil wenns der Frau steht.
    • Erik B.
      Warum diese kurze Männer-Frisur? Ist bei Grace in Terminator Dark Fate auch so und jetzt hier. Spricht sowas heutzutage wirklich mehr Frauen an? Oder gilt das im SJW-Geist als Genderneutral? Eine Frau mit langen Haaren würde demnach als anti-feministisch bzw. frauenfeindlich gelten?
    • WhiteNightFalcon
      Holt mich nicht wirklich ab.
    • Klaus S aus S
      Sieht aus wie eine Mischung aus Danger Girl und Power Rangers.Ich bin mal vorsichtig gespannt
    • Shiro
      Kunst bringt nunmal nicht die fette Kohle ein... und wenn man sich erst einmal ans Sekttrinken gewöhnt hat... schmeckt des perlende Wasser nicht mehr ganz so fein ;)
    • Jimmy v
      Kurze, edgy Haare, wie? Ich bin ein wenig verwundert, dass Kristen Stewart das hier macht. Ich dachte, sie war jetzt einfach mehr im Arthouse-Bereich unterwegs, sowas wie Personal Shopper zum Beispiel. Nun gut! Richtig angestellt, könnte man dieses Franchise sicherlich sinnvoll in diesen Tagen einsetzen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Empfohlene Bildergalerien
    "Star Wars: The High Republic": Das sind die neuen Jedi
    NEWS - Fotos
    Samstag, 4. April 2020
    "Star Wars: The High Republic": Das sind die neuen Jedi
    Die Heldin schwingt das Lasso: Neue Bilder zu "Wonder Woman 1984"
    NEWS - Fotos
    Freitag, 20. März 2020
    Die Heldin schwingt das Lasso: Neue Bilder zu "Wonder Woman 1984"
    Endlich mal gute Nachrichten: Die ersten Bilder zu Steven Spielbergs "West Side Story" sind da!
    NEWS - Fotos
    Dienstag, 17. März 2020
    Endlich mal gute Nachrichten: Die ersten Bilder zu Steven Spielbergs "West Side Story" sind da!
    "Star Wars"-Neuauflagen fürs Heimkino: Neue Cover, bessere Qualität – und erstmals in 4K!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 3. Februar 2020
    "Star Wars"-Neuauflagen fürs Heimkino: Neue Cover, bessere Qualität – und erstmals in 4K!
    Alle Bildergalerien
    Back to Top