Mein FILMSTARTS
    "Avengers 4" bärenstark, der deutsche Film ganz schwach: Die erfolgreichsten Filme 2019 in Deutschland
    Von Carsten Baumgardt (Text), Monique Stibbe (Bilder) — 03.07.2019 um 17:00
    facebook Tweet

    Halbzeit im Kinojahr 2019 – Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Welche Filme waren an der deutschen Kinokasse erfolgreich? Wer blieb hinter den Erwartungen zurück? Wer enttäuschte? Und wer schoss den Box-Office-Bock des Jahres?

    Platz 27
    4. Platz 27 +
    Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“ (Start: 14. März 2019)
    Mehr anzeigen

    Die gute Nachricht: Der erfolgreichste Film des ersten Halbjahrs 2019 in Deutschland hat schon mehr Zuschauer als der Spitzenreiter des gesamten Vorjahres! 2018 gewann „Phantastische Tierwesen – Grindelwalds Verbrechen“ (3,88 Millionen Besucher) vor „Der Junge muss an die frische Luft“ (3,54 Millionen Besucher) und „Bohemian Rhapsody“ (3,52 Millionen Besucher). Wie erwartet setzte sich Marvels heißerwarteter Comic-Blockbuster „Avengers: Endgame“ mit 5,03 Millionen Zuschauern sehr deutlich auf Position 1 des bisherigen Jahres 2019.

    Damit liegt der vierte „Avengers“-Teil nicht nur vor „Marvel’s Avengers“ (2,26 Millionen Besucher), „Avengers: Age Of Ultron“ (2,42 Millionen Besucher) und „Avengers: Infinity War“ (3,46 Millionen Besucher), sondern auch mit riesigem Vorsprung vor der Nummer 2 des Jahres 2019, der Animations-Abenteuerkomödie „Drachenzähmen leicht gemacht 3“ (2,25 Millionen Besucher), der damit hinter „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ (2,74 Millionen Besucher) und vor „Drachenzähmen leicht gemacht“ (1,63 Millionen Besucher) blieb.

    Außer "Green Book" wenig Überraschendes in Top 10

    Überraschend stark war auch der zweite MCU-Film des Jahres 2019, „Captain Marvel“, mit Brie Larson in der Titelrolle. Der Comic-Actioner schaffte es mit 2,07 Millionen verkauften Tickets auf Platz 3 – noch vor Disneys „Aladdin“-Neuverfilmung (1,52 Millionen Besucher) und dem sehr starken Oscar-Gewinner „Green Book“ (1,49 Millionen Besucher). Der Rest der Top 10 bietet kaum Überraschungen. Auf Platz 6 lief „Pokémon Meisterdetektiv Pikachu“ mit 1,35 Millionen Besucher hinter den hohen Erwartungen, weil der Film nicht so gut war, wie man nach dem Trailer hätte vermuten können. „Chaos im Netz“ (1,34 Millionen Besucher) hatte immerhin mehr Zuschauer als der erste Teil „Ralph reichts“, der sich 2012 noch mit 1,04 Millionen Besuchern begnügen musste.

    Einen kräftigen Zuschauerschwund musste „Monsieur Claude 2“ (1,26 Millionen Besucher) auf Rang 8 gegenüber dem überragend erfolgreichen ersten Teil (3,94 Millionen Besucher) hinnehmen – aber niemand hatte ernsthaft mit einer Wiederholung dieser Box-Office-Sensation gerechnet. Keanu Reeves steigert sich als Berserker jedoch von Film zu Film und bringt „John Wick: Kapitel 3“ mit 1,05 Millionen Besucher auf Position 9 – Teil 3 ist damit erfolgreicher als seine Vorgänger „John Wick“ (431.000 Besucher) und „John Wick: Kapitel 2“ (818.000 Besucher). Die Top 10 beschließt „After Passion“ (1,02 Millionen Besucher), der in Deutschland besser lief als zum Beispiel in Nordamerika, wo die Teenie-Romanze nur schwache 12 Millionen Dollar einspielte.

    Kinojahr 2019: Der deutsche Film ganz schwach

    Der deutsche Film, der im Vorjahr mit „Der Junge muss an die frische Luft“ und auch „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ (1,89 Millionen Besucher) noch stark war, schneidet in ersten Halbjahr 2019 extrem schwach ab. Der erfolgreichste deutsche Film bisher ist das Jugend-Abenteuer „Ostwind – Aris Ankunft“ mit 752.000 Besuchern vor „Der Fall Collini“, der es auf 730.000 Besucher brachte. Letzteres ist für einen thematisch unbequemen Justiz-Thriller (über die deutsche Nazi-Vergangenheit) ein beachtlicher Wert, der zum Großteil auf die Star-Qualitäten von Hauptdarsteller Elyas M’Barek zurückzuführen ist, aber der große Hit aus Deutschland fehlt einfach. Daran ändern auch die 608.000 Besucher für „Die Goldfische“ nichts – zumal die Komödie im Vorfeld mit mehr Zuschauerpotenzial eingeschätzt wurde.

    Passend zum schwächelnden deutschen Film schoss Til Schweiger den Box-Office-Bock des Jahres: Für sein englischsprachiges „Honig im Kopf“-Remake „Head Full Of Honey“ konnten nur 6.529 Kinokarten verkauft werden, obwohl das Alzheimer-Drama mit Nick Nolte und Matt Dillon in 311 Kinos anlief – damit ist „Head Full Of Honey“ einer der größten Flops der deutschen Box-Office-Geschichte. Auch das zweite große Hit-Remake, „Mein Bester & ich“, die US-Neuauflage von „Ziemlich beste Freunde“, floppte mit nur 54.000 Besuchern derb.

    Viele teure Filme enttäuschen

    Aber auch viele sündhaft teure vermeintliche Blockbuster wie „Robin Hood“ (282.000 Besucher), „Men In Black International“ (309.000 Besucher), „X-Men: Dark Phoenix“ (353.000 Besucher), „Godzilla 2: King Of The Monsters“ (389.0000 Besucher) oder auch „Dumbo“ (704.000 Besucher) enttäuschen an der deutschen Kinokasse. Und wer dachte, das Elton-John-Biopic „Rocketman“ (490.000 Besucher) könnte einfach so den gigantischen wie überraschenden Erfolg von „Bohemian Rhapsody“ wiederholen, der irrte gewaltig.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Die erfolgreichsten Filme 2018 in Deutschland
    • Die erfolgreichsten Filme 2018 weltweit
    • Die erfolgreichsten Filme 2018 in den USA
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Defence
      Ich lehne mitnichten alles ab.Ein Wick 3 ist bisher ein persönliches Highlight im Kinojahr 2019, Endgame war ganz unterhaltsam, auch wenn ich inzwischen übersättigt bin, was Comicverfilmungen betrifft und das, obwohl ich mitnichten alle MCU Filme im Kino o. überhaupt gesehen habe. Escape Room eine kleine positive Überraschung. Creed war Pflichttermin, allein schon wegen den Dragos.Kurz gesagt, habe so einige Filme aus der Liste auch gesehen.Woran ich mich aber störe und es tatsächlich inzwischen ablehne, ist die Tatsache, das trotz Multiplexzeitalter (mit entsprechender Anzahl Kinosälen) immer mehr hochgelobte Filme überhaupt nur noch begrenzt im Kino gezeigt werden, dafür aber massig Reboots, Remakes, Fortsetzungen von Filmen/Filmreihen, die ihren Zenit schon längst überschritten haben, dem Orginal nicht gerecht werden o.einfach nur unnötig und überflüssig sind, am besten noch mit irgendeiner obskuren Agenda, nur weil i-welche SJW, Diversity,Girlspower Schreihälse auf Twitter Radau machenDa ich wohl nicht der einzige bin, der so denkt, kommen dann solche Flops wie zuletzt MiB heraus.Anscheinend sind diese lautstarken und dauerempörten Aktivisten so mit Twitter beschäftigt, das sie regelmäßig glatt vergessen,für eine Kinokarte zu löhnen o.aber es gibt bei weitem nicht so viele (Interessierte), wie gerne, auch von FS, behauptet wird...?^^
    • FilmFan
      Schlimmes KJ? Natürlich nur wenn man alles und jeden ablehnt ;)
    • FilmFan
      Sowohl die großen Erfolge wie auch die Flops kann man inzwischen ohne Probleme vorhersagen. Geht mir zumindest so. Überrascht mich alles nicht. Das MCU hat alles fest im Griff. Für Fans ne feine Sache. Ich habe mit Platz 1 und 3 also Endgame und Captain Marvel die beiden besten Filme des HJ 2019 im Kino gesehen. Meine Prognosen trafen alle ein. Mega Erfolge. Allen Hatern zum Trotz.Freu mich jetzt auf das zweite HJ. Denn dieses Jahr wird mein Rekord Jahr an Kinobesuchen werden. Mein Geschmack wird bedient, sowohl was Old School wie auch das moderne CGI-Spektakel angeht.Liebe Grüße von einem rundum zufriedenen ü50 Fanboy/Girl ;)
    • Dennis Beck
      Kurz gesagt: Nicht besonders gute Filme, die richtigen Kandidaten floppten, die Deutschen bleiben Kino-Muffel,..aber die meisten rannten in Endgame.
    • Defence
      An der Liste wird erstmal überdeutlich, wie schlimm das Kinojahr bislang tatsächlich war.Eigenlich würde ich ja sagen Kann ja nur besser werden, nur da fällt mir wieder ein, was noch so alles in der Kategorie braucht kein Mensch/hat niemand nach gefragt großspurig angekündigt wurde und wird...Das viele hochgelobte Filme, was Kinoverwertung betrifft, quasi unter Ausschluß der Öffentlichkeit in einer handvoll Kinos laufen (wenn überhaupt), tut ihr übriges - zuletzt Peter Jacksons WW1 Doku.Aber ja, das Wetter ist an den allgemein schlechten Besucherzahlen (insgesamt bisher) schuld, nicht wahr...?;D
    • Sentenza93
      Eine fast schon traurige Bilanz.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Empfohlene Bildergalerien
    Mit "Rambo 5": Unser Ranking der gesamten "Rambo"-Reihe mit Sylvester Stallone
    NEWS - Im Kino
    Donnerstag, 19. September 2019
    Mit "Rambo 5": Unser Ranking der gesamten "Rambo"-Reihe mit Sylvester Stallone
    Drei Filmlegenden auf einem Bild: Das 1. Poster zu "The Irishman" von Netflix und Martin Scorsese
    NEWS - Fotos
    Dienstag, 17. September 2019
    Drei Filmlegenden auf einem Bild: Das 1. Poster zu "The Irishman" von Netflix und Martin Scorsese
    Neuer Trailer zum Kriegs-Epos "Midway": Roland Emmerich liefert atemberaubende Seeschlachten!
    NEWS - Videos
    Freitag, 13. September 2019
    Neuer Trailer zum Kriegs-Epos "Midway": Roland Emmerich liefert atemberaubende Seeschlachten!
    Cool wie zu "Terminator 2"-Zeiten: Arnie auf neuem Bad-Ass-Poster zu "Terminator: Dark Fate"
    NEWS - Fotos
    Dienstag, 10. September 2019
    Cool wie zu "Terminator 2"-Zeiten: Arnie auf neuem Bad-Ass-Poster zu "Terminator: Dark Fate"
    Alle Bildergalerien
    Die meisterwarteten Filme
    • Hustlers
      Hustlers

      von Lorene Scafaria

      mit Jennifer Lopez, Constance Wu

      Film - Biografie

      Trailer
    • 3 From Hell
    • Der Distelfink
    • Gelobt sei Gott
    • Joker
    • Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
    • Das perfekte Geheimnis
    • Dem Horizont so nah
    • Midsommar
    • Shaun das Schaf 2: UFO-Alarm
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top