Mein FILMSTARTS
    Mit "Once Upon A Time… In Hollywood": Alle Filme von Quentin Tarantino im Ranking
    Von Daniel Fabian — 16.08.2019 um 11:00
    facebook Tweet

    Endlich ist er da, der neunte Film von Kult-Regisseur Quentin Tarantino! Aber kann „Once Upon A Time… In Hollywood“ auch mit seinen größten Kultfilmen mithalten? Die Antwort gibt’s in unserer ultimativen Tarantino-Rangliste:

    Platz 10
    1. Platz 10 +
    Mehr anzeigen

    Quentin Tarantino ist kein Regisseur, der einen Film ins Kino bringt und gleichzeitig schon am nächsten arbeitet – und wenn doch, dann lässt er sich immer noch mehr Zeit als einige seiner Kollegen. Umso härter ist die Wartezeit für Fans, die diese letztlich aber doch gerne in Kauf nehmen. Denn: Das Warten lohnt sich jedes verdammte Mal, auch bei „Once Upon A Time... In Hollywood”, auf den Tarantino-Fans ganze vier Jahre warten mussten („The Hateful 8” kam 2015 in die Kinos).

    Während jeder wohl so seinen ganz persönlichen Tarantino-Favoriten hat, zählt der 56-Jährige sicherlich zu den wenigen Filmemachern, deren Vita gänzlich ohne Ausreißer nach unten auskommt. Den einen mag man vielleicht mehr, den anderen weniger – letztlich sind sie aber allesamt gut, großartig oder gar meisterhaft. Umso schwerer fällt es deswegen auch, seine Filme in einer Rangliste anzuführen. Das zeigen auch die Wertungen der FILMSTARTS-Redaktion: Mit „Reservoir Dogs“, „Pulp Fiction“, „Jackie Brown“ und „Kill Bill Vol.1“ bringen es seine ersten vier Filme nämlich allesamt auf 5 von 5 möglichen Sternen.

    Filme wie „Inglourious Basterds“ oder „Django Unchained” zählen mit (immer noch starken) vier Sternen bereits zu Tarantinos „schwächsten“ Werken – eine schlechtere Wertung vergaben wir nämlich für keinen seiner Filme. Mit „Once Upon A Time… In Hollywood“ fand er nun sogar zu alter Stärke zurück. Und das kann für uns nur eines bedeuten kann: einmal mehr die volle Punktzahl! Aber macht ihn das auch zu seinem besten Film? Die Antwort gibt's in der obigen Tarantino-Rangliste!

    Tarantinos 10. Film: Was kommt noch?

    Quentin Tarantino macht keinen Hehl daraus, sich bald als Regisseur zurückziehen zu wollen. Bereits vor Jahren verkündete der Filmemacher, dass er nur zehn Filme machen wolle – und keinen mehr. Das hat sich bis heute nicht geändert. So verkündete er etwa auch bei der Pressekonferenz zu (seinem neunten Film) „Once Upon A Time… In Hollywood“ in Berlin, dass es natürlich Schlupflöcher gäbe, die er nutzen könnte, um vielleicht doch noch mehrere Filme zu drehen. Das sei letztlich aber nicht Sinn der Sache.

    Für sein letztes Projekt stehen gleich mehrere Ideen im Raum, mit denen Tarantino zur Zeit immer häufiger in Verbindung gebracht wird. Da ist zum Beispiel der lang geplante „Kill Bill Vol. 3, für den er eine Idee habe, die angeblich auch bei Uma Thurman Anklang findet oder sein „Star Trek”-Film, mit dem er sich als Fan der ersten Stunde einen Traum erfüllen könnte. Und dann ist da auch noch die Fortsetzung zu „Django Unchained”, „Django/Zorro, die er bereits als Comic veröffentlichte, der demnächst auch verfilmt werden soll – aber auch von Tarantino höchstpersönlich?

    Wofür auch immer er sich letztlich entscheidet: Wir sind uns sicher, dass er für seinen krönenden Abschluss die richtige Wahl trifft. Und bis es soweit ist, haben wir immerhin neun Filme (wenn man die beiden „Kill Bill”-Filme, wie Tarantino, als ein Werk betrachtet) von ihm, an denen wir uns ohnehin nie sattsehen können.

    Welcher ist euer Lieblingsfilm von Quentin Tarantino?

    Diese Filme solltet ihr vor "Once Upon A Time... In Hollywood" gesehen haben

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Marvin Rödenbeck
      So viel muss man erstmal saufen können.
    • Marvin Rödenbeck
      Inglourious Basterds und Djano 4 Sterne zu geben ist wahrscheinlich immer noch eine der größten Fehleinschätzungen von Filmstarts aller Zeiten. Bei The Dark Knight war man immerhin so mutig diesen Fehlgriff zu korrigieren. Die beiden Filme auf eine Stufe mit Death Proof zu stellen ist schon tollkühn.
    • Tyrantino
      Dir sei vergeben :-D
    • Micox
      oh sorry
    • Tyrantino
      Das klingt für mich eher so als ob du unbedingt oppertun sein möchtest und dich speziell auf Tarantino eingeschossen hast. Denn deine Kritik grenzt an das Haar in der Suppe suchen, weil du ihm den Status als Kultregisseur nicht gönnst. Wie gesagt, deine Kritik darfst du ja gerne bringen aber da gibt es zahlreiche Regisseure die es mehr verdient hätten.
    • Sentenza93
      Weil ich sie, wie gesagt, nicht schlecht finde, außer halt einen. Wenn ich beim Durchschalten mal drauf hängenbleibe, kann man die auch mal ganz gut gucken, wenn nichts anderes läuft.Gerade Brühl am Ende...Den Klick fand ich etwas sehr schnell.Kann man teilweise schlechte Dialoge oder seltsame Storykonstrukte als Stil bezeichnen? 😅😂
    • Tyrantino
      Da bin ich voll und ganz bei dir. Deswegen sehe ich IB auch ganz klar vor Pulp Fiction. Ja PF ist Kult und super cool aber bei IB merkt man einfach dass er gereift ist und sein Handwerk perfektioniert hat. Wie er Brad Pitt am Ende ja selbst in den Mund legte Ich glaube ich habe mein Meisterwerk geschaffen.
    • Chief Thunder
      Ich hab den Eindruck, dass Tarantinos Filme nicht objektiv beurteilt und sämtliche Schwächen als Stärken bezeichnet werden, um dem Image der lebenden Legende keinen Kratzer zuzufügen.Ich bin selbst ein großer Fan seiner Filme und viele seiner Figuren sind absolut genial und in die Geschichte eingegangen. Allerdings ist für mich Death Proof der erwähnte Ausrutscher nach unten. Es gibt tolle Charaktere, aber der Film ist trotzdem einfach nicht sehenswert.Auch Tarantino ist ein Mensch, bei dem sich Entscheidungen als Fehler herausstellen können und das ist auch völlig okay. Aber ihn hier quasi als unfehlbares Genie hinzustellen ist völliger Blödsinn und wird ihm auch überhaupt nicht gerecht, da er sich selbst überhaupt nicht so sieht.
    • Tyrantino
      Im Übrigen: Deine Kritik ist zum Teil ja sogar berechtigt, du magst seinen Stil einfach nicht. Stellt sich mir die Frage warum du seine Filme trotzdem immer guckst. Aber wo sind denn Laurent und Brühl bitte in das Schema einzuordnen?
    • Tyrantino
      Und du hast natürlich alle Fans damals gefragt ;)
    • Tyrantino
      Soweit ich weiß ich Jackie Brown eine Buchverfilmung und der einzige, wo die Charaktere nicht von ihm sind.
    • Felix Haberkorn
      Ich wage mal die These, dass Tarantino sogar noch zwei Filme dreht. Einerseits Kill Bill Vol 3. Und das wäre dann auch der Beleg für meine These. Denn er rechnet ja Kill Bill eh als ein Werk. Insofern wäre er nach eigener Rechnung nach wie vor bei neun Filmen. Er könnte dann also immer noch einen drehen. Bei Star Trek vermute ich, dass er, wenn er das Projekt wirklich zu Ende bringt, nur das Drehbuch beisteuern wird.
    • TresChic
      Kill Bill Vol1? War das überhaupt Tarantino? Oder eher Assistent, wie es so schön heißt.
    • TresChic
      Auch ansonsten ist er irgendwie weichgespült. Als müsste er Mainstream bedienen und einen Blockbuster produzieren. Es gibt eigenlicht nur eine kompromisslose Sequenz ala Tarantino. Die meisten Fans sind damals enttäuscht gewesen. Vol2 war dann halt mehr Tarantino mäßig und extrem Autorenkino. Vol 1 ist bisher sein schwächster Film. Siehst du da einen Tarantino??? Wo denn?
    • Sentenza93
      Wenn ich diese Filme noch reinnehmen würde, kämen die bei mir auch etwa auf die Ebene eines Jackie Brown.Glaube man kann sagen dass, wenn Person A das Drehbuch schreibt und Person B Regie führt, fühlt sich der Film eher nach Person B an. Und ich mochte Scott's und Rodriguez' Regie sehr gern. Tarantino ist wohl eher für mich ein Schreiber mit guten (Grund-)Ideen, die aber in die Hände von anderen Regisseuren sollten.
    • Sentenza93
      Dass Jackie Brown auf der 1 ist, hat einen Grund. Die Charaktere sind zwar wieder einfach wie immer (nur) auf cool getrimmt, zeigen aber, im Gegensatz zu seinen anderen Filmen, tatsächlich auch noch wirklich menschliche Züge. Deswegen gefällt mir der Film in seiner Vita am besten. Da hat er beides, Coolness und Menschlichkeit, gut vereint.Bei seinen anderen Filmen stelle ich mir so oft vor, wie der sich auf seine eigenen Drehbücher einen wedelt. :D Man verzeihe mir die Ausdrucksweise.Gerade bei The Hateful Eight zum Beispiel. Diese Dialoge grenzen teilweise an Fremdscham.
    • Tyrantino
      Du bist nicht der Tarantino Fan und setzt einen seiner langweiligsten auf die 1. Wenigstens biste konsequent :-D
    • Tyrantino
      Jackie Brown hatte wirklich gute Szenen aber im Gesamtwerk ist er wirklich langweilig. Dagegen finde ich H8 super gefilmt auch wenn eigentlich nichts passiert. Aber dieses beäugen der Charaktere entwickelt einfach eine tolle Stimmung. Ist dir mal aufgefallen, dass man schon in der Szene, als Russel die Waffe von Madsen haben möchte, man schon an der Mimik von Daisy erkennt, dass die beiden, gemeinsame Sache machen?
    • Tyrantino
      Vor allem wenn man den Totalausfall Death Proof mit einbezieht. Hateful Eight ist sperrigja aber dennoch grandios.
    • Tyrantino
      Der Film ist durch und durch Tarantino aber nur wegen der Kampfszene am Schluss, die du durchaus schlecht finden darfst, sagst du es ist kein Tarantino?
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Empfohlene Bildergalerien
    Horror wie in "Shining": Die neuen "Doctor Sleep"-Poster erinnern an den Genre-Meilenstein
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 9. Oktober 2019
    Horror wie in "Shining": Die neuen "Doctor Sleep"-Poster erinnern an den Genre-Meilenstein
    Neue Bilder zu "Star Wars 9": Die besondere Verbindung zwischen Rey und Kylo in "Der Aufstieg Skywalkers"
    NEWS - Fotos
    Montag, 30. September 2019
    Neue Bilder zu "Star Wars 9": Die besondere Verbindung zwischen Rey und Kylo in "Der Aufstieg Skywalkers"
    "The Irishman" bei Netflix: Neuer Trailer zeigt die digital verjüngten Stars des Mafia-Epos
    NEWS - Videos
    Donnerstag, 26. September 2019
    "The Irishman" bei Netflix: Neuer Trailer zeigt die digital verjüngten Stars des Mafia-Epos
    Affenstark! Das erste Poster zu "Jumanji 2: The Next Level" mit Dwayne Johnson
    NEWS - Fotos
    Dienstag, 24. September 2019
    Affenstark! Das erste Poster zu "Jumanji 2: The Next Level" mit Dwayne Johnson
    Alle Bildergalerien
    Back to Top