Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Otto Waalkes als Kult-Zauberer: Erste Bilder zur "Catweazle"-Neuauflage
    Von Markus Trutt — 04.08.2020 um 18:40
    facebook Tweet

    Die Dreharbeiten zur deutschen Kino-Adaption der britischen Kult-Serie „Catweazle“ sind abgeschlossen. Um das gebührend zu feiern, gibt es nun ein erstes Bild von Otto Waalkes in der zauseligen Titelrolle.

    Otto ist "Catweazle"
    1. Otto ist "Catweazle" +

    Trotz insgesamt nur 26 Folgen à 25 Minuten (die allesamt auf DVD* erhältlich sind) erlangte die britische Fantasy-Serie „Catweazle“ in den 70er Jahren auch hierzulande Kultstatus. Ein halbes Jahrhundert später feiert der titelgebende Zauberer in einer deutschen Adaption der magischen Abenteuer nun bald ein Comeback auf der großen Leinwand.

    Im „Catweazle“-Kinofilm tritt Komiker Otto Waalkes in die großen Fußstapfen des originalen, 2017 verstorbenen Catweazle-Darstellers Geoffrey Bayldon. An der Prämisse hat sich derweil jedoch nicht viel geändert...

    Darum geht's im "Catweazle"-Kinofilm

    Auch in seinem Leinwandauftritt verschlägt es den kauzigen Magier Catweazle (Waalkes) eines Tages plötzlich vom Mittelalter in die Gegenwart. Dort freundet er sich mit dem zwölfjährigen Förstersohn Benny („Der Junge muss an die frische Luft“-Shooting-Star Julius Weckauf) an, der ihm dabei helfen will, in seine Zeit zurückzukehren.

    Das geht allerdings nur mit Catweazles Zauberstab, der nun aber dummerweise als Sensationsfund im Heimatmuseum ausgestellt wird.

    Verschiebung auf 2021?

    Ursprünglich sollte „Catweazle“ am 24. Dezember 2020 in die Kinos kommen. Ob dieser Termin gehalten werden kann, bleibt allerdings abzuwarten, da sich die nun abgeschlossenen Dreharbeiten wegen eines zwischenzeitlichen Corona-Stopps etwas verzögert haben und jetzt noch die Postproduktion ansteht.

    In der aktuellen Pressemitteilung zum Fantasy-Abenteuer ist jedenfalls kein konkreter Kinostart angegeben, weil man sich hier womöglich noch mehrere Optionen – etwa auch eine etwaige Verschiebung ins Jahr 2021 – offenhalten will.

    Eingespieltes Team

    Inszeniert wurde „Catweazle“ von Sven Unterwaldt, der mit Otto bereits die beiden „7 Zwerge“-Filme und „Otto’s Eleven“ drehte. Otto selbst zeichnet gemeinsam mit Claudius Pläging („Der Vorname“) und Bernd Eilert, seinem langjährigen Gag-Schreiber und Drehbuchautor aller „Otto“-Filme, für das Skript verantwortlich.

    In weiteren Rollen sind Katja Riemann („Fack ju Göhte“) und Henning Baum („Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“) zu sehen.

    Mit Kult-Kaiserin aus "Die unendliche Geschichte" und mehr 80er-Legenden: Der Fantasyfilm für alle Nostalgiker kommt!

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Cirby
      Ich kann schon das typische Ottogegacker hören.Für mich persönlich versaut er jeden Film, egal ob akustisch, oder mit seinem übertriebenem Stil. Kann mit der Art seines Humors nichts anfangen.Als Kind fand ich jedoch die Ottifanten ganz witzig. Aber als Kind kann man ja über alles lachen, man muss es nichtmal verstehen.
    • Luthien's Ent
      Er hat definitiv seinen Stil - und ist einer der sympathischsten, erinnerungswürdigsten Berühmtheiten Deutschlands, die mir einfallen. Ich mag ihn immer noch sehr. In der Coronazeit hat er fast täglich auf seinem Kanal Videos gepostet zur Aufmunterung derer, die im Lockdown saßen. Fand ich klasse!
    • Andreas Huettner
      Wenn ich das Szenenfoto mit der typischen Otto-Pose schon sehe, ist der Film für mich mehr oder weniger gestorben.Otto hatte seine Zeit - ich habe vor vielen Jahren mal einen ganz großartigen Auftritt von ihm als Musiker! gesehen - aber die Zeit ist seit mindestens 20 Jahren vorbei und Otto ist immer noch der Gleiche. Er reißt immer noch die gleichen Witze wie vor 30 Jahren und hampelt mit seinen gut 70 Jahren immer noch so rum wie in den alten Aufzeichnungen aus den 1970ern...Mich persönlich nervt das aus heutiger Sicht mehr, als dass es mich unterhält. Schade eigentlich, weil optisch passt er jedenfalls perfekt zu Catweazle.
    • Darklight ..
      Wieso machen mir deutsche Filme in der Regel Angst...?!Also, wenn kein Wunder geschieht, wird das wieder der übliche Otto Ramsch, nur diesmal unter dem Deckmantel einer wirklichen Kultfigur.Optisch passt es ja, aber ob Otto in der Lage ist, Ottos Klamauk da rauszuhalten und wirklich Catweazle zu sein, halte ich für höchst unwahrscheinlich...
    • isom
      Für mich ist Otto mittlerweile wie weiße Schokolade oder Vanilleeis, daran isst man sich satt, nur um einige Zeit später wieder einen Gusta drauf zu haben, ich bin zwar eher ein Loriotfan, aber manchmal hab ich Bock auf das Geblödel von Otto.
    • Larry Lapinsky
      Freu mich eher auf Jim Knopf 2 - wie steht es denn gegenwärtig mit dem? Wäre der schon fertig, hätten wir wenigstens nen kleinen Herbstblockbuster aus eigener Produktion. Der erste war für mich jedenfalls einer ...
    • Sentenza93
      Auch wenn Otto mittlerweile auch schon etwas überholt ist...Immer noch besser als zum Beispiel Mario Barth.
    • モノクマ
      Ich habe Otto in meiner Kindheit geliebt, wie so viele andere, aber muss trotzdem sagen, dass er sich mittlerweile mehrfach selbst überlebt hat. Und seine letzten Filme waren allesamt...nicht meins, um es höflich auszudrücken. Auch sein Talent als Synchronschauspieler, das er im Gegensatz zu vielen anderen „Promis“ tatsächlich hat, hat ihm dabei nicht viel geholfen, wobei er dort weniger dafür konnte, dass die Filme allenfalls mittelprächtig waren.
    • WhiteNightFalcon
      Das schaut optisch nicht schlecht aus, aber Otto wird mit Sicherheit halt wieder Otto sein.Einzig die Beteiligung von Henning Baum könnte mich reizen, mal reinzuschauen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top