Mit dem gelungenen "RoboCop"-Remake: Die TV-Tipps für Freitag, 9. Februar 2018
Die FILMSTARTS-Redaktion bietet euch einen kompakten Überblick über die sehenswertesten Filme im TV - für echte Filmfans besser als jede Fernsehzeitung!

Regisseur Billy Wilder zeigt in „Boulevard der Dämmerung“ nicht nur die Brutalität des Filmgeschäfts, sondern ebenso die Verwischung von Wirklichkeit und Phantasie und ihre Folgen in einer Industrie, die sich dem Zauber des Films verschrieben hat, aber die menschlichen Schicksale und Nöte darüber oft vergisst oder verdrängt. 

Der brasilianische Regisseur José Padilha lässt sich vom langen Schatten des Original-„RoboCop“ nicht schrecken und legt eine facettenreiche und unterhaltsame Neuinterpretation des Stoffes vor.

Es gibt sie noch, die unerzählten Geschichten – mit „3 Zimmer/ Küche/ Bad" widmet sich Dietrich Brüggemann einem ausgefallenen Thema. Dass der Film langsam startet, mitunter einige Gags verpuffen und sich die Handlungswendungen zum Schluss überschlagen, lässt sich dabei leicht verschmerzen -  eine starke Komödie.

„Fast & Furious 8“ ist noch abgehobener und durchgeknallter als alle Teile zuvor und sortiert sich so qualitativ nicht weit hinter dem überragenden „Fast & Furious 5“ in die Reihe ein.

Kommentare