Brad Pitt und Edward Norton erläutern uns die Regeln des "Fight Club": Die TV-Tipps für Montag, 31. August 2015.
Die FILMSTARTS-Redaktion bietet euch einen kompakten Überblick über die sehenswertesten Filme im TV - für echte Filmfans besser als jede Fernsehzeitung!

Für die einen ist David Finchers „Fight Club“ ein Kultfilm der ersten Stunde, für die anderen brutaler Macho-Porno. Egal wie man nun zu dem vielschichtigen Kommentar über von Frauen großgezogene Männer in den Mittdreißigern steht, „Fight Club“ liefert 139 spannende, brutale, zynische und enorm kreativ gestaltete Filmminuten, die ihn zurecht zu einem der besten Thriller aller Zeiten machen.

Was Sam Raimi in seinem Kassenknüller „Spider-Man“ an tiefer gehenden Charakterentwicklungen noch vermissen ließ – schließlich musste die Entstehung des freundlichen Wandkrabblers erst einmal abgehakt werden – lieferte er zu genüge mit seinem phänomenalen Comicverfilmung „Spider-Man 2“, der mit viel Witz und Gefühl problemlos der bis dato beste Marvelfilm ist.

Neben der konsequent dokumentarischen und ungeschönten Atmosphäre bleibt in „Winter's Bone“ vor allem die zum damaligen Zeitpunkt unbekannte Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence im Gedächtnis. Kein Wunder, dass sie mit dem Sozialdrama einst ihren großen Hollywood-Durchbruch feierte, meistert sie ihre Rolle doch mit einer unglaublichen Präsenz.

„Tammy“ überrascht als persönliches und eigenwilliges Road Movie mit vielen aus den 80er Jahren bekannten Altstars. Für einen Film mit Melissa McCarthy geht es zwar ungewohnt wenig komisch zu, aber dafür angenehm geerdet und wenig aufgesetzt.

Kommentare