Mein FILMSTARTS
Acud Kino
Acud Kino
Acud Kino
Veteranenstraße 21 10119 Berlin
 Der marktgerechte Patient
Der marktgerechte Patient
8. November 2018 / 1 Std. 23 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Leslie Franke, Herdolor Lorenz
Mit -
FSK ab 12 freigegeben
Leslie Franke und Herdolor Lorenz untersuchen in ihrem Dokumentationsfilm die Ursachen und Folgen der Fallpauschalen. Diese wurden im Jahr 2003 eingeführt und sind eine verbindliche Vergütung der Krankenhäuser, die laut einiger Auffassungen ein entscheidender Schritt zu deren Kommerzialisierung ist. Das bedeutet, dass jede diagnostizierbare Krankheit einen fixen Preis hat und Krankenhäuser mit einem geringeren Aufwand mehr Geld machen, wenn sie Patienten schnell abfertigen, anstatt individuell auf sie einzugehen. Die Filmemacher treffen sich mit mit Mediziner/innen, Pflegepersonal und Patienten sowie Krankenhausmanagern und Gesundheitsaktivist/innen und liefern auf der Basis einer Ursachenanalyse  Argumente für eine soziale Gesundheitsversorgung, in der der Gedanke der Empathie und Fürsorge im Vordergrund steht.
Pressekritiken
3,0
Nächste Vorstellungen ab 16.11.18
Format: Deutsch, Digital
18:00
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Format: Deutsch, Digital
19:00
Nächste Vorstellungen ab 20.11.18
Format: Deutsch, Digital
18:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 An den Rändern der Welt
An den Rändern der Welt
1. November 2018 / 1 Std. 32 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Thomas Tielsch, Markus Mauthe
Mit -
FSK ab 0 freigegeben
Naturfotograf und Greenpeace-Aktivist Markus Mauthe hat sich aufgemacht, um die „Ränder der Welt“ zu bereisen – also Orte, die (noch) fernab der Zivilisation liegen und von den letzten indigenen Gemeinschaften bewohnt werden. Doch auch dort sind bereits die Auswirkungen der Globalisierung spürbar, Umweltverschmutzung und Urbanisierung bedrohen den Lebensraum von Menschen, Tieren und Pflanzen. Bevor auch diese Ecken der Welt und die Kulturen ihrer Bewohner zerstört werden, will Mauthe sie noch einmal mit der Kamera festhalten und ihre Schönheit für Kino- und Vortragsbesucher auf der ganzen Welt sichtbar machen. Dafür hat er sich auf seinen Reisen durch Afrika, Amerika und Asien und seinen Besuchen bei indigenen Völkern wie den Indios im brasilianischen Mato Grosso und den Seenomaden in Malaysia von einem Filmteam begleiten lassen.
Pressekritiken
4,0
Format: Deutsch, Digital
18:00
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
19:00
Nächste Vorstellungen ab 21.11.18
Format: Deutsch, Digital
18:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Wildhexe
Wildhexe
25. Oktober 2018 / 1 Std. 40 Min. / Familie, Fantasy, Abenteuer / Dänemark
Von Kaspar Munk
Mit Gerda Lie Kaas, Sonja Richter, Signe Egholm Olsen
FSK ab 6 freigegeben
Miau! Die 12-jährige Clara (Gerda Lie Kaas) wird von einem schwarzen Kater angefallen und mächtig gekratzt. Dadurch erfährt sie aber von ihrer Berufung: Sie verfügt über den sogenannten Wildsinn, der ihr erlaubt, mit Tieren zu sprechen. Doch bevor sie eine echte Wildhexe werden kann, muss sie zuerst die schwierige Feuerprobe bestehen, an der bereits viele Anwärterinnen gescheitert sind. Bald schon findet Clara dann heraus, dass sie sogar eine ganz besondere Hexe ist, nämlich die Wächterin der Wilden Welt. Mit ihrem Blut kann die uralten Zauberin Bravita befreit werden. Gemeinsam mit ihrer Tante Isa (Sonja Richter) und ihren Freunden Kahla (Vera Mi Fernandez Bachmann) und Oskar (Albert Werner Rønhard) stellt sich Clara ihrem Schicksal und nimmt den Kampf gegen die geheimnisvolle Chimäre auf...
Pressekritiken
2,5
User-Wertung
3,1
Format: Deutsch, Digital
17:00
Format: Deutsch, Digital
17:00
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Format: Deutsch, Digital
17:00
Format: Deutsch, Digital
17:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 The Guilty
The Guilty
18. Oktober 2018 / 1 Std. 28 Min. / Thriller / Dänemark
Von Gustav Möller
Mit Jakob Cedergren, Jakob Ulrik Lohmann, Morten Thunbo
FSK ab 12 freigegeben
Der ehemalige Polizist Asger Holm (Jakob Cedergren) arbeitet mittlerweile in einer Notrufzentrale. Eines Tages erhält er einen Anruf von der verängstigten Iben (Jessica Dinnage), die neben ihrem Entführer im Auto sitzt und so tut, als würde sie mit ihrer Tochter telefonieren. Asger will der entführten Frau unbedingt helfen, was aber übers Telefon gar nicht so leicht ist, denn schnell kommt der Entführer hinter Ibens Notruf und bricht die Verbindung ab. Nun beginnt für Asger ein Wettlauf gegen die Zeit. Dabei ist seine einzige Waffe das Telefon. Während er alles in seiner Macht stehende tut, um die Frau ausfindig zu machen, muss er bald feststellen, dass er es mit einem weitaus größeren Verbrechen zu tun hat, als anfangs angenommen…
Pressekritiken
4,1
User-Wertung
3,1
Filmstarts
4,5
Format: Deutsch, Digital
21:30
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Format: Deutsch, Digital
21:45
Format: Deutsch, Digital
21:45
Format: Deutsch, Digital
21:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Die defekte Katze
Die defekte Katze
4. Oktober 2018 / 1 Std. 37 Min. / Drama / Deutschland
Von Susan Gordanshekan
Mit Pegah Ferydoni, Hadi Khanjanpour, Henrike von Kuick
FSK ab 6 freigegeben
Die studierte Elektrotechnikerin Mina (Pegah Ferydoni) kommt neu nach Deutschland und soll gemäß der Tradition und dem Wunsch ihrer Eltern eine arrangierte Ehe mit einem Mann aus dem Iran eingehen. Schließlich stimmt sie einer Hochzeit mit Kian (Hadi Khanjanpour) zu, der Assistenzarzt ist und in Deutschland bereits seit frühster Kindheit ein mustergültiges Leben als Immigrant führt. Doch obwohl sich Mina und Kian merklich Mühe geben und auch eine gewisse Zuneigung füreinander empfinden, merken beide schnell, dass es gar nicht so leicht ist, eine Ehe zu führen, wenn man sich überhaupt nicht kennt, und ihre Beziehung besteht aus wenig mehr als dem Austausch von Höflichkeiten. Ein weiteres Problem ist, dass Kian sich mit Minas modernen Ansichten nicht so recht arrangieren kann. Als Mina sich dann auch noch einer merkwürdigen Katze annimmt, scheint die Ehe endgültig gefährdet. Doch dann werden die Karten auf einmal neu gemischt...
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
3,2
Filmstarts
3,0
Format: Deutsch, Digital
19:45
Format: Deutsch, Digital
21:00
Format: Deutsch, Digital
19:30
Nächste Vorstellungen ab 21.11.18
Nächste Vorstellungen ab 21.11.18
Nächste Vorstellungen ab 21.11.18
Format: Deutsch, Digital
21:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Ava
Ava
27. September 2018 / 1 Std. 41 Min. / Drama / Frankreich
Von Léa Mysius
Mit Noée Abita, Laure Calamy, Juan Cano
FSK ab 12 freigegeben
Ava (Noée Abita) ist 13 Jahre alt, als sie erfährt, dass sich ihre Augenkrankheit verschlimmern und sie vermutlich sehr bald erblinden wird. Ihre alleinerziehende Mutter Maud (Laure Calamy) trifft das Schicksal ihrer Tochter, die auch jetzt schon in hellem Tageslicht Probleme hat, etwas zu erkennen, fast noch stärker als die Teenagerin. Maud ist fest entschlossen ihrem Mädchen ganz besondere Ferien zu bescheren und fährt mit Ava und ihrer kleinen Schwester, Baby Inès (Mila Cheuzzi), ans Meer. Dort bandelt die Mutter mit dem jüngeren Tété (Daouda Diakhaté) an, während die ältere Tochter einen Kuss von Matthias (Baptiste Archimbaud) bekommt. Ave interessiert sich aber viel mehr für Roma Juan (Juan Cano) und kümmert sich in einem alten Bunker am Strand um ihn, als er bei einer Messerstecherei verletzt wird...
Pressekritiken
3,8
User-Wertung
3,0
Filmstarts
4,5
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Format: Deutsch, Digital
19:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Thilda & die beste Band der Welt
Thilda & die beste Band der Welt
20. September 2018 / 1 Std. 34 Min. / Komödie, Musik, Abenteuer / Norwegen, Schweden
Von Christian Lo
Mit Tage Johansen Hogness, Jakob Dyrud, Tiril Marie Høistad Berger
FSK ab 0 freigegeben
Die beiden besten Freunde Grim (Tage Johansen Hogness) und Aksel (Jakob Dyrud) wollen Musikgeschichte schreiben. Doch das ist leichter gesagt als getan: Zwar wurde ihre Band Los Bando Immortale soeben zur norwegischen Rock-Championship eingeladen, doch ganz abgesehen davon, dass Aksel nicht singen kann, gibt es noch ein weiteres Problem: Ihrer Band fehlt ein Bassist. Beim Casting taucht dann aber dummerweise nur Thilda (Tiril Marie Høistad Berger) mit ihrem Cello auf, wovon Grim und Aksel zuerst wenig begeistert sind. Doch das Mädchen beweist ihnen schnell, dass man auch auf dem vermeintlich uncoolen Streichinstrument ordentlich rocken kann und so brechen sie mit dem Rallyefahrer Martin (Jonas Hoff Oftebro) in Richtung Festival auf. Die Reise entwickelt sich schnell zu einem verrückten Roadtrip, doch bald stellt sich heraus, dass Thilda ein Geheimnis verbirgt…
Pressekritiken
4,0
Nächste Vorstellungen ab 17.11.18
Nächste Vorstellungen ab 17.11.18
Format: Deutsch, Digital
17:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Glücklich wie Lazzaro
Glücklich wie Lazzaro
13. September 2018 / 2 Std. 07 Min. / Drama / Italien, Frankreich, Schweiz, Deutschland
Von Alice Rohrwacher
Mit Adriano Tardiolo, Alba Rohrwacher, Agnese Graziani
FSK ab 12 freigegeben
Der gutmütige Lazzaro (Adriano Tardiolo) lebt als Knecht auf einem italienischen Bauernhof und kümmert sich um alles, was so anfällt, egal ob es Haus oder Hof betrifft. Ihm erscheint es ganz normal, dass er von der Familie ausgenutzt wird, so wie diese sich auch nicht darüber wundert, dass alle Familienmitglieder Leibeigene der Marquesa Alfonsina de Luna sind und wiederum von dieser ausgebeutet werden. Doch sie irren, denn die Zeit der Leibeigenschaft ist schon lange vorbei, und als sie diesen Irrtum aufdecken, muss sich die Sippe plötzlich in der Moderne zurechtfinden. Aber so ganz anders sind die Strukturen der Gesellschaft auch in diesen fortschrittlicheren Zeiten nicht. Unterdessen lernt Lazzaro den gleichaltrigen Tancredi (Tommaso Ragno) kennen, den Sohn der Marquesa Alfonsina de Luna. Zwischen den beiden gegensätzlichen jungen Männern entwickelt sich langsam eine zarte Freundschaft.
Pressekritiken
3,7
User-Wertung
3,1
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Format: Deutsch, Digital
21:00
Format: Deutsch, Digital
21:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Familie Brasch
Familie Brasch
16. August 2018 / 1 Std. 32 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Annekatrin Hendel
Mit -
FSK ab 6 freigegeben
Dokumentation über die Familie Brasch, die auch die „Manns der DDR“ genannt werden, weil zwei der Kinder, Thomas und Peter Brasch, als Schriftsteller tätig waren und die Familie außerdem einige weitere Kunst- und Medienschaffende hervorbrachte. Nach 1945 waren die Braschs vom Realsozialismus hellauf begeistert: Horst Brasch, der die Faschisten aus vollem Herzen hasste, leistete als jüdischer Katholik seinen Beitrag zum Aufbau der DDR, auch wenn sich seine Frau Gerda dort nie wohlfühlte. Thomas wird ein gefeierter Literat und will wie der Vater eine Welt, die gerecht ist – wie seine Brüder Peter und Klaus aber kann er der DDR nicht viel abgewinnen. 1968 streitet sich Thomas mit seinem Vater und dieser Generationenkonflikt gipfelt darin, dass der Alte den Jungen an die Behörden verpetzt…
Pressekritiken
3,8
User-Wertung
3,3
Nächste Vorstellungen ab 16.11.18
Format: Deutsch, Digital
19:00
Nächste Vorstellungen ab 19.11.18
Nächste Vorstellungen ab 19.11.18
Format: Deutsch, Digital
19:45
Format: Deutsch, Digital
19:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Gans im Glück
Gans im Glück
9. August 2018 / 1 Std. 31 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie / China, USA
Von Christopher Jenkins
Mit William Cohn, Christian Tramitz, Jim Gaffigan
FSK ab 0 freigegeben
Der Gänserich Peng (Stimme im Original: Jim Gaffigan / deutsche Stimme: Markus Pfeiffer)  ist ein ziemlicher Angeber und bringt mit seinen halsbrecherischen Kunststücken ständig das Formationsflugtraining seiner Artgenossen durcheinander. Eines Tages haben die übrigen Gänse den Schnabel voll und brechen einfach ohne Peng in Richtung Süden auf, wo die Gänse den Winter verbringen wollen. Peng kann infolge einer Verletzung nicht mehr fliegen und ihnen deswegen nicht sofort folgen. Eher zufällig wird er dann zum Lebensretter der vorlauten Entenküken Lissy (Zendaya / Marcia von Rebay) und Lucky (Lim Lance / Norman Endres), die ihm fortan auf Schritt und Tritt folgen. Zunächst hat Peng keine große Lust, den Beschützer für die beiden Küken zu spielen und erklärt sich nur aus selbstsüchtigen Gründen bereit, gemeinsam die beschwerliche Reise gen Süden anzutreten, die im Gänsemarsch passiert. Doch nach und nach wachsen Peng die beiden kleinen Enten ans Herz…
Pressekritiken
2,8
User-Wertung
3,2
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Nächste Vorstellungen ab 18.11.18
Format: Deutsch, Digital
16:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Zentralflughafen THF
Zentralflughafen THF
5. Juli 2018 / 1 Std. 37 Min. / Dokumentation / Deutschland, Frankreich, Brasilien
Von Karim Aïnouz
Mit -
FSK ab 0 freigegeben
Der Flughafen Tempelhof ist mittlerweile schon seit einigen Jahren nicht mehr in Betrieb und wird daher für zahlreiche andere Aufgaben verwendet – unter anderem als Unterkunft für Geflüchtete. Unter ihnen befinden sich der 18-jährige syrische Student Ibrahim und der Physiotherapeut Qutaiba aus dem Irak, die Regisseur Karim Aïnouz in seiner Dokumentation „Zentralflughafen THF“ über einen Zeitraum von einem Jahr begleitet. Wie viele andere auch warten Ibrahim und Qutaiba auf die Entscheidung, ob sie in Deutschland bleiben dürfen oder nicht und verbringen ihre Zeit mit Deutschunterricht, medizinischen Untersuchungen und dem Kampf gegen die deutsche Bürokratie. Regisseur Aïnouz dokumentiert auch den Kontrast zwischen den Geflüchteten in den Hangars des ehemaligen Flughafens und den Berlinern und Touristen, die auf dem Tempelhofer Feld und den ehemaligen Start- und Landebahnen ihrem Alltag zu entkommen versuchen.
Pressekritiken
4,2
Format: Deutsch, Digital
19:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Isle of Dogs - Ataris Reise
Isle of Dogs - Ataris Reise
10. Mai 2018 / 1 Std. 42 Min. / Animation, Abenteuer / Deutschland, USA
Von Wes Anderson
Mit Bryan Cranston, Liev Schreiber, Edward Norton
FSK ab 6 freigegeben
In naher Zukunft ist die Hundepopulation in Japan explodiert. Als dann auch noch die sogenannte Hundegrippe ausbricht und die Menschen um ihre Gesundheit fürchten, werden alle Hunde aus Megasaki City verbannt und auf die abgelegene Insel Trash Island verfrachtet, die nur aus Müll besteht. Das gefällt den Vierbeinern Boss (Stimme: Bill Murray), Chief (Bryan Cranston), Rex (Edward Norton), Duke (Jeff Goldblum) und King (Bob Balaban) gar nicht. Sie sind stolze Alphahunde und sollen jetzt Müll fressen? Also schließen sie einen Pakt und machen sich auf die Suche nach besserem Futter. Als jedoch der zwölfjährige Atari Kobayashi (Koyu Rankin) mit einem gekaperten Flugzeug auf der Insel landet und verzweifelt sein Haustier Spots sucht, beschließt die Alphahunde-Einheit, ihre Mission zu ändern und dem Jungen bei der Suche zu helfen.
Pressekritiken
3,7
User-Wertung
3,3
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 16.11.18
Format: Deutsch, Digital
21:45
Format: Deutsch, Digital
17:30 21:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Liliane Susewind - Ein tierisches Abenteuer
Liliane Susewind - Ein tierisches Abenteuer
10. Mai 2018 / 1 Std. 42 Min. / Familie, Abenteuer / Deutschland
Von Joachim Masannek
Mit Malu Leicher, Christoph Maria Herbst, Meret Becker
FSK ab 0 freigegeben
Die elfjährige Liliane Susewind (Malu Leicher) hat eine ganz besondere Fähigkeit: Sie kann mit Tieren sprechen! Doch weil sie wegen dieses Talents schon öfter in Schwierigkeiten geraten ist, erzählt das von allen nur Lilli genannte Mädchen bloß verdammt wenigen Menschen von seiner Gabe. Nachdem ein Stadtfest vollkommen außer Kontrolle geraten ist, muss Lilli mit ihren Eltern Regina (Peri Baumeister) und Ferdinand (Tom Beck) sowie ihrem Hund Bonsai umziehen – in ihrer neuen Heimat besucht das Mädchen am liebsten den Zoo, wo sie den Tierpfleger Toni (Christoph Maria Herbst) kennenlernt. Doch dort treibt auch ein fieser Tierdieb sein Unwesen und Lilli muss das kleine Elefantenbaby Ronni finden, das der Fiesling entführt hat. Dafür tut sie sich mit dem Nachbarsjungen Jess (Aaron Kissiov) zusammen...
Pressekritiken
2,0
User-Wertung
3,0
Filmstarts
1,5
Nächste Vorstellungen ab 17.11.18
Nächste Vorstellungen ab 17.11.18
Format: Deutsch, Digital
15:00
Format: Deutsch, Digital
15:00
Nächste Vorstellungen ab 20.11.18
Format: Deutsch, Digital
17:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
8. Juni 2017 / 2 Std. 10 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser
Mit -
FSK ab 0 freigegeben
Patrick und Gwen ziehen mit dem Rucksack um die Welt und versuchen dabei auch, sich in Verzicht zu üben. Das Ziel ist es, nicht mehr als fünf Euro am Tag auszugeben. Das junge Paar ist drei Jahre 110 Tage unterwegs…
User-Wertung
3,7
Nächste Vorstellungen ab 20.11.18
Nächste Vorstellungen ab 20.11.18
Nächste Vorstellungen ab 20.11.18
Nächste Vorstellungen ab 20.11.18
Nächste Vorstellungen ab 20.11.18
Format: Deutsch, Digital
19:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Back to Top