Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Capitol Filmtheater Bad Tölz
Capitol Filmtheater Bad Tölz
Capitol Filmtheater Bad Tölz
Amortplatz 1 83646 Bad Tölz
 Yoga - Die Kraft des Lebens
Neustart
Yoga - Die Kraft des Lebens
13. Juni 2019 / 1 Std. 28 Min. / Dokumentation / Frankreich
Von Stéphane Haskell
Mit Raphaël Personnaz
FSK ab 0 freigegeben
Im Alter von etwas mehr als vierzig Jahren wird der Fotoreporter Stéphane Haskell von einer sehr schnell fortschreitenden Krankheit heimgesucht, was dazu führt, dass er fortan vom Rücken abwärts gelähmt ist. Da ihm die konservative Medizin eine lebenslange Behinderung prophezeit, bereist Haskell daraufhin die Welt und sieht dabei Erstaunliches: In den entlegensten Ecken der Erde begegnet er yogapraktizierenden AIDS-Patienten in afrikanischen Gefängnissen und an Multipler Sklerose Erkrankte in Kalifornien, die dank Yoga wieder einen Sinn im Leben gefunden haben. Stéphanes Reise führt ihn weiter zum Todestrakt in San Francisco, in einen der größten Slums Afrikas, zu den Kriegern der Massai und zum großen Hindu-Meister B. K. S. Iyengar, der es mithilfe von Yoga schafft, sämtliche Hindernisse zu überwinden. Diese innere Reise wird nicht nur ihn selbst wiederherstellen, sondern ihn auch für die Welt öffnen.
User-Wertung
3,0
Nächste Vorstellungen ab 17.06.19
Format: Deutsch, Digital
17:30
Nächste Vorstellungen ab 20.06.19
Nächste Vorstellungen ab 20.06.19
Format: Deutsch, Digital
20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Britt-Marie war hier
Neustart
Britt-Marie war hier
13. Juni 2019 / 1 Std. 38 Min. / Drama, Komödie / Schweden
Von Tuva Novotny
Mit Pernilla August, Peter Haber, Anders Mossling
FSK ab 0 freigegeben
Die 63-jährige Britt-Marie (Pernilla August) hat gerade eine 40 Jahre bestehende Ehe und ihr fast ebenso langes Leben als Hausfrau hinter sich gelassen. Man sagt ihr nach, dass sie eine leidenschaftlich passiv-aggressive Tante sei. Den einzigen Job, den die Kleinstadt Borg für Britt-Marie bereithält, wird eine große Herausforderung für Britt-Marie, denn bis auf eine Pizzeria, ein Blumengeschäft und eine Fußballmannschaft, hat die Stadt nichts mehr zu bieten. Also steht die ehemalige Hausfrau nun vor dem Unterfangen, das Team zu trainieren. Britt-Maries neue Aufgabe weckt das Interesse bei ihrem Noch-Ehemann Kent (Peter Haber) und ihrem neuen Freund Sven (Anders Mossling). Die drei Jungs Sami (Lancelot Ncube), Vega (Stella Oyoko Bengtsson) und Omar (Elliot Alabi Andersson) fordern hingegen Britt-Marie über ihr typisches Leben als Hausmütterchen ganz schön heraus.
Pressekritiken
3,0
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 17.06.19
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Rocketman
Rocketman
30. Mai 2019 / 2 Std. 01 Min. / Biografie, Musical / Großbritannien
Von Dexter Fletcher
Mit Taron Egerton, Jamie Bell, Richard Madden
FSK ab 12 freigegeben
Mitte der 60er Jahre in einem Vorort von London: Reginald Dwight (Taron Egerton) ist ein ganz normaler Junge – ein bisschen kräftiger gebaut und ziemlich schüchtern. Nur wenn er am Klavier sitzt, kommt er so richtig aus sich heraus. Seine wahre Leidenschaft allerdings gilt dem Rock’n’Roll, den er aber erst nach seinem Umzug in die englische Hauptstadt ausleben kann. Gemeinsam mit Texter Bernie Taupin (Jamie Bell) mischt er die Londoner Szene schon bald auf, nur der richtige Name fehlt ihm noch. Mit seiner Umbenennung in Elton John beginnt für ihn schließlich der Aufstieg zu einer der schillerndsten Figuren, die die britische Unterhaltungsbranche jemals hervorbrachte. Er fällt mit seinen aufwändigen Kostümen auf, in denen er einen Nummer-1-Hit nach dem anderen abliefert – bis er eines Tages feststellt, dass nach einem raketenhaften Aufstieg ein tiefer Fall droht. Er kann nicht auf ewig Rocketman bleiben...
Pressekritiken
3,7
User-Wertung
3,6
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 17.06.19
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:00
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:00
Format: OV, Digital
17:30 20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Roads
Roads
30. Mai 2019 / 1 Std. 39 Min. / Drama / Deutschland, Frankreich
Von Sebastian Schipper
Mit Fionn Whitehead, Stéphane Bak, Moritz Bleibtreu
FSK ab 6 freigegeben
Der 18-jährige Brite Gyllen (Fionn Whitehead) aus London klaut während eines Familienurlaubs in Marokko das luxuriöse Wohnmobil seines Stiefvaters, um nach Frankreich zu reisen. Der Grund für diese Hauruck-Aktion: Er will auf Spurensuche gehen und seinen leiblichen Vater finden. Unterwegs sammelt er noch einen gleichaltrigen Kongolesen namens William (Stéphane Bak) auf, der nach Europa flüchten will, um dort seinen verschwundenen Bruder aufzuspüren. Die beiden Gleichgesinnten jungen Männer freunden sich während ihrer Reise durch Marokko, Spanien und Frankreich bis nach Calais immer weiter an und werden schließlich zu Verbündeten, deren Abenteuerlust sie aber schon bald vor eine Reihe von Entscheidungen stellt, die ihr Leben in Zukunft entscheiden verändern werden...Neuer Film von Sebastian Schipper, dem Regisseur des Überraschungs-Hits „Victoria“.
Pressekritiken
4,0
User-Wertung
3,0
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 19.06.19
Nächste Vorstellungen ab 19.06.19
Nächste Vorstellungen ab 19.06.19
Format: OV, Digital
17:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Once Again - Eine Liebe in Mumbai
Once Again - Eine Liebe in Mumbai
16. Mai 2019 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Romanze / Indien, Deutschland, Österreich
Von Kanwal Sethi
Mit Shefali Shah, Neeraj Kabi, Bidita Bag
FSK ab 0 freigegeben
Die verwitwete Tara (Shefali Shah) ist die Mutter zweier erwachsener Kinder und besitzt ein kleines Restaurant. So sorgt sie täglich dafür, dass der berühmte Filmstar Amar (Neeraj Kabi) mit leckerem Essen versorgt wird. Bisher hat Tara den Schauspieler aber immer nur auf der großen Leinwand gesehen und nie persönlich getroffen, weil er sich die Mahlzeiten liefern lässt. Ein zufälliges Telefongespräch wird aber bald zu einem regelmäßigen Ritual zwischen den beiden. Tara und Amar verbringen Stunden am Telefon und sprechen über Gott und die Welt, finden aber nicht den Mut, sich zu treffen. Obwohl sie Gefühle füreinander hegen, ist ihnen wohl bewusst, dass eine Beziehung unmöglich wäre. Viele Jahre haben sie jeweils eine sichere Sphäre um sich gebaut und wollen diesen Bereich nur schwer verlassen. Eines Tages macht sich Amar dennoch auf den Weg, um Tara in der 15-Millionen-Seelen-Metropole Mumbai zu treffen…
Pressekritiken
3,0
User-Wertung
3,0
Nächste Vorstellungen ab 17.06.19
Format: Deutsch, Digital
20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Nächste Vorstellungen ab 20.06.19
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Stan & Ollie
Stan & Ollie
9. Mai 2019 / 1 Std. 39 Min. / Biografie, Drama, Komödie / Großbritannien, USA, Kanada
Von Jon S. Baird
Mit Steve Coogan, John C. Reilly, Nina Arianda
FSK ab 0 freigegeben
Das legendäre Komiker-Duo Stan Laurel (Steve Coogan) und Oliver Hardy (John C. Reilly), auch bekannt als Dick und Doof, feierte einst große Erfolge. Doch im Jahr 1953 ist ihr Ruhm etwas verblasst. Der Promoter Bernard Delfont (Rufus Jones) kann sie daher überzeugen, eine Bühnentour durch Großbritannien zu machen. Während die ersten Vorführungen vor nur wenig gefüllten Rängen stattfinden, spricht sich nach und nach rum, dass es die Comedians noch draufhaben und die Hallen füllen sich. Doch bei Stan und Ollie kriselt es. Während Stan, der kreative Kopf des Duos, davon träumt, noch einen großen Film über Robin Hood zu machen, geht es Ollie gesundheitlich immer schlechter. Und als Lucille Hardy (Shirley Henderson) und Ida Laurel (Nina Arianda), die beiden Frauen der Komiker, zur Tour stoßen, verkomplizieren sie die Lage zusätzlich. Und so steht bald die Frage im Raum: Wird es nach der Tour überhaupt noch Stan und Ollie als Duo geben?
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
3,6
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 18.06.19
Nächste Vorstellungen ab 18.06.19
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Nächste Vorstellungen ab 22.06.19
Nächste Vorstellungen ab 22.06.19
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Die Wiese - Ein Paradies nebenan
Die Wiese - Ein Paradies nebenan
4. April 2019 / 1 Std. 33 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Jan Haft
FSK ab 0 freigegeben
Der auf Naturfilme spezialisierte Regisseur Jan Haft befasst sich in seinem neuesten Dokumentarfilm mit der Vielfalt von Flora und Fauna auf deutschen Wildwiesen. Nirgendwo gibt es mehr Farben zu sehen, als auf einer blühenden Wiese im Sommer. Hier tummeln sich täglich die verschiedensten Arten von Vögeln, Insekten und anderen Tieren zwischen den Gräsern und Kräutern der Wiese. Diese Vielfalt macht die bunte, saftige Sommerwiese zu einer faszinierenden Welt, in der ein Drittel unserer heimischen Pflanzen- und Tierarten sein zuhause hat. Jan Haft ermöglicht mit hohem technischen Aufwand, nie da gewesene Bilder. So begleitet er zum Beispiel ein junges Reh, das sich sowohl im Waldrand als auch auf der Wiese wohlfühlt und den Zuschauer an seinen Abenteuern teilhaben lässt. Obwohl jeder meint, die Wiesen Deutschlands zu kennen, zeigt der Filmemacher, wie viele Überraschungen eine scheinbar einfach Weide bereithalten kann.
Pressekritiken
3,3
User-Wertung
3,2
Nächste Vorstellungen ab 18.06.19
Nächste Vorstellungen ab 18.06.19
Format: Deutsch, Digital
17:30
Nächste Vorstellungen ab 24.06.19
Nächste Vorstellungen ab 24.06.19
Nächste Vorstellungen ab 24.06.19
Nächste Vorstellungen ab 24.06.19
Nächste Vorstellungen ab 24.06.19
Format: Deutsch, Digital
17:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Manaslu - Der Berg der Seelen
Manaslu - Der Berg der Seelen
3. Januar 2019 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Dokumentation / Österreich
Von Gerald Salmina
Mit Hans Kammerlander, Werner Herzog, Michael Kuglitsch
FSK ab 12 freigegeben
Regisseur Gerald Salmina thematisiert in seinem Dokumentarfilm „Manaslu – Der Berg der Seelen“ die Lebensgeschichte des Bergsteigers Hans Kammerlander – mit allen Höhen und Tiefen. 1996 bestieg er den Mount Everest über die Nordroute in einer Zeit von 16 Stunden und 40 Minuten, eine Rekordzeit, die bis heute ungeschlagen ist. Danach fuhr er als erster Mensch mit Skiern vom Gipfel wieder herunter. Doch am Manaslu in Nepal erlebte er 1991 einen seiner größten persönlichen Tiefpunkte: Beim Besteigen des Berges verlor er zwei seiner besten Freunde. Einer stürzte aus bis heute ungeklärten Gründen ab und der andere wurde direkt neben Hans Kammerlander von einem Blitz getroffen. Obwohl die Situation auf dem Berg höchst gefährlich war, überlebte Hans das Gewitter. 2017, 26 Jahre nach dieser Tragödie, kehrte Kammerlander wieder zum Manaslu zurück und stellte sich damit auch den Dämonen seiner Vergangenheit. Nun will er die 8163 Meter des Berges endlich besteigen und danach, wie schon beim Mount Everest, mit Skiern auf einer neuen Route hinabfahren.
User-Wertung
3,0
Nächste Vorstellungen ab 19.06.19
Nächste Vorstellungen ab 19.06.19
Nächste Vorstellungen ab 19.06.19
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Free Solo
Free Solo
21. März 2019 / 1 Std. 40 Min. / Dokumentation / USA
Von Elizabeth Chai Vasarhelyi, Jimmy Chin (III)
Mit Alex Honnold, Sanni McCandless, Tommy Caldwell
FSK ab 6 freigegeben
Der Extremsportler Alex Honnold bereitet sich im Sommer 2017 auf seinen größte Lebenstraum vor: Er will den fast senkrechten Felsen El Capitan erklimmen, der 975 Meter hoch ist und im Yosemite-Nationalpark in Kalifornien liegt – und das im Alleingang und vollkommen ohne Sicherung. Denn Honnold ist nicht nur irgendein Extremsportler, sondern Free-Solo-Kletterer. Auf seinem Weg begleiten ihn die preisgekrönte Dokumentarfilmerin Elisabeth Chai Vasarhelyi und ihr Kameramann, Profi- Bergsteiger Jimmy Chin. Sie zeigen nicht nur wie sich der Athlet auf sein hohes Ziel vorbereitet, sondern erzählen auch von den Rückschlägen, Verletzungen und Opfern, die der Sportler erbringen muss, um seinen Körper in Form zu bringen. Der Dokumentarfilm beschäftigt sich auch mit der Frage, was Hannold antreibt, für seine Leidenschaft sein Leben zu riskieren, und beleuchtet, wie seine Eltern, Freunde und Lebensgefährtin mit dem gefährlichen Lebenstraum des Free-Solo-Kletterers umgehen. Schließlich können jeder Fehler und jede kleine falsche Bewegung schon seinen Tod bedeuten….
Pressekritiken
3,8
User-Wertung
3,6
Filmstarts
4,5
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Nächste Vorstellungen ab 25.06.19
Format: Deutsch, Digital
20:00
Format: OV, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Back to Top