Mein FILMSTARTS
Kamera Bielefeld
Kamera Bielefeld
Kamera Bielefeld
Feilenstraße 4 33602 Bielefeld
 Utøya 22. Juli
Neustart
Utøya 22. Juli
20. September 2018 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Thriller / Norwegen
Von Erik Poppe
Mit Andrea Berntzen, Sorosh Sadat, Aleksander Holmen
FSK ab 12 freigegeben
Die 18-jährige Kaja (Andrea Berntzen) und ihre jüngere Schwester Emilie (Elli Rhiannon Müller Osbourne) verbringen ein paar Ferientage in einem Sommercamp auf der norwegischen Insel Utøya. Wegen eines Streits gehen die Schwestern aber nicht zusammen zu einem geplanten Barbecue und Kaja taucht dort alleine auf. Mit anderen Jugendlichen diskutiert sie das aktuelle politische Geschehen, als plötzlich Schüsse fallen. Mit einigen anderen Besuchern des Camps versteckt sie sich im Wald, fühlt sich aber auch dort nicht sicher. Die Schüsse verstummen nicht und Kaja weiß nicht, wer der Schütze ist und wo er sich aufhält. Die verängstigte junge Frau versucht, ihre Hoffnung auf Rettung nicht zu verlieren und ihre kleine Schwester zu finden.
Pressekritiken
3,0
User-Wertung
3,1
Filmstarts
0,5
Format: Deutsch, Digital
18:45 20:45
Format: Deutsch, Digital
18:45 20:45
Format: Deutsch, Digital
19:00
Format: OV, Digital
18:45
Format: Deutsch, Digital
20:45
Format: Deutsch, Digital
18:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Shut Up And Play The Piano
Neustart
Shut Up And Play The Piano
20. September 2018 / 1 Std. 21 Min. / Dokumentation, Musik / Frankreich
Von Philipp Jedicke
Mit Chilly Gonzales, Peaches, Leslie Feist
FSK ab 0 freigegeben
Dokumentation über den exzentrischen Musiker und Komponisten Chilly Gonzales, der bei seinen Auftritten ganz selbstverständlich gegensätzliche und scheinbar unvereinbare Musikgattungen wie Kammermusik, Rap und elektronische Musik miteinander vermengt. Aufgrund seines einzigartigen Stils gilt Gonzales als Vorbild für zahlreiche andere Künstler, darunter Feist, Jarvis Cocker, Peaches, Daft Punk und Drake. In „Shut Up And Play The Piano“ zeichnet der Regisseur, Philipp Jedicke, den Weg von Gonzales aus seiner kanadischen Heimat über die Berliner Underground-Szene der 90er Jahre bis in die Pariser Konzerthäuser der Gegenwart nach und beleuchtet dessen Bühnenfigur von allen Seiten. In der Dokumentation ist unveröffentlichtes Material aus Gonzales’ persönlichem Video-Archiv genauso zu sehen wie neu gedrehte Interviews, Live-Mitschnitte von Auftritten und Spielfilmszenen.
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
3,1
Format: Deutsch, Digital
21:25
Format: Deutsch, Digital
21:25
Format: Deutsch, Digital
17:00
Format: Deutsch, Digital
17:00 21:25
Format: Deutsch, Digital
21:25
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Glücklich wie Lazzaro
Glücklich wie Lazzaro
13. September 2018 / 2 Std. 07 Min. / Drama / Italien, Frankreich, Schweiz, Deutschland
Von Alice Rohrwacher
Mit Adriano Tardiolo, Alba Rohrwacher, Nicoletta Braschi
FSK ab 12 freigegeben
Der gutmütige Lazzaro (Adriano Tardiolo) lebt als Knecht auf einem italienischen Bauernhof und kümmert sich um alles, was so anfällt, egal ob es Haus oder Hof betrifft. Ihm erscheint es ganz normal, dass er von der Familie ausgenutzt wird, so wie diese sich auch nicht darüber wundert, dass alle Familienmitglieder Leibeigene der Marquesa Alfonsina de Luna sind und wiederum von dieser ausgebeutet werden. Doch sie irren, denn die Zeit der Leibeigenschaft ist schon lange vorbei, und als sie diesen Irrtum aufdecken, muss sich die Sippe plötzlich in der Moderne zurechtfinden. Aber so ganz anders sind die Strukturen der Gesellschaft auch in diesen fortschrittlicheren Zeiten nicht. Unterdessen lernt Lazzaro den gleichaltrigen Tancredi (Tommaso Ragno) kennen, den Sohn der Marquesa Alfonsina de Luna. Zwischen den beiden gegensätzlichen jungen Männern entwickelt sich langsam eine zarte Freundschaft.
Pressekritiken
3,6
User-Wertung
3,0
Filmstarts
4,0
Format: Deutsch, Digital
16:15 19:00
Format: Deutsch, Digital
16:15 19:00
Format: Deutsch, Digital
16:15
Format: OV, Digital
16:15
Format: Deutsch, Digital
19:00
Format: Deutsch, Digital
16:15 19:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Das Prinzip Montessori - Die Lust am Selber-Lernen
Das Prinzip Montessori - Die Lust am Selber-Lernen
6. September 2018 / 1 Std. 45 Min. / Dokumentation / Frankreich
Von Alexandre Mourot
Mit Anny Duperey, Alexandre Mourot, Christian Maréchal
FSK ab 0 freigegeben
In seiner Dokumentation „Das Prinzip Montessori – Die Lust am Selber-Lernen“ beschäftigt sich Regisseur Alexandre Mourot mit der von Maria Montessori ausformulierten Idee von der geistigen Autonomie des Menschen. Ausgangspunkt ist für ihn die Geburt seiner eigenen Tochter, deren zunehmender Wunsch nach selbstbestimmtem Erkunden und Entdecken ihn zwar zunächst erschreckte, ihm dann jedoch die Vorteile des Montessori-Prinzips verdeutlichte. So beginnt er, sich für die Montessori-Pädagogik zu interessieren und begleitet den Alltag an Frankreichs ältester Montessori-Schule mit seiner Kamera. Dort verbringen die Kinder eine sehr aktive Schulzeit und können sich – angeleitet von diskret im Hintergrund agierenden Erziehern – an zahlreichen Aufgaben wie lesen, Brot backen und rechnen versuchen.
Pressekritiken
2,0
User-Wertung
3,1
Format: Deutsch, Digital
17:00
Format: Deutsch, Digital
17:00
Nächste Vorstellungen ab 26.09.18
Nächste Vorstellungen ab 26.09.18
Format: Deutsch, Digital
17:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Kindeswohl
Kindeswohl
30. August 2018 / 1 Std. 46 Min. / Drama, Gericht / Großbritannien
Von Richard Eyre
Mit Emma Thompson, Stanley Tucci, Fionn Whitehead
FSK ab 12 freigegeben
Fiona Maye (Emma Thompson) nimmt als Richterin in London ihre Aufgabe sehr ernst. Mit vollem Einsatz lebt sie für ihren Beruf, was einen Preis hat. Ihr Privatleben ist ein Scherbenhaufen, denn ihre Ehe mit dem amerikanischen Geschichtsprofessor Jack (Stanley Tucci) steht vor dem Aus. Mitten in dieser persönlichen Krise hat die Familienrichterin einen neuen Fall zu verhandeln: Der 17-jährige Adam (Fionn Whitehead), ein brillanter Junge, hat Leukämie, weigert sich aber, eine Bluttransfusion anzunehmen, die sein Leben retten würde, weil er und seine Eltern Zeugen Jehovas sind. Das Krankenhaus hat bereits Klage eingereicht und Fiona soll entscheiden, ob Adam, der in drei Monaten volljährig wird, gezwungen werden soll, die Bluttransfusion anzunehmen. Doch soll Fiona ihn wirklich zwingen, zu leben? Die Richterin beschließt, sich selbst ein Bild vom Patienten zu machen und ihn im Krankenhaus zu besuchen...
Pressekritiken
3,6
User-Wertung
3,1
Filmstarts
3,5
Format: Deutsch, Digital
16:00 18:15
Format: Deutsch, Digital
16:00 18:15
Format: Deutsch, Digital
16:00 18:15
Format: OV, Digital
16:00
Format: Deutsch, Digital
18:15
Format: Deutsch, Digital
16:00 18:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 BlacKkKlansman
BlacKkKlansman
23. August 2018 / 2 Std. 16 Min. / Biografie, Krimi / USA
Von Spike Lee
Mit John David Washington, Adam Driver, Topher Grace
FSK ab 12 freigegeben
Die Siebziger in Colorado Springs: Ron Stallworth (John David Washington) ist der erste Schwarze, der beim Polizeidepartment angenommen wird. Seine Arbeit besteht zunächst aus Undercover-Einsätzen bei Veranstaltungen der Black-Power-Bewegung – bis er einfach mal den Ku-Klux-Klan kontaktiert. Er bittet telefonisch um Aufnahme und wird so tatsächlich Mitglied! Ron gibt sich als weißer Rassist aus, was aber nur so lange klappen kann, wie er nicht an einem örtlichen Treffen teilnimmt. Wann immer es um Rons Anwesenheit bei einer der unmaskierten Ku-Klux-Klan-Veranstaltung geht, springt also der jüdische Kollege Flip (Adam Driver) ein, der dann die aus den Telefongesprächen bekannte Stimme imitiert. Ron und Flip fördern bei ihren Ermittlungen zutage, dass der lokale KKK-Ableger offenbar einen Terroranschlag plant. Und Ron gelingt es sogar, mit dem Neonazi David Duke (Topher Grace) zu telefonieren, einem verdammt hohen Tier im Klan…
Pressekritiken
3,6
User-Wertung
3,4
Filmstarts
4,0
Format: Deutsch, Digital
20:30
Format: OV, Digital
20:30
Format: Deutsch, Digital
20:30
Format: Deutsch, Digital
20:30
Format: Deutsch, Digital
20:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Ein Dorf zieht blank
Ein Dorf zieht blank
16. August 2018 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Komödie / Frankreich
Von Philippe Le Guay
Mit François Cluzet, Toby Jones, François-Xavier Demaison
FSK ab 6 freigegeben
Georges Balbuzard (François Cluzet) ist der Bürgermeister des beschaulichen Dorfs Mêle-sur-Sarthe in der Normandie und sieht sich mit einer nie dagewesenen Krise konfrontiert: Der Niedergang der Landwirtschaft hat auch die Bauern in seinem Dorf erreicht und alle Proteste und Demonstrationen stoßen bei Politikern und Verantwortlichen auf taube Ohren. Für Balbuzard steht fest, dass er etwas unternehmen muss, allerdings ist er ratlos, was genau – bis ihm ein glücklicher Zufall hilft, als es den berühmten Fotokünstler Blake Newman (Toby Jones) nach Mêle-sur-Sarthe verschlägt. Newman beschließt schnell, dass er in der Normandie sein neues, ausgefallenes Fotoprojekt realisieren möchte, in das er die darbenden Bauern einbeziehen will. Balbuzard wittert die Chance, so die dringend benötigte Aufmerksamkeit für die Nöte der Landwirte zu bekommen. Das Problem ist nur: Er muss sie erstmal davon überzeugen, sich für die Fotos auszuziehen…
Pressekritiken
2,7
User-Wertung
3,0
Filmstarts
2,0
Nächste Vorstellungen ab 23.09.18
Format: Deutsch, Digital
14:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 303
303
19. Juli 2018 / 2 Std. 19 Min. / Drama, Romanze / Deutschland
Von Hans Weingartner
Mit Anton Spieker, Mala Emde, Caroline Erikson
FSK ab 12 freigegeben
Jan (Anton Spieker) befindet sich auf dem Weg in Richtung Spanien, um dort seinen leiblichen Vater kennenzulernen, doch in Berlin wird er von seiner Mitfahrgelegenheit versetzt – und steckt deswegen erst mal fest. Diese frustrierende Tatsache passt jedoch immerhin perfekt in sein Weltbild, das besagt, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Ganz anders sieht es hingegen Jule (Mala Emde), die viel optimistischer auf die Welt blickt und Jan deswegen in ihrem Mercedes 303 Wohnmobil in Richtung Altantikküste mitnimmt. Auch sie hat einen Grund für ihre Reise: Sie will ihrem Freund, der in Portugal lebt, erzählen, dass sie schwanger ist. Doch dann kommen sich Jan und Jule auf der langen Fahrt in Richtung der iberischen Halbinsel durch ausschweifende philosophische Gespräche langsam näher…
Pressekritiken
4,0
User-Wertung
4,0
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 23.09.18
Format: Deutsch, Digital
14:20
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Ein Leben
Ein Leben
24. Mai 2018 / 1 Std. 59 Min. / Drama / Frankreich, Belgien
Von Stéphane Brizé
Mit Judith Chemla, Jean-Pierre Darroussin, Yolande Moreau
FSK ab 12 freigegeben
Im Frankreich des frühen 19. Jahrhunderts kämpft die junge Landadelige Jeanne (Judith Chemla) mit antiquierten Ansichten und Einstellungen gegenüber dem weiblichen Geschlecht. Als die junge Frau aus der Klosterschule zu ihrer Familie zurückkehrt, führt sie zunächst ein glückliches Leben mit ihrem Vater Baron Simon-Jacques Le Perthuis des Vauds (Jean-Pierre Darroussin) und ihrer Mutter Adélaïde (Yolande Moreau). Bald heiratet Jeanne den stattlichen Vicomte Julien de Lamare (Swann Arlaud), obwohl dieser aus einer Familie stammt, die ärmer ist als ihre eigene. Schnell muss Jeanne feststellen, dass das Eheleben mit Julien bedrückend ist und deutlich weniger romantisch, als sie es sich bislang ausgemalt hat: Schon bald wird ihre Liebe von Alltagssorgen, Untreue und Tragik überschattet...
Pressekritiken
4,3
User-Wertung
2,9
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 24.09.18
Nächste Vorstellungen ab 24.09.18
Format: OV, Digital
19:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
8. Juni 2017 / 2 Std. 10 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser
Mit -
FSK ab 0 freigegeben
Patrick und Gwen ziehen mit dem Rucksack um die Welt und versuchen dabei auch, sich in Verzicht zu üben. Das Ziel ist es, nicht mehr als fünf Euro am Tag auszugeben. Das junge Paar ist drei Jahre 110 Tage unterwegs…
User-Wertung
3,7
Nächste Vorstellungen ab 24.09.18
Nächste Vorstellungen ab 24.09.18
Format: Deutsch, Digital
09:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Happiness
Happiness
30. November 2017 / 1 Std. 31 Min. / Drama / Japan, Deutschland
Von SABU
Mit Masatoshi Nagase, Hiroki Suzuki, Erika Okuda
FSK ab 16 freigegeben
Eines Tages taucht ein Mann namens Kanzaki (Masatoshi Nagase) in einer japanischen Kleinstadt auf, der in einer großen Box eine merkwürdige Maschine mit sich führt. Schnell stellt sich heraus, dass der selbstgebaute Helm es dem Träger ermöglicht, die schönsten Erinnerungen seines Lebens noch einmal erfahren zu können. Die Neuigkeit von Kanzakis sensationeller Erfindung verbreitet sich wie ein Lauffeuer und die Bewohner des einst so verschlafenen Städtchens reißen sich bald darum, sich auch von Kanazki und seinem Helm behandeln zu lassen, der den Apparat als einziger bedienen kann. Doch die Maschine kann auch schreckliche, traumatische Erfahrungen wieder lebendig machen, was die Bewohner der Kleinstadt am eigenen Leib erfahren müssen, als Kanzaki irgendwann von seiner Vergangenheit eingeholt wird…
Pressekritiken
3,4
User-Wertung
3,0
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Format: Deutsch, Digital
19:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Back to Top