Mein FILMSTARTS
Primus-Kinocenter
Primus-Kinocenter
Primus-Kinocenter
Marienstraße 45 52249 Eschweiler
 100 Dinge
Neustart
100 Dinge
6. Dezember 2018 / 1 Std. 50 Min. / Komödie / Deutschland
Von Florian David Fitz
Mit Florian David Fitz, Matthias Schweighöfer, Miriam Stein (II)
FSK ab 6 freigegeben
Die besten Freunde Paul (Florian David Fitz) und Toni (Matthias Schweighöfer) sind beide auf ihre Weise nach technischen Geräten, Accessoires und Kleidung süchtig und können sich ein Leben ohne jede Menge Alltagsgegenstände gar nicht mehr vorstellen. Doch sowohl Paul als auch Toni können insgeheim nicht ohne den jeweils anderen auskommen. Weil es in dieser besonderen Freundschaft jedoch auch ständig darum geht, wer von ihnen der Coolere und Bessere ist, veranstalten sie einen Wettstreit, wer länger ohne materiellen Besitz auskommt: Kurzerhand verfrachten sie all ihr Hab und Gut in eine Lagerhalle und dürfen 100 Tage lang nur jeweils eine Sache wieder zurückholen. Und so stehen Paul und Toni auf einmal ohne Möbel und ohne Kleidung auf der Straße und werden mit existenziellen Fragen konfrontiert, die ihnen vorher nicht in den Sinn kamen.
Pressekritiken
3,2
User-Wertung
3,3
Filmstarts
3,5
Format: Deutsch, Digital
17:15 19:45
Format: Deutsch, Digital
17:15 19:45
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:00
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:00
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:00
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:00
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:00
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:00
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Tabaluga - Der Film
Neustart
Tabaluga - Der Film
6. Dezember 2018 / 1 Std. 30 Min. / Animation, Familie / Deutschland
Von Sven Unterwaldt, Toby Genkel
Mit Wincent Weiss, Yvonne Catterfeld, Heinz Hoenig
FSK ab 0 freigegeben
Mit seinem besten Freund, dem Marienkäfer Bully (deutsche Stimme: Michael „Bully“ Herbig), und seinem Ziehvater, dem Raben Kolk (Rufus Beck), lebt der kleine Drache Tabulaga (Wincent Weiss) im idyllischen Grünland. Doch dieses ist bedroht durch den bösen Herrscher Arktos (Heinz Hoenig) aus dem Eisland, der Grünland vereisen will. Als Tabaluga erfährt, dass dieser auch schon seine Eltern auf dem Gewissen hat, bricht er auf, um Arktos entgegenzutreten. Auf seinem Weg lernt er Eisprinzessin Lilli (Yvonne Catterfeld) und den Eisbären Limbo (Rick Kavanian) kennen, die ihm hilfreich zur Seite stehen. Und nicht nur das: Weil sich Tabaluga in Lilli verliebt, lernt er auch endlich, wie ein echter Drache Feuer zu spucken, und verfügt nun über die nötige Fähigkeit, um Arktos zu besiegen…
Pressekritiken
3,0
User-Wertung
3,1
Filmstarts
2,0
Format: Deutsch, Digital
17:15
Format: Deutsch, Digital
17:15
Nächste Vorstellungen ab 15.12.18
Nächste Vorstellungen ab 15.12.18
Format: Deutsch, Digital
15:15
Format: Deutsch, Digital
15:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Der Grinch
Der Grinch
29. November 2018 / 1 Std. 26 Min. / Animation, Familie / USA
Von Scott Mosier, Yarrow Cheney
Mit Otto Waalkes, Xara Eich, Alexander Doering
FSK ab 0 freigegeben
Der Grinch (Stimme im Original: Benedict Cumberbatch / deutsche Stimme: Otto Waalkes) ist ein grüner, zynischer Miesepeter, der gemeinsam mit seinem treuen Hund Max in einer Höhle oberhalb des Dörfchens Whoville lebt, wo man Weihnachten über alles liebt. Der Griesgram hasst jedoch das Weihnachtsfest mehr als alles andere und findet die ausgelassenen Feierlichkeiten der Dorfbewohner fürchterlich. Als das nächste Weihnachtsfest vor der Tür steht, hat der Grinch endgültig die Schnauze voll und beschließt, die Feierlichkeiten zu sabotieren und Weihnachten zu stehlen. Bei der Umsetzung seines diabolischen Plans trifft er auf die kleine Cindy-Lou, die an Heiligabend extra länger wachgeblieben ist, um den Weihnachtsmann zu treffen und ihm dafür zu danken, dass er ihre überarbeitete Mutter unterstützt. Und ihre guten Absichten drohen seine Pläne zunichte zu machen… Animationsfilm nach der Vorlage des Kinderbuchautors Dr. Seuss.
Pressekritiken
3,6
User-Wertung
2,9
Filmstarts
3,0
Format: Deutsch, Digital
17:15
Format: Deutsch, Digital
17:15
Format: Deutsch, Digital
17:15
Format: Deutsch, Digital
17:15
Format: Deutsch, Digital
15:00 17:15
Format: Deutsch, Digital
15:00 17:15
Format: Deutsch, Digital
17:15
Format: Deutsch, Digital
17:15
Format: Deutsch, Digital
17:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15. November 2018 / 2 Std. 14 Min. / Fantasy, Abenteuer / Großbritannien, USA
Von David Yates
Mit Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler
FSK ab 12 freigegeben
Gellert Grindelwald (Johnny Depp), für dessen Verhaftung Newt Scamander (Eddie Redmayne) gesorgt hat, ist die Flucht gelungen. Und nicht nur das: Der Schurke hat zwischenzeitlich eine noch größere Anhängerschaft aus Zauberern um sich geschart, um seinen düsteren Plan umzusetzen, der die Vorherrschaft der reinblütigen Magier über die Muggel vorsieht. Einzig Grindelwalds ehemaliger Liebhaber Albus Dumbledore (Jude Law) wäre in der Lage, ihn zu stoppen, kann aber nicht selbst gegen Grindelwald vorgehen. Darum benötigt er die Hilfe seines früheren Schülers Scamander, der so in sein nächstes Abenteuer stürzt – und dieses Mal verschlägt es ihn nach Europa, genauer gesagt nach Paris. Denn dort ist der mysteriöse Credence (Ezra Miller) untergetaucht, den Grindelwald für sich gewinnen will. Newts Freundin Tina (Katherine Waterston) ist in Paris bereits auf der Suche nach dem Obscurial und als auch ihre Schwester Queenie (Alison Sudol) dorthin reist, brechen schließlich Newt und sein Freund, der Muggel Jacob Kowalski (Dan Fogler), ebenfalls Richtung Frankreich auf...
Pressekritiken
3,2
User-Wertung
3,8
Filmstarts
3,5
Format: Deutsch, Digital
19:30
Nächste Vorstellungen ab 13.12.18
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
19:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Bohemian Rhapsody
Bohemian Rhapsody
31. Oktober 2018 / 2 Std. 15 Min. / Biografie, Drama / USA
Von Bryan Singer
Mit Rami Malek, Gwilym Lee, Lucy Boynton
FSK ab 6 freigegeben
Im Jahr 1970 gründen Freddie Mercury (Rami Malek) und seine Bandmitglieder Brian May (Gwilym Lee), Roger Taylor (Ben Hardy) und John Deacon (Joseph Mazzello) die Band Queen. Schnell feiern die vier Männer erste Erfolge und produzieren bald Hit um Hit, doch hinter der Fassade der Band sieht es weit weniger gut aus: Freddie Mercury, der mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsara heißt und aus dem heutigen Tansania stammt, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit und versucht, sich mit seiner Homosexualität zu arrangieren. Schließlich verlässt Mercury Queen um eine Solokarriere zu starten, doch muss schon bald erkennen, dass er ohne seine Mitstreiter aufgeschmissen ist. Obwohl er mittlerweile an AIDS erkrankt ist, gelingt es ihm, seine Bandmitglieder noch einmal zusammenzutrommeln und beim Live Aid einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hinzulegen…
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
4,1
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 12.12.18
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Nächste Vorstellungen ab 19.12.18
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Champagner & Macarons - Ein unvergessliches Gartenfest
Champagner & Macarons - Ein unvergessliches Gartenfest
18. Oktober 2018 / 1 Std. 39 Min. / Komödie / Frankreich
Von Agnès Jaoui
Mit Agnès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Léa Drucker
FSK ab 6 freigegeben
Castro (Jean-Pierre Bacri) war einst als Moderator im Fernsehen erfolgreich, doch seine Karriere befindet sich schon seit längerem auf dem absteigenden Ast. Als ihn sein Chauffeur Manu (Kévin Azaïs) zur Einweihungsparty seiner langjährigen Freundin und Produzentin Nathalie (Léa Drucker) bringt, die in ein schönes Haus vor Paris gezogen ist, trifft er dort auch auf Hélène (Agnès Jaoui), seine Ex-Frau und Nathalies Schwester. Die beiden teilten einst dieselben Ideale, doch während sie sich selbst stets treu blieb, stieg Castro der Ruhm zu Kopf und er wurde durch das Fernsehen nach und nach zum Zyniker. Außerdem auf der Party dabei ist Nina (Nina Meurisse), die Tochter von Castro und Hélène, die ein Buch über das Leben ihrer Eltern geschrieben hat. Und so nimmt eine chaotische Feier ihren Lauf…
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
2,8
Filmstarts
2,0
Nächste Vorstellungen ab 12.12.18
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Ballon
Ballon
27. September 2018 / 2 Std. 05 Min. / Thriller, Historie, Drama / Deutschland
Von Michael Bully Herbig
Mit Friedrich Mücke, Karoline Schuch, David Kross
FSK ab 12 freigegeben
Die Familien Strelzyk und Wetzel leben in der DDR und wollen weg. Im Sommer 1979 ist es so weit: Nach zwei Jahren harter Arbeit starten Peter (Friedrich Mücke), seine Frau Doris (Karoline Schuch) und ihre beiden Kinder (Jonas Holdenrieder und Tilman Döbler) sowie das Ehepaar Günter (David Kross) und Petra (Alicia von Rittberg) mit seinen zwei Söhnen (Ben Teichmann und Christian Näthe) endlich ihren Fluchtversuch in einem selbstgebauten Heißluftballon. Doch die Flucht aus ihrer Heimat in Thüringen endet kurz vor der innerdeutschen Grenze, als der Ballon abstürzt. Die beiden Familien arbeiten fieberhaft an einem neuen Ballon, denn mittlerweile ist ihnen die Stasi auf die Schliche gekommen und beginnt mit den Ermittlungen. Noch kennt die DDR-Geheimpolizei den Absturzort nicht, doch die Schlinge zieht sich immer enger zu. Es beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit…
Pressekritiken
3,8
User-Wertung
4,0
Filmstarts
3,5
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Spider-Man: A New Universe
Spider-Man: A New Universe
13. Dezember 2018 / 1 Std. 57 Min. / Animation, Action / USA
Von Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman
Mit Erik Range, Shameik Moore, Jake Johnson (XVI)
FSK ab 6 freigegeben
Miles Morales (Stimme im Original: Shameik Moore) ist kein Teenager wie jeder andere: Seit er von einer mysteriösen Spinne gebissen wurde, verfügt er über übermenschliche Kräfte, einen Spinnensinn, der ihn vor Gefahren warnt, und kann an Wänden hochkrabbeln. Seine Fähigkeiten ähneln also denen von Peter Parker alias Spider-Man (Chris Pine), auf den Miles kurz nach dem Spinnenbiss zufällig trifft. Doch Spider-Man stirbt beim Kampf gegen den Green Goblin (Jorma Taccone) und den Kingpin (Liev Schreiber) und dem mächtigen Gangsterboss gelingt es, ein Portal in verschiedene Paralleldimensionen zu öffnen. Als Miles einige Zeit später auf einen anderen Spider-Man (Jake Johnson) trifft, ist er verständlicherweise hochgradig verwirrt. Doch Peter B. Parker stammt aus einer Parallelwelt, von einer anderen Erde, und muss schnellstens dorthin zurückkehren. Er nimmt Miles unter seine Fittiche und hilft ihm dabei, seine Fähigkeiten zu verbessern. Und wie sich herausstellt, gibt es noch andere in Miles' Dimension gestrandete Spinnenmenschen, darunter Gwen Stacy alias Spider-Gwen (Hailee Steinfeld), Spider-Man Noir (Nicolas Cage) und Spider-Ham (John Mulaney)...
Pressekritiken
3,6
User-Wertung
3,4
Filmstarts
4,5
Nächste Vorstellungen ab 13.12.18
Nächste Vorstellungen ab 13.12.18
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
15:00 17:30
Format: Deutsch, Digital
15:00 17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Der Vorname
Der Vorname
18. Oktober 2018 / 1 Std. 31 Min. / Komödie / Deutschland
Von Sönke Wortmann
Mit Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters
FSK ab 6 freigegeben
Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) veranstalten ein Abendessen in ihrem Haus in Bonn. Eingeladen sind neben Familienfreund René (Justus von Dohnányi) noch Thomas (Florian David Fitz) und dessen schwangere Freundin Anna (Janina Uhse). Doch diese Eltern eines ungeborenen Jungen sorgen dafür, dass der als gemütliches Beisammensein geplante Abend plötzlich völlig aus dem Ruder läuft: Thomas und Anna verkünden nämlich, dass sie ihr Kind Adolf nennen wollen und sorgen damit für einen Eklat. Schnell sind die fünf Erwachsenen in einen handfesten Streit verwickelt, werfen sich gegenseitig harte Beleidigungen an den Kopf und die Diskussion artet immer mehr aus, so dass bald die schlimmsten Jugendsünden und größten Geheimnisse aller Beteiligten ans Licht kommen…
Pressekritiken
4,0
User-Wertung
3,3
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 18.12.18
Nächste Vorstellungen ab 18.12.18
Nächste Vorstellungen ab 18.12.18
Nächste Vorstellungen ab 18.12.18
Nächste Vorstellungen ab 18.12.18
Nächste Vorstellungen ab 18.12.18
Nächste Vorstellungen ab 18.12.18
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Werk ohne Autor
Werk ohne Autor
3. Oktober 2018 / 3 Std. 09 Min. / Drama, Thriller / Deutschland
Von Florian Henckel von Donnersmarck
Mit Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer
FSK ab 12 freigegeben
Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert (Tom Schilling) die Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Elizabeth (Paula Beer) kennen und damit die Liebe seines Lebens, die er bald heiratet. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. Doch Kurts Glück wird durch das schwierige Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch) überschattet. Denn dieser trägt einige Schuld an den schwerwiegenden Ereignissen in Kurts Leben...
Pressekritiken
3,3
User-Wertung
3,3
Filmstarts
4,0
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Back to Top