Mein FILMSTARTS
    Residenztheater
    Residenztheater
    Residenztheater
    Brückenstraße 2 57334 Bad Laasphe
     Die Eiskönigin 2
    Vorab-Premiere
    Die Eiskönigin 2
    20. November 2019 / 1 Std. 44 Min. / Animation, Abenteuer / USA
    Von Jennifer Lee, Chris Buck
    Mit Willemijn Verkaik, Hape Kerkeling, Lara Loft
    FSK ab 0 freigegeben
    Nachdem sich Königin Elsa (Stimme im Original: Idina Menzel, deutsche Stimme: Willemijn Verkaik) nicht nur ihren Ängsten, sondern auch der Öffentlichkeit stellte, kehrte in Arendelle endlich Ruhe ein. Doch die währt nicht lange. Als Elsa eines Tages nämlich eine geheimnisvolle Stimme aus dem Wald zu rufen scheint, verspürt sie einen unbändigen Drang, dieser nachzugehen, in der Hoffnung, Antworten auf Fragen zu finden, die ihr nach wie vor Rätsel aufgeben. Gemeinsam mit ihrer Schwester Anna (Kristen Bell), ihrem Freund Kristoff (Jonathan Groff), Schneemann Olaf (Josh Gad / Hape Kerkeling) und Rentier Sven begibt sie sich auf eine Reise ins Ungewisse, wo sie und ihre Weggefährten ein magisches Abenteuer in einem sagenumwobenen Wald erwartet, in dem nicht nur Elsas Vergangenheit eine bedeutende Rolle spielt, sondern auch ihre Zukunft bestimmt wird.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Nächste Vorstellungen ab 20.11.19
    Nächste Vorstellungen ab 20.11.19
    Format: Deutsch, Digital
    15:00 17:15 19:30
    Format: Deutsch, Digital
    15:00 17:15 19:30
    Format: Deutsch, Digital
    15:00 17:15 19:30
    Format: Deutsch, Digital
    14:30 17:15 19:30
    Format: Deutsch, Digital
    14:30 17:15 19:30
    Format: Deutsch, Digital
    15:00 17:15 19:30
    Format: Deutsch, Digital
    15:00 17:15 19:30
    Format: Deutsch, Digital
    15:00 17:15 19:30
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Midway - Für die Freiheit
    Midway - Für die Freiheit
    7. November 2019 / 2 Std. 19 Min. / Action, Historie, Kriegsfilm / USA
    Von Roland Emmerich
    Mit Ed Skrein, Patrick Wilson, Woody Harrelson
    FSK ab 16 freigegeben
    Kurz nachdem die Luftwaffe der Kaiserlich Japanischen Marine am 7. Dezember 1941 bei einem Überraschungsangriff den amerikanischen Flottenstützpunkt Pearl Harbour auf Honululu erheblich geschwächt hat, spitzt sich die Lage zwischen den verfeindeten Lagern erneut zu: Mutige Männer, wie der draufgängerische Pilot Dick Best (Ed Skrein) sinnen nach wie vor auf Vergeltung und es kommt zu einem technologischen Wettrüsten zwischen der ohnehin schon geschwächten US-Navy und der Japanischen Marine. Ein halbes Jahr nach den verheerenden Ereignissen auf Pearl Harbour zeichnet sich bereits die nächste Katastrophe ab: Edwin Layton (Patrick Wilson) vom militärischen Geheimdienst ist der festen Überzeugung, dass die Japaner die US-Aufklärungsbasis auf den abgeschieden liegenden Midway-Inseln einnehmen wollen, um besser die Westküste der USA angreifen zu können. Admiral Chester W. Nimitz (Woody Harrelson) erhält als Befehlshaber der US-Flotte den Auftrag, den Japanern eine Falle zu stellen und so die scheinbar aussichtslose Schlacht zugunsten der USA zu drehen. Der Ausgang des Gefechts wird entscheiden, wie der Pazifikkrieg ausgehen wird ...
    Pressekritiken
    2,4
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Nächste Vorstellungen ab 19.11.19
    Format: OV, Digital
    20:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Das perfekte Geheimnis
    Das perfekte Geheimnis
    31. Oktober 2019 / 1 Std. 51 Min. / Komödie / Deutschland
    Von Bora Dagtekin
    Mit Elyas M'Barek, Florian David Fitz, Jella Haase
    FSK ab 12 freigegeben
    Drei Frauen (Karoline Herfurth, Jella Haase, Jessica Schwarz) und vier Männer (Elyas M'Barek, Florian David Fitz, Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring): Jeder hat ein Handy, das macht insgesamt sieben Mobiltelefone. Als die Freunde eines Abends zum Essen zusammenkommen, kommt ihnen plötzlich eine Idee. Sie spielen ein Spiel: Jeder legt sein Handy in die Mitte des Tisches und ganz egal, wer nun welche Bilder oder Nachrichten geschickt bekommt, und seien sie noch so kurz - alles muss mit den anderen geteilt werden. Telefonate sind nur über den Lautsprecher erlaubt. Doch was als kurzweiliger Zeitvertreib beginnt, der ein bisschen Spannung in den Abend bringen soll, führt schon bald zu einigen peinlichen und angespannten Situationen voller Überraschungen. Und schon bald droht nicht nur die Stimmung zu kippen, auch die langjährigen Beziehungen stehen durch die Aufdeckung von brisanten Lügen und Geheimnissen auf dem Spiel...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    2,0
    Nächste Vorstellungen ab 19.11.19
    Format: Deutsch, Digital
    15:00 17:15 19:45
    Format: Deutsch, Digital
    15:00 17:15 19:45
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Die Addams Family
    Die Addams Family
    24. Oktober 2019 / 1 Std. 27 Min. / Animation, Familie / USA
    Von Conrad Vernon, Greg Tiernan
    Mit Charlize Theron, Oscar Isaac, Chloë Grace Moretz
    FSK ab 6 freigegeben
    Die Addams-Familie ist morbide, mysteriös und ziemlich verrückt. Dementsprechend fällt es Familienoberhaupt Gomez (Originalstimme: Oscar Isaac) und seiner Frau Morticia (Charlize Theron) nicht gerade leicht, gemeinsam mit ihrem Anhang eine neue Bleibe zu finden, die auch wirklich zu ihnen passt. Mit ihren Schützlingen Wednesday (Chloë Grace Moretz) und Pugsley (Finn Wolfhard) sowie Onkel Fester (Nick Kroll) und dem eiskalten Händchen werden sie in einer düsteren Nacht schließlich doch fündig. Doch die finstere Bude, in der sich der Addams-Klan auf Anhieb pudelwohl fühlt, steht ausgerechnet inmitten einer knallbunten Nachbarschaft, in der es vor schrägen Vögeln nur so wimmelt. Und die wollen vor allem eines: die malerische Vorstadtidylle wahren und die Neulinge so schnell wie möglich wieder loswerden!Animiertes Kino-Abenteuer der Kult-Grusel-Familie, die ihren Ursrpung in einem Zeitungs-Cartoon aus dem Jahr 1938 hat.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,5
    Nächste Vorstellungen ab 19.11.19
    Format: Deutsch, Digital
    15:00 17:00
    Format: Deutsch, Digital
    15:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Ich war noch niemals in New York
    Ich war noch niemals in New York
    17. Oktober 2019 / 2 Std. 09 Min. / Komödie, Drama, Romanze / Deutschland, Österreich
    Von Philipp Stölzl
    Mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach
    FSK ab 0 freigegeben
    Für die Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg (Heike Makatsch) ist ihr Beruf das Wichtigste im Leben. Das ändert sich allerdings, als ihre Mutter Maria (Katharina Thalbach) nach einem Unfall ihr Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch eines weiß: Sie war noch niemals in New York! Kurzentschlossen flieht die resolute Dame aus dem Krankenhaus und schmuggelt sich als blinde Passagierin an Bord eines Kreuzfahrtschiffs, um die Stadt, die niemals schläft, endlich hautnah zu erleben. Ihrer Tochter bleibt nichts anderes übrig, als sich gemeinsam mit ihrem Maskenbildner Fred (Michael Ostrowski) auf die Suche nach ihrer Mutter zu machen – und wird tatsächlich fündig! Das einzige Problem an der ganzen Sache: Das Schiff legt ab, bevor Lisa und ihr Kompagnon Maria von Bord bekommen. Es beginnt eine chaotische Reise quer über den Atlantik, auf der Lisa nicht nur Axel (Moritz Bleibtreu) und dessen Sohn (Marlon Schramm) kennenlernt, auch ihre Mutter macht eine aufregende Bekanntschaft...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,0
    Nächste Vorstellungen ab 19.11.19
    Format: Deutsch, Digital
    17:00 19:45
    Format: Deutsch, Digital
    17:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Shaun das Schaf 2: UFO-Alarm
    Shaun das Schaf 2: UFO-Alarm
    26. September 2019 / 1 Std. 30 Min. / Animation, Komödie / Großbritannien
    Von Will Becher, Richard Phelan
    Mit Justin Fletcher, John B. Sparkes, Amalia Vitale
    FSK ab 0 freigegeben
    Da tut sich was in Mossingham! Als eines Tages, wie aus dem Nichts, merkwürdige Lichter am Himmel auftauchen, wissen die Bewohner des verschlafenen Städtchens gar nicht, wie ihnen geschieht. Was ist das bloß dort oben? Shaun das Schaf hat dafür allerdings keinen Kopf, stattdessen muss der sich nämlich mit  Bitzer herumschlagen, der all seine tollen Streiche vereitelt. Als Shaun jedoch auf ein außerirdisches Mädchen trifft, das hinter den merkwürdigen Ereignissen am Himmel steckt und mit ihrem Raumschiff nahe der Mossy Bottom Farm bruchlandete, sieht er seine große Chance gekommen: Gemeinsam mit seiner neuen Bekanntschaft aus einer weit entfernten Galaxis tun sich völlig neue Möglichkeiten auf, um den Bewohnern von Mossingham geniale Streiche zu spielen! Gemeinsam erleben die beiden jede Menge Abenteuer, auch wenn gleichzeitig klar ist, dass ihre Zufallsbegegnung nicht von Dauer ist. Oberstes Ziel der gestrandeten Alien-Dame ist es nämlich, wieder nach Hause zu kommen...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Nächste Vorstellungen ab 19.11.19
    Format: Deutsch, Digital
    15:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Und wer nimmt den Hund?
    Und wer nimmt den Hund?
    8. August 2019 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Komödie / Deutschland
    Von Rainer Kaufmann
    Mit Martina Gedeck, Ulrich Tukur, Lucie Heinze
    FSK ab 0 freigegeben
    Nach über 20 Jahren Beziehung geht der Ehe zwischen Doris (Martina Gedeck) und Georg (Ulrich Tukur) allmählich die Luft aus. Er lässt sich auf eine Affäre mit der wesentlich jüngeren Doktorandin Laura (Lucie Heinze) ein, was der Verbindung einen zusätzlichen Tiefschlag verpasst. Die Hamburger galten immer als das perfekte Vorzeigepaar – nun stehen sie mit zwei Kindern, einem Haus und einem Hund vor den Trümmern ihrer Ehe und arbeiten ihre Vergangenheit in einer Trennungstherapie auf. Von einem Rosenkrieg zwischen dem ehemaligen Paar ist nach wie vor nichts zu merken. Ganz im Gegenteil: Da sie nun keine Rücksicht mehr auf andere nehmen muss, nutzt Doris die unerwartete Freiheit, um endlich beruflich und privat durchzustarten. Doch bei der neuen Liebe ihres Noch-Mannes ziehen erste dunkle Wolken auf, während Doris ohne ihn aufblüht. Schafft es Georg, alles wieder zum Guten zu wenden?
    Pressekritiken
    1,5
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    4,0
    Nächste Vorstellungen ab 20.11.19
    Nächste Vorstellungen ab 20.11.19
    Format: Deutsch, Digital
    20:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Die Frau des Nobelpreisträgers
    Die Frau des Nobelpreisträgers
    3. Januar 2019 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Thriller / Schweden, USA
    Von Björn Runge
    Mit Glenn Close, Jonathan Pryce, Max Irons
    FSK ab 6 freigegeben
    Joe Castleman (Jonathan Pryce) hat es endlich geschafft: Ein Anruf am frühen Morgen beschert ihm die freudige Nachricht, dass er den Literaturnobelpreis erhalten wird. Gemeinsam mit seiner Frau Joan (Glenn Close), die ihn bei seiner Arbeit immer unterstützt hat, feiert er erst einmal ausgelassen, bevor Freunde und Familie informiert werden. Bald geht es gemeinsam zur Preisverleihung nach Stockholm, mit im Flieger sitzen auch noch der nach Anerkennung seines Vaters strebende Sohn David (Max Irons) und der Journalist Nathaniel Bone (Christian Slater). Bone will unbedingt eine Biografie über Castleman schreiben, was das Ehepaar Castleman bislang stets abgelehnt hatte und das mit gutem Grund: Die beiden hüten ein Geheimnis, das das Zeug zum waschechten Skandal hat. Und ausgerechnet auf der Reise, die mit Joes größtem Erfolg seiner Karriere gekrönt werden soll, droht dieses Geheimnis nun aufzufliegen…
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Nächste Vorstellungen ab 20.11.19
    Nächste Vorstellungen ab 20.11.19
    Format: Deutsch, Digital
    20:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Back to Top