Mein FILMSTARTS
Zoom-Kino
Zoom-Kino
Zoom-Kino
Uhlstraße 3 50321 Brühl
 Ein Dorf zieht blank
Ein Dorf zieht blank
16. August 2018 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Komödie / Frankreich
Von Philippe Le Guay
Mit François Cluzet, Toby Jones, François-Xavier Demaison
FSK ab 6 freigegeben
Georges Balbuzard (François Cluzet) ist der Bürgermeister des beschaulichen Dorfs Mêle-sur-Sarthe in der Normandie und sieht sich mit einer nie dagewesenen Krise konfrontiert: Der Niedergang der Landwirtschaft hat auch die Bauern in seinem Dorf erreicht und alle Proteste und Demonstrationen stoßen bei Politikern und Verantwortlichen auf taube Ohren. Für Balbuzard steht fest, dass er etwas unternehmen muss, allerdings ist er ratlos, was genau – bis ihm ein glücklicher Zufall hilft, als es den berühmten Fotokünstler Blake Newman (Toby Jones) nach Mêle-sur-Sarthe verschlägt. Newman beschließt schnell, dass er in der Normandie sein neues, ausgefallenes Fotoprojekt realisieren möchte, in das er die darbenden Bauern einbeziehen will. Balbuzard wittert die Chance, so die dringend benötigte Aufmerksamkeit für die Nöte der Landwirte zu bekommen. Das Problem ist nur: Er muss sie erstmal davon überzeugen, sich für die Fotos auszuziehen…
Pressekritiken
2,7
User-Wertung
3,0
Filmstarts
2,0
Format: Deutsch, Digital
20:15
Format: Deutsch, Digital
16:00 20:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Foxtrot
Foxtrot
12. Juli 2018 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Kriegsfilm / Frankreich, Israel, Deutschland, Schweiz
Von Samuel Maoz
Mit Lior Ashkenazi, Sarah Adler, Yonaton Shiray
FSK ab 12 freigegeben
Für den Architekten Michael (Lior Ashkenazi) und seine Frau Dafna (Sarah Adler) bricht eine Welt zusammen, als eines Tages Offiziere vor der Tür ihres Hauses in Tel Aviv stehen und ihnen mitteilen, dass ihr 19-jähriger Sohn Jonathan (Yonaton Shiray), der gerade seinen Militärdienst leistet, gefallen sei. Während Dafna wie gelähmt ist, steigern sich Michaels anfängliche Trauer und Verständnislosigkeit langsam zu rasender Wut. Als dann auch noch ein Bestattungsoffizier auftaucht, um mit den trauernden Eltern die bürokratischen Details der Beerdigung zu klären, verschlimmert das die Situation weiter. Aber dann nimmt das Schicksal von Michael und Dafna plötzlich eine unvorhergesehene Wendung: Jonathan ist doch noch am Leben, es handelte sich bei der Todesmeldung um eine Verwechslung, einen Fehler im System. Michael fordert, dass sein Sohn sofort zurück nach Hause kommt…
Pressekritiken
4,7
User-Wertung
3,2
Nächste Vorstellungen ab 26.09.18
Format: Deutsch, Digital
18:00 20:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Gundermann
Gundermann
23. August 2018 / 2 Std. 07 Min. / Drama, Biografie, Musik / Deutschland
Von Andreas Dresen
Mit Alexander Scheer, Anna Unterberger, Eva Weißenborn
FSK ab 0 freigegeben
1992: Einige Jahre nach dem Mauerfall arbeitet Gerhard Gundermann (Alexander Scheer) immer noch im Tagebau in Hoyerswerda. Der Mittdreißiger möchte aber eine neue Band gründen und auf Tour gehen. Seine Texte über „einfache“ Menschen, Ausbeutung und Ökologie sprachen dem Publikum schon immer aus der Seele. Dennoch behielt der Musiker seinen Job als Baggerfahrer bei, um unabhängig vom Erfolg seiner Kunst zu sein. Doch die Vergangenheit holt ihn ein, als herauskommt, dass Gundermann ein Informant der Stasi war. Während immer mehr ans Licht kommt, wie viel er aus Liebe zum Land über seine Freunde verraten hat, zerbricht Gundermanns Bild von sich selbst. Parallel dazu beginnt Gundermanns Geschichte im Jahr 1975: Der Querdenker ist gerade aus dem Militär geschmissen worden und tritt mit der Werkband auf, deren Mitglied auch seine Jugendliebe Conny (Anna Unterberger) ist, die später mal seine Frau wird.
Pressekritiken
4,2
User-Wertung
3,6
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 27.09.18
Nächste Vorstellungen ab 27.09.18
Format: Deutsch, Digital
20:15
Format: Deutsch, Digital
20:15
Format: Deutsch, Digital
20:15
Format: Deutsch, Digital
20:15
Format: Deutsch, Digital
15:45
Format: Deutsch, Digital
20:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon
Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon
30. August 2018 / 1 Std. 57 Min. / Komödie, Drama / Deutschland
Von Florian Gallenberger
Mit Elmar Wepper, Emma Bading, Monika Baumgartner
FSK ab 0 freigegeben
Es läuft einfach nicht: Der kauzige alte Gärtner Schorsch (Elmar Wepper) steht mit seinem Betrieb kurz vor der Pleite und führt eine lieblose Ehe mit seiner Frau Monika (Monika Baumgartner) in einer bayrischen Kleinstadt. Als er dann eines Tages Ärger mit dem Chef eines lokales Golfplatzes bekommt und dieser sich weigert, Schorsch zu bezahlen, droht ihm endgültig der Ruin. Sein letzter Besitz, ein rostiges altes Propellerflugzeug, soll darum gepfändet werden. Statt aber hilflos klein beizugeben, lässt Schorsch sein altes Leben kurzerhand hinter sich und fliegt mit der Maschine davon. Auf seiner ungewöhnlichen Reise landet er an allerlei skurrilen Orten, erlebt zahlreiche Abenteuer, trifft die junge Philomena (Emma Bading) und findet ganz langsam, das ist das Wichtigste, wieder zurück zum Glück…
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
2,9
Filmstarts
2,5
Nächste Vorstellungen ab 27.09.18
Nächste Vorstellungen ab 27.09.18
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
13:45 18:00
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
15:45
Format: Deutsch, Digital
18:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes
Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes
14. Juni 2018 / 1 Std. 36 Min. / Dokumentation / Italien, Schweiz, Deutschland, Frankreich
Von Wim Wenders
Mit -
FSK ab 0 freigegeben
Dokumentarfilm über Papst Franziskus, in dem das Oberhaupt der katholischen Kirche Fragen zu verschiedenen Themen wie Wirtschaft, Immigration, soziale Ungerechtigkeit, Familie und Glauben beantwortet, die ihm von Menschen überall auf der Welt gestellt wurden – egal, ob von Arbeitern, Flüchtlingen, Kindern oder Gefängnisinsassen. Regisseur Wim Wenders („Der Himmel über Berlin“) sieht den Film aber weniger als Arbeit über und mehr als Arbeit mit dem Papst und dieser tritt dadurch, dass er beim Beantworten der Fragen direkt in Wenders‘ Kamera blickt, gewissermaßen in direkten Kontakt mit den Fragestellern und Zuschauern. Des Weiteren begleitet Wenders den Papst auch bei dessen zahlreichen Reisen rund um den Globus und zeigt Franziskus etwa bei den Vereinten Nationen, im US-Kongress und in Jerusalem.
Pressekritiken
3,3
User-Wertung
3,1
Filmstarts
3,0
Nächste Vorstellungen ab 27.09.18
Nächste Vorstellungen ab 27.09.18
Format: Deutsch, Digital
16:00
Nächste Vorstellungen ab 30.09.18
Nächste Vorstellungen ab 30.09.18
Format: Deutsch, Digital
11:00
Format: Deutsch, Digital
20:15
Format: Deutsch, Digital
18:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Love, Simon
Love, Simon
28. Juni 2018 / 1 Std. 49 Min. / Drama, Komödie, Romanze / USA
Von Greg Berlanti
Mit Nick Robinson, Jennifer Garner, Josh Duhamel
FSK ab 0 freigegeben
Simon Spier (Nick Robinson) ist 17 und hat ein großes Geheimnis: Er ist schwul. Schon seit längerem wartet er auf den richtigen Zeitpunkt, seinen Freunden, darunter Leah (Katherine Langford), Abby (Alexandra Shipp) und Nick (Jorge Lendeborg Jr.), und seinen Eltern Emily (Jennifer Garner) und Jack (Josh Duhamel) davon zu erzählen. Dann verliebt er sich in einen Schulkameraden, der online und anonym von seiner Homosexualität berichtet. Simon nimmt über das Internet Kontakt zu dem nur als Blue bekannten Mitschüler auf. Doch Simons E-Mails werden durch einen unglücklichen Zufall von seinem Mitschüler Martin (Logan Miller) entdeckt, der ihn damit erpresst: Er droht, Simon gegen dessen Willen zu outen, wenn dieser ihm nicht hilft, Abby zu beeindrucken und zu seiner Freundin zu machen. Die wiederum steht eigentlich auf Nick...
Pressekritiken
3,7
User-Wertung
3,9
Filmstarts
4,5
Nächste Vorstellungen ab 28.09.18
Nächste Vorstellungen ab 28.09.18
Nächste Vorstellungen ab 28.09.18
Format: Deutsch, Digital
16:00
Format: Deutsch, Digital
16:00
Format: Deutsch, Digital
16:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Global Family
Global Family
28. Juni 2018 / 1 Std. 35 Min. / Dokumentation / Deutschland, Kanada, Äthiopien, Italien
Von Melanie Andernach, Andreas Köhler
Mit -
FSK ab 0 freigegeben
Nachdem im Jahr 1989 in Somalia ein blutiger Bürgerkrieg ausbricht, verteilt sich die ursprünglich aus dem Land stammende Familie Shash nach und nach in der ganzen Welt. Darunter ist auch Captan, der als Fußballspieler und Politiker Berühmtheit und Beliebtheit erlangte und kurz vor Ausbruch des Krieges nach Deutschland flüchten konnte, wo viele andere Schutzsuchende ebenfalls hingekommen sind. Hier kann Captan trotz der Distanz nach Hause dafür sorgen, dass sich auch die übrige Familie Shash in Sicherheit bringt. In der Dokumentation „Global Family“ erzählen die Regisseure Melanie Andernach und Andreas Köhler von Imra Shash, die eines Tages dazu gezwungen ist, ihr Exil in Äthiopien zu verlassen. Ihre Enkelin Yasmin, die in Deutschland aufgewachsen ist, setzt alles daran, eine neue Heimat für Imra zu finden...
Pressekritiken
4,0
Nächste Vorstellungen ab 03.10.18
Nächste Vorstellungen ab 03.10.18
Nächste Vorstellungen ab 03.10.18
Nächste Vorstellungen ab 03.10.18
Nächste Vorstellungen ab 03.10.18
Nächste Vorstellungen ab 03.10.18
Nächste Vorstellungen ab 03.10.18
Nächste Vorstellungen ab 03.10.18
Format: Deutsch, Digital
16:00 20:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Michel muss mehr Männchen machen
Michel muss mehr Männchen machen
13. Mai 1999 / 1 Std. 35 Min. / Familie, Komödie / Schweden, BRD
Von Olle Hellbom
Mit Jan Ohlsson, Björn Gustafson, Allan Edwall
Zweiter Film zu Astrid Lindgrens Kinderbuchfigur Michel aus Lönneberga. Weil die Nachbarn der Svenssons genug von dem Lausebengel (Jan Ohlsson) haben, wollen sie ihn nach Amerika abschieben. Dabei hat Michel ganz andere Probleme: Knecht Alfred (Björn Gustafson) wird krank und braucht dringend einen Arzt. Doch draußen wütet ein Schneesturm.
Nächste Vorstellungen ab 29.09.18
Nächste Vorstellungen ab 29.09.18
Nächste Vorstellungen ab 29.09.18
Nächste Vorstellungen ab 29.09.18
Format: Deutsch, Digital
14:00
Format: Deutsch, Digital
14:00
Nächste Vorstellungen ab 06.10.18
Nächste Vorstellungen ab 06.10.18
Nächste Vorstellungen ab 06.10.18
Nächste Vorstellungen ab 06.10.18
Nächste Vorstellungen ab 06.10.18
Format: Deutsch, Digital
14:00
Format: Deutsch, Digital
14:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Das schönste Mädchen der Welt
Das schönste Mädchen der Welt
6. September 2018 / 1 Std. 43 Min. / Komödie, Romanze / Deutschland
Von Aron Lehmann
Mit Luna Wedler, Aaron Hilmer, Damian Hardung
FSK ab 12 freigegeben
Roxy (Luna Wedler) ist von ihrer alten Schule geflogen und kommt deswegen neu in die Klasse des sensiblen Außenseiters Cyril (Aaron Hilmer). Mit ihrer schlagfertigen und rebellischen Art verdreht sie allen Jungs den Kopf, doch auf der Klassenfahrt freundet sie sich dann ausgerechnet mit Cyril an, der sich auch prompt in Roxy verliebt. Die wiederum ist aber mehr an Rick (Damian Hardung) interessiert, der allerdings nicht zur hellsten Sorte gehört. Trotzdem ist Rick immer noch eine bessere Wahl als der schulbekannte Schürzenjäger Benno (Jonas Ems), der ebenfalls ein Auge auf Roxy geworfen hat – findet zumindest Cyril. Deswegen unterstützt er fortan Rick und schreibt für ihn gefühlvolle Songs und SMS, um ihn mit Roxy zu verkuppeln. Doch wer wird schlussendlich tatsächlich das Herz des „schönsten Mädchens der Welt“ für sich gewinnen können?
Pressekritiken
4,0
User-Wertung
3,7
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
16:00
Format: Deutsch, Digital
16:00
Format: Deutsch, Digital
16:00
Format: Deutsch, Digital
16:00
 Kindeswohl
Kindeswohl
30. August 2018 / 1 Std. 46 Min. / Drama, Gericht / Großbritannien
Von Richard Eyre
Mit Emma Thompson, Stanley Tucci, Fionn Whitehead
FSK ab 12 freigegeben
Fiona Maye (Emma Thompson) nimmt als Richterin in London ihre Aufgabe sehr ernst. Mit vollem Einsatz lebt sie für ihren Beruf, was einen Preis hat. Ihr Privatleben ist ein Scherbenhaufen, denn ihre Ehe mit dem amerikanischen Geschichtsprofessor Jack (Stanley Tucci) steht vor dem Aus. Mitten in dieser persönlichen Krise hat die Familienrichterin einen neuen Fall zu verhandeln: Der 17-jährige Adam (Fionn Whitehead), ein brillanter Junge, hat Leukämie, weigert sich aber, eine Bluttransfusion anzunehmen, die sein Leben retten würde, weil er und seine Eltern Zeugen Jehovas sind. Das Krankenhaus hat bereits Klage eingereicht und Fiona soll entscheiden, ob Adam, der in drei Monaten volljährig wird, gezwungen werden soll, die Bluttransfusion anzunehmen. Doch soll Fiona ihn wirklich zwingen, zu leben? Die Richterin beschließt, sich selbst ein Bild vom Patienten zu machen und ihn im Krankenhaus zu besuchen...
Pressekritiken
3,6
User-Wertung
3,1
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Format: Deutsch, Digital
16:00
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
20:15
Format: Deutsch, Digital
20:15
Format: Deutsch, Digital
18:00
 Das Prinzip Montessori - Die Lust am Selber-Lernen
Das Prinzip Montessori - Die Lust am Selber-Lernen
6. September 2018 / 1 Std. 45 Min. / Dokumentation / Frankreich
Von Alexandre Mourot
Mit Anny Duperey, Alexandre Mourot, Christian Maréchal
FSK ab 0 freigegeben
In seiner Dokumentation „Das Prinzip Montessori – Die Lust am Selber-Lernen“ beschäftigt sich Regisseur Alexandre Mourot mit der von Maria Montessori ausformulierten Idee von der geistigen Autonomie des Menschen. Ausgangspunkt ist für ihn die Geburt seiner eigenen Tochter, deren zunehmender Wunsch nach selbstbestimmtem Erkunden und Entdecken ihn zwar zunächst erschreckte, ihm dann jedoch die Vorteile des Montessori-Prinzips verdeutlichte. So beginnt er, sich für die Montessori-Pädagogik zu interessieren und begleitet den Alltag an Frankreichs ältester Montessori-Schule mit seiner Kamera. Dort verbringen die Kinder eine sehr aktive Schulzeit und können sich – angeleitet von diskret im Hintergrund agierenden Erziehern – an zahlreichen Aufgaben wie lesen, Brot backen und rechnen versuchen.
Pressekritiken
2,0
User-Wertung
3,2
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Nächste Vorstellungen ab 08.10.18
Format: Deutsch, Digital
20:15
 Eingeimpft - Familie mit Nebenwirkungen
Eingeimpft - Familie mit Nebenwirkungen
13. September 2018 / 1 Std. 40 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von David Sieveking
Mit -
FSK ab 0 freigegeben
Regisseur David Sieveking zeichnet in seinem Dokumentarfilm die langwierige Entscheidungsfindung über die Impfung seines neugeborenen Kindes nach. Sieveking und seine Lebensgefährtin Jessica müssen wenige Wochen nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Zaria die Frage beantworten, ob sie das kleine Mädchen impfen lassen sollen oder nicht. Zaria ist vollkommen gesund und hat sich bisher prächtig entwickelt, doch nun soll sie gegen gleich acht verschiedene Krankheiten immunisiert werden. Für Sieveking gehört das Impfen einfach dazu, doch Jessica ist strikt dagegen, also beschließt der Regisseur, professionell zu dem Thema zu recherchieren und seine Ergebnisse mit der Kamera festzuhalten. Dazu redet er mit anderen Eltern, Forschern und Ärzten, doch die Zeit drängt: Während Jessica erneut schwanger ist, brechen in der Nachbarschaft die Masern aus…
Pressekritiken
3,0
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Format: Deutsch, Digital
14:00
Format: Deutsch, Digital
18:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Familie Brasch
Familie Brasch
16. August 2018 / 1 Std. 32 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Annekatrin Hendel
Mit -
FSK ab 6 freigegeben
Dokumentation über die Familie Brasch, die auch die „Manns der DDR“ genannt werden, weil zwei der Kinder, Thomas und Peter Brasch, als Schriftsteller tätig waren und die Familie außerdem einige weitere Kunst- und Medienschaffende hervorbrachte. Nach 1945 waren die Braschs vom Realsozialismus hellauf begeistert: Horst Brasch, der die Faschisten aus vollem Herzen hasste, leistete als jüdischer Katholik seinen Beitrag zum Aufbau der DDR, auch wenn sich seine Frau Gerda dort nie wohlfühlte. Thomas wird ein gefeierter Literat und will wie der Vater eine Welt, die gerecht ist – wie seine Brüder Peter und Klaus aber kann er der DDR nicht viel abgewinnen. 1968 streitet sich Thomas mit seinem Vater und dieser Generationenkonflikt gipfelt darin, dass der Alte den Jungen an die Behörden verpetzt…
Pressekritiken
3,8
User-Wertung
3,2
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Format: Deutsch, Digital
18:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel
Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel
14. Juni 2018 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Christian Schidlowski, Rohan Fernando, Hannah Leonie Prinzler
Mit Rufus Beck
FSK ab 0 freigegeben
In der Dokumentation „Unsere Sterne – Abenteuer Nachthimmel“ werden fünf der besten Sternefotografen der Welt bei ihren abenteuerlichen Reisen zu den abgelegensten Plätzen der Erde begleitet. Ihr selbst erklärtes Ziel ist es, den Menschen den schönen Nachthimmel wieder nahe zu bringen, der im Angesicht permanenter Luftverschmutzung und andauernder Beleuchtung zu verblassen droht. Dabei führt der Weg der Fotografen ins australische Outback, auf die winterliche Ice Road zu den Polarlichtern in Nordkanada, in die Atacama-Wüste, auf bis zu 5000 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Hochebenen in Chile, ins winterliche Norwegen und nach Indonesien, wo eine totale Sonnenfinsternis beobachtet wird. Viele Hindernisse gilt es zu bewältigen, aber dafür werden die Fotografen mit wunderschönen Landschaften belohnt. Außerdem begegnen sie Ureinwohnern, die ihnen viel über die Bedeutung des Sternenhimmels erzählen…
Pressekritiken
2,0
User-Wertung
3,1
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Nächste Vorstellungen ab 04.10.18
Format: Deutsch, Digital
20:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Egal was kommt
Egal was kommt
2. August 2018 / 2 Std. 02 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Christian Vogel
Mit -
FSK ab 6 freigegeben
Christian Vogel hat einen Job als Fernsehjournalist und ist frisch verliebt, als er die Entscheidung trifft, sich endlich seinen Herzenswunsch zu erfüllen: Er will auf seinem Motorrad die Erde umrunden. Am 19. Mai 2015 lässt er sein bisheriges Leben hinter sich und macht sich auf zu einer Tour, die ihn quer durch Amerika und Asien führt. Seine Reise ist voller spektakulärer Augenblicke und einzigartiger Erlebnisse, birgt aber auch viele Gefahren. Nicht selten schafft es Christian nur dank der Hilfe fremder Menschen, seine Reise überhaupt fortzusetzen. Vor allem als er in Indien einen schweren Unfall hat, steht alles auf der Kippe. Doch schlussendlich erreicht er sein Ziel – und erzählt nun in dem Dokumentarfilm „Egal was kommt“ von dem Abenteuer seines Lebens und was es ihn gelehrt hat.
Pressekritiken
1,5
User-Wertung
3,3
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Nächste Vorstellungen ab 05.10.18
Format: Deutsch, Digital
20:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Geniale Göttin - Die Geschichte von Hedy Lamarr
Geniale Göttin - Die Geschichte von Hedy Lamarr
16. August 2018 / 1 Std. 29 Min. / Dokumentation / USA
Von Alexandra Dean
Mit Hedy Lamarr
FSK ab 0 freigegeben
Dokumentation über die Österreicherin Hedy Lamarr, die in den 1940er Jahren zum Hollywood-Star aufstieg. Als Schauspielschönheit war sie weltweit bekannt, eine andere Seite ihrer Karriere geriet aber in Vergessenheit: Nachdem die als Hedwig Eva Maria Kiesler geborene österreichische Jüdin nach Amerika emigriert war, half sie maßgeblich an der Erfindung des Frequenzsprungverfahrens mit, das bis heute essentiell für die drahtlose Datenübertragung etwa bei WLAN-, GPS- und Bluetooth-Verbindungen ist. Die Bedeutung dieser Erfindung wurde jedoch zunächst verkannt, erst kurz vor Hedy Lamarrs Tod im Jahr 2000 erhielt sie die verdiente Anerkennung für ihre technischen Errungenschaften. Regisseurin Alexandra Dean erzählt Lamarrs weitgehend unbekannte Geschichte mit Hilfe von verloren geglaubten Sprachaufnahmen und Interviews mit Angehörigen, Freunden und Bewunderern.
Pressekritiken
3,6
User-Wertung
3,0
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Lucky
Lucky
8. März 2018 / 1 Std. 28 Min. / Drama / USA
Von John Carroll Lynch
Mit Harry Dean Stanton, David Lynch, Ron Livingston
FSK ab 0 freigegeben
Ein Kaff in der Wüste, irgendwo im Südwesten der USA: Der alte Lucky (Harry Dean Stanton) lebt allein in einem kleinen Haus und geht jeden Tag einer bestimmten Routine nach. Der nach wie vor sehr agile Senior startet mit Yoga-Übungen in den Tag, bevor das Frühstück im Diner ansteht. Danach werden Kippen gekauft, anschließend Quizsendungen im Fernsehen geguckt und abends wird in der Stammbar eine Bloody Mary mit sonderbaren Typen wie Howard (David Lynch) getrunken, dessen hundertjährige Schildkröte Roosevelt heißt und leider abgehauen ist. Es macht Lucky nichts aus, keine intime Bezugsperson zu haben: Er ist alleine, aber nicht einsam. Nachdem er einen Schwächeanfall hatte, fängt er jedoch an, über das nahende Lebensende nachzudenken. Der alte Mann beginnt sich zu fragen, was er dem Tod entgegensetzen kann…
Pressekritiken
4,1
User-Wertung
3,3
Filmstarts
4,5
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Nächste Vorstellungen ab 07.10.18
Format: Deutsch, Digital
11:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Hakkunde
Hakkunde
Kein Kinostart / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Drama / Nigeria
Von Oluseyi Asurf
Mit Toyin Aimakhu-Johnson, Seyilaw, Ali Nuhu
Ein Schulabsolvent sucht nach einem Job, doch in Nigeria ist das gar nicht so einfach. Der junge Heißsporn strotzt jedoch voller Ehrgeiz und gibt so schnell nicht auf.
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Back to Top