Mein FILMSTARTS
EM
EM
EM
Bolzstraße 4 70173 Stuttgart
 Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
Neustart
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15. November 2018 / 2 Std. 14 Min. / Fantasy, Abenteuer / Großbritannien, USA
Von David Yates
Mit Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler
FSK ab 12 freigegeben
Gellert Grindelwald (Johnny Depp), für dessen Verhaftung Newt Scamander (Eddie Redmayne) gesorgt hat, ist die Flucht gelungen. Und nicht nur das: Der Schurke hat zwischenzeitlich eine noch größere Anhängerschaft aus Zauberern um sich geschart, um seinen düsteren Plan umzusetzen, der die Vorherrschaft der reinblütigen Magier über die Muggel vorsieht. Einzig Grindelwalds ehemaliger Liebhaber Albus Dumbledore (Jude Law) wäre in der Lage, ihn zu stoppen, kann aber nicht selbst gegen Grindelwald vorgehen. Darum benötigt er die Hilfe seines früheren Schülers Scamander, der so in sein nächstes Abenteuer stürzt – und dieses Mal verschlägt es ihn nach Europa, genauer gesagt nach Paris. Denn dort ist der mysteriöse Credence (Ezra Miller) untergetaucht, den Grindelwald für sich gewinnen will. Newts Freundin Tina (Katherine Waterston) ist in Paris bereits auf der Suche nach dem Obscurial und als auch ihre Schwester Queenie (Alison Sudol) dorthin reist, brechen schließlich Newt und sein Freund, der Muggel Jacob Kowalski (Dan Fogler), ebenfalls Richtung Frankreich auf...
Pressekritiken
3,2
User-Wertung
3,8
Filmstarts
3,5
Format: OV, Digital
18:00
Format: OV, Digital
18:00
Format: OV, Digital
18:00 20:45
Format: OV, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
20:45
Format: OV, Digital
18:00
Format: OV, Digital
18:00 20:45
Format: OV, Digital
18:00 20:45
Format: OV, Digital
18:00 20:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Night School
Neustart
Night School
15. November 2018 / 1 Std. 51 Min. / Komödie / USA
Von Malcolm D. Lee
Mit Kevin Hart, Tiffany Haddish, Mary Lynn Rajskub
FSK ab 12 freigegeben
Teddy Walker (Kevin Hart) ist bisher auch ohne Schulabschluss gut durchs Leben gekommen. Dank seines losen Mundwerks und Einfallsreichtums wird er als Barbecue-Grill-Verkäufer regelmäßig zum Mitarbeiter des Monats gewählt. Als ihm allerdings durch ein Missgeschick der ganze Laden um die Ohren fliegt, muss er sich eine Alternative einfallen lassen. Teddy beschließt Börsenmakler zu werden, muss dafür aber die Abendschule seiner ehemaligen High School besuchen. Dort ist mittlerweile ausgerechnet sein früherer Mitschüler und Streber Mackenzie (Taran Killam) Direktor. Er möchte seinem alten Schulkameraden das Leben schwer machen. Doch die Abendschullehrerin Carrie (Tiffany Haddish) lässt das nicht zu, denn sie will jeden ihrer Schüler erfolgreich durch den Unterricht bringen. Als sie Teddy jedoch nach kurzer Zeit für „klinisch dumm“ erklärt, sieht dieser keinen anderen Ausweg, als die Abschlussprüfung zu stehlen...
Pressekritiken
2,4
User-Wertung
2,9
Filmstarts
1,5
Format: Deutsch, Digital
16:30 18:45
Format: Deutsch, Digital
17:00 19:00
Format: Deutsch, Digital
17:00 19:00
Format: Deutsch, Digital
17:00 19:00
Format: Deutsch, Digital
17:00
Format: Deutsch, Digital
17:00 19:00
Format: Deutsch, Digital
17:00 19:00
Format: Deutsch, Digital
17:00 19:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Juliet, Naked
Neustart
Juliet, Naked
15. November 2018 / 1 Std. 38 Min. / Drama, Romanze, Komödie / USA
Von Jesse Peretz
Mit Rose Byrne, Ethan Hawke, Chris O'Dowd
FSK ab 0 freigegeben
Der Musikliebhaber Duncan (Chris O'Dowd) ist fast schon besessen vom Singer-Songwriter Tucker Crowe (Ethan Hawke), der nach zwei Jahrzehnten mit „Juliet, Naked“ endlich ein neues Album veröffentlicht. Als Duncans Freundin Annie (Rose Byrne), mit der es schon länger nicht mehr so richtig gut läuft, aber zuerst und allein in die neuen Songs reinhört und diesen obendrein nicht viel abgewinnen kann, ist Duncan sauer. Während er nach dem Hören des Albums eine euphorische Kritik auf seiner Fan-Website veröffentlicht, schreibt Annie einen Artikel, in dem sie die Platte kritisiert – woraufhin sich Crowe schließlich persönlich bei ihr meldet. Schnell entsteht zwischen Annie und Tucker eine Online-Freundschaft. Wird daraus vielleicht mehr?
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
3,2
Filmstarts
3,5
Format: Deutsch, Digital
18:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Was uns nicht umbringt
Neustart
Was uns nicht umbringt
15. November 2018 / 2 Std. 09 Min. / Drama, Komödie / Deutschland
Von Sandra Nettelbeck
Mit August Zirner, Johanna ter Steege, Barbara Auer
FSK ab 6 freigegeben
Maximilian (August Zirner) ist ein gefragter Psychotherapeut, aber als solcher hat er nicht nur mit seinen eigenen Sorgen und Problemen zu kämpfen, sondern auch mit denen seiner vielen Patienten. Da ist zum Beispiel der Bestattungsunternehmer Mark (Christian Berkel), der aber weder Lust auf seinen Beruf noch auf seine ängstliche Schwester (Deborah Kaufmann) hat. Der Koch Ben (Mark Waschke) spricht hingegen kaum und Fritz (Oliver Broumis) ist kurioserweise ein Pilot mit Höhenangst. Aber auch privat hat Maximilian alle Hände voll zu tun: Seine jugendlichen Töchter bereiten ihm Kopfzerbrechen und seine stürmische Ex-Frau Loretta (Barbara Auer) hat sich einen deutlich jüngeren Mann geangelt. Selbst sein neuer Hund ist schwermütig. Doch mit seiner Patientin Sophie (Johanna ter Steege) läuft es anders. Zwar kommt sie immer zu spät zu den Terminen, aber das macht nichts: Maximilian verliebt sich in sie  – und das ist nun wirklich das Letzte, was sein Leben jetzt gebraucht hat.
Pressekritiken
2,2
User-Wertung
3,1
Filmstarts
4,5
Format: Deutsch, Digital
20:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Der kleine Spirou
Neustart
Der kleine Spirou
15. November 2018 / 1 Std. 26 Min. / Komödie, Familie / Frankreich
Von Nicolas Bary
Mit Sacha Pinault, Pierre Richard, François Damiens
FSK ab 0 freigegeben
Der kleine Spirou (Sacha Pinault) hat eine Mutter (Natacha Régnier), die sehr stolz auf ihn ist. Denn wenn die Ferien vorbei sind, wird der Junge auf die Schule für Hotelpagen gehen und damit eine lange Familientradition fortführen. Fast die komplette Familie besteht aus Pagen! Doch Spirou ist sich gar nicht sicher, ob er überhaupt Page werden will. Dazu wenn er die Schule wechselt, würden alle seine Freunde zurückbleiben und noch schlimmer: Er würde Suzette (Lila Poulet) nicht mehr sehen, in die er verknallt ist. Um seinem vorbestimmten Weg zu entgehen, wendet sich der Junge an eine Wahrsagerin (Armelle), die zumindest bei ihrer ersten Vorhersage viele Abenteuer und Reisen für ihn sieht. Und das gefällt dem abenteuerlustigen Jungen viel besser, als ein Leben als Page. Doch Opa Pepe (Pierre Richard) ist überhaupt nicht angetan Spirous Einstellung…
Pressekritiken
1,5
User-Wertung
3,2
Format: Deutsch, Digital
14:15
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Format: Deutsch, Digital
13:30
Format: Deutsch, Digital
13:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Die andere Seite von allem - Eine politische Geistergeschichte
Neustart
Die andere Seite von allem - Eine politische Geistergeschichte
15. November 2018 / 1 Std. 48 Min. / Dokumentation / Serbien, Frankreich, Katar
Von Mila Turajlic
Mit -
FSK ab 6 freigegeben
Regisseurin Mila Turajlić sprach für ihren Dokumentarfilm „Die andere Seite von allem“ mit ihrer Mutter Srbijanka. Sie war Mathematik-Professorin und wichtiger Teil des Widerstands im Jugoslawien nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Familie Turajlić wurde vom Regime enteignet und ihre Wohnung in Belgrad aufgeteilt. Srbijanka erlebte mit, wie die Spannungen zwischen den unterschiedlichen Volksgruppen wuchsen und bekam regelmäßig Besuch vom Geheimdienst. Deswegen klingeln Freunde, die heute zum Essen kommen, dreimal – so wie früher, als das ein Zeichen war, dass kein Beamter vor der Tür steht. Mila und Srbijanka, Tochter und Mutter, führen tiefgründige und auch witzige Gespräche über die Geschichte eines Landes, die von großen politischen Umbrüchen geprägt ist.
Pressekritiken
4,3
User-Wertung
3,0
Format: OV, Digital
16:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Nur ein kleiner Gefallen
Nur ein kleiner Gefallen
8. November 2018 / 1 Std. 57 Min. / Thriller, Krimi / USA
Von Paul Feig
Mit Anna Kendrick, Blake Lively, Henry Golding
FSK ab 12 freigegeben
Seit dem Tod ihres Mannes muss Stephanie (Anna Kendrick) ihren Sohn Miles (Joshua Satine) alleine versorgen. Als mäßig erfolgreiche Mom-Bloggerin lässt sie dabei ihre Umwelt an den Höhen und Tiefen ihres Lebens teilhaben. Zudem ist sie ungemein hilfsbereit. Daher ist es für sie selbstverständlich, ihrer neuen Freundin auszuhelfen: Mode-PR-Chefin Emily (Blake Lively) bittet sie darum, Sohn Nicky (Ian Ho) nach der Schule für ein paar Stunden mit nach Hause zu nehmen. Doch am Abend erscheint Emily nicht, um ihren Sprössling abzuholen. Tage und Wochen ziehen ins Land, in denen sich Stephanie zusammen mit Emilys Mann Sean (Henry Golding) um den Jungen kümmert. Dabei kommen sich Stephanie und Sean näher. Sie beginnt, von einem neuen Leben zu träumen. Doch dann wird Emilys Leiche gefunden und alles erscheint in einem neuen Licht…
Pressekritiken
2,9
User-Wertung
3,3
Filmstarts
4,0
Format: Deutsch, Digital
18:30 20:45
Format: Deutsch, Digital
14:45 21:00
Format: Deutsch, Digital
14:45 21:00
Format: Deutsch, Digital
21:00
Format: Deutsch, Digital
21:00
Format: Deutsch, Digital
14:45 21:00
Format: Deutsch, Digital
14:45 21:00
Format: Deutsch, Digital
14:45 21:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Mandy
Mandy
1. November 2018 / 2 Std. 01 Min. / Action, Thriller / USA, Belgien
Von Panos Cosmatos
Mit Nicolas Cage, Andrea Riseborough, Linus Roache
FSK ab 18
Der Pazifische Nordwesten im Jahr 1983: Red Miller (Nicolas Cage) und seine Frau Mandy (Andrea Riseborough) leben abgeschieden in harmonischer, trauter Zweisamkeit im Wald. Ihr Leben wird aber von einem auf den anderen Tag zerstört, kurz nachdem der Kult-Anführer Jeremiah Sand (Linus Roache) auf Mandy aufmerksam geworden ist. Er beauftragt seine Anhänger Marlene (Olwen Fouéré) und Swan (Ned Dennehy), die ihm vollkommen ergeben sind, die Mandy in seine Sekte zu zwingen. Als sie sich jedoch widersetzt und Jeremiah damit vollkommen lächerlich macht, wird Mandy vor den Augen ihres liebenden Mannes, der sich gefesselt seinem Schicksal fügen muss, ermordet. Tief erschüttert hat Red daraufhin nichts anderes mehr im Sinn, als den Tod seiner Frau zu rächen. Er schmiedet eine Axt, schnappt sich eine Armbrust – und los geht’s…
Pressekritiken
3,6
User-Wertung
3,2
Filmstarts
4,5
Format: OV, Digital
20:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Der Trafikant
Der Trafikant
1. November 2018 / 1 Std. 54 Min. / Drama / Österreich, Deutschland
Von Nikolaus Leytner
Mit Simon Morzé, Bruno Ganz, Johannes Krisch
FSK ab 12 freigegeben
Österreich im Jahr 1937: Der 17-jährige Franz Huchel (Simon Morzé) arbeitet als Lehrling an einem Wiener Kiosk, einer sogenannten Trafik, und lernt dort von seinem Meister Otto Trsnjek (Johannes Krisch) alles, was es über Tabak, Zeitungen und Wichsheftln zu lernen gibt. Doch das alleine reicht Franz nicht im Leben, er sehnt sich nach mehr Bildung und auch nach der Liebe. Wie praktisch, dass ausgerechnet Sigmund Freud (Bruno Ganz) an der Trafik Stammkunde ist, und dem jungen Mann mit Rat und Tat zur Seite steht. Das kommt Franz besonders gelegen, als er sich in die Varietétänzerin Anezka (Emma Drogunova) verliebt, selbst wenn Freud trotz seines fortgeschrittenen Alters und seiner Arbeit als Psychoanalytiker die Frauen auch noch längst nicht vollständig durchschaut hat. Als Hitler die Kontrolle über Österreich übernimmt, rücken Liebesdinge für Franz allerdings in den Hintergrund und er sieht sich in die Wirren der turbulenten Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg verwickelt...
Pressekritiken
2,3
User-Wertung
3,0
Filmstarts
2,0
Format: Deutsch, Digital
14:15
Format: Deutsch, Digital
15:15
Format: Deutsch, Digital
15:15
Format: Deutsch, Digital
15:15
Format: Deutsch, Digital
15:15
Format: Deutsch, Digital
15:30
Format: Deutsch, Digital
15:15
Format: Deutsch, Digital
15:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Der Vorname
Der Vorname
18. Oktober 2018 / 1 Std. 31 Min. / Komödie / Deutschland
Von Sönke Wortmann
Mit Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters
FSK ab 6 freigegeben
Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) veranstalten ein Abendessen in ihrem Haus in Bonn. Eingeladen sind neben Familienfreund René (Justus von Dohnányi) noch Thomas (Florian David Fitz) und dessen schwangere Freundin Anna (Janina Uhse). Doch diese Eltern eines ungeborenen Jungen sorgen dafür, dass der als gemütliches Beisammensein geplante Abend plötzlich völlig aus dem Ruder läuft: Thomas und Anna verkünden nämlich, dass sie ihr Kind Adolf nennen wollen und sorgen damit für einen Eklat. Schnell sind die fünf Erwachsenen in einen handfesten Streit verwickelt, werfen sich gegenseitig harte Beleidigungen an den Kopf und die Diskussion artet immer mehr aus, so dass bald die schlimmsten Jugendsünden und größten Geheimnisse aller Beteiligten ans Licht kommen…
Pressekritiken
4,0
User-Wertung
3,2
Filmstarts
3,5
Format: Deutsch, Digital
15:45 20:45
Format: Deutsch, Digital
15:45 21:00
Format: Deutsch, Digital
15:45 21:00
Format: Deutsch, Digital
15:45 21:00
Format: Deutsch, Digital
15:45 21:00
Format: Deutsch, Digital
15:45 21:00
Format: Deutsch, Digital
15:45 21:00
Format: Deutsch, Digital
15:45 21:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Johnny English - Man lebt nur dreimal
Johnny English - Man lebt nur dreimal
18. Oktober 2018 / 1 Std. 29 Min. / Komödie, Spionage / Großbritannien
Von David Kerr
Mit Rowan Atkinson, Emma Thompson, Olga Kurylenko
FSK ab 6 freigegeben
Johnny English (Rowan Atkinson) arbeitet mittlerweile nicht mehr als Geheimagent, sondern als Lehrer. Doch als ein mysteriöser Hacker sämtliche britischen Spione enttarnt, bleibt dem Geheimdienst nichts anderes übrig, als English zu reaktivieren und auf eine gefährliche Mission zu schicken, obwohl dieser bisher jeden seiner Aufträge verbockte. Denn er ist der einzige Undercover-Agent, der kein Opfer des Hackangriffs geworden ist – einfach weil English keinen Plan von der Digitalisierung und damit auch nicht von Smartphones oder Computern hat. Nun stolpert der Spion also mit seinen gnadenlos veralten Methoden und seiner trotteligen Art von einer Pleite zur nächsten, bleibt dennoch die letzte Hoffnung der britischen Premierministerin (Emma Thompson) –   und trifft die verführerische Ophelia (Olga Kurylenko)…
Pressekritiken
2,6
User-Wertung
3,2
Filmstarts
3,0
Format: Deutsch, Digital
14:30 16:30
Format: Deutsch, Digital
16:45
Format: Deutsch, Digital
16:45
Format: Deutsch, Digital
16:45
Format: Deutsch, Digital
16:45
Format: Deutsch, Digital
16:45
Format: Deutsch, Digital
16:45
Format: Deutsch, Digital
16:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Verschwörung
Verschwörung
22. November 2018 / 1 Std. 56 Min. / Thriller, Drama / USA
Von Fede Alvarez
Mit Claire Foy, Sverrir Gudnason, Sylvia Hoeks
FSK ab 16 freigegeben
Seit einer Reportage kennt ganz Schweden Lisbeth Salander (Claire Foy). Sie streift nachts als Rächerin der Frauen, die von Männern verletzt wurden, durch die Straßen. Außerdem ist sie eine berühmt-berüchtigte Hackerin. Ex-NSA-Mitarbeiter Frans Balder (Stephen Merchant) heuert sie deswegen für seine Dienste an. Einst hat er ein Programm für den amerikanischen Geheimdienst entwickelt, das es möglich macht, alle Nuklearraketen der Welt zu kontrollieren. Nun soll Lisbeth ihm helfen, es zu zerstören. Diese kann zwar den Code stehlen, wird aber überfallen und die gefährliche Software gestohlen, während auch NSA-Sicherheitschef Edwin Needham (Lakeith Stanfield) auf dem Weg nach Schweden ist, um sich das Programm zurückzuholen. Zudem halten der schwedische Geheimdienst und die Polizei Lisbeth für eine Mörderin und jagen sie…
Pressekritiken
2,5
User-Wertung
3,0
Filmstarts
2,0
Nächste Vorstellungen ab 22.11.18
Format: OV, Digital
21:00
Nächste Vorstellungen ab 26.11.18
Nächste Vorstellungen ab 26.11.18
Nächste Vorstellungen ab 26.11.18
Format: OV, Digital
21:00
Format: OV, Digital
21:00
Format: OV, Digital
21:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Bohemian Rhapsody
Bohemian Rhapsody
31. Oktober 2018 / 2 Std. 15 Min. / Biografie, Drama / USA
Von Bryan Singer
Mit Rami Malek, Gwilym Lee, Lucy Boynton
FSK ab 6 freigegeben
Im Jahr 1970 gründen Freddie Mercury (Rami Malek) und seine Bandmitglieder Brian May (Gwilym Lee), Roger Taylor (Ben Hardy) und John Deacon (Joseph Mazzello) die Band Queen. Schnell feiern die vier Männer erste Erfolge und produzieren bald Hit um Hit, doch hinter der Fassade der Band sieht es weit weniger gut aus: Freddie Mercury, der mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsara heißt und aus dem heutigen Tansania stammt, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit und versucht, sich mit seiner Homosexualität zu arrangieren. Schließlich verlässt Mercury Queen um eine Solokarriere zu starten, doch muss schon bald erkennen, dass er ohne seine Mitstreiter aufgeschmissen ist. Obwohl er mittlerweile an AIDS erkrankt ist, gelingt es ihm, seine Bandmitglieder noch einmal zusammenzutrommeln und beim Live Aid einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hinzulegen…
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
4,1
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 22.11.18
Format: Deutsch, Digital
20:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Die Unglaublichen 2
Die Unglaublichen 2
27. September 2018 / 1 Std. 58 Min. / Animation, Familie, Abenteuer / USA
Von Brad Bird
Mit Markus Maria Profitlich, Emilia Schüle, Mechthild Grossmann
FSK ab 6 freigegeben
Nachdem sie mit vereinten Kräften den Superschurken Syndrome besiegt haben, kehrt bei der Superheldenfamilie Parr langsam wieder so etwas wie Normalität ein. Nach der Zerstörung ihres Hauses wohnen die Fünf in einem neuen Heim inklusive Höhle für das Equipment. Mama Helen alias Elastigirl alias Mrs. Incredible (Stimme im Original: Holly Hunter) setzt sich offiziell als Politikerin für die Rechte von Superhelden ein, wird aber zugleich undercover als Heldin aktiv, während Ehemann Bob aka Mr. Incredible (Craig T. Nelson) zu Hause bleibt und sich um die Kinder Violet (Sarah Vowell), Dash (Huck Milner) und Baby Jack-Jack kümmert. Nach wie vor hat die Familie keine Ahnung, welche besonderen Kräfte der Jüngste in der Familie besitzt. Dann taucht erneut ein finsterer Bösewicht auf und bedroht die Bürger von Metrovolle. Die Unglaublichen nehmen gemeinsam mit ihrem Freund Frozone (Samuel L. Jackson) den Kampf gegen den Schurken auf, der Screenslaver heißt...
Pressekritiken
3,8
User-Wertung
4,0
Filmstarts
4,5
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Format: Deutsch, Digital
13:15
Format: Deutsch, Digital
13:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Elliot - Das kleinste Rentier
Elliot - Das kleinste Rentier
8. November 2018 / 1 Std. 30 Min. / Animation, Familie / Kanada
Von Jennifer Westcott
Mit Josh Hutcherson, Samantha Bee, Morena Baccarin
FSK ab 0 freigegeben
Kurz vor Weihnachten geht Blitzen, eines der Rentiere des Weihnachtsmanns, plötzlich in Ruhestand. Das Pony Elliot (Stimme im Original: Josh Hutcherson) sieht seine Chance gekommen, endlich seinen langersehnten Platz vor dem Schlitten zu ergattern. Doch dazu muss Elliot erst bei den Wettkämpfen gewinnen, bei denen das neue Zugtier gefunden werden soll. Doch Rentier-Cheftrainer Walter, der den Wettstreit überwacht, schenkt Elliot keine Beachtung, obwohl er all seine Fähigkeiten vorführt. Da finden Elliot und seine beste Freundin, die Ziege Hazel, heraus, dass Walter plant, den Streichelzoo zu verkaufen, in dem die beiden Leben, weil er nicht genug Geld abwirft. Nun ist Elliot erst recht entschlossen, es vor den Schlitten des Weihnachtsmannes zu schaffen, um mit seinem Ruhm auch den Streichelzoo retten. In Walters Kofferraum brechen die beiden auf in Richtung Nordpol. ...
User-Wertung
3,0
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Format: Deutsch, Digital
12:45
Format: Deutsch, Digital
12:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Werk ohne Autor
Werk ohne Autor
3. Oktober 2018 / 3 Std. 09 Min. / Drama, Thriller / Deutschland
Von Florian Henckel von Donnersmarck
Mit Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer
FSK ab 12 freigegeben
Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert (Tom Schilling) die Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Elizabeth (Paula Beer) kennen und damit die Liebe seines Lebens, die er bald heiratet. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. Doch Kurts Glück wird durch das schwierige Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch) überschattet. Denn dieser trägt einige Schuld an den schwerwiegenden Ereignissen in Kurts Leben...
Pressekritiken
3,3
User-Wertung
3,3
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 22.11.18
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Format: Deutsch, Digital
17:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot
Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot
22. November 2018 / 2 Std. 52 Min. / Drama / Deutschland, Frankreich, Schweiz
Von Philip Gröning
Mit Julia Zange, Josef Mattes, Urs Jucker
Obwohl Robert (Josef Mattes) selbst sitzengeblieben ist, hilft er seiner Zwillingsschwester Elena (Julia Zange) trotzdem bei ihren Vorbereitungen auf ihre bevorstehende mündliche Abiturprüfung in dem Fach Philosophie. Während sie in einem Kornfeld liegen, im See baden oder durch den Wald spazieren, unterhalten sie sich über die Vergangenheit und Zukunft und diskutieren die Existenz der Gegenwart. Im Raum steht außerdem eine Wette zwischen den Geschwistern: Sollte Elena vor ihrer Prüfung nicht mit einem Mann – egal mit welchem – geschlafen haben, winkt für Robert ein Auto. Jedes Mal, wenn die beiden zu einer Tankstelle laufen, um Nachschub an Bier, Zigaretten und Eis zu besorgen, sehen sie sich daher nach einem möglichen Sexualpartner für Elena um. Was als pure Provokation beginnt, wird aber schnell ernst…
Pressekritiken
2,3
User-Wertung
2,8
Filmstarts
3,0
Nächste Vorstellungen ab 25.11.18
Nächste Vorstellungen ab 25.11.18
Nächste Vorstellungen ab 25.11.18
Nächste Vorstellungen ab 25.11.18
Format: Deutsch, Digital
19:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
13. September 2018 / 2 Std. 10 Min. / Drama / Deutschland
Von Joachim Lang
Mit Lars Eidinger, Tobias Moretti, Hannah Herzsprung
FSK ab 6 freigegeben
Im August 1928 wird im Berliner Schiffbauerdamm Bertold Brechts (Lars Eidinger) „Dreigroschenoper“ uraufgeführt. Das Stück wird zum vollen Erfolg, was den Urheber dazu veranlasst, sein Werk für eine Filmadaption vorzubereiten. Der Komponist Kurt Weill (Robert Stadlober) steht ihm tatkräftig zur Seite, gemeinsam streben sie danach, die „Dreigroschenoper“ auf die große Leinwand zu bringen. Doch ihr Vorhaben, die im 19. Jahrhundert angesiedelte Geschichte rund um den Ganoven Macheath (Tobias Moretti), der mit Polly (Hannah Herzsprung), der Tochter des sogenannten Bettlerkönigs Peachum (Joachim Król), durchgebrannt ist, zu verfilmen, scheitert schon bald an den unterschiedlichen Absichten von Autor und Produktionsfirma: Während Brecht nicht weniger als den außergewöhnlichsten Film aller Zeiten drehen will, verfolgen die Produzenten rein wirtschaftliche Interessen. Schlussendlich bringt Brecht die Produktionsfirma sogar vor Gericht...
Pressekritiken
4,2
User-Wertung
3,2
Filmstarts
3,0
Nächste Vorstellungen ab 25.11.18
Nächste Vorstellungen ab 25.11.18
Nächste Vorstellungen ab 25.11.18
Nächste Vorstellungen ab 25.11.18
Format: Deutsch, Digital
20:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Wildhexe
Wildhexe
25. Oktober 2018 / 1 Std. 40 Min. / Familie, Fantasy, Abenteuer / Dänemark
Von Kaspar Munk
Mit Gerda Lie Kaas, Sonja Richter, Signe Egholm Olsen
FSK ab 6 freigegeben
Miau! Die 12-jährige Clara (Gerda Lie Kaas) wird von einem schwarzen Kater angefallen und mächtig gekratzt. Dadurch erfährt sie aber von ihrer Berufung: Sie verfügt über den sogenannten Wildsinn, der ihr erlaubt, mit Tieren zu sprechen. Doch bevor sie eine echte Wildhexe werden kann, muss sie zuerst die schwierige Feuerprobe bestehen, an der bereits viele Anwärterinnen gescheitert sind. Bald schon findet Clara dann heraus, dass sie sogar eine ganz besondere Hexe ist, nämlich die Wächterin der Wilden Welt. Mit ihrem Blut kann die uralten Zauberin Bravita befreit werden. Gemeinsam mit ihrer Tante Isa (Sonja Richter) und ihren Freunden Kahla (Vera Mi Fernandez Bachmann) und Oskar (Albert Werner Rønhard) stellt sich Clara ihrem Schicksal und nimmt den Kampf gegen die geheimnisvolle Chimäre auf...
Pressekritiken
2,5
User-Wertung
3,1
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Format: Deutsch, Digital
13:15
Format: Deutsch, Digital
13:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Der Klang der Stimme
Der Klang der Stimme
1. November 2018 / 1 Std. 22 Min. / Dokumentation / Schweiz
Von Bernard Weber
Mit -
FSK ab 0 freigegeben
Die Stimme ist das älteste Instrument der Menschheit: In seinem Dokumentarfilm erzählt Regisseur Bernard Weber von vier Personen, die ihr ganzes Leben der Magie der menschlichen Stimme widmen. Andreas Schaerer etwa experimentiert stets mit den Möglichkeiten seiner Stimme, um damit bei seinen Liveauftritten zu verblüffen, während die Sopranistin Regula Mühlemann sich der Suche nach dem perfekten 360-Grad-Rundumklang verschrieben hat, einem Klang, der frei im Raum schwebt. Der renommierte Stimmforscher Matthias Echternach geht hingegen mit fortschrittlichen wissenschaftlichen Methoden ans Werk und versucht mittels MRT-Scans und speziellen Kameras, die Geheimnisse der menschlichen Stimme aufzudecken. Und Miriam Helle bietet Stimmtherapie an, um Menschen mit unkonventionellen Klängen dabei zu helfen, zu sich selbst zu finden.
Pressekritiken
3,8
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Nächste Vorstellungen ab 24.11.18
Format: Deutsch, Digital
15:15
Format: Deutsch, Digital
15:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Back to Top