Mein FILMSTARTS
    Filmhaus Bad Wörishofen - Lichtspiele am Bahnhof
    Filmhaus Bad Wörishofen - Lichtspiele am Bahnhof
    Filmhaus Bad Wörishofen - Lichtspiele am Bahnhof
    Bahnhofstraße 5a 86825 Bad Wörishofen
     Der König der Löwen
    Der König der Löwen
    17. Juli 2019 / 1 Std. 58 Min. / Abenteuer, Animation / USA
    Von Jon Favreau
    Mit Leonard Hohm, Magdalena Turba, Matti Klemm
    FSK ab 6 freigegeben
    Die Tiere Afrikas sind überglücklich, als mit dem Löwenjungen Simba (im Original gesprochen von JD McCrary) der zukünftige König der Savanne geboren wird. Als Sohn von Mufasa (James Earl Jones) gehört diesem nämlich der rechtmäßige Thron. Doch Mufasas Bruder Scar (Chiwetel Ejiofor) erhebt seinen Anspruch und erschleicht ihn sich auf tückische Weise, woraufhin Simba ins Exil verbannt wird und seine Freundin Nala (Beyoncé Knowles-Carter) verlassen muss. Mit dem quirligen Erdmännchen Timon (Billy Eichner) und dem lebensfrohen Warzenschwein Pumbaa (Seth Rogen) findet Simba aber neue Freunde und Wegbegleiter, die ihm helfen, trotz der schweren Zeit unbeschwert heranzuwachsen. Doch seine Vergangenheit lässt ihn nicht los und als junger Löwenmann erkennt Simba (nun gesprochen von Donald Glover), dass er in die Steppe zurückkehren und den Kampf mit Scar aufnehmen muss, um seinen rechtmäßigen Platz auf dem Thron zurückzuerobern. Disney-Remake des Zeichentrickklassikers „Der König der Löwen“ von 1994.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,5
    Nächste Vorstellungen ab 23.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 23.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 23.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 23.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 23.07.19
    Format: Deutsch, Digital
    20:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Der Klavierspieler vom Gare du Nord
    Der Klavierspieler vom Gare du Nord
    20. Juni 2019 / 1 Std. 46 Min. / Drama, Komödie / Frankreich
    Von Ludovic Bernard
    Mit Jules Benchetrit, Lambert Wilson, Kristin Scott Thomas
    FSK ab 0 freigegeben
    Die Musik ist das große Geheimnis des 20-jährigen Mathieu Malinski (Jules Benchetrit). Es ist ein Thema, über das er nicht wagt, in seinem Vorort zu sprechen. Denn hier hängt das große Musik-Talent lieber einfach nur mit seinen Kumpels ab und vergeudet seine Zeit. Manchmal sitzt er an einem öffentlichen Klavier in Paris und zieht sich dort zurück und spielt nur für sich. Mit Pierre Geitner (Lambert Wilson) ist einer im Publikum, der Mathieus Talent bemerkt und ihn gerne fördern möchte. Das ist leichter gesagt als getan, denn Mathieu hat schon zu oft Enttäuschungen erlebt, um sein Glück endlich annehmen zu können. Daher weist er Pierre ab. Doch das Schicksal soll die beiden noch einmal zusammenbringen: Eines Tages begeht Mathieu mit seiner Gruppe einen Einbruch, was alle direkt hinter Gittern bringt. Der Direktor des nationalen Konservatoriums für Musik in Paris, kein geringerer als Pierre Geitner, hat Sozialstunden in seiner Institution zu vergeben. Kurzerhand wird die übrige Haftstrafe in Sozialstunden umgewandelt und Pierre meldet Mathieu zum renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes an...
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
    Nächste Vorstellungen ab 20.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 20.07.19
    Format: Deutsch, Digital
    20:00
    Nächste Vorstellungen ab 22.07.19
    Format: Deutsch, Digital
    16:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     War Of Art
    War Of Art
    6. Juni 2019 / 1 Std. 46 Min. / Dokumentation / Deutschland, Norwegen
    Von Tommy Gulliksen
    FSK ab 0 freigegeben
    Nordkorea gilt als das isolierteste Land der Welt, da der Führer Kim Jong-Un die Nordkoreaner von dem Rest der Welt abschirmt. Im Frühjahr 2016 reisen dennoch zehn Künstler aus verschiedenen Ländern in die Hauptstadt Pjönjang und zeigten zehn Tage lang nordkoreanischen Künstlern ihre umstrittensten Werke und hinterfragten dabei ihre Denkweise. Ein Projekt, das der erste Schritt zum kulturellen Austausch zwischen Nordkorea und der Außenwelt sein könnte. Doch gleichzeitig könnten die nordkoreanischen Behörden das Projekt als Propagandainstrument zu nutzen. Dennoch besteht die ganz kleine Hoffnung, dass die Kunstakademie als eine Art "trojanisches Pferd" in einer Gesellschaft frei von Rebellion agieren kann. In seinem Dokumentarfilm bietet Tommy Gulliksen eine außergewöhnliche Perspektive auf die nordkoreanische Kultur.
    Nächste Vorstellungen ab 24.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 24.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 24.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 24.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 24.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 24.07.19
    Format: Deutsch, Digital
    20:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Der Junge muss an die frische Luft
    Der Junge muss an die frische Luft
    25. Dezember 2018 / 1 Std. 40 Min. / Biografie, Komödie, Drama / Deutschland
    Von Caroline Link
    Mit Julius Weckauf, Luise Heyer, Joachim Król
    FSK ab 6 freigegeben
    Der Ruhrpott im Jahr 1972: Der neunjährige Hans-Peter (Julius Weckauf) ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was sowohl bei den Kunden im Krämerladen seiner Oma Änne (Hedi Kriegesgott) als auch bei seiner ebenso gut gelaunten wie feierwütigen Verwandtschaft natürlich gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret (Luise Heyer) wegen einer chronischen Kieferhöhlenentzündung operiert und verliert ihren Geruchs- und Geschmackssinn, wodurch sie in eine tiefe Depression stürzt. Sein Vater Heinz (Sönke Möhring) ist ratlos, aber Hans-Peter fühlt sich dadurch nur noch umso mehr angetrieben, sein komödiantisches Talent auszubauen...Basierend auf Hape Kerkelings gleichnamigem autobiographischem Bestseller.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
    Nächste Vorstellungen ab 21.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 21.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 21.07.19
    Format: Deutsch, Digital
    20:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Welcome To Sodom - Dein Smartphone ist schon hier
    Welcome To Sodom - Dein Smartphone ist schon hier
    2. August 2018 / 1 Std. 36 Min. / Dokumentation / Österreich
    Von Florian Weigensamer, Christian Krönes
    FSK ab 6 freigegeben
    Die Elektroschrott-Müllhalde von Agbogbloshie ist das Zuhause von rund 6000 Menschen und ein Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra. „Sodom“ nennen die Bewohner diesen trostlosen Ort, an dem vieles von der Technik landet, die in europäischen Haushalten kaputtgeht oder, was regelmäßig der Fall ist, einfach nicht mehr dem neuesten technischen Stand oder der angesagten Mode entspricht. Hier stapeln sich Smartphones, Computer, Tablets und Monitore, und inmitten der Berge aus Schrott leben und arbeiten Menschen, die nie in ihrem Leben solch ein Luxusgerät besessen haben. Sie stehen ganz am Ende der Wertschöpfungskette und schmelzen alte Kabel ein, um mit den so gewonnenen Rohstoffen ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Wie ihr Alltag inmitten von Müll und giftigen Rauchschwaden aussieht, das dokumentieren Florian Weigensamer und Christian Krönes in „Welcome To Sodom“.
    Pressekritiken
    4,0
    Nächste Vorstellungen ab 22.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 22.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 22.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 22.07.19
    Format: Deutsch, Digital
    20:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Magie der Wildpferde
    Magie der Wildpferde
    6. Juni 2019 / 1 Std. 38 Min. / Dokumentation / Deutschland
    Von Caro Lobig
    FSK ab 0 freigegeben
    Unter Pferdeliebhabern haben Wildpferde einen ganz besonderen Status: Sie leben wild, haben einen unabhängigen Geist und können auf der ganzen Welt auf der freien Wildbahn angetroffen werden. Doch die Chance, die Wildpferde wirklich frei und ohne Grenzen zu sehen, werden immer seltener. Denn offene und weite Wiesen werden rar, damit schwindet auch ihr natürlicher Lebensraum. So ist also der Mensch gezwungen, einzugreifen, um so den Fortbestand der Wildpferde zu sichern. Doch ist das nicht ein Widerspruch? Schließlich gehören eingezäunte Weideflächen und ein Besitzer nicht gerade zum naturell dieser Pferde. In dieser Dokumentation von Caro Lobig versuchen leidenschaftliche Pferde-Profis dieser Frage auf den Grund zu gehen. Da gibt es zum Beispiel die Trainerinnen Sandra Williamson und Sandra Schneider, die mit viel Einfühlungsvermögen probieren, den Pferden so einen Weg in das menschengeführte Leben zu ebnen, während andalusische Züchter versuchen, den Wildbestand zu erhalten.
    User-Wertung
    3,0
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 30.07.19
    Format: Deutsch, Digital
    20:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Auf der Suche nach dem alten Tibet - Eine Reise zu Buddhas Erben
    Auf der Suche nach dem alten Tibet - Eine Reise zu Buddhas Erben
    Kein Kinostart / 1 Std. 17 Min. / Dokumentation / Deutschland
    Von Vilas Rodizio
    FSK ab 6 freigegeben
    In den abgelegensten Gegenden Tibets, wo die Zeit stillzustehen scheint, werden noch uralte Traditionen gepflegt. Die Filmemacher, allesamt selbst buddhistischen Glaubens, haben diese besonderen Orte besucht, an denen wenige ausgewählte Mönche den Diamanten-Weg des Yogis gehen. Sie benutzen die selben tausendjährigen Methoden wie ihre Vorväter und vermögen es, unglaubliche Dinge zu vollbringen, die mit unserem heutigen Realitätsverständnis nicht zu vereinbaren sind. Nach vielen Jahren der Meditation und Übung erreichen sie die letzte Stufe und werden zu vollkommen erleuchteten 'lebenden Buddhas'.
    Nächste Vorstellungen ab 25.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 25.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 25.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 25.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 25.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 25.07.19
    Nächste Vorstellungen ab 25.07.19
    Format: Deutsch, Digital
    20:00
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Green Book - Eine besondere Freundschaft
    Green Book - Eine besondere Freundschaft
    31. Januar 2019 / 2 Std. 10 Min. / Drama, Biografie / USA
    Von Peter Farrelly
    Mit Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Linda Cardellini
    FSK ab 6 freigegeben
    Die USA im Jahr 1962: Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) ist ein begnadeter klassischer Pianist und geht auf eine Tournee, die ihn aus dem verhältnismäßig aufgeklärten und toleranten New York bis in die amerikanischen Südstaaten führt. Als Fahrer engagiert er den Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), der sich bislang mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten und etwa als Türsteher gearbeitet hat. Während der langen Fahrt, bei der sie sich am sogenannten Negro Motorist Green Book orientieren, in dem die wenigen Unterkünfte und Restaurants aufgelistet sind, in dem auch schwarze Gäste willkommen sind, entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden sehr gegensätzlichen Männern.
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Der Stein zum Leben
    Der Stein zum Leben
    23. Mai 2019 / 1 Std. 22 Min. / Dokumentation / Deutschland
    Von Katinka Zeuner
    FSK ab 6 freigegeben
    Michael Spengler ist Steinmetz und macht Grabsteine – aber nicht irgendwelche! Ganz besondere Steine sollen es sein, das wünschen sich seine Kunden. Und sie wissen, dass sie bei Herr Spengler an der richtigen Adresse sind, denn er kann jeden Wunsch umsetzen und die Persönlichkeit des Verstorbenen in seiner Arbeit widerspiegeln. Dafür setzt er sich lange und intensiv mit den Menschen auseinander, die mit einem Auftrag an ihn herantreten, und natürlich auch mit dem Menschen, auf dessen Grab der Stein später stehen soll. In seiner Werkstatt, einem ehemaligen Zirkuswagen und einem Frachtcontainer, übersetzt Spengler mit den Trauernden die Lebensgeschichte der Verstorbenen in Stein, wodurch nach und nach eine völlig neue Verbindung der Menschen zu den Toten entstehen kann.Regisseurin Katinka Zeuner widmet sich in ihrem Dokumentarfilm der Endlichkeit des Lebens und zeigt dabei nicht nur einen Steinmetz, der Grabsteine gestaltet, sondern vor allem die Verarbeitung von Tod, Verlust und Erinnerung.
    Pressekritiken
    4,5
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Athos
    Athos
    23. Juni 2016 / 1 Std. 39 Min. / Dokumentation / Deutschland, Österreich
    Von Peter Bardehle, Andreas Martin
    FSK ab 0 freigegeben
    In Griechenland liegt eines der letzten großen Geheimnisse Europas versteckt. Im Norden der Halbinsel Chalkidiki ragt der Berg Athos mit stolzen 2033 Metern über diesen Teil des Landes – und was die Gegend um den Berg einzigartig macht, ist die Tatsache, dass es sich hierbei um die einzige Mönchsrepublik auf der Welt handelt. Über 2000 Mönche leben hier, auf einem Gebiet der Halbinsel mit autonomem Status, und widmen sich einer Existenz in Abgeschiedenheit und höchster Spiritualität. Frauen wird der Zugang verwehrt, Touristen sind auch unerwünscht. Lediglich Arbeiter und Pilger erhalten ein Visum. Der Dokumentarfilm entstand in Zusammenarbeit mit Athos-Mönchen, die halfen, einen Einblick in ihren Alltag zu geben. Und längst nicht alle leben enthaltsam: Vater Epiphanios etwa weiß als begnadeter Koch, was Genuss ist…
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Back to Top