Mein FILMSTARTS
    Studio Isabella
    Studio Isabella
    Studio Isabella
    Neureutherstr. 29 80799 München
     Amazing Grace
    Amazing Grace
    2 Std. 00 Min. / Dokumentation / USA
    Von Sydney Pollack
    Im Januar 1972 gab die Queen of Soul Aretha Franklin ein Konzert in der New Temple Missionary Baptist Church in Los Angeles , bei dem sie ihre persönlichen Lieblings-Gospels sang. Der Regisseur Sidney Pollack filmte diesen Auftritt. Mehr als 40 Jahre nach diesem Auftritt wurde das Material für die Dokumentation „Amazing Grace“ genutzt.
    Nächste Vorstellungen ab 19.11.19
    Format: OV, Digital
    18:30
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Marianne & Leonard: Words Of Love
    Marianne & Leonard: Words Of Love
    7. November 2019 / 1 Std. 59 Min. / Dokumentation, Musik / USA
    Von Nick Broomfield
    Mit Leonard Cohen, Marianne Ihlen, Judy Collins
    FSK ab 0 freigegeben
    Am 7. November 2016 verstarb der kanadische Singer-Songwriter Leonard Cohen im Alter von 82 Jahren. Bereits vier Monate vorher starb seine Muse und ehemalige Partnerin Marianne Ihlen. Cohen und Ihlen lernten sich 1960 auf der griechischen Insel Hydra kennen, die damals als Treffpunkt für Künstler, Schriftsteller und Musiker galt. Der Filmemacher Nick Broomfield zeichnet in seinem Dokumentarfilm mit Hilfe bisher unveröffentlichten Materials die einmalige Liebesgeschichte von Marianne und Leonard nach. Angefangen in den 60ern, der Zeit der freien Liebe, bis zu den Jahren, in denen Cohen zu einem gefragten und erfolgreichen Künstler wurde. Neben der außergewöhnlichen Liebesgeschichte der beiden Freigeister thematisiert Broomfield auch die Höhen und Tiefen von Cohens Karriere und Mariannes außergewöhnliche Fähigkeit, ihn immer wieder zu inspirieren. Als 20-jähriger traf Broomfield 1968 auf Hydra ebenfalls auf Marianne, was für ihn der Startschuss seiner eigenen kreativen Karriere bedeutete.
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    1,5
    Format: OV, Digital
    16:10
    Format: OV, Digital
    16:30
    Format: OV, Digital
    16:30
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Porträt einer jungen Frau in Flammen
    Porträt einer jungen Frau in Flammen
    31. Oktober 2019 / 2 Std. 02 Min. / Drama, Historie / Frankreich
    Von Céline Sciamma
    Mit Noémie Merlant, Adèle Haenel, Luàna Bajrami
    FSK ab 12 freigegeben
    Auf einer abgelegenen Insel in der Bretagne wird Ende des 18. Jahrhunderts die Pariser Malerin Marianne (Noémie Marchant) von einer verwitweten Gräfin (Valeria Golino) beauftragt, das Hochzeitsporträt ihrer Tochter zu zeichnen. Das klingt einfacher, als es ist, denn die künftige Braut und ehemalige Klosterschülerin Héloïse (Adèle Haenel) rebelliert gegen ihre Mutter und will aus Protest gegen die arrangierte Ehe nicht Modell stehen. Doch das Porträt ist für die Familie sehr wichtig, denn nur so kann die Eheschließung mit einem ihr unbekannten Mann aus Mailand offiziell bekannt gemacht werden. So bleibt Marianne nichts anderes übrig, als Héloïse während ihrer Spaziergänge an der Meeresküste genau zu beobachten und sie später aus dem Gedächtnis heraus zu zeichnen. Je länger die beiden Frauen Zeit miteinander verbringen, je tiefer die beiden sich dabei in die Augen sehen, desto näher kommen sie sich ...
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Format: Deutsch, Digital
    18:15
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Parasite
    Parasite
    17. Oktober 2019 / 2 Std. 12 Min. / Thriller / Südkorea
    Von Joon-ho Bong
    Mit Kang-Ho Song, Woo-sik Choi, Park So-Dam
    FSK ab 16 freigegeben
    Die vierköpfige Familie Kim ist schon sehr lange arbeitslos, weshalb der Vater Ki-taek (Kang-ho Song) zusammen mit seiner Frau Chung-sook (Hyae Jin Chang) und seinen Kindern Ki-woo (Woo-sik Choi) und Ki-jung (So-dam Park) in einem runtergekommenen Keller unter ärmlichen Bedingungen haust. Wenn sie sich nicht gerade mit Aushilfsjobs, wie dem Zusammenfalten von Pizzakartons über Wasser halten, versuchen sie in die hintersten Winkel ihrer Behausung zu kommen, um etwas vom WLAN der anderen Mitbewohner abzugreifen. Als der jüngste Sprössling es schafft, bei der gut situierten Familie Park einen Job als Nachhilfelehrer an Land zu ziehen, bietet das der Familie einen Ausweg aus der Arbeitslosigkeit. Kaum in der noblen Villa des reichen Geschäftsmanns Mr. Park (Sun-kyun Lee) und seiner Frau Yeon-kyo (Yeo-Jeong Cho) angekommen, sorgt Ki-woo dafür, dass alle anderen Bediensteten der Parks durch seine Familienmitglieder ersetzt werden. Doch was dann folgt, stellt alles vorangegangene in den Schatten ...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
    Format: Deutsch, Digital
    20:40
    Format: Deutsch, Digital
    20:30
    Format: Deutsch, Digital
    20:30
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
     Die Erbinnen
    Die Erbinnen
    29. November 2018 / 1 Std. 38 Min. / Drama / Paraguay, Deutschland, Uruguay, Norwegen, Frankreich, Brasilien
    Von Marcelo Martinessi
    Mit Ana Brun, Margarita Irún, Ana Ivanova
    FSK ab 0 freigegeben
    Chela (Ana Brun) und Chiquita (Margarita Irún) sind schon seit über 30 Jahren ein Paar. Längst sind ihre Rollen innerhalb ihrer Beziehung festgelegt: Während sich Chela gerne in ihrem Heim in gedämpftem Licht hinter ihrer Staffelei versteckt, organisiert die extrovertierte Chiquita ihr gemeinsames Leben. Die beiden Frauen leben von ihrem Erbe, doch langsam geht ihnen das Geld aus und Chiquita muss sogar für einen Monat wegen Betrugs ins Gefängnis. Für ihre Lebensgefährtin ist das eine große Herausforderung, da plötzlich sie in der Rolle ist, sich um Autofahrten, Haushaltshilfen und Finanzen zu kümmern. Chela kommt nun auf die Idee, einen kleinen Taxi-Service für die älteren Damen in ihrem reichen Nachbarsviertel anzubieten. Bei einer Fahrt lernt sie dann die lebensfrohe Angy (Ana Ivanova) kennen und ist sogleich fasziniert von ihr. Die junge Frau lockt Chela sogar aus ihrer Passivität und erweckt fast vergessene Sehnsüchte in ihr…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Nächste Vorstellungen ab 20.11.19
    Nächste Vorstellungen ab 20.11.19
    Format: OV, Digital
    18:30
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Keine Vorstellungen zu diesem Film
    Back to Top