Mein FILMSTARTS
Studio Isabella
Studio Isabella
Studio Isabella
Neureutherstr. 29 80799 München
 Tea With The Dames - Ein unvergesslicher Nachmittag
Vorab-Premiere
Tea With The Dames - Ein unvergesslicher Nachmittag
25. April 2019 / 1 Std. 24 Min. / Dokumentation / Großbritannien
Von Roger Michell
Mit Maggie Smith, Judi Dench, Eileen Atkins
FSK ab 0 freigegeben
Die vier Schauspielerinnen Eileen Atkins, Judi Dench, Joan Plowright und Maggie Smith verbindet eine mehr als 50-jährige Freundschaft, sie sind allesamt in den Adelsstand der „Dame“ gehoben worden, dem weiblichen Pendant zur Ritterwürde, und gehören ganz nebenbei auch zu den berühmtesten Darstellerinnen Großbritanniens, die zum Zeitpunkt der Dreharbeiten zusammengerechnet auf 250 Jahre Schauspielerei zurückblicken. Ab und zu treffen sie sich auf dem Land und sprechen gemeinsam über ihre Anfänge auf der Theaterbühne und ihre Erfahrungen vor der Kamera. Begleitet vom preisgekrönten Regisseur Roger Michell („Notting Hill“) erzählen Atkins, Dench, Plowright und Smith von ihren schwierigen Kollegen, ihren Ex-Ehemännern und dem immer noch bestehenden Lampenfieber. Am Ende stellen die Damen dann aber noch einmal klar: Mit diesem Film ziehen sie bestimmt keinen Schlussstrich unter ihre Karrieren. Sie werden unermüdlich bis zum Ende arbeiten.
Pressekritiken
4,2
User-Wertung
3,0
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 23.04.19
Nächste Vorstellungen ab 23.04.19
Nächste Vorstellungen ab 23.04.19
Nächste Vorstellungen ab 23.04.19
Nächste Vorstellungen ab 23.04.19
Format: OV, Digital
18:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Christo - Walking On Water
Christo - Walking On Water
11. April 2019 / 1 Std. 45 Min. / Dokumentation / USA, Italien
Von Andrey Paounov
Mit Christo
FSK ab 0 freigegeben
Der Dokumentarfilmer Andrey M. Paounov begleitet den bildenden Künstler Christo bei der Realisierung des lang geplanten Projekts „The Floating Piers“ auf dem italienischen See Lago d'Iseo. Wegen des Todes seiner Frau Jeanne-Claude, mit der er das Werk gemeinsam konzipiert hatte, hatte Christo die Arbeit daran lange aufgegeben. Mitte Juni 2016 realisierte der bildende Künstler Christo nun das lang geplante Projekt vor dem Bergpanorama der italienischen Alpen. Dafür bespannte er auf Pontons schwankende Stege mit leuchtend gelben Stoffbahnen und verband so die Inseln Monte Isola und San Paolo mit dem Ufer und schuf so inmitten einer Landschaft ein abstraktes Kunstwerk. Nur 16 Tage existierte das Werk, doch es ermöglichte über 1,2 Millionen Besucher das Laufen über das Wasser. Der Regisseur Paounov blickt hinter die Kulissen und verfolgt für den Film den intensiven und auch chaotischen Entstehungsprozess dieses gigantischen Kunstwerkes.
Pressekritiken
3,4
User-Wertung
3,2
Format: OV, Digital
16:20
Format: OV, Digital
16:20
Format: OV, Digital
16:20
Format: OV, Digital
16:20
Format: OV, Digital
16:20
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Der junge Picasso
Der junge Picasso
7. April 2019 / 1 Std. 31 Min. / Dokumentation / Großbritannien
Von Phil Grabsky
FSK ab 0 freigegeben
Dokumentation über Picassos frühe Jahre und die drei Städte, die sein Werk geprägt haben: Malaga, Barcelona und Paris. Besonderes Augenmerk legt Regisseur Phil Grabsky dabei auf Picassos Erziehung und Ausbildung, die eine Erklärung für seine außergewöhnlichen künstlerischen Leistungen bietet. Auch Malaga, Barcelona und Paris besucht Grabsky und zeigt in Zusammenarbeit mit den dortigen Picasso-Museen, welche Werke Picassos in diesen Städten jeweils entstanden sind. Außerdem beleuchtet Grabsky noch zwei der wichtigsten frühen Schaffensperioden Picassos, nämlich die sogenannte Blaue Periode und die Rosenzeit, eine Phase im Leben des Künstlers, die schlussendlich in einem der meist kritisierten Gemälde der Kunstgeschichte gipfelt: „Les Demoiselles d'Avignon“.
User-Wertung
3,0
Nächste Vorstellungen ab 19.04.19
Format: OV, Digital
10:45
Nächste Vorstellungen ab 21.04.19
Format: OV, Digital
10:45
Format: OV, Digital
10:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Monsieur Claude 2
Monsieur Claude 2
4. April 2019 / 1 Std. 39 Min. / Komödie / Frankreich
Von Philippe de Chauveron
Mit Christian Clavier, Chantal Lauby, Ary Abittan
FSK ab 0 freigegeben
Monsieur Claude Verneuil (Christian Clavier) und seine Frau Marie (Chantal Lauby) blicken auf eine bewegte Zeit zurück: Sie haben Beschneidungsrituale erlebt, halales Hühnchen und koscheres Dim Sum gegessen und die Koffis von der Elfenbeinküste kennengelernt. Nachdem ihre vier Töchter ausgesprochen multikulturell geheiratet haben, ist das Ehepaar nicht mehr so leicht zu schockieren. Monsieur Claude hat sich sogar aufgemacht, alle vier Heimatländer seiner Schwiegersöhne zu besuchen. Doch nirgendwo ist es schöner als in der heimischen französischen Provinz. Als die Töchter ihren Eltern jedoch mitteilen, dass sie das konservative Frankreich verlassen und mit ihren Familien im Ausland sesshaft werden wollen, ist es mit der beschaulichen Gemütlichkeit schnell vorbei. Claude und Marie sind nicht bereit, ihre Töchter einfach so gehen zu lassen und so setzen die beiden alle Hebel in Bewegung, um ihre Kinder und deren Familien bei sich behalten zu können. Dabei schrecken sie auch vor skurrilen Methoden nicht zurück.Sequel zu "Monsieur Claude und seine Töchter" (2014).
Pressekritiken
2,4
User-Wertung
3,5
Filmstarts
1,5
Format: OV, Digital
20:40
Format: OV, Digital
20:40
Format: OV, Digital
20:40
Format: OV, Digital
20:40
Format: OV, Digital
20:40
Format: OV, Digital
20:30
Format: OV, Digital
20:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Beale Street
Beale Street
7. März 2019 / 1 Std. 59 Min. / Drama / USA
Von Barry Jenkins
Mit KiKi Layne, Stephan James, Regina King
FSK ab 12 freigegeben
Harlem, Anfang der 70er Jahre: Tish (KiKi Layne) und Fonny (Stephan James) sind schon seit früher Kindheit die besten Freunde, als junge Erwachsene werden sie ein Liebespaar. Doch ihr gemeinsames Glück wird auf die Probe gestellt, als Fonny beschuldigt wird, eine puerto-ricanische Haushälterin am anderen Ende der Stadt vergewaltigt zu haben. Trotz vieler entlastender Beweise muss er bis zum Beginn des Prozesses in Untersuchungshaft. Während Fonny im Gefängnis versucht, für seine Freundin stark zu bleiben, setzt die schwangere Tish alles daran, um die Unschuld des Vaters ihres Babys zu beweisen. Auch Tishs Eltern Sharon (Regina King) und Joseph (Colman Domingo) bieten all ihre Kräfte im Kampf gegen das System auf, denn Fonnys Unschuld wird immer deutlicher. Dennoch stehen die Chancen, dass der junge Mann noch rechtzeitig zur Geburt seines Kindes aus der Haft entlassen wird, denkbar schlecht…
Pressekritiken
4,3
User-Wertung
3,3
Filmstarts
4,5
Format: OV, Digital
18:30
Format: Deutsch, Digital
12:30
Format: OV, Digital
18:30
Format: OV, Digital
18:30
Format: Deutsch, Digital
12:30
Format: OV, Digital
18:30
Format: Deutsch, Digital
12:30
Format: OV, Digital
18:30
Format: OV, Digital
16:20
Format: OV, Digital
16:20
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik
Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik
21. Februar 2019 / 1 Std. 32 Min. / Animation, Abenteuer, Familie / Frankreich
Von Thomas Szabo, Hélène Giraud
Mit Thierry Frémont, Bruno Salomone, Stéphane Coulon
FSK ab 0 freigegeben
Der junge und unerschrockene Marienkäfer landet bei einem heimlichen Ausflug in die Kastanienfabrik versehentlich in einer Pappschachtel und gelangt daraufhin auf ein Schiff, das die Karibik zum Ziel hat. Und während der Marienkäfer dort ankommt, bleibt sein Vater krank vor Sorge zurück. Doch er setzt alles in Bewegung, um sein Kind zu finden und begibt sich daher auf eine abenteuerliche Reise. Glücklicherweise kann er ihn finden. Doch kaum sind die beiden wieder vereint, steht das nächste Problem ins Haus: Die neuen Karibik-Freunde des Marienkäfers sind in großer Gefahr, da ein großes Bauprojekt ihren Lebensraum zu zerstören droht. Zum Glück eilen dessen Freunde, die schwarze Ameise und die schlaue Spinne, zur Hilfe. Zusammen arbeiten sie an einem Plan, das beschauliche Paradies in der Karibik der heimischen Tierchen zu retten. Fortsetzung des Animationsfilms „Die Winzlinge - Operation Zuckerdose“, in dem das Leben unterschiedlichster Käfer und deren Kampf gegen die alltäglichen Gefahren thematisiert wird.
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
3,1
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 19.04.19
Format: Deutsch, Digital
14:30
Format: Deutsch, Digital
14:30
Format: Deutsch, Digital
14:30
Format: Deutsch, Digital
14:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Camino A La Paz
Camino A La Paz
7. Juni 2018 / 1 Std. 26 Min. / Drama / Argentinien
Von Francisco Varone
Mit Rodrigo de la Serna, Ernesto Suárez (II), Elisa Carricajo
FSK ab 0 freigegeben
Sebastián (Rodrigo de la Serna) hat in seinem Leben zwei Leidenschaften: Die Rockband Vox Dei und seinen alten, aber gut gepflegten Peugeot 505. Zumindest letzteres kommt ihm sehr gelegen, als er zufällig an eine Stelle als Chauffeur gerät. Im Zuge dieses neuen Jobs bietet sich dem frisch mit seiner geliebten Jazmín (Elisa Carricajo) verheirateten und in ärmlichen Verhältnissen lebenden Mann eine große Chance: Jalil (Ernesto Suarez), ein älterer Herr und strenggläubiger Muslim, möchte von Buenos Aires in Argentinien in die bolivianische Metropole La Paz reisen und stellt eine entsprechend hohe Summe Geld in Aussicht. Doch die Fahrt entpuppt sich als Zerreißprobe für Sebastians Nerven, denn Jalil isst nicht nur im Auto, verlangt andauernde Toilettenpausen und lädt ungefragte weitere Mitfahrer ein, auf dem Dach befindet sich auch ein sperriges Dialysegerät, das er zum Überleben braucht…
Pressekritiken
3,3
User-Wertung
3,1
Nächste Vorstellungen ab 24.04.19
Nächste Vorstellungen ab 24.04.19
Nächste Vorstellungen ab 24.04.19
Nächste Vorstellungen ab 24.04.19
Nächste Vorstellungen ab 24.04.19
Nächste Vorstellungen ab 24.04.19
Format: OV, Digital
18:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Back to Top