Mein FILMSTARTS
Malzhaus
Malzhaus
Malzhaus
Alter Teich 7-9 08527 Plauen
 Das Mädchen, das lesen konnte
Das Mädchen, das lesen konnte
10. Januar 2019 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Historie / Frankreich
Von Marine Francen
Mit Pauline Burlet, Alban Lenoir, Géraldine Pailhas
FSK ab 12 freigegeben
Südfrankreich im Jahr 1851: Die junge Bäuerin Violette Ailhaud (Pauline Burlet) ist gerade alt genug, um zu heiraten, als nach einem Aufstand gegen Napoléon, der sich zu Napoleon III., Kaiser der Franzosen krönen möchte, alle Männer ihres abgelegenen Bergdorfes in der Provence verhaftet werden. Fortan sind die Frauen ganz auf sich allein gestellt, mit gemeinsamen Kräften schaffen sie es aber dennoch, die zusätzlichen Arbeiten zu erledigen, die nun auf den Feldern und Plantagen anfallen. Die Sorge um die verschleppten Männer ist zwar groß, gleichzeitig sind die Frauen aber auch stolz auf ihre neugewonnene Unabhängigkeit. Als es nach einem Jahr aber immer noch kein Lebenszeichen der Entführten gibt, fassen sie einen Beschluss: Der erste Mann, der das Dorf betritt, soll für sie alle da sein, um so das Fortbestehen des Dorfes zu sicher...Basierend auf der autobiografischen Buchvorlage von Violette Ailhaud.
Pressekritiken
4,0
User-Wertung
3,0
Nächste Vorstellungen ab 25.02.19
Nächste Vorstellungen ab 25.02.19
Nächste Vorstellungen ab 25.02.19
Format: Deutsch, Digital
15:00 20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 #Female Pleasure
#Female Pleasure
8. November 2018 / 1 Std. 41 Min. / Dokumentation / Deutschland, Schweiz, Indien, Japan, USA, Großbritannien
Von Barbara Miller (XIX)
FSK ab 12 freigegeben
In ihrem Dokumentarfilm „#Female Pleasure“ widmet sich Regisseurin Barbara Miller fünf jungen Frauen, die jeweils einer der fünf Weltreligionen angehören und eine Sache gemeinsam haben: Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav kämpfen gegen die Dämonisierung der weiblichen Sexualität, die in Zeiten von zunehmendem religiösem Fanatismus um sich greift, und setzen sich für Aufklärung und sexuelle Selbstbestimmung aller Frauen ein. Aufgrund ihres Engagements sehen sich die fünf Frauen in ihrer Gesellschaft oder ihrer religiösen Gemeinschaft Diffamierung, Verfolgung und sogar Todesdrohungen ausgesetzt. Auch die Suche ihrer Protagonistinnen nach Liebe und einem erfüllten Sexleben in der modernen Welt zeigt die Regisseurin.
Pressekritiken
3,3
User-Wertung
3,0
Filmstarts
3,0
Nächste Vorstellungen ab 04.03.19
Nächste Vorstellungen ab 04.03.19
Nächste Vorstellungen ab 04.03.19
Nächste Vorstellungen ab 04.03.19
Nächste Vorstellungen ab 04.03.19
Nächste Vorstellungen ab 04.03.19
Nächste Vorstellungen ab 04.03.19
Nächste Vorstellungen ab 04.03.19
Nächste Vorstellungen ab 04.03.19
Nächste Vorstellungen ab 04.03.19
Format: Deutsch, Digital
20:00
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Adam und Evelyn
Adam und Evelyn
10. Januar 2019 / 1 Std. 40 Min. / Drama / Deutschland
Von Andreas Goldstein
Mit Florian Teichtmeister, Anne Kanis, Lena Lauzemis
FSK ab 0 freigegeben
Der Sommer 1989 in Deutschland ist heiß. Das im Osten lebende Paar Adam (Florian Teichtmeister) und Evelyn (Anne Kanis) beschließt, das auszunutzen und nach Ungarn an den Balaton zu fahren. Als Schneider und Fotograf hat Adam immer engen Kontakt zu Frauen, was ihm schließlich zum Verhängnis wird, als Evelyn ihn kurz vor dem geplanten Trip mit einer anderen erwischt. Also fährt sie kurzerhand ohne ihn, dafür aber mit einer Freundin und deren Cousin aus Westdeutschland nach Ungarn. Doch Adam will Evelyn nicht einfach gehen lassen, und steigt in seinen alten Wartburg, um ihnen hinterherzufahren. Kurz darauf öffnet Ungarn seine Grenzen nach Österreich und für alle Beteiligten eröffnen sich nun ungeahnte Möglichkeiten. Zwischen neuen Chancen und dem Leben in einem noch unbekannten Paradies, spürt Evelyn die Möglichkeit auf ein neues Leben, wohingegen Adam einem Neuanfang eher skeptisch gegenüber steht. Die beiden müssen sich entscheiden.
Pressekritiken
3,8
Filmstarts
3,0
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Back to Top