Mein FILMSTARTS
    Die Insel in der Vogelstrasse
    20 ähnliche Filme für "Die Insel in der Vogelstrasse"
    • Dancer in the Dark

      Dancer in the Dark

      28. September 2000 / 2 Std. 19 Min. / Musical, Drama, Krimi
      Von Lars von Trier
      Mit Björk, Catherine Deneuve, Peter Stormare
      Mitte der 1960er Jahre leiden die tschechische Einwanderin Selma (Björk) und ihr zwölfjähriger Sohn (Vladica Kostic) an einer erblichen Augenkrankheit. Während Selmas Welt zunehmend dunkler wird und sie schon bald nichts mehr sehen kann, arbeitet sie ununterbrochen in einer Fabrik, damit wenigstens ihr Sohn durch eine Augenoperation geheilt werden kann. Die traurigen Umstände versucht sie zu ertragen, in dem sie sich regelmäßig in eine Musicalwelt hineinträumt. Denn nur dort geschehen keine Tragödien, schlimme Dinge kommen nicht vor oder enden stets im Happy End. Als sie ihrem hoch verschuldeten Nachbarn und Vermieter Bill (David Morse) von der Krankheit und ihrem gesparten Geld erzählt, ist sie froh, sich jemandem anvertrauen zu können. Doch nur wenig später kommt sie von der Arbeit nach Hause und findet die Box, in der das angesparte Geld aufbewahrt wurde, leer vor. Wutentbrannt geht sie zu Bill, um das Geld zurückzuverlangen. Dadurch kommt es zu einer schrecklichen Katastrophe...
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • It´s All About Love

      It´s All About Love

      20. März 2003 / 1 Std. 44 Min. / Romanze, Drama, Thriller
      Von Thomas Vinterberg
      Mit Joaquin Phoenix, Claire Danes, Sean Penn
      Das Ende der Welt scheint gekommen: Im Sommer 2021 schneit es im Juli, die Schwerkraft versagt, Menschen erleiden plötzlich Herzanfälle und sterben in Massen. Die Menschheit steht kurz vor dem Kollaps. John (Joaquin Phoenix) kommt in dieser chaotischen Situation nach New York, um seine Frau Elena (Claire Danes), von der schon eine ganze Weile getrennt lebt, um die Scheidung zu bitten. Jedoch hat Elena in diesen Zeiten keinen wirklichen Kopf dafür, steht sie doch psychisch selber kurz vor einem Zusammenbruch. Sie sieht Menschen die es nicht gibt und ist von einer ständigen Paranoia befallen. In diesen verletzlichen Momenten merkt John, dass noch nicht alle Gefühle in ihm für seine Frau gestorben sind. Er unternimmt einen Rettungsversuch, flieht mit ihr und versucht Elena wieder einen Funken Hoffnung in ihrem Leben geben zu können. In dem Horror-Szenario wird ihm klar, dass es nur einen Grund gibt weiterzuleben: die Liebe.
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Manderlay

      Manderlay

      10. November 2005 / 2 Std. 19 Min. / Drama
      Von Lars von Trier
      Mit Bryce Dallas Howard, Isaach de Bankolé, Danny Glover
      Grace (Bryce Dallas Howard) ist die Tochter eines einflussreichen weißen amerikanischen Gangsters, die sich, nachdem ihre Heimatstadt Dogville niedergebrannt ist, auf der Flucht befindet. So führt sie ihre Reise zu einer kleinen Plantage, wo die Rassentrennung und Sklaverei noch immer praktiziert wird. Doch dieses Unrecht will sie nicht mit ansehen und so beginnt sie, den ehemaligen Sklaven in Manderlay – einer kleinen Stadt in Alabama – Gutes tun. So will sie ihnen etwa beibringen, wie sie mit der neu gewonnen Demokratie umgehen sollen. Grace ist versessen darauf, die Lebensverhältnisse der Unterdrückten zu ändern, wenn nötig auch mit Waffengewalt. Doch dann gesellen sich private Probleme, die mit ihren Gefühlen zu einem der Beteiligten zusammenhängen dazu, und außerdem hat Grace nie gefragt, ob die Menschen, denen sie helfen will, überhaupt an der Hilfe interessiert sind...
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Meine beste Freundin

      Meine beste Freundin

      27. Juli 2005 / 1 Std. 47 Min. / Drama
      Von Sandra Goldbacher
      Mit Anna Friel, Michelle Williams, Oliver Milburn
      London im Jahr 1973. Es sind Sommerferien und die beiden besten Freundinnen Holly (Michelle Williams) und Marina (Anna Friel) verbringen so gut wie jede freie Minute miteinander. Dabei sind die Lebensumstände der beiden jungen Frauen ziemlich verschieden, so haben sich die Eltern von Marina getrennt und ziehen ihr Kind abwechselnd auf und Hollys Eltern leben nach einem streng konservativ-jüdischen Glauben. Sie wachsen gemeinsam auf und beobachten sich beim Erwachsenwerden. Doch dann kommt das Jahr 1978, welches die beiden für immer verändern wird. Marina beginnt mit verschiedensten Drogen zu experimentieren und Holly hat ihr erstes Mal mit Nat (Oliver Milburn) - dem älteren Bruder von Marina. Ihre Wege trennen sich daraufhin und sie sehen sich erst Jahre später auf der Universität wieder, als sie sich auch noch in den gleichen Professor verlieben. Für beide beginnt das Leben Wege einzuschlagen, die sie in ihrer moralischen Haltung erst noch erfahren und hinterfragen müssen.
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • Der Prinz von Jütland

      Der Prinz von Jütland

      Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Drama
      Von Gabriel Axel
      Mit Christian Bale, Gabriel Byrne, Helen Mirren
      Der dänische Prinz Fenge (Gabriel Byrne) ermordet im 16. Jahrhundert seinen Bruder Hardvenael, um an dessen Thron und König Geruth zu gelangen. Damit Hardvenaels Sohn Amlet (Christian Bale) nicht das selbe Schicksal ereilt wie sein Vater, gibt er vor wahnsinnig zu sein und wartet auf den richtigen Zeitpunkt für seine Rache. Doch Fenge schöpft Verdacht und schickt Amlet nach Britannien...
      User-Wertung
      3,1
    • Melancholia

      Melancholia

      6. Oktober 2011 / 2 Std. 10 Min. / Sci-Fi, Drama
      Von Lars von Trier
      Mit Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Alexander Skarsgård
      Eine Geschichte aus der Perspektive zweier Schwestern. Die Melancholikerin Justine (Kirsten Dunst) heiratet auf dem Schloss ihrer Schwester Claire (Charlotte Gainsbourg) einen hübschen Mann (Alexander Skarsgard). Doch von Anfang an steht das Fest unter keinem guten Stern, das Paar kommt sogar zu spät zur eigenen Feier – sehr zum Ärger von Claire und deren Mann John (Kiefer Sutherland). Einige Zeit später: Justines Depressionen werden stärker und sie zieht zu ihrer Schwester aufs Schloss während ein Planet auf die Erde zurast. Wo John die Frauen noch in Sicherheit wiegt und glaubt, dass der Planet an der Erde vorbeiziehen wird, bereiten sich Justine und Claire auf ganz unterschiedliche Weise auf den Weltuntergang vor. Während Claire immer besorgter wird, geht es Justine besser, umso mehr der Planet am Himmel wächst und umso näher die Apokalypse rückt…
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Only Lovers Left Alive

      Only Lovers Left Alive

      25. Dezember 2013 / 2 Std. 03 Min. / Romanze, Drama
      Von Jim Jarmusch
      Mit Tom Hiddleston, Tilda Swinton, Mia Wasikowska
      Adam (Tom Hiddleston) ist Rock-Musiker, Erfinder und Vampir und weilt schon seit Ewigkeiten auf der Erde. Er lebt verschanzt in einer Villa in einem Detroiter Industriegebiet. Da er das Haus erst mit Anbruch der Dunkelheit verlassen kann, beschäftigt er sich tagsüber mit seinen Gitarren und tüftelt an verschiedensten Dingen herum. Von den Menschen hält er sich ohnehin lieber fern, weil er kaum ertragen kann, wie die ihre Welt völlig sinnlos zugrunde richten. Und so driftet er immer stärker in die Depression ab, zumal seine große Liebe Eve (Tilda Swinton) Tausende von Kilometern entfernt lebt. Auch sie scheut die Menschen und muss sich dank des Flaschenblutes ihres alten Freundes Christopher Marlowe auch nicht mit ihnen abgeben. Eve beginnt trotz großer Distanz den schwindenden Lebensmut ihres Geliebten zu spüren und begibt sich nach Detroit. Als sie dort angekommen ist, feiert das Paar zunächst seine Wiedervereinigung. Doch dann taucht plötzlich Eves Schwester Ava (Mia Wasikowska) bei ihnen auf und wirbelt ihrer aller Leben kräftig durcheinander.
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Der Pianist

      Der Pianist

      24. Oktober 2002 / 2 Std. 28 Min. / Drama, Historie
      Von Roman Polanski
      Mit Adrien Brody, Thomas Kretschmann, Emilia Fox
      Als Deutschland 1939 Polen besetzt, wird der Pianist Wladyslaw Szpilman (Adrien Brody) zusammen mit seiner Familie ins durch eine hohe Mauer abgetrennte Warschauer Ghetto gezwungen. Nur Wladyslaws Bruder Henryk (Ed Stoppard) ahnt, was auf sie und alle anderen zukommt, während die Schwester Halina (Jessica Kate Meyer) noch daran glaubt, es mache Sinn, den Teil des Geldes der Familie, der den von den Deutschen verordneten zulässigen Betrag übersteigt, in einem Blumentopf und in der Geige des Vaters zu verstecken. Es gibt für die 360.000 jüdischen Einwohner – von denen 20 die Vernichtungslager überleben werden – keine Chance, dem ihnen von den Nazis gewiesenen Weg zu entkommen. Wladyslaw wird durch einen ihm bekannten jüdischen Aufseher von seiner Familie getrennt und kann dem Transport in die Vernichtung entkommen. Mit Hilfe einer polnischen Freundin und ihres Mannes kann er in einer leer stehenden Wohnung unterkommen. Für ihn beginnt eine Zeit der Einsamkeit, des Versteckens, der Flucht – bis er kurz vor Ende des Krieges in der zerbombten Stadt von dem deutschen Offizier Wilm Hosenfeld (Thomas Kretschmann) in den Trümmern eines Hauses entdeckt, aber nicht ermordet wird...
      User-Wertung
      4,4
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Paris, Texas

      Paris, Texas

      24. Oktober 1984 / 2 Std. 27 Min. / Drama
      Von Wim Wenders
      Mit Harry Dean Stanton, Nastassja Kinski, Hunter Carson
      Ein halb verdursteter Mann (Harry Dean Stanton) irrt orientierungslos durch die texanische Wüste. Er hat scheinbar die Sprache verloren und wird von einem Provinz-Doc (Bernhard Wicki) in Devil’s Graveyard notdürftig und eher widerwillig betreut. Der Arzt alarmiert Travis’, so heißt der Fremde, Bruder Walt (Dean Stockwell), der aus dem fernen Los Angeles anreist, um seinen tot geglaubten Verwandten abzuholen. Auf dem Weg zurück findet Travis seine Sprache wieder. Walt und seine Frau Anne (Autore Clément) haben Travis’ mittlerweile siebenjährigen Sohn Hunter (Hunter Carson) aufgenommen und sind als Ersatzeltern eingesprungen. In Los Angeles angekommen, will sich Travis seinem Sohn emotional nähern. Und es gelingt ihm tatsächlich, eine Verbindung herzustellen. Beide begeben sich auf die Suche nach Jane (Nastassja Kinski), Travis’ Ex-Frau und Hunters Mutter...
      Pressekritiken
      5,0
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      5,0
      Zum Trailer
    • Merry Christmas

      Merry Christmas

      24. November 2005 / 1 Std. 55 Min. / Drama, Kriegsfilm, Historie
      Von Christian Carion
      Mit Diane Kruger, Benno Fürmann, Guillaume Canet
      Es wird sicher ein Weihnachtsfilm der ganz anderen Art. Statt Geschenketerror und aufgezwungener Besinnlichkeit beschäftigt sich der französische Regisseur Christian Carion („Eine Schwalbe macht den Sommer“) mit der auf Tatsachen basierenden Geschichte der Begegnung von deutschen, französischen und britischen Soldaten am Weihnachtsabend 1914 zwischen den Fronten.
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Das Geisterhaus

      Das Geisterhaus

      21. Oktober 1993 / 2 Std. 26 Min. / Drama, Romanze
      Von Bille August
      Mit Meryl Streep, Glenn Close, Jeremy Irons
      Chile zwischen den 1920er und 1970er Jahren. Esteban Trueba (Jeremy Irons) stammt aus einfachen Verhältnissen. Er verliebt sich in Rosa del Valle (Teri Polo). Die beiden wollen heiraten, vorher aber will Esteban mit Goldgräberei an Geld kommen, um der zukünftigen Familie etwas bieten zu können. Doch zu der Hochzeit kommt es nicht, weil Rosa vorher durch Vergiftung stirbt. Eigentlich war das Gift für ihren Vater, den Politiker, vorgesehen. Der Tod schockiert die Familie, besonders Clara (Meryl Streep), Rosas jüngere Schwester, die den Anschlag auf ihren Vater gespürt hat. Sie fühlt sich schuldig für Claras Tod. Im Laufe der kommenden Jahre wird Esteban als Farmer vermögend und heiratet Clara. Gemeinsam mit seiner Schwester Férula (Glenn Close) leben sie eine zunächst glückliche Ehe aus der die Tochter Blanca (Winona Ryder) entspringt.
      User-Wertung
      3,3
      Zum Trailer
    • Confession

      Confession

      20. Juni 2013 / 2 Std. 00 Min. / Drama
      Von Sylvie Verheyde
      Mit Pete Doherty, Charlotte Gainsbourg, August Diehl
      Der junge und attraktive Octave (Pete Doherty) ist glücklich verliebt. Als er jedoch Zeuge der Untreue seiner geliebten Elise (Lily Cole) wird, schlägt seine Liebe in Verbitterung um und seine anfängliche Verzweiflung wandelt sich bald in Hochmut. Die Dekadenz wird zu seinem Lebensstil. Unter dem Einfluss seines Freundes Desgenais (August Diehl) wird Octave zum perfekten Verführer und Partylöwen – obgleich dieses neue Leben voller Wollust nicht seine Sehnsucht nach wahrer Liebe zu stillen vermag. Der Tod seines Vaters wirft Octave dann vollends aus der Bahn. Er versucht, seinem alten Leben zu entkommen, und flüchtet aufs Land. Dort lernt er die attraktive Witwe Brigitte (Charlotte Gainsbourg) kennen. In ihr findet Octave seine neue Liebe. Brigitte versucht zunächst zu widerstehen, doch bald erliegt sie Octaves vehementem Werben und sie werden ein Paar. Nach anfänglicher Leidenschaft keimt jedoch das alte Misstrauen in Octave wieder auf: Betrügt nicht jede Frau früher oder später ihren Geliebten? Hat Desgenais Recht, wenn er behauptet, dass die wahre Liebe nicht existiert?
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      2,5
      Zum Trailer
    • Captive

      Captive

      Kein Kinostart / 2 Std. 02 Min. / Drama, Action
      Von Brillante Mendoza
      Mit Isabelle Huppert, Kathy Mulville, Marc Zanetta
      2001, auf einer südphilippinischen Insel: Mitglieder der islamischen Abu-Sayyaf-Separatistengruppe entführen in einer Nacht-und-Neben-Aktion einige Touristen und Entwicklungshelfer aus einem Ferienlager und stellen Lösegeldforderungen. Unter ihnen befinden sich auch die Missionarin Thérèse Bourgoine (Isabelle Huppert) und ihre schwächliche Kollegin Soledad (Rustica Carpio). Die Verängstigten werden auf ein Boot geschafft und es beginnt eine fast ein Jahr andauernde Hatz durch den Dschungel. Dort sind die Kidnapper nicht das einzige Problem der Geiseln, denn sie müssen sich auch vor Urwaldgefahren und dem philippinischen Militär in Acht nehmen.
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Der Stellvertreter

      Der Stellvertreter

      30. Mai 2002 / 2 Std. 10 Min. / Drama
      Von Costa-Gavras
      Mit Ulrich Tukur, Mathieu Kassovitz, Ulrich Mühe
      Basierend auf dem Theaterstück des deutschen Dramatikers Rolf Hochhuth inszenierte Regisseuer Costa-Gavras ein Holocaust-Drama. Der SS-Waffenoffizier und Arzt Kurt Gerstein (Ulrich Tukur) muss für Nachschub des tödlichen Zyklon B in den Konzentrationslagern sorgen. Doch er verzögert bewusst die Nachlieferungen und bemüht sich, im Ausland über die Vorgänge im Nazi-Deutschland zu berichten. Entgegen seiner Hoffnung stößt er jedoch auf Ablehnung, Desinteresse und Zurückhaltung, weil man seinen Schilderungen nict glaubt. Nur der junge Jesuit Riccardo Fontana (Mathieu Kassovitz) glaubt ihm, und setzt alles daran, Papst Pius XII. (Marcel Iures) dazu zu bewegen, sich öffentlich gegen Hitler und den Holocaust auszusprechen. Als alle Versuche scheitern, bleibt den Protagonisten nur der Ausweg in den Tod. (ewi)
      User-Wertung
      3,2
    • Der stille Amerikaner

      Der stille Amerikaner

      22. Mai 2003 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Romanze
      Von Phillip Noyce
      Mit Michael Caine, Brendan Fraser, Rade Serbedzija
      "Der stille Amerikaner" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Graham Greene.Saigon in den 50er Jahren: Kurz vor dem Ausbruch des Vietnam-Krieges verstricken sich der alternde britische Korrespondent Fowler (Michael Caine), seine junge vietnamesische Geliebte Phuaong (Do Thi Hai Yen) und der CIA Agent Pyle (Brendan Fraser) in ein Dreiecksverhältnis, das kein gutes Ende zu nehmen scheint. In Vietnam tobt bereits der Bürgerkrieg. Kommunistische Guerilla, französische Kolonialmacht und die im wesentlichen über die CIA Einfluss nehmende US-Regierung bilden ein explosives politisches Dreieck, zumal die CIA mit dem dubiosen und egoistische Machtinteressen verfolgenden General Thé (Quang Hai) subversiv kollaboriert. Die Strategie der CIA ist eindeutig: Durch von Thés Leuten begangene Terrorakte gegen die Zivilbevölkerung, für die dann die kommunistische Guerilla verantwortlich gemacht wird, soll zweierlei erreicht werden: Stimmung für eine US-Intervention und gegen die Franzosen...
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Ein gutes Herz

      Ein gutes Herz

      25. November 2010 / 1 Std. 35 Min. / Drama
      Von Dagur Kari
      Mit Paul Dano, Brian Cox, Bill Buell
      Lucas (Paul Dano) sieht keine Perspektive mehr in seinem Leben und versucht sich umzubringen. Doch er schafft es nicht. Im Krankenhaus teilt er sich das Zimmer mit Barbesitzer Jacques (Brian Cox), der gerade seinen fünften Herzinfarkt überlebt hat. Weil sein eigenes Leben langsam zu Ende geht, beschließt er, Lucas unter seine Fittiche zu nehmen und zu seinem Nachfolger auszubilden. Die Ausbildung des weltfremden und scheuen Lucas gestaltet sich schwierig, aber der Junge lernt mit der Zeit: Die Stammkunden sind nur zum Zahlen da, Frauen taugen nichts und neue Barbesucher können auf gar keinen Fall geduldet werden. Das freundschaftliche Verhältnis reift, Jacques scheint den geeigneten Mann gefunden zu haben. Dann bringt eine verwirrte Stewardess (Isild Le Besco) alles durcheinander...
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      2,5
      Zum Trailer
    • Goodbye Bafana

      Goodbye Bafana

      12. April 2007 / 1 Std. 58 Min. / Drama, Historie
      Von Bille August
      Mit Joseph Fiennes, Dennis Haysbert, Diane Kruger
      Im Jahr 1968 befindet sich die Apartheid in Südafrika auf ihrem traurigen Höhepunkt. Doch immer öfter formiert sich starker Widerstand gegen die brutale Unterdrückung der weißen Bevölkerung über die der schwarzen Menschen. Aus Angst vor steigenden Demonstrationen und Unmut, verbietet die Regierung jegliche Proteste und inhaftiert die Anführer der Widerstandsbewegung auf der Gefängnisinsel Robben Island. So auch den späteren Präsidenten Nelson Mandela (Dennis Haysbert). Hier trifft Mandela auf den Gefängniswärter James Gregory (Joseph Fiennes), der seine rassistische Weltanschauung offen nach außen trägt. Doch die beiden von Grund auf unterschiedlichen Menschen kommen sich langsam näher und lernen sich schätzen. Ihre Verhältnis weicht auf und Gregory beginnt seine eigene Ideologie zu hinterfragen…
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Europa

      Europa

      27. Juni 1991 / 1 Std. 52 Min. / Drama, Thriller
      Von Lars von Trier
      Mit Jean-Marc Barr, Barbara Sukowa, Ernst-Hugo Jaregard
      Leopold Kessler (Jean-Marc Barr) ist ein Amerikaner deutscher Abstammung und kommt nach dem zweiten Weltkrieg in das zerstörte Deutschland. Dort will er als Schlafwagenschaffner am Wiederaufbau des Landes helfen und bekommt dank seines deutschen Onkels (Ernst-Hugo Järegård) auch recht schnell eine solche Stelle. Auf seinen nächtlichen Fahrten, in denen er entweder die Gäste betreut, oder aber selbst schläft, lernt er Katharina (Barbara Sukowa), die Tochter des nationalsozialistisch belasteten Bahnlinienchefs Max Hartmann (Jørgen Reenberg) kennen und lieben. Als Leopold auf dem großen Familienanwesen der Hartmanss eingeladen wird und dort auf weitere Familienangehörige trifft, findet er sich bald zwischen den Fronten wieder, denn Katharina pflegt terroristische Nazi-Verbindungen zur sogenannten Werwolf-Organisation, in deren politischen Verstrickungen sich der Schaffneranwärter schon bald selbst verheddert.
      User-Wertung
      3,3
      Zum Trailer
    • Dark Blue World

      Dark Blue World

      Kein Kinostart / Historie, Drama, Kriegsfilm
      Von Jan Sverak
      Mit Ondrej Vetchy, Krystof Hádek , Oldrich Kaiser
      Der tschechische Flugausbilder Franta Slama erinnert sich während seiner Internierungshaft: im Gespräch mit seinem Zellengenossen Houf und dem Lagerarzt Blaschke an die Kriegsjahre in England. Franta Slama, der als tschechischer Flüchling bei der Royal Air Force anheuerte, lässt die Zeit in England Revue passieren: die Luftschlacht um England in den Herbstmonaten des Jahres 1940, die Affäre mit der Strohwitwe Susan, die Freundschaft zu seinem Flugschüler Karel. Als sich Susan zwischen Karel und Slama entscheiden muss, droht ihre Freundschaft zu zerbrechen. Ewi
      User-Wertung
      3,1
    • Der Croupier

      Der Croupier

      3. Juni 1999 / 1 Std. 34 Min. / Krimi, Drama
      Von Mike Hodges
      Mit Alex Kingston, Kate Hardie, Eddie Osei
      Jack Manfred (Clive Owen) war ein guter Croupier, der bei seinem Arbeitgeber hoch im Kurs gestanden hat. An den Spieltischen konnte ihm kaum jemand das Wasser reichen, doch dann fing er an, Bücher zu schreiben, weil er sich aus der schillernden Welt der Kasinos zurückziehen wollte. Als Jack eine Schreibblockade erleidet, kehrt er in seinen alten Beruf zurück. Dort knüpft er an seine Erfolge als Croupier an, als wäre er nie weg gewesen. Mit leichter sowie eleganter und seriöser Hand erledigt er seine Aufgabe. Aber seine Kollegin Jani (Alex Kingston) aus dem Spielkasino erobert sein Herz und stiftet ihn zu einer kriminellen Handlung an. Und dank seiner neuen Erfahrung löst sich seine Schreibblockade, weil er das verbrecherische Treiben zum Thema eines neuen Buches machen kann, das prompt zum Bestseller wird. Bei dem Thriller führte Mike Hodges Regie.
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    Back to Top