Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Pulp Fiction
    Durchschnitts-Wertung
    4,6
    2947 Wertungen - 492 Kritiken
    Verteilung von 492 Kritiken per note
    298 Kritiken
    135 Kritiken
    25 Kritiken
    18 Kritiken
    8 Kritiken
    8 Kritiken
    Deine Meinung zu Pulp Fiction ?

    492 User-Kritiken

    GoodMovieLover
    GoodMovieLover

    User folgen 2 Follower Lies die 11 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 21. Oktober 2010
    Quentin Tarantinos zweiter Film nach RESERVOIR DOGS ist ein absolutes Meisterwerk und der beste Film der 90er! Warum? Wegen genialer Schauspieler - allen voran John Travolta und Samuel L. Jackson als das kultigste Killerduo der Filmgeschichte -, toller Dialoge, rabenschwarzem Humor, bewundernswerter Technik - mein Beileid für Cutterin Sally Menke - und einem superben Soundtrack! Wer diesen Streifen nicht gesehen hat, hat wirklich was verpasst!
    Michael K.
    Michael K.

    User folgen 15 Follower Lies die 136 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 28. Mai 2013
    Ich wundere mich oft über die euphorischen und begeisterten Kritiken über diesen Film. Mir fehlen bei 'Pulp Fiction zwei für einen Thriller oder Gangsterfilm ganz wesentliche Dinge: Erstens ist der Film nicht spannend, jedenfalls fand ich ihn nicht spannend, und zweitens fehlt ein stringentes Thema, die Handlung wirkt zusammengewürfelt. Für einen guten Episodenfilm hingegen fand ich die Figuren zu platt, zu konstruiert und letztlich sogar uninteressant. Unbestreitbar kommt hier Tarantinos einzigartiger Stil zum Ausdruck, den er allerdings meiner Meinung nach in späteren Filmen, insbesondere 'Django' und 'Inglorious Basterds' weit besser anbringen konnte, da ich diese Filme im Gegensatz zu Pulp Fiction auch thematisch und handlungstechnisch interessant fand. Nur daher gebe ich noch 2,5 Punkte!
    J.Lo
    J.Lo

    User folgen Lies die Kritik

    2,0
    Veröffentlicht am 3. Juli 2013
    Eines vorweg: Ich bin kein wirklicher Fan von Tarantino - Filmen, welche mit ihrem typischen Style meist blind als solche erkennbar sind. Vermutlich ein Fehler, denn der Film lebt offenbar hauptsächlich von seinem immensen und offenbar legendären Hype. Nach dem Studieren von mehreren extremst, großteils sich wild überschlagenden ("perfekter Film" oder "bester Film der 90er") positiven Kritiken und dem Sichten der etlichen Oscars, die dieser Film tatsächlich erhalten hat, ging ich mit enorm hoher Erwartungshaltung an diesen Film heran. Und eines muss ich aus neutraler Sicht sagen: Dieser Film ist weder überdurchschnittlich lustig (zumindest für meinen Geschmack nicht), noch ausgeklügelt, noch auch nur ansatzweise ernsthaft spannend und, was für mich das schlimmste ist, auch nicht nennenswert interessant. Er quillt regelrecht über vor überflüssigem, nicht relevantem Smalltalk - Füllstoff. Ich denke hierbei an die gähnend langweiligen und - atmigen Szenen, in denen zum Einschlafen ausführlich über Milchshakes diskutiert wird oder an die Szene, als Vincent und Mia vor der für Fans wahrscheinlich kultigen und legendären, aber aus objektiver Sicht ebenfalls unnötigen und stinklangweiligen Tanzszene quälend ausführlich über irgendein belangloses, großteils die Geschichte nicht weiterbringendes Zeug schwadronieren. Auch nehme ich nur wenigen Schauspielern ihre Rollen auch nur ansatzweise ab. Es wirkt einfach überhaupt nicht beklemmend, authentisch oder mitreißend, als z.B. Vincent wegen einer Bodenwelle im Auto Marvin erschießt oder als Marsellus den am Boden kauernden Peiniger im Folterkeller mit dem Schwert versucht, Angst einzuflößen. Schauspielerische Leistung = selbst bei wohlwollender Betrachtung höchstens durchschnittlich und vor allem selten wirklich ernsthaft, wobei ich von letzterem manchmal glaube, dass es Absicht sein könnte, was die Sache aber nicht besser macht. Nur mal zur Einordnung: Als Beispiel für eine perfekte schauspielerische Leistung würde ich z.B. Denzel Washington in "Training Day", Sandra Bullock in "Die Vorahnung" oder Jodie Foster in "Panic Room" oder "Flight Plan" nennen. Nur ein paar "Highlights" (diese kann ich nur aufgrund der Tatsache, dass der Rest des Films einfach nur fad ist, als solche bezeichnen) wie z.b. Marcellus´ Spruch ("Ich bearbeite dich mit einer Lötlampe") oder Butches´ Spruch ("Ich bin Amerikaner, dort haben Namen keinen tieferen Sinn") retten den Film für mich persönlich vor dem Totalabsturz. Mein Fazit: Einer der wohl überbewertetsten Filme aller Zeiten und mit seinem extrem exzentrischen und langatmigen Stil nur etwas für echte Fans oder für Leute, die gerne den Fernseher zur leidlich unterhaltsamen Bedudelung nebenbei laufen lassen, ohne auf den Inhalt achten zu müssen. Gerade in Anbetracht von extrem spannenden, dabei gleichzeitig wahnsinnig durchdachten, perfekt gespielten, obendrein ausgeklügelten und zu allem Überfluss für jedermann leicht verdaulichen Filmen im ähnlichen Genrebereich, die es damals schon gab, sind die Hinweise von eisenharten Tarantino - Fans, dass dies der kompromisslos und allumfassend perfekte Film sei, für wirkliche Filmkenner und - schätzer einfach nur ein Schlag in´s Gesicht.
    Cursha
    Cursha

    User folgen 2389 Follower Lies die 995 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 18. Oktober 2019
    Einer der besten Filme überhaupt mit tollen Sprüchen, Zitaten, einem genialen Soundtrack, einer genialen Besetzung und einem meisterhaften Regiesseur ! Fsnke für die tollen Momente wie z.b. die bonny Situation !
    Thomas Z.
    Thomas Z.

    User folgen 16 Follower Lies die 225 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 31. Juli 2017
    Ich erinnere mich, als ich das erste Mal "Pulp Fiction sah. Selten zuvor habe ich derart gebannt an den Lippen der schrägsten Gestalten gehangen, war von skurrilsten Absurditäten und irrwitzigen Einfällen derart beeindruckt, dass ich mit offenem Mund vor der Leinwand saß. Das ist wohl durchdachter Trash an und über der Schmerzgrenze, intelligent konstruiert, mit einem Füllhorn an Szenen, die sich für immer ins Hirn brennen. Darüber hinaus denke ich, hat niemals zuvor ein nicht eigens komponierter Score derart perfekt die Visualisierung erhöht. Ein Film, wie ein verschmitztes Augenzwinkern und Must-See!
    Andreas B.
    Andreas B.

    User folgen 4 Follower Lies die 72 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 17. August 2012
    "Pulp Fiction" ist ein guter Film,aber es gibt durchaus bessere und spannendere Filme aus den 90er,z.B."Im Namen des Vaters","Der Duft der Frauen","Carlito's Way" oder "American Beauty".
    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 229 Follower Lies die 649 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 20. August 2019
    DAS Meisterwerk von Tarantino! Hier stimmt irgendwie alles! Sein "Stil" kommt immer mehr hervor & wird perfektioniert! Die Schauspieler sind ALLE perfekt, selbst in den Nebenrollen! :D Die Musik passt immer, die Schauplätze sind passend & zur Krönung setzt sich die Geschichte am Ende perfekt zusammen.
    Bad Taste
    Bad Taste

    User folgen 10 Follower Lies die 46 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 30. März 2015
    Wenn es eine Mutter aller "Kultfilme"gäbe... die Antwort ist: Pulp Fiction! absolutes Meisterwerk!
    Marc-aus-Aachen
    Marc-aus-Aachen

    User folgen 14 Follower Lies die 158 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 9. März 2014
    Der Film, der Tarantino zum Star machte. Auch nach 20 Jahren immer noch völlig irre, irre unterhaltsam, irre Dialoge und wahnsinnig komisch.
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    "Pulp Fiction" ist mit Sicherheit einer der besten und vor allem originellsten Gangster-Filme aller Zeiten. Quentin Tarantino beweist mit ihm mal wieder sein einzigartiges Können und vereint zahlreiche Hollywoodstars in seinem furiosen Film. Tarantino erzählt dabei die Geschichten zweier Profigangster, der koksabhängigen Braut ihres Bosses, eines Boxers und zweier Kleingangster zu beginn alle unabhängig voneinander, deren Handlungsstränge aber am Ende alle aufeinander treffen oder miteinander verbunden sind. Zudem erzählt er die Handlungsstränge noch auf unterschiedlichen Zeitebenen, die ebenfalls am Ende alle zusammenlaufen. Dabei verliert der Film jedoch niemals an Logik und Nachvollziehbarkeit oder wirkt zu verschlungen. Es macht einfach nur verdammt viel Spaß Tarantinos Werk anzusehen; sein Erzählstil ist einfach wahnsinnig gut und ist in Hollywood wohl unerreicht! Schauspielerisch ist der Film hochgradig besetzt, wobei sich die vielen Stars nie auch nur ansatzweise im Weg stehen. Jeder von ihnen liefert eine tadellose Leistung ab! Zu erwähnen sei hier vor allem John Travolta als wohl coolster Auftragskiller aller Zeiten und Bruce Willis als Boxer Butch, der den großen Unterweltboss hineingelegt hat und nun um sein Leben fürchten muss. Auch die Atmosphäre des Films ist unausgesprochen gut und verpasst dem Ganzen immer die passende Stimmung Bei diesem Film passt einfach alles zusammen! Fazit: "Pulp Fiction" ist ein großartiges Gangster-Epos, das den Zuschauer die vollen 150 Minuten durchgehend unterhalten kann. Die vielen zahlreichen Facetten, die Top Darsteller und der klasse Erzählstil Tarantinos lassen "Pulp Fiction" zu einem wahren Klassiker der Filmgeschichte werden. Für alle Filmfans ein absolutes Muss und nur wärmstens zu empfehlen!!
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top