Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Godzilla: King of the Monsters
Godzilla: King of the Monsters
Mit Raymond Burr, Takashi Shimura, Akira Takarada
Genres Horror, Sci-Fi, Action
Produktionsländer USA, Japan
Zum Trailer
User-Wertung
3,0 1 Wertung
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

Ein gigantischer Riesensaurier, der im Tiefschlaf vor der japanischen Küste war, wird durch Atombombentests aufgeweckt und marschiert mit zerstörerischen Schritten gen Tokyo.
Verleiher -
Weitere Details
Produktionsjahr 1956
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 4 Trivias
Budget -
Sprachen -
Produktions-Format -
Farb-Format -
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Trailer

Godzilla: King of the Monsters Trailer OV 1:42
Godzilla: King of the Monsters Trailer OV
63 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Raymond Burr
Rolle: Steve Martin
Takashi Shimura
Rolle: Dr. Kyohei Yamane
Akira Takarada
Rolle: Hideto Ogata
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Bild

Wissenswertes

Die US-Version des japanischen Originals

„Godzilla, King oft he Monsters!“ ist die amerikanische Version des japanischen Originalfilms „Godzilla“ aus dem Jahr 1954. Regisseur Terry O. Morse, eigentlich hauptsächlich als Cutter tätig, nahm dafür den Originalfilm und drehte neue Szenen mit dem amerikanischen Schauspieler Raymond Burr, die er dann in den „neuen“ Film einfügte.

Raymond Burr: 24-Stunden-Monsterdreh

Der Vertrag von Raymond Burr sah vor, dass er nur einen einzigen Tag für die neuen Szenen für die US-Version zur Verfügung steht. Um trotzdem möglichst viele Szenen mit Burr drehen zu können, behalf sich das Studios eines Tricks: es setzte einen 24-Stunden-Drehtag an und bescherte Burr damit einen wahren Monsterdreh. Um dies zu verschleiern fuhr das Studio danach eine Marketingkampagne, die suggerierte, Burr habe insgesamt für zwei Monate an den... Mehr erfahren

Keine Atombombenreferenz in der US-Version

Die Originalversion „Godzilla“ verweist mehrmals auf die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki sowie auf die Bombardierung von Tokyo im 2. Weltkrieg. In der amerikanischen Version fehlen diese Verweise.
4 Trivia

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top