Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Vogelfrei
20 ähnliche Filme für "Vogelfrei"
  • Only Lovers Left Alive

    Only Lovers Left Alive

    25. Dezember 2013 / 2 Std. 03 Min. / Romanze, Drama
    Von Jim Jarmusch
    Mit Tom Hiddleston, Tilda Swinton, Mia Wasikowska
    Adam (Tom Hiddleston) ist Rock-Musiker, Erfinder und Vampir und weilt schon seit Ewigkeiten auf der Erde. Er lebt verschanzt in einer Villa in einem Detroiter Industriegebiet. Da er das Haus erst mit Anbruch der Dunkelheit verlassen kann, beschäftigt er sich tagsüber mit seinen Gitarren und tüftelt an verschiedensten Dingen herum. Von den Menschen hält er sich ohnehin lieber fern, weil er kaum ertragen kann, wie die ihre Welt völlig sinnlos zugrunde richten. Und so driftet er immer stärker in die Depression ab, zumal seine große Liebe Eve (Tilda Swinton) Tausende von Kilometern entfernt lebt. Auch sie scheut die Menschen und muss sich dank des Flaschenblutes ihres alten Freundes Christopher Marlowe auch nicht mit ihnen abgeben. Eve beginnt trotz großer Distanz den schwindenden Lebensmut ihres Geliebten zu spüren und begibt sich nach Detroit. Als sie dort angekommen ist, feiert das Paar zunächst seine Wiedervereinigung. Doch dann taucht plötzlich Eves Schwester Ava (Mia Wasikowska) bei ihnen auf und wirbelt ihrer aller Leben kräftig durcheinander.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • On the Road - Unterwegs

    On the Road - Unterwegs

    4. Oktober 2012 / 2 Std. 20 Min. / Drama
    Von Walter Salles
    Mit Garrett Hedlund, Sam Riley, Kristen Stewart
    Sal Paradise (Sam Riley) und Dean Moriarty (Garrett Hedlund) sind das Abbild der Beat-Generation, die im Hier und Jetzt der 50er Jahre lebt. Nach dem Tod von Sals Vater lernt der junge Schriftsteller den gleichaltrigen, charismatischen und lebenshungrigen Dean kennen, der ihn kurzerhand von seiner Trauer und der Arbeit an seinem Roman fortreißt und mit ihm zu einem langen Trip nach Westen aufbricht. Der Roadtrip quer durch die USA entwickelt sich zu einer rauschhaften Achterbahnfahrt mit zahlreichen Auf und Abs. Dean und Sal treffen auf neue Weggefährten und kehren bei alten Bekannten ein. So treffen sie zum Beispiel auf Deans große Lieben Marylou (Kirsten Stewart) und Camille (Kirsten Dunst), aber auch auf den schrägen Old Bull Lee (Viggo Mortensen) und dessen Frau Jane (Amy Adams) sowie den grüblerischen Intellektuellen Carlo Marx (Tom Sturridge).Basiert auf Jack Kerouacs Roman "On the Road" (deutsch: "Unterwegs"), der 1957 veröffentlicht wurde und sich in den 60ern zu einem Besteller mauserte, der nicht nur die Beatniks, sondern auch die Hippiebewegung beeinflusste.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Eros

    Eros

    Kein Kinostart / 1 Std. 46 Min. / Drama, Erotik
    Von Michelangelo Antonioni, Steven Soderbergh, Wong Kar-Wai
    Mit Christopher Buchholz, Luisa Ranieri, Enrica Antonioni
    Ein Gesamtkunstwerk, welches aus drei verschiedenen Segmenten besteht, welche sich aber alle um das gleiche Thema drehen: die Liebe. Wir treffen auf eine junge Frau und ihren Ehemann, die eigentlich einen entspannten und fröhlichen Urlaub in der Toskana verleben wollen, aber dessen ständige Streitereien sich zu einer wirklich Beziehungskrise entwickeln. Außerdem geht es um einen New Yorker Geschäftsmann, der nur für seinen Job zu leben scheint. Jedoch sehnt er sich insgeheim nach Zuneigung und Liebe einer Frau. So weiß er nicht genau was es bedeuten soll, dass ihm im Traum immer wieder die gleiche, schöne Unbekannte begegnet, nach der sich anscheinend so zu verzehren vermag. Außerdem treffen wir auf einen chinesischen Schneider, der sich in eine junge Frau verliebt hat, was jedoch ein Problem beinhaltet – sie ist eine Prostituierte.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Fräulein Julie

    Fräulein Julie

    22. Januar 2015 / 2 Std. 10 Min. / Drama
    Von Liv Ullmann
    Mit Jessica Chastain, Colin Farrell, Samantha Morton
    Irland, 1890: Die adlige Julie (Jessica Chastain) versucht, ihrem Alltag als junge Gräfin zu entfliehen und hofft, endlich Spannung in ihr von gesellschaftlichen Normen dominiertes Leben zu bringen. Auf dem jährlichen Mittsommerfest tanzt sie des Nachts mit John (Colin Farrell), einem ihrer Hausangestellten, und aus dem Tanz entwickelt sich schnell eine heikle Liebesbeziehung. Zwischen den beiden beginnt ein psychologisches Spiel um Macht, Begierde und Verführung – immerhin kennt John seine Herrin schon seit der Kindheit und hatte bereits damals ein Auge auf sie geworfen. Davon abgesehen ist ihm daran gelegen, seine gesellschaftliche Stellung zu verbessern. Zwar sind John und die ebenfalls im Herrenhaus angestellte Kathleen (Samantha Morton) mehr als nur Kollegen, trotzdem treibt er das manipulative Spiel mit Julie bis zur Eskalation.Kinoadaption der gleichnamigen Tragödie von August Strindberg aus dem Jahr 1888.
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Far North

    Far North

    Kein Kinostart / 1 Std. 29 Min. / Drama, Romanze
    Von Asif Kapadia
    Mit Michelle Yeoh, Michelle Krusiec, Sean Bean
    Schon vor Saivas (Michelle Yeoh) Geburt wusste die greise Dorfseherin: Dieses Kind bringt Tod und Verderben. Kaum zur jungen Frau gereift, wird Saiva ins Exil gejagt. Einsam zieht sie durch unwirtliche Eiswüsten, bis ein anderer Stamm sie aufnimmt. Doch kaum hat sie sich an die neue Wärme gewöhnt, bricht das prophezeite Unheil über ihre Ersatzfamilie herein. Der Stamm wird von russischen Plünderern ausgerottet, bloß Saiva und ein kleines Baby überleben. Sie zieht das Mädchen Anja (Michelle Krusiec) groß, stets darauf bedacht, Kontakt zur bedrohlichen Zivilisation zu meiden. Eines Tages liegt, nur einen Sprung weit vom kuscheligen Zeltheim, ein ausgehungerter und halb erfrorener Körper im Schnee. Widerwillig pflegt Saiva den Mann gesund. Anja allerdings ist von Loki (Sean Bean) äußerst angetan. Zunehmend verbittert muss die Ältere feststellen, dass ihr auch noch die letzte Bezugsperson entgleitet. Als Loki und Anja beschließen, die Tundra zu verlassen, um eine Familie zu gründen, schlägt das kühle Schweigen Saivas in verzweifelte Aggression um...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    1,0
  • Die Bettlektüre

    Die Bettlektüre

    24. Oktober 1996 / 2 Std. 06 Min. / Drama, Romanze
    Von Peter Greenaway
    Mit Vivian Wu, Yoshi Oida, Ken Ogata
    Die junge Japanerin Nagiko (Vivian Wu) ist die Tochter eines Kalligraphen (Ken Ogata) und lässt sich von ihm an jedem ihrer Geburtstage Gesicht und Nacken mit Schriftzeichen bemalen. Doch zu ihrem 18 Geburtstag wird Nagiko gezwungen, einen Mann zu heiraten, den sie nicht liebt. Zudem hasst der Ehemann Literatur wie Kalligraphie. Sie flieht nach Hongkong und begegnet dort einem jungen, englischen Übersetzer namens Jerome (Ewan McGregor). Aber ihre Vergangenheit lässt sie nicht los, aus dem Familienritual ist eine erotische Obsession geworden, nach der sie ihr gesamtes Leben ausrichtet. So beginnt sie, Jeromes Körper mit Schriftzeichen zu verzieren..."Die Bettlektüre" basiert auf einem der größten Werke japanischer Literatur, dem "Kopfkissenbuch".
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Orlando

    Orlando

    28. Januar 1993 / 1 Std. 32 Min. / Romanze, Drama
    Von Sally Potter
    Mit Quentin Crisp, Charlotte Valandrey, Tilda Swinton
    Drama nach dem gleichnamigen Roman von Virginia Wolf. Der junge Orlando (Tilda Swinton) liebt die Dichtkunst über alle Maßen. Sein schöngeistiges Talent verschafft ihm höchste Anerkennung bei Königin Elizabeth I. (Quentin Crisp), die den jungen Mann fördert. Orlando kann ein ruhiges Leben in komfortabler Umgebung führen. Als Elizabeth dem Tod nah ist, bietet sie Orlando einen Landsitz als Geschenk an, wenn er niemals altert. So unglaublich es auch klingt, Orlando hält sich an die Bedingung der Monarchin und wandert durch die Zeit, ohne körperlich auch nur ein Stück älter zu werden. Mit zunehmender mentaler Reife fröhnt er weiterhin der geistigen Arbeit an den schönen Künsten, während er parallel normale Beruf ausübt. Schließlich wandelt sich das Geschlecht Orlandos, der dann als Frau in Großbritannien lebt.
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • Vaterland

    Vaterland

    Kein Kinostart / 1 Std. 50 Min. / Drama
    Von Ken Loach
    Mit Gerulf Pannach, Fabienne Babe, Cristine Rose
    In seiner Heimat Ost-Berlin wird der Protestsänger Klaus Dittmann (Gerulf Pannach) wegen seiner politisch kontroversen Lieder nicht mehr länger geduldet. Er wird gezwungen, mit seiner Frau und seinem Kind nach West-Berlin auszuwandern, wo einige Vertreter amerikanischer Plattenfirmen bereits sehnsüchtig auf den Musiker warten. Sie wollen dessen Geschichte sowohl finanziell ausbeuten als auch für ideologische Zwecke nutzen. Klaus jedoch möchte sich jedoch genausowenig wie von den Kommunisten als politischer Spielball ausnutzen lassen und lehnt ab. Er bricht kurz darauf nach Cambridge auf, um seinen Vater zu besuchen, der vor 30 Jahren Ost-Berlin verlassen hat. Er wird dabei von einer jungen Journalistin namens Emma (Fabienne Babe) begleitet, die mehr über Klaus‘ Vater und dessen mysteriöses Verschwinden zu wissen scheint, als sie anfangs zugeben möchte.
    User-Wertung
    3,0
  • Clean

    Clean

    Kein Kinostart / 1 Std. 50 Min. / Drama, Musik
    Von Olivier Assayas
    Mit Patrick Fabian, Maggie Cheung, Nick Nolte
    Emily Wang (Maggie Cheung) führt mit ihrem Ehemann Lee Hauser (James Johnston) ein Leben für den Rock 'n' Roll. Ohne über die Konsequenzen nachzudenken, frönt sie Drogen und anderen Lastern, die sie langsam auszehren. Der Drogentod Hausers ist ein erster Wendepunkt in ihrem Leben, denn Emily muss danach eine halbjährige Haftstrafe wegen Drogenbesitzes verbüßen. Ihr Sohn Jay (James Dennis) kommt zu den Großeltern Albrecht (Nick Nolte) und Rosemary (Martha Henry) Hauser. Ihr Traum ist geplatzt. Aber Emily will den Einschnitt nutzen, um wieder auf die Beine zu kommen. Nachdem sie aus dem Gefängnis entlassen wird, plant sie von den Drogen los zu kommen. Sie möchte wieder auf eigenen Füßen stehen und die Chance bekommen, eines Tages ihren Sohn wiederzusehen. Denn aktuell darf sie Jay nicht besuchen.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Bread and Roses

    Bread and Roses

    4. Oktober 2001 / 1 Std. 52 Min. / Drama
    Von Ken Loach
    Mit Adrien Brody, Pilar Padilla, Elpidia Carrillo
    Ein besseres und menschengerechtes Leben, mehr möchte Maya (Pilar Padilla) nicht. Und deswegen lässt sie sich von Mexiko nach Amerika einschmuggeln. Dort wird sie von ihrer Schwester Rosa (Elpidia Carrillo) freudig erwartet. Aber so einfach ist das Leben, dass sie sicht dort vorgestellt hat, nicht. Denn jetzt lernt sie die Schattenseiten der Immigranten kennen. Diese werden hemmungslos und ohne Mitleid ausgenutzt. Als Putzfrau reinigt sie genau wie ihre Schwester die Bürohäuser, in denen amerikanische Unternehmen viel Geld erwirtschaften. Aber bei den Reinigungskräften kommt nur wenig davon an, vor allem weil die illegalen Einwanderer nur sehr schwer aufbegehren können, droht doch die Abschiebung. Maya will die Hoffnung jedoch nicht aufgeben und kämpft für ihre Rechte. Ein emotional engagierter Film über Arbeitskampf, Schicksale und Beziehungen.
    User-Wertung
    3,1
  • Cosmopolis

    Cosmopolis

    5. Juli 2012 / 1 Std. 48 Min. / Drama
    Von David Cronenberg
    Mit Robert Pattinson, Juliette Binoche, Sarah Gadon
    Eric Packer (Robert Pattinson), Millionär sowie erfolgreicher Vermögensverwalter, fährt in seiner weißen Stretchlimousine quer durch Manhattan, um sich bei seinem Lieblingsfriseur die Haare schneiden zu lassen. Doch das Herz von New York steht an diesem Frühlingstag kurz vor dem totalen Kollaps. Der amerikanische Präsident ist in der Stadt, gewalttätige Globalisierungsgegner demonstrieren und der Sufi-Rapper Brutha Fez wird unter großer Anteilnahme seiner Anhänger zu Grabe getragen. Mitten durch dieses postmoderne Pandämonium schleicht Packer mit seinen Leibwächtern und Sicherheitsbeamten, seiner Frau, seiner Liebhaberin, und seinem Leibarzt im Schritttempo voran, ohne wirklich vorwärts zu kommen. Während das Leben im Inneren seiner rollenden Festung zum Fernsehbild gerinnt, träumt Packer von hartem Sex, philosophiert über digitale Medien, geilt sich an riskanten Termingeschäften mit dem japanischen Yen auf und lässt sich seine "asymmetrische" Prostata untersuchen. Weltweit wackeln die Börsenkurse, die Finanzmärkte geraten ins Trudeln, und als Eric viele Stunden und etliche riskante Termingeschäfte später endlich seinen Haarschnitt bekommt, droht auch sein Leben aus den Fugen zu geraten ...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    2,4
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Liebe

    Liebe

    20. September 2012 / 2 Std. 07 Min. / Drama
    Von Michael Haneke
    Mit Jean-Louis Trintignant, Emmanuelle Riva, Isabelle Huppert
    Die kultivierten und pensionierten Musiklehrer Georges (Jean-Louis Trintignant) und Anne (Emmanuelle Riva) sind in ihren Achtzigern, trotz ihres hohen Alters lebensfroh geblieben und genießen ihre gemeinsame Zeit. Jeder ist für den anderen da. Ihre Tochter Eva (Isabelle Huppert), ebenfalls eine Musikerin, lebt mit ihrer Familie in Europa und schaut ab und zu bei den Eltern vorbei. Gleiches gilt für den Star-Pianist Alexandre (Alexandre Tharaud). Doch eines Tages erleidet Anne einen Schlaganfall. Fortan ist sie unterhalb der Hüfte halbseitig gelähmt. Mit aller Kraft und so gut es ihm möglich ist, sorgt sich George mit bedingungsloser Hingabe um seine Frau. Als sich Annes Zustand jedoch immer weiter verschlechtert, gerät auch er an seine Grenzen. George schafft es nicht mehr, alle Aufgaben allein zu bewältigen und benötigt die zusätzliche Hilfe zweier Pflegekräfte. Die einst glückliche Beziehung scheint zu zerbrechen.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Der Geschmack von Rost und Knochen

    Der Geschmack von Rost und Knochen

    10. Januar 2013 / 2 Std. 00 Min. / Drama
    Von Jacques Audiard
    Mit Marion Cotillard, Matthias Schoenaerts, Armand Verdure
    Irgendwo im Norden Frankreichs: Ali (Matthias Schoenaerts) und sein fünfjähriger Sohn Sam (Armand Verdure) sind arm. Ali ist obdach- und mittellos, findet jedoch schließlich Zuflucht bei seiner Schwester in Antibes. Dort wohnen Ali und Sam in der Garage des Hauses; eine kleine, aber schöne Bleibe. Eines Nachts nach einer Kneipenschlägerei läuft Ali Stephanie (Marion Cotillard) in die Arme und ihrer beiden Schicksale verweben sich zunehmend miteinander. Ali kann sein Glück nicht fassen: Er ist arm und trotzdem hat er das Interesse dieser schönen und selbstbewussten Frau geweckt. Beide sind das absolute Gegenteil des anderen, doch ihre Liebe überwindet diese Grenzen. Bald jedoch wendet sich das Blatt und ein Schicksalsschlag stellt das junge Paar vor eine harte Prüfung. Stephanie, eine Schwertwaltrainerin, erleidet einen Unfall, der sie an den Rollstuhl fesselt. Die junge Frau muss lernen, mit ihrer Behinderung umzugehen.
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • La Grande Bellezza - Die große Schönheit

    La Grande Bellezza - Die große Schönheit

    25. Juli 2013 / 2 Std. 21 Min. / Komödie, Drama
    Von Paolo Sorrentino
    Mit Toni Servillo, Carlo Verdone, Sabrina Ferilli
    Obwohl er vor mittlerweile 40 Jahren einen gefeierten Roman geschrieben hat, hat der hoch angesehene Autor Jep Gambardella (Toni Servillo) diesem großen Erfolg nie ein Zweitwerk folgen lassen. Stattdessen arbeitete er als anerkannter Journalist, ließ es sich auf Partys gutgehen und philosophierte vor sich hin. Doch hinter der Fassade des Lebemannes steckt ein höchst desillusionierter Mann, dem die Oberflächlichkeit Roms mehr und mehr zusetzt. An seinem 65. Geburtstag, den Jep mit einer ausschweifenden Feier begeht, blickt er zurück auf sein Leben. Obwohl es ihm nie an weiblicher Gesellschaft mangelte, gehen seine Gedanken immer wieder zurück zu seiner großen Liebe, die er niemals haben konnte. Als er erfährt, dass diese gerade im Sterben liegt, wird seine Wehmut noch größer. Gerne würde er wieder schreiben um dem Leben einen Sinn zu geben, denn Jep wird klar, dass alles vergänglich ist und auch er nicht ewig leben wird.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Eine pornografische Beziehung

    Eine pornografische Beziehung

    13. April 2000 / 1 Std. 20 Min. / Drama, Erotik, Romanze
    Von Frédéric Fonteyne
    Mit Nathalie Baye, Sergi López, Jacques Viala
    Wie viele andere wollen eine Frau (Nathalie Baye) und ein Mann (Sergi López) ohne Identität ihre sexuellen Wünsche durch Kontaktanzeige erfüllen. Beim ersten Treff kommen beide schnell zur Sache. Dann wiederholen sich diese Treffen jeden Donnerstag im Hotel. Doch was beide nicht vorausahnen konnten ist, dass mit jedem Treffen auch eine stätige Liebe zueinander wächst. (VA)
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Cheyenne - This Must Be The Place

    Cheyenne - This Must Be The Place

    10. November 2011 / 1 Std. 58 Min. / Drama, Romanze
    Von Paolo Sorrentino
    Mit Sean Penn, Frances McDormand, Judd Hirsch
    In den 1980ern war Cheyenne (Sean Penn) ein Rockstar, doch nun fristet er ein zurückgezogenes und tristes Leben in Dublin mit Tiefkühlpizza und Aktienspekulationen. Sein sozialer Umgang beschränkt sich auf seine Frau Jane (Frances McDormand) und das ortsansässige Gothic-Girl Mary (Eve Hewson). Nach dem Tod seines jüdischen Vaters reist er zu dessen Beerdigung in die USA und erfährt, dass dieser sein Leben darauf verwendet hat, seinen einstigen Schinder im Konzentrationslager Ausschwitz, Alois Lange (Heinz Lieven), ausfindig zu machen. Cheyenne beschließt, das Lebenswerk seines Vaters zu vollenden und in einer Odyssee durch die USA den mittlerweile vergreisten Lange zu finden.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • The Cut

    The Cut

    16. Oktober 2014 / 2 Std. 18 Min. / Drama, Historie
    Von Fatih Akın
    Mit Tahar Rahim, Simon Abkarian, Makram Khoury
    Mardin, 1915: In einer Nacht werden alle armenischen Männer von der türkischen Gendarmerie zusammengetrieben – so auch Nazaret Manoogian (Tahar Rahim), der mit seiner Frau und seinen Zwillingstöchtern im türkischen Teil des Osmanischen Reiches lebt. Der junge Schmied wird gewaltsam von seiner Familie getrennt und in die Wüste entführt, wo er Zwangsarbeit verrichten muss. Daraufhin sollen die Arbeiter alle getötet werden – mit Messern, um Munition zu sparen. Nazaret überlebt durch viele glückliche Umstände mit durchgetrennten Stimmbändern und befindet sich fortan auf der Flucht ohne Ziel. Er verliert alles, was er hat: seine Familie, sein Zuhause, seine Sprache. Nach Irrungen und Wirrungen erfährt der traumatisierte Armenier, dass auch seine totgeglaubten Zwillingstöchter den Völkermord überlebt haben. Von unendlicher Liebe und Sehnsucht angetrieben begibt er sich auf eine rastlose Suche nach seinen Kindern. Die Spur führt ihn von der syrischen Wüste, über Havanna bis in die Prärie North Dakotas...
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Die Augen des Engels

    Die Augen des Engels

    21. Mai 2015 / 1 Std. 42 Min. / Drama
    Von Michael Winterbottom
    Mit Daniel Brühl, Kate Beckinsale, Cara Delevingne
    Regisseur Thomas (Daniel Brühl) glaubt in einem noch immer aktuellen brisanten Mordfall den Stoff für seinen neuen Film gefunden zu haben. So soll die junge Amerikanerin Jessica Fuller (Genevieve Gaunt) gemeinsam mit ihrem Freund ihre Mitbewohnerin, eine britische Studentin, umgebracht haben. Für seine Recherchen reist Thomas in das italienische Siena, den Ort des Geschehens, an dem auch der Gerichtsprozess stattfinden soll. Dort trifft er sich mit der ambitionierten Journalistin Simone (Kate Beckinsale), die das Verfahren begleitet und bereits ein Buch über den Vorfall geschrieben hat. Aber je mehr er sich seiner Faszination für den Fall hingibt und sich mit ihm befasst, desto mehr verliert er sich selbst darin – bis ihm schließlich gar erhebliche Zweifel an seinem Vorhaben kommen. Doch alles ändert sich, als er auf die geheimnisvolle Studentin Melanie (Cara Delevingne) trifft...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    2,6
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Idioten

    Idioten

    22. April 1999 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Komödie
    Von Lars von Trier
    Mit Bodil Jorgensen, Jens Albinus, Anne Louise Hassing
    Eine Gruppe junger Leute möchte den "inneren Idioten" in sich entdecken, indem sie geistige Behinderung vortäuschen, um zu erfahren, wie ihr Umfeld darauf reagiert. Dieses Experiment gerät jedoch aus den Fugen. (VA)
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Das blaue Zimmer

    Das blaue Zimmer

    2. April 2015 / 1 Std. 16 Min. / Krimi, Thriller, Drama
    Von Mathieu Amalric
    Mit Mathieu Amalric, Léa Drucker, Stéphanie Cléau
    Julien Gahyde (Mathieu Amalric) führt eine scheinbar perfekte Ehe mit seiner bezaubernden Frau Delphine (Léa Drucker). Gemeinsam haben sie eine Tochter (Mona Jaffart), leben in einem großzügigen Einfamilienhaus und sind nicht zuletzt dank Juliens erfolgreicher Karriere als Vertreter für Landwirtschaftsmaschinen finanziell abgesichert. Doch all das macht den Familienvater nicht mehr glücklich. Um seinem Alltag zu entfliehen, hat er eine heimliche Affäre mit der attraktiven Apothekerin Esther (Stéphanie Cléau), der Frau eines ehemaligen Schulkameraden, begonnen. Regelmäßig treffen sich die beiden für gemeinsame Stunden in einem Hotelzimmer – bis eines Tages alles aus dem Ruder läuft und Julien sich plötzlich in Untersuchungshaft wiederfindet. Man wirft ihm vor, Delphine ermordet zu haben...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
Back to Top