Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Death Proof
     Death Proof
    19. Juli 2007 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Komödie, Thriller
    Von Quentin Tarantino
    Mit Kurt Russell, Rosario Dawson, Zoë Bell
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,5 1228 Wertungen - 41 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Ein Frauenwochenende soll das werden, was Jungle Julia (Sydney Tamiia Poitier) mit ihren nicht minder attraktiven Freundinnen Arlene (Vanessa Ferlito) und Shanna (Jordan Ladd) geplant hat - Männer unerwünscht. Ok, so ganz ohne geht es auch nicht: Um dem Trip einen zusätzlichen Kick zu verpassen, kündigt Radiomoderatorin Julia in ihrer Sendung an, dass der Mann einen Lapdance von ihrer Freundin Arlene bekommen wird, der ein bestimmtes Gedicht exakt vorträgt. Der erste Bewerber um den lukrativen Lapdance ist der äußerst eigenwillige Stuntman Mike (Kurt Russell). Er hängt in derselben Bar am Tresen bei Wasser und Virgin Pina Coladas ab. Eine furchteinflößende Gesichtsnarbe hat den Haudegen entstellt, was Arlene trotz reichlich Alkohol im Blut deutliches Unbehagen bereitet, als Stuntman Mike das Versprechen eingelöst haben will. Arlenes schlechte Gefühl ist berechtigt, entpuppt sich der Fremde doch schon bald als psychopathischer Killer...
    14 Monate später heftet sich Mike in Lebanon, Tennessee, an die Fersen eines weiteren Mädelsgespanns. Doch Kim (Tracie Toms), Zoe (Zoe Bell), Abernathy (Rosario Dawson) und Lee (Mary Elizabeth Winstead) wissen, wie Frau sich zu wehren hat...
    Originaltitel

    Grindhouse: Death Proof

    Verleiher Senator Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 2 Trivias
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Death Proof - Todsicher
    Death Proof - Todsicher (DVD)
    Neu ab 9.58 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Death Proof
    Von Carsten Baumgardt
    Die Idee klang so verwegen wie vielversprechend: Die Kult-Regisseure Quentin Tarantino und Robert Rodriguez (From Dusk Till Dawn, Sin City) taten sich zusammen, um das Grindhouse-Schmuddelkino der 70er Jahre wieder auferstehen zu lassen. Ein klassisches Double Feature, unterbrochen durch wahnwitzige Fake-Trailer, sollte es sein. An der filmischen Qualität mangelte es dem Projekt Grindhouse auch keineswegs, die hohen Erwartungen in dieser Hinsicht wurden erfüllt, nur das Marketing war von vorn bis hinten ein Desaster, was letztlich zu Tarantinos erstem Flop führte. Das begann mit der Entscheidung, die Filme in Europa nicht in einer Doppelvorstellung zu zeigen, und damit den Sinn und Zweck des Ganzen ad absurdum zu führen, und endete in den Legenden, denen zufolge viele der offenbar einfältigen US-Besucher nach dem ersten Film des Doppels bereits aus Unwissenheit den Saal verließen – ohne...
    Die ganze Kritik lesen
    Death Proof Trailer DF 2:09
    Death Proof Trailer DF
    5 198 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Top 5: Die brutalsten Tarantino-Szenen 4:14
    Top 5: Die brutalsten Tarantino-Szenen
    1 011 Wiedergaben
    QUENTIN TARANTINO: 5 Easter Eggs, die das Tarantinoverse erschaffen! (FILMSTARTS-Original) 4:46
    QUENTIN TARANTINO: 5 Easter Eggs, die das Tarantinoverse erschaffen! (FILMSTARTS-Original)
    2 113 Wiedergaben
    Alle 5 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Kurt Russell
    Rolle: Stuntman Mike
    Rosario Dawson
    Rolle: Abernathy
    Zoë Bell
    Rolle: Zoe
    Sydney Tamiia Poitier
    Rolle: Jungle Julia
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der Serienkiller Stuntman Mike hat es auf den weiten, einsamen Straßen von Texas auf gutaussehende Girls abgesehen. Eine Gruppe Durchreisende kommt ihm gerade recht und mit einem mörderischen Manöver serviert Mike die Damen ab. 14 Monate später ist er in Tennessee unterwegs und nimmt neue Opfer ins Visier. Doch die Damenriege um die Stuntfrauen Zoë und Kim sind ihm mehr als nur ebenbürtig und eröffnen ihrerseits die ...
    Mehr erfahren
    marrylemon
    marrylemon

    User folgen Lies die 13 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 9. Mai 2010
    Kann schon sein, dass ich als treuer Tarantino-Fan ihm alles abkaufe und toll finde, aber ich mochte den Film von Anfang an. Es stimmt, dass die Handlung nicht unbedingt die beste ist und ja, der Film ist Geschmacksache. Dennoch geht es in dem Film um Details die Tarantino in jedem seiner Filme einbaut. Die Dialoge sind lang aber nicht langweilig. Der Soundtrack ist wieder typisch Tarantino und auch die 70er werden betont. Zuerst dachte ich ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 958 Follower Lies die 4 284 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 2. September 2017
    Quentin Tarantino ist wieder da ... und wie! Dieser Film ist eigentlich Teil eines Double Features: Tarantino und Robert Rodriguez drehten jeweils einen Horrorfilm im Stile der trashigen 70er Jahre Autokino Filme die dann als „Grindhouse“ zusammen aufgeführt werden – hier hat man aber lediglich Tarantinos Part, dafür in ungeschnittener, voller Länge. Sein Ziel ist es den Film authentisch alt aussehen zu lassen – daher gibt’s in der ...
    Mehr erfahren
    Cursha
    Cursha

    User folgen 651 Follower Lies die 906 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 6. August 2017
    "Death Proof". Ich war noch nie ein großer Tarantino Fan und ich empfinde auch wirklich nur "Pulp Fiction" und "Kill Bill Vol. 1" als Meisterwerke, ansonsten gehen mir seine Filme meistens auf den Sack (Reservoir Dogs und Jackie Brown noch ausgenommen). Aber dieser Film ist echt der schlechteste den ich je von ihm gesehen hab. Zwar ist die Idee mit den zerschnittenen und verkratzten Aufnahmen echt cool und die Verfolgung am Ende ist noch gut ...
    Mehr erfahren
    41 User-Kritiken

    Bilder

    53 Bilder

    Wissenswertes

    Versionen

    Tarantinos dialoglastiger Killerfilm "Death Proof" kam in zwei Fassungen auf den deutschen Markt. Zum einen ist da die um eine knappe halbe Stunde geraffte "Grindhouse"-DVD oder -Blu-ray, die der ursprünglichen Idee von Tarantino und seinem Kumpel Robert Rodriguez entspricht, ihre auf Trash getrimmten Filme im Doppelpack zu zeigen. Zum anderen kann "Death Proof" aber auch einzeln in der Kinoversion erworben werden.

    Die Film-Universen des Quentin Tarantino

    Laut Quentin Tarantino spielen seine Filme in zwei verschiedenen Universen.Als erstes gibt es das „Realer than real world universe“. Dieses ist unserer Realität sehr ähnlich, so dass zum Beispiel sehr ähnliche Gesetzmäßigkeiten wie hier gelten. Die physikalischen Gesetze sind zum Beispiel die gleichen, so dass unmögliche Kung-Fu-Movies à la „Kill Bill“ hier nicht möglich wären. Allerdings ist auch diese Realität im Vergleich zu unserer wirklichen... Mehr erfahren

    Aktuelles

    Zu "Need for Speed Payback": Die abgefahrensten Tunings der Filmgeschichte
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 9. November 2017
    Diese Autos würden zwar nie durch den TÜV kommen, aber dafür lassen sich mit ihnen unliebsame Konkurrenten oder Verfolger...
    Robert Rodriguez erklärt: Besetzung von Rose McGowan in "Grindhouse" war ein großes "Fuck You" an Harvey Weinstein
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 28. Oktober 2017
    „Planet Terror“ von Robert Rodriguez und Quentin Tarantinos „Death Proof“ bilden das kultige Double-Feature „Grindhouse“....
    23 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • 8martin
      Man muss Tarantino mögen, um auf diesen Trash abzufahren. Zugegeben, der Soundtrack schafft Atmosphäre und lässt einen echt mitrocken. Aber das Wichtigste sind ja wohl die beiden spektakulären Carcrashs. Die sind optisch sehr gut umgesetzt und schockieren echt. Schnitt und Kamera vom Feinsten. Zur Einstimmung gab’s dann noch vorher einen blutigen Innenraum in dem Auto Namens ’Todsicher’ mit einer Blondine. Aber dazwischen viel gähnende Leere. Niveauloses Gequatsche von Thekenschlampen. Da geht es natürlich nur um das Eine und außerdem noch darum, wer die Coolste ist. Wenn man es positiv sieht, läuft aber alles auf diese beiden Crashs hinaus. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass hier mal die Mädels die knallharten sind und dem Macho Kurt Russell mehr als nur kräftig einheizen. Typisch Tarantino: viel Gewalt mit Blut und Schmackes. Nichts zum Lachen, auch nichts zum Weinen. Hat man sich vom ersten Schocker erholt, kommt nach einer halben Stunde der zweite, ultimative. Sonderbar, dass Tarantino hier für ausgleichende Gerechtigkeit plädiert. Aber schon nach der amerikanischen Ethik von Auge um Auge…
    Kommentare anzeigen
    Back to Top