Mein FILMSTARTS
    Bobby - Sie alle hatten einen Traum
    Bobby - Sie alle hatten einen Traum
    Starttermin 8. März 2007 (1 Std. 52 Min.)
    Mit Anthony Hopkins, Demi Moore, Sharon Stone mehr
    Genres Drama, Historie
    Produktionsland USA
    Pressekritiken
    2,5 3 Kritiken
    User-Wertung
    2,9 26 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    In der Nacht des 4. Juni 1968 wird Senator Robert F. Kennedy, der von den meisten Menschen nur Bobby genannt wird, ermordet. Der Hoffnungsträger der Demokraten befindet sich zu diesem Zeitpunkt auf dem vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere. Er hat die größten Chancen, nächster Präsident der Vereinigten Staaten zu werden. Den Abend will Kennedy im Ambassador Hotel verbringen, um sich bei seinen Unterstützern zu bedanken. Der Film stellt 22 Menschen in den Mittelpunkt der Erzählung, die sich an diesem Abend im Hotel befinden. Der mexikanische Küchenangestellte José (Freddy Rodríguez) hat mit dem Politiker wenig am Hut, hat man ihm doch eine Doppelschicht aufs Auge gedrückt. Hoteldirektor Paul (William H. Macy) erkennt in den Doppelschichten eine Strategie seines Personalchefs Daryl Timmons (Christian Slater), Mexikaner von der Wahl abzuhalten. Daneben tummeln sich Mitarbeiter aus Kennedys Team, sowie zahlreiche Menschen aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten im Hotel, als das dramatische Ereignis passiert.
    Originaltitel

    Bobby

    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Spanisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SR + Dolby SR-DTS & SDDS
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Bobby - Sie alle hatten einen Traum
    Von Daniela Leistikow
    Was bringt Menschen dazu, an etwas zu glauben - an eine Idee, ein Projekt oder eine Person? Diese Frage ist unvermeidlich, wenn man sich Emilio Estevez’ erste Regiearbeit nach rund zehn Jahren Pause ansieht. Wie hat es Estevez geschafft, so viele Stars für seinen dramatischen Episodenfilm „Bobby“ zu begeistern? Die Antwort führt uns zu dem, was „Bobby“ faszinierend macht und gleichzeitig schwächt - der Mythos von Robert „Bobby“ F. Kennedy. Es ist der 4. Juni 1968: Senator Robert F. Kennedy, der Bruder des fünf Jahre zuvor ermordeten Präsidenten John F. Kennedy, ist auf dem besten Weg, der nächste Präsident der USA zu werden. Soeben hat er die Vorwahl der Demokraten im Bundesstaat Kalifornien gewonnen, seine Umfragewerte sind sensationell und von den Menschen wird er fast genauso verehrt, wie JFK. Es scheint, als könnte nichts „Bobby“ davon abhalten, die Wahl zu gewinnen und Amerika au...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Anthony Hopkins
    Rolle: John Casey
    Demi Moore
    Rolle: Virginia Fallon
    Sharon Stone
    Rolle: Miriam
    Elijah Wood
    Rolle: William
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Hilfreichste positive Kritik

    von Kino: am 08/06/2008

    4,5hervorragend
    Es ist mir immer wieder ein Rätsel, mit wie wenig Herz manche Menschen einen Film anschauen. In jeder Szene dieses ...
    -TheDon-
    Hilfreichste negative Kritik

    von -TheDon-, am 15/05/2015

    2,0lau
    Episodenfilme sind ja immer so eine Sache. Die Hintergründe der vielen verschiedenen Charaktere dem Zuschauer ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    20% (1 Kritik)
    60% (3 Kritiken)
    20% (1 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Bobby - Sie alle hatten einen Traum ?
    5 User-Kritiken

    Bilder

    48 Bilder

    Aktuelles

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top