Mein FILMSTARTS
Seide
20 ähnliche Filme für "Seide"
  • Die Geisha

    Die Geisha

    19. Januar 2006 / 2 Std. 20 Min. / Drama, Romanze
    Von Rob Marshall
    Mit Eugenia Yuan, Ziyi Zhang, Gong Li
    Japan zu Beginn der 30er Jahre: Die neunjährige Chiyo (Suzuka Ohgo) lebt mit ihrer bettelarmen Familie in einem kleinen Fischerdörfchen. Als ihre Mutter im Sterben liegt, verkauft der Vater Chiyo und ihre Schwester in das Vergnügungsviertel Gion der alten Kaiserstadt Kyoto. Bei ihrer Ankunft in Kyoto werden die beiden Mädchen getrennt: Chiyo kommt in ein Okiya, ein Geisha-Haus, die Spur der Schwester verliert sich. In dem Haus der Geishas ist das kleine Mädchen der skrupellosen Behandlung des Eigentümers und der anderen anwesenden Geishas ausgesetzt. Jedoch gibt es eine Frau, die Mitleid mit dem ängstlichen Kind hat und sich ihrer annimmt. Unter der Obhut von Mameha (Michelle Yeoh) reift Chiyo zu einer ehrwürdigen und angesehenen Geisha heran, der ihr auch Eintritt in eine höhere Gesellschaft verschafft. Doch dann beginnt der Zweite Weltkrieg und auch das Leben der Geishas wird sich damit für immer verändern.
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    1,5
  • Naokos Lächeln

    Naokos Lächeln

    30. Juni 2011 / 2 Std. 13 Min. / Drama, Romanze
    Von Tran Anh Hung
    Mit Kenichi Matsuyama, Rinko Kikuchi, Kiko Mizuhara
    Jedes Mal, wenn er den alten Beatles-Song "Norwegian Wood" hört, versetzt es den 37-jährigen Toru Watanabe (Kenichi Matsuyama) in schwermütige Erinnerungen: Bereits in jungen Jahren muss sich der nachdenkliche Toru mit dem Verlust eines geliebten Menschen auseinandersetzen. Der tragische Selbstmord seines Freundes Kizuki (Kengo Kôra) beschäftigt allerdings nicht nur den jungen Studenten, sondern vor allem die zarte und verletzliche Naoko (Rinko Kikuchi), Kizukis hinterbliebene Freundin. Der um Naoko besorgte Toru freundet sich mit dem jungen Mädchen an. Zunehmend zeigt sich eine innige Seelenverwandtschaft, aus der letztlich sogar Liebe wird. Doch Naokos Trauer um den verstorbenen Kizuki findet trotz neuem Liebesglück kein Ende. Um ihre seelischen Schäden kurieren zu können, begibt sich das Mädchen in eine Erholungsanstalt. In der Zwischenzeit lernt Toru die temperamentvolle und lebenslustige Midori (Kiko Mizuhara) kennen, die mit ihrer selbstbewussten Art all das ist, was Naoko niemals sein kein. Nun muss sich Toru entscheiden...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,0
  • Dolls

    Dolls

    30. Oktober 2003 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Romanze
    Von Takeshi Kitano
    Mit Hidetoshi Nishijima, Miho Kanno, Tatsuya Mihashi
    In "Dolls" stehen drei Paare im Fokus.Die Beziehung von Matsumoto (Hidetoshi Nishijima) und Sawako (Miho Kanno) wird zerstört, als Matsumoto dem sozialen Druck nachgibt und die Tochter seines Chefs heiratet. Sawako versucht daraufhin, sich umzubringen. Matsumoto holt sie aus dem Krankenhaus - von da an gehen beide schweigsam durch japanische Landschaften, zusammengehalten durch eine rote Kordel.Auch der arme Fabrikarbeiter Hiro (Kanji Tsuda) hatte mit Ryoko (Chieko Matsubara) eine ihn liebende Freundin, die ihm jeden Tag ein Lunchpaket richtete. Beide saßen auf einer Parkbank während der Mittagspause, bis sich Hiro entschied, seinem Dasein als armer Schlucker zu entfliehen. Er wird Yakuza (japanischer Mafiosi) und Ryoko sieht ihn Jahrzehnte lang nicht wieder. Jeden Samstag sitzt sie auf der Parkbank mit zwei Lunchpaketen und wartet auf Hiro.Das dritte Paar muss erst zueinanderfinden: Der ebenso beliebte wie einsame Popstar Haruna (Kyôko Fukada) wird durch einen Unfall schwer verletzt - eine ihrer Gesichtshälften ist fortan entstellt. Nach diesem abrupten Karriereende sitzt sie oft alleine an einem Strand. Einer ihrer Fans, der im Straßenbau tätige Nukui (Tsutomu Takeshige), der Haruna abgöttisch verehrt, ist entsetzt und will ihr beweisen, dass er zu ihr hält...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,5
  • Wasabi - Ein Bulle in Japan

    Wasabi - Ein Bulle in Japan

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Action, Komödie
    Von Gérard Krawczyk
    Mit Jean Reno, Michel Muller, Ryoko Hirosue
    Hubert Fiorentini (Jean Reno) ist ein sehr erfolgreicher Kriminalkommissar in Paris, dessen Ermittlungsmethoden jedoch sehr unkonventionell sind. Eines Tages erhält er die Nachricht des Rechtsanwalts Ishibashi (Haruhiko Hirata) aus Japan, dass seine einst große Liebe Miko Kobayashi (Yuki Sakai) tot ist, woraufhin der Beamte sofort nach Tokio reist. Das ehemalige Liebespaar hatte früher für den französischen Geheimdienst gearbeitet, bis Miko plötzlich vor 19 Jahren spurlos verschwunden ist. Zu seiner großen Freude trifft Fiorentini auf dem Flughafen in Tokio seinen ehemaligen französischen Geheimdienstpartner Momo (Michel Muller) wieder, der ihn auch promt zu Mikos Anwalt fährt. Weiterhin findet der Kommissar heraus, dass aus der früheren Liaison eine beinahe 20 jährige Tochter entstand, die sehr aufmüpfig ist und ein verschwenderisches Leben führt. Als sich herausstellt dass Miko von der Yakuza ermordet wurde, ermittelt Fiorentini auf eigene Faust.
    User-Wertung
    3,4
  • Tess

    Tess

    25. Oktober 1979 / 2 Std. 51 Min. / Drama, Romanze
    Von Roman Polanski
    Mit Nastassja Kinski, Peter Firth, Leigh Lawson
    Südengland im 19. Jahrhundert: John Durbeyfield (John Collin) erfährt, dass er mit den reichen d'Urbervilles verwandt ist. Der verarmte Mann schickt seine Tochter Tess (Nastassja Kinski) zu der Familie, auf dass sie ein besseres Leben habe. Sie wird angestellt - und nach einem Tanzabend von Alec d'Urberville (Leigh Lawson) vergewaltigt. Nachdem sie regelmäßig mit ihrem Peiniger schläft, erwartet sie ein Kind von ihm. Tess entscheidet sich, zurück zu ihrer Familie zu flüchten.Das Kind stirbt, Tess arbeitet danach als Magd. Auch ihrer Beziehung zu dem Pfarrersohn Angel (Peter Firth) ist kein glücklicher Ausgang vergönnt. Er verstößt sie, als er von ihrer Vergangenheit erfährt...
    User-Wertung
    3,3
  • Sakuran - Wilde Kirschblüte

    Sakuran - Wilde Kirschblüte

    30. August 2007 / 1 Std. 51 Min. / Drama, Historie
    Von Mika Ninagawa
    Mit Anna Tsuchiya, Kippei Shiina, Hiroki Narimiya
    Mit knallbunten Farben und Popmusik erzählt Mika Ninagawa in ihrer Manga-Verfilmung „Sakuran – Wilde Kirschblüte“ (Berlinale Special 2007) die Geschichte einer jungen Frau, die sich gegen die sozialen Konventionen eines Bordellviertels im Tokio des 18. Jahrhunderts auflehnt und sich ihre Emanzipation mühsam erkämpft. Heraus gekommen ist eine Art Popart-Drama, das an "Marie Antoinette" von Sofia Coppola erinnert, und durch den einnehmenden, extravaganten Stil und die feine Figurenzeichnung überzeugt. Leider findet die Regisseurin im letzten Drittel nicht recht zu einem Ende und dehnt den Spannungsbogen unnötig in die Länge.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • Furyo - Merry Christmas, Mr. Lawrence

    Furyo - Merry Christmas, Mr. Lawrence

    2. Dezember 1983 / 2 Std. 02 Min. / Drama
    Von Nagisa Oshima
    Mit David Bowie, Daisuke Iijima, Hideo Murota
    Im Jahr 1942 wird der britische Major Jack Celliers (David Bowie) in ein japanisches Kriegsgefangenenlager auf Java verlegt. Das Lager wird mit harter Hand vom Hauptmann Yonoi (Ryûichi Sakamoto) geleitet. Der Kommandant, der fanatisch an Disziplin und Ehre glaubt, blickt voller Verachtung auf die alliierten Gefangenen. Er hält sie für Feiglinge, weil sie die Demütigung der Kapitulation und der Gefangenschaft ertragen, statt Selbstmord zu begehen. Einer der Gefangenen, der Übersetzer John Lawrence (Tom Conti), der mit den japanischen Sitten und Bräuchen vertraut ist, versucht zwischen den Kulturen zu vermitteln und seinen Mitgefangenen die Denkweise der Japaner verstehbar zu machen. Doch dafür wird Lawrence von beiden Seiten als Verräter betrachtet.
    User-Wertung
    3,1
  • Kagemusha - Der Schatten des Kriegers

    Kagemusha - Der Schatten des Kriegers

    17. Oktober 1980 / 2 Std. 59 Min. / Historie, Drama, Kriegsfilm
    Von Akira Kurosawa
    Mit Tatsuya Nakadai, Tsutomu Yamazaki, Kenichi Hagiwara
    Im Japan des Jahres 1573 haben Kriegsfürsten das Land unter sich aufgeteilt. Immer wieder kommt es zwischen den einzelnen Machtzentren zu kriegerischen Auseinandersetzungen. Auf den Schlachtfeldern müssen sich die Soldaten und Samurai einer neuen Herausforderung stellen: mit Gewehren bewaffnete Scharfschützen. Der Samurai Shingen (Tatsuya Nakadai) wird des Nachts von einer Kugel aus dem Hinterhalt getötet. Doch für den Fall seines Todes hat er vorgesorgt und befohlen, anschließend für drei Jahre durch einen Doppelgänger "weiterzuleben" - den Dieb Kagemusha. Nur Shingens Bruder Nobukado (Tsutomu Yamazaki), sein Sohn Katsuyori (Ken'ichi Hagiwara), General Yamagata (Hideji Ôtaki) und wenige andere wissen um das doppelte Spiel, das nun seinen Lauf nimmt. Nicht mal die Konkubinen merken, dass sie es fortan mit einem Dieb zu tun haben...
    User-Wertung
    3,2
  • Die Sonne

    Die Sonne

    Kein Kinostart / 1 Std. 50 Min. / Drama, Historie
    Von Aleksandr Sokurov
    Mit Issey Ogata, Robert Dawson, Kaori Momoi
    Als Japan kurz vor der Niederlage im Zweiten Weltkrieg steht, beginnt Kaiser Hirohito (Issei Ogata) seinen Tag im Bunker unterhalb des kaiserlichen palastes in Tokio. Während ein Diener ihm die Pläne für den Tag vorstellt, gerät der Herrscher ins Grübeln über seine eigene Rolle in seinem Land und die Ursachen für den Krieg. Schließlich tauchen die Amerikaner unter Führung von General Douglas MacArthur (Robert Dawson) auf, um Hirohito ein historisches Angebot zu machen.
    User-Wertung
    3,1
  • The Land of Hope

    The Land of Hope

    Kein Kinostart / 2 Std. 13 Min. / Drama
    Von Sion Sono
    Mit Isao Natsuyagi, Naoko Ohtani, Jun Murakami
    Yoici Ono (Jun Murakami) lebt mit seiner Frau Izimi (Megumi Kagurazaka) und den Eltern Yasuhiko (Isao Natsuyagi) und Chieko (Naoko Otani) in einem typisch japanischen Dorf. Trotz einfacher Lebensverhältnisse als Michbauern ist der Familienverbund glücklich und zufrieden mit dem, was sie hat. Doch ihr friedliches Leben nimmt eine jähe Wendung, als das schrecklichste jemals aufgezeichnete Erdbeben ihren Landstrich heimsucht. Die Katastrophe findet ihren Höhepunkt, als durch die Erschütterung die in der Nähe liegende Atomanlage explodiert. Ihre Nachbarn, die sich nach der Explosion innerhalb des radioaktiven Bereichs befinden werden von der Regierung mit Gewalt zwangsweise evakuiert. Familie Ono hingegen gerät in eine sonderbare Situation. Laut den Sicherheitsexperten liegt ihr Grundstück genau zur Hälfte im radioaktiv-verseuchtem Gebiet. Die Familie steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens: Ihr geliebtes Heim verlassen und irgendwo Zuflucht finden oder bleiben und direkt neben der unsichtbaren Gefahr weiterleben?
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,0
  • Harakiri

    Harakiri

    5. Juni 1964 / 2 Std. 15 Min. / Drama
    Von Masaki Kobayashi
    Mit Tatsuya Nakadai, Shima Iwashita, Akira Ishihama
    Erzählt wird die Geschichte eines Samurais, der in der Zeit des Friedens zum Ronin wird, und um die Erlaubnis ersucht den nun obligatorischen Ehrenselbstmord (Harakiri) zu vollführen. Dabei erfährt er vom Schicksal seines Schwiegersohns, der dem Ehrenselbstmord entgehen wollte, um Frau und Kind weiter versorgen zu können, und dabei in einen besonders grausamen Tod getrieben wurde.
    User-Wertung
    3,2
  • United Red Army

    United Red Army

    Kein Kinostart / 3 Std. 10 Min. / Action, Drama, Historie
    Von Koji Wakamatsu
    Mit Maki Sakai, Arata, Akie Namiki
    Nicht nur in Europa begehrten Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre die Studenten gegen das Establishment auf. Auch in Japan revoltierte in dieser Zeit die Jugend. Ihre Wut richtete sich gegen den eigenen Staat, der dem ehemaligen Kriegsgegner und neugewonnenen Verbündeten USA bereitwillig im Kalten Krieg zur Seite stand. Die japanische Regierung ging rigoros gegen die linksgerichteten Studentenbewegungen vor, die sich ihrerseits weiter radikalisierten. So kam es im Februar 1972 zur Asama-Sansō-Affäre, die das Land zehn Tage lang in Atem hielt und schockierte. Mitglieder der Japanischen Roten Armee nahmen ein Geisel in einer Hütte am Berg Asama. Am Ende der Belagerung standen zwei tote Polizisten. Aber die Vertreter der Staatsmacht waren nicht die ersten Opfer des Fanatismus der United Red Army. Die ersten Toten kamen aus den eigenen Reihen...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    2,9
  • Vorsicht Sehnsucht

    Vorsicht Sehnsucht

    22. April 2010 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Romanze
    Von Alain Resnais
    Mit André Dussollier, Sabine Azéma, Emmanuelle Devos
    Marguerite (Sabine Azéma) stammt aus gutbürgerlichem Hause, ist nicht glücklich mit ihrem Leben, um die 50, Zahnärztin, Single und hat keine besonderen Kennzeichen, außer einem: Sie ist Hobby-Pilotin und nur im Cockpit eines Flugzeugs wirklich bei sich selbst. Allerdings ist sie schon lange nicht mehr geflogen. Georges (André Dussollier) ebenfalls gutbürgerlich, auch nicht glücklich mit seinem Leben, Pensionär und mit einer deutlich jüngeren Frau (Anne Consigny) verheiratet. Er hat erwachsene Kinder, die ihn so wenig verstehen wie er sie, ist manchmal neurotisch und unterschwellig aggressiv, besonders gegenüber Frauen. Marguerite wird ihre Brieftasche gestohlen. Georges findet sie und verliebt sich in ein Foto der lachenden Frau auf ihrem Pilotenschein. Er würde gern mit ihr Kontakt aufnehmen, schreckt aber davor zurück und gibt die Brieftasche vorsichtshalber lieber bei der Polizei ab. Doch als sich Marguerite telefonisch bei ihm dafür bedankt, versteht er das als Einladung und sucht gegen ihren erklärten Willen immer aufdringlicher ihre Nähe. Marguerites Gefühle gegenüber dem unbekannten Stalker bleiben uneindeutig. Und eines Abends ist es schließlich sie, die ihm auflauert…
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,0
  • Le Rouge et le Noir

    Le Rouge et le Noir

    Kein Kinostart / 1 Std. 53 Min. / Drama, Romanze
    Von Claude Autant-Lara
    Mit Gérard Philipe, Danielle Darrieux, Antonella Lualdi
    In der post-napoleonischen Ära steht Julian eine Karriere in der Kirche bevor, was ihn nicht davon abhält, intensive Liebschaften zu pflegen...
    User-Wertung
    3,0
  • Der letzte Kaiser

    Der letzte Kaiser

    29. Oktober 1987 / 2 Std. 25 Min. / Historie, Biografie
    Von Bernardo Bertolucci
    Mit John Lone, Joan Chen, Peter O'Toole
    Der Film beginnt mit einem Selbstmordversuch Pu Yis und dessen darauf folgender Internierung im Umerziehungslager. Die Insassen werden dort dazu aufgerufen, ihre Lebensgeschichte niederzuschreiben und ihre Vergehen zu gestehen. Pu Yi, zum Gefangenen 981 degradiert, wird vorgeworfen, ein Verräter, Kollaborateur und Kontrarevolutionär zu sein. Ausgehend von den Verhören, den verordneten Niederschriften und Pu Yis Erinnerungen wird die bewegte Lebensgeschichte des letzten Kaisers von China vor den Augen des Zuschauers ausgerollt.
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    5,0
  • Anna Karenina

    Anna Karenina

    6. Dezember 2012 / 2 Std. 11 Min. / Drama
    Von Joe Wright
    Mit Keira Knightley, Jude Law, Aaron Taylor-Johnson
    Drei Adelsgeschlechter, die durch unterschiedliche Verwandtschaftsverhältnisse verbunden sind, reiben sich an der Moral und der Institution Ehe in der russischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Anna Karenina (Keira Knightley) ist unglücklich mit dem deutlich älteren, gefühllosen Regierungsbeamten Alexei Alexandrowitsch Karenin (Jude Law) verheiratet und stürzt sich in eine Affäre mit dem Grafen Vronskij (Aaron Taylor-Johnson). Ihr Bruder, der Fürst Oblonski (Matthew Macfadyen), betrügt seine Frau Dolly (Kelly MacDonald) mit einer ehemaligen Prostituierten. Der Gutbesitzer Levin (Domhnall Gleeson) hält derweil um die Hand von Dollys jüngerer Schwester Kitty (Alicia Vikander) an, die sich ihrerseits aber einen Antrag von Graf Vronskij erhofft...Der Film basiert auf dem gleichnamigen russischen Romanklassiker von Leo Tolstoi.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
  • Nackte Jugend

    Nackte Jugend

    11. September 1986 / 1 Std. 36 Min. / Drama
    Von Nagisa Oshima
    Mit Yusuke Kawazu, Miyuki Kuwano, Yoshiko Kuga
    Ein junges Liebespaar gerät in einen Sog aus Gewalt und Kriminalität.Die junge, etwas verlorene Makoto ( Yasuke Kawazu) verliebt sich in den Studenten Kiyoshi (und Miyuki Kuwano), der weder Recht noch Gesetz achtet. Um ihm zu folgen verlässt Makoto ihre Familie. Gemeinsam leben sie von Epressung und Raub. Als Makoto schwanger wird, brauchen sie Geld für die Abtreibung.
    User-Wertung
    3,0
  • Azumi - Die furchtlose Kriegerin

    Azumi - Die furchtlose Kriegerin

    11. August 2004 / 2 Std. 17 Min. / Action, Abenteuer, Drama
    Von Ryûhei Kitamura
    Mit Aya Ueto, Shun Oguri, Hiroki Narimiya
    Der alte Samurai Gessai (Yoshio Harada) nimmt die obdachlose Azumi (Aya Ueto) und neun weitere Kinder auf, um sie zu knallharten Kämpfern auszubilden. Azumi, das einzige Mädchen, wird zu seiner begabtesten Schülerin. Nach Jahren harter Lehrzeit ermittelt Gessai in einem Ausscheidungswettbewerb auf Leben und Tod die fünf besten Kämpfer. Dabei kann sich unter anderem auch Azumi durchsetzen. Gemeinsam mit den vier anderen Kameraden bricht Azumi unter Führung ihres Meisters auf, um ihrem ersten Auftrag zu begegnen. Ihr Ziel besteht darin, kriegswillige Feudalherren ins Jenseits zu befördern, damit Japan in Frieden Leben kann. Doch während der Mission kommt es zu Streitigkeiten innerhalb der Gruppe, die schon bald mit der Waffe ausgefochten werden. Azumi muss ihr ganzes Können einsetzen, um in den schicksalhaften Wirren nicht unterzugehen.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,2
  • Ran

    Ran

    10. April 1986 / 2 Std. 42 Min. / Drama, Action
    Von Akira Kurosawa
    Mit Tatsuya Nakadai, Masayuki Yui, Mieko Harada
    Japan im 16. Jahrhundert: Hidetora Ichimonji (Tatsuya Nakadai), der mächtige Kriegsfürst, ist alt geworden. Um die Dynastie fortzuführen, gibt er seine Macht an den ältesten seiner drei Söhne, Taro Takatora (Akira Terao), ab. Seine zwei jüngeren Brüder sollen ihn mit ihren eigenen Burgen unterstützen. Der zweite Sohn, Jiro Masatora (Jinpachi Nezu), fügt sich in seine Bestimmung und schwört Treue, während der jüngste Nachkomme, Saburo Naotora (Daisuke Ryu), nur Spott für die Naivität seines Vaters übrig hat. Sein Vater habe das Reich auf Intrigen aufgebaut und erwartet nun von seinen Söhnen das Gegenteil. Saburo Naotora prophezeit Zerrissenheit und Verrat innerhalb der Familie und letzten Endes auch im ganzen Reich. Der Vater schickt ihn für diese Worte des Zorns in die Verbannung, doch die düsteren Prophezeiungen des jüngsten Sohnes sollen sich schon bald als grausame Wahrheit erweisen...
    Pressekritiken
    4,8
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    5,0
  • Judo Saga - Die Legende vom großen Judo

    Judo Saga - Die Legende vom großen Judo

    Kein Kinostart / 1 Std. 20 Min. / Drama, Action
    Von Akira Kurosawa
    Mit Yoshio Kosugi, Ryunosuke Tsukigata, Akitake Kono
    "Judo Saga" stammt von der japanischen Regielegende Akira Kurosawa und spielt 1882 in Japan.Sanshirô (Susumu Fujita) geht in die Kampfschule von Meister Yanos. Er lernt dort, wie er sich physisch verteidigen kann - wie er schlagen und treten muss, um seinen Gegner im Kampf Mann gegen Mann auszuschalten. Darüber hinaus erfährt Sanshirô, wie wichtig es ist, seinen Geist zu entwickeln. Das fällt dem ungestümen jungen Mann alles andere als leicht. Schwieriger wird die Situation noch dadurch, dass er sich in die Tochter seines Meisters verliebt. Damit bekommt er einen Ju-Jutso-Meister zum Feind, der die junge Frau ebenfalls begehrt...
    User-Wertung
    3,1
Back to Top