Mein FILMSTARTS
    Seide
    20 ähnliche Filme für "Seide"
    • Die Geisha

      Die Geisha

      19. Januar 2006 / 2 Std. 20 Min. / Drama, Romanze
      Von Rob Marshall
      Mit Eugenia Yuan, Zhang Ziyi, Gong Li
      Japan zu Beginn der 30er Jahre: Die neunjährige Chiyo (Suzuka Ohgo) lebt mit ihrer bettelarmen Familie in einem kleinen Fischerdörfchen. Als ihre Mutter im Sterben liegt, verkauft der Vater Chiyo und ihre Schwester in das Vergnügungsviertel Gion der alten Kaiserstadt Kyoto. Bei ihrer Ankunft in Kyoto werden die beiden Mädchen getrennt: Chiyo kommt in ein Okiya, ein Geisha-Haus, die Spur der Schwester verliert sich. In dem Haus der Geishas ist das kleine Mädchen der skrupellosen Behandlung des Eigentümers und der anderen anwesenden Geishas ausgesetzt. Jedoch gibt es eine Frau, die Mitleid mit dem ängstlichen Kind hat und sich ihrer annimmt. Unter der Obhut von Mameha (Michelle Yeoh) reift Chiyo zu einer ehrwürdigen und angesehenen Geisha heran, der ihr auch Eintritt in eine höhere Gesellschaft verschafft. Doch dann beginnt der Zweite Weltkrieg und auch das Leben der Geishas wird sich damit für immer verändern.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,2
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Naokos Lächeln

      Naokos Lächeln

      30. Juni 2011 / 2 Std. 13 Min. / Drama, Romanze
      Von Tran Anh Hung
      Mit Kenichi Matsuyama, Rinko Kikuchi, Kiko Mizuhara
      Jedes Mal, wenn er den alten Beatles-Song "Norwegian Wood" hört, versetzt es den 37-jährigen Toru Watanabe (Kenichi Matsuyama) in schwermütige Erinnerungen: Bereits in jungen Jahren muss sich der nachdenkliche Toru mit dem Verlust eines geliebten Menschen auseinandersetzen. Der tragische Selbstmord seines Freundes Kizuki (Kengo Kôra) beschäftigt allerdings nicht nur den jungen Studenten, sondern vor allem die zarte und verletzliche Naoko (Rinko Kikuchi), Kizukis hinterbliebene Freundin. Der um Naoko besorgte Toru freundet sich mit dem jungen Mädchen an. Zunehmend zeigt sich eine innige Seelenverwandtschaft, aus der letztlich sogar Liebe wird. Doch Naokos Trauer um den verstorbenen Kizuki findet trotz neuem Liebesglück kein Ende. Um ihre seelischen Schäden kurieren zu können, begibt sich das Mädchen in eine Erholungsanstalt. In der Zwischenzeit lernt Toru die temperamentvolle und lebenslustige Midori (Kiko Mizuhara) kennen, die mit ihrer selbstbewussten Art all das ist, was Naoko niemals sein kein. Nun muss sich Toru entscheiden...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Dolls

      Dolls

      30. Oktober 2003 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Romanze
      Von Takeshi Kitano
      Mit Hidetoshi Nishijima, Miho Kanno, Tatsuya Mihashi
      In "Dolls" stehen drei Paare im Fokus.Die Beziehung von Matsumoto (Hidetoshi Nishijima) und Sawako (Miho Kanno) wird zerstört, als Matsumoto dem sozialen Druck nachgibt und die Tochter seines Chefs heiratet. Sawako versucht daraufhin, sich umzubringen. Matsumoto holt sie aus dem Krankenhaus - von da an gehen beide schweigsam durch japanische Landschaften, zusammengehalten durch eine rote Kordel.Auch der arme Fabrikarbeiter Hiro (Kanji Tsuda) hatte mit Ryoko (Chieko Matsubara) eine ihn liebende Freundin, die ihm jeden Tag ein Lunchpaket richtete. Beide saßen auf einer Parkbank während der Mittagspause, bis sich Hiro entschied, seinem Dasein als armer Schlucker zu entfliehen. Er wird Yakuza (japanischer Mafiosi) und Ryoko sieht ihn Jahrzehnte lang nicht wieder. Jeden Samstag sitzt sie auf der Parkbank mit zwei Lunchpaketen und wartet auf Hiro.Das dritte Paar muss erst zueinanderfinden: Der ebenso beliebte wie einsame Popstar Haruna (Kyôko Fukada) wird durch einen Unfall schwer verletzt - eine ihrer Gesichtshälften ist fortan entstellt. Nach diesem abrupten Karriereende sitzt sie oft alleine an einem Strand. Einer ihrer Fans, der im Straßenbau tätige Nukui (Tsutomu Takeshige), der Haruna abgöttisch verehrt, ist entsetzt und will ihr beweisen, dass er zu ihr hält...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Wasabi - Ein Bulle in Japan

      Wasabi - Ein Bulle in Japan

      Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Action, Komödie
      Von Gérard Krawczyk
      Mit Jean Reno, Michel Muller, Ryoko Hirosue
      Hubert Fiorentini (Jean Reno) ist ein sehr erfolgreicher Kriminalkommissar in Paris, dessen Ermittlungsmethoden jedoch sehr unkonventionell sind. Eines Tages erhält er die Nachricht des Rechtsanwalts Ishibashi (Haruhiko Hirata) aus Japan, dass seine einst große Liebe Miko Kobayashi (Yuki Sakai) tot ist, woraufhin der Beamte sofort nach Tokio reist. Das ehemalige Liebespaar hatte früher für den französischen Geheimdienst gearbeitet, bis Miko plötzlich vor 19 Jahren spurlos verschwunden ist. Zu seiner großen Freude trifft Fiorentini auf dem Flughafen in Tokio seinen ehemaligen französischen Geheimdienstpartner Momo (Michel Muller) wieder, der ihn auch promt zu Mikos Anwalt fährt. Weiterhin findet der Kommissar heraus, dass aus der früheren Liaison eine beinahe 20 jährige Tochter entstand, die sehr aufmüpfig ist und ein verschwenderisches Leben führt. Als sich herausstellt dass Miko von der Yakuza ermordet wurde, ermittelt Fiorentini auf eigene Faust.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tess

      Tess

      25. Oktober 1979 / 2 Std. 51 Min. / Drama, Romanze
      Von Roman Polanski
      Mit Nastassja Kinski, Peter Firth, Leigh Lawson
      Südengland im 19. Jahrhundert: John Durbeyfield (John Collin) erfährt, dass er mit den reichen d'Urbervilles verwandt ist. Der verarmte Mann schickt seine Tochter Tess (Nastassja Kinski) zu der Familie, auf dass sie ein besseres Leben habe. Sie wird angestellt - und nach einem Tanzabend von Alec d'Urberville (Leigh Lawson) vergewaltigt. Nachdem sie regelmäßig mit ihrem Peiniger schläft, erwartet sie ein Kind von ihm. Tess entscheidet sich, zurück zu ihrer Familie zu flüchten.Das Kind stirbt, Tess arbeitet danach als Magd. Auch ihrer Beziehung zu dem Pfarrersohn Angel (Peter Firth) ist kein glücklicher Ausgang vergönnt. Er verstößt sie, als er von ihrer Vergangenheit erfährt...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Kagemusha - Der Schatten des Kriegers

      Kagemusha - Der Schatten des Kriegers

      17. Oktober 1980 / 2 Std. 59 Min. / Historie, Drama, Kriegsfilm
      Von Akira Kurosawa
      Mit Tatsuya Nakadai, Tsutomu Yamazaki, Kenichi Hagiwara
      Im Japan des Jahres 1573 haben Kriegsfürsten das Land unter sich aufgeteilt. Immer wieder kommt es zwischen den einzelnen Machtzentren zu kriegerischen Auseinandersetzungen. Auf den Schlachtfeldern müssen sich die Soldaten und Samurai einer neuen Herausforderung stellen: mit Gewehren bewaffnete Scharfschützen. Der Samurai Shingen (Tatsuya Nakadai) wird des Nachts von einer Kugel aus dem Hinterhalt getötet. Doch für den Fall seines Todes hat er vorgesorgt und befohlen, anschließend für drei Jahre durch einen Doppelgänger "weiterzuleben" - den Dieb Kagemusha. Nur Shingens Bruder Nobukado (Tsutomu Yamazaki), sein Sohn Katsuyori (Ken'ichi Hagiwara), General Yamagata (Hideji Ôtaki) und wenige andere wissen um das doppelte Spiel, das nun seinen Lauf nimmt. Nicht mal die Konkubinen merken, dass sie es fortan mit einem Dieb zu tun haben...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Harakiri

      Harakiri

      5. Juni 1964 / 2 Std. 15 Min. / Drama
      Von Masaki Kobayashi
      Mit Tatsuya Nakadai, Shima Iwashita, Akira Ishihama
      Erzählt wird die Geschichte eines Samurais, der in der Zeit des Friedens zum Ronin wird, und um die Erlaubnis ersucht den nun obligatorischen Ehrenselbstmord (Harakiri) zu vollführen. Dabei erfährt er vom Schicksal seines Schwiegersohns, der dem Ehrenselbstmord entgehen wollte, um Frau und Kind weiter versorgen zu können, und dabei in einen besonders grausamen Tod getrieben wurde.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sakuran - Wilde Kirschblüte

      Sakuran - Wilde Kirschblüte

      30. August 2007 / 1 Std. 51 Min. / Drama, Historie
      Von Mika Ninagawa
      Mit Anna Tsuchiya, Kippei Shiina, Hiroki Narimiya
      Mit knallbunten Farben und Popmusik erzählt Mika Ninagawa in ihrer Manga-Verfilmung „Sakuran – Wilde Kirschblüte“ (Berlinale Special 2007) die Geschichte einer jungen Frau, die sich gegen die sozialen Konventionen eines Bordellviertels im Tokio des 18. Jahrhunderts auflehnt und sich ihre Emanzipation mühsam erkämpft. Heraus gekommen ist eine Art Popart-Drama, das an "Marie Antoinette" von Sofia Coppola erinnert, und durch den einnehmenden, extravaganten Stil und die feine Figurenzeichnung überzeugt. Leider findet die Regisseurin im letzten Drittel nicht recht zu einem Ende und dehnt den Spannungsbogen unnötig in die Länge.
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Furyo - Merry Christmas, Mr. Lawrence

      Furyo - Merry Christmas, Mr. Lawrence

      2. Dezember 1983 / 2 Std. 02 Min. / Drama
      Von Nagisa Oshima
      Mit David Bowie, Daisuke Iijima, Hideo Murota
      Im Jahr 1942 wird der britische Major Jack Celliers (David Bowie) in ein japanisches Kriegsgefangenenlager auf Java verlegt. Das Lager wird mit harter Hand vom Hauptmann Yonoi (Ryûichi Sakamoto) geleitet. Der Kommandant, der fanatisch an Disziplin und Ehre glaubt, blickt voller Verachtung auf die alliierten Gefangenen. Er hält sie für Feiglinge, weil sie die Demütigung der Kapitulation und der Gefangenschaft ertragen, statt Selbstmord zu begehen. Einer der Gefangenen, der Übersetzer John Lawrence (Tom Conti), der mit den japanischen Sitten und Bräuchen vertraut ist, versucht zwischen den Kulturen zu vermitteln und seinen Mitgefangenen die Denkweise der Japaner verstehbar zu machen. Doch dafür wird Lawrence von beiden Seiten als Verräter betrachtet.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Vorsicht Sehnsucht

      Vorsicht Sehnsucht

      22. April 2010 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Romanze
      Von Alain Resnais
      Mit André Dussollier, Sabine Azéma, Emmanuelle Devos
      Marguerite (Sabine Azéma) stammt aus gutbürgerlichem Hause, ist nicht glücklich mit ihrem Leben, um die 50, Zahnärztin, Single und hat keine besonderen Kennzeichen, außer einem: Sie ist Hobby-Pilotin und nur im Cockpit eines Flugzeugs wirklich bei sich selbst. Allerdings ist sie schon lange nicht mehr geflogen. Georges (André Dussollier) ebenfalls gutbürgerlich, auch nicht glücklich mit seinem Leben, Pensionär und mit einer deutlich jüngeren Frau (Anne Consigny) verheiratet. Er hat erwachsene Kinder, die ihn so wenig verstehen wie er sie, ist manchmal neurotisch und unterschwellig aggressiv, besonders gegenüber Frauen. Marguerite wird ihre Brieftasche gestohlen. Georges findet sie und verliebt sich in ein Foto der lachenden Frau auf ihrem Pilotenschein. Er würde gern mit ihr Kontakt aufnehmen, schreckt aber davor zurück und gibt die Brieftasche vorsichtshalber lieber bei der Polizei ab. Doch als sich Marguerite telefonisch bei ihm dafür bedankt, versteht er das als Einladung und sucht gegen ihren erklärten Willen immer aufdringlicher ihre Nähe. Marguerites Gefühle gegenüber dem unbekannten Stalker bleiben uneindeutig. Und eines Abends ist es schließlich sie, die ihm auflauert…
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der letzte Kaiser

      Der letzte Kaiser

      29. Oktober 1987 / 2 Std. 25 Min. / Historie, Biografie
      Von Bernardo Bertolucci
      Mit John Lone, Joan Chen, Peter O'Toole
      Der Film beginnt mit einem Selbstmordversuch Pu Yis und dessen darauf folgender Internierung im Umerziehungslager. Die Insassen werden dort dazu aufgerufen, ihre Lebensgeschichte niederzuschreiben und ihre Vergehen zu gestehen. Pu Yi, zum Gefangenen 981 degradiert, wird vorgeworfen, ein Verräter, Kollaborateur und Kontrarevolutionär zu sein. Ausgehend von den Verhören, den verordneten Niederschriften und Pu Yis Erinnerungen wird die bewegte Lebensgeschichte des letzten Kaisers von China vor den Augen des Zuschauers ausgerollt.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      5,0
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Anna Karenina

      Anna Karenina

      6. Dezember 2012 / 2 Std. 11 Min. / Drama
      Von Joe Wright
      Mit Keira Knightley, Jude Law, Aaron Taylor-Johnson
      Drei Adelsgeschlechter, die durch unterschiedliche Verwandtschaftsverhältnisse verbunden sind, reiben sich an der Moral und der Institution Ehe in der russischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Anna Karenina (Keira Knightley) ist unglücklich mit dem deutlich älteren, gefühllosen Regierungsbeamten Alexei Alexandrowitsch Karenin (Jude Law) verheiratet und stürzt sich in eine Affäre mit dem Grafen Vronskij (Aaron Taylor-Johnson). Ihr Bruder, der Fürst Oblonski (Matthew Macfadyen), betrügt seine Frau Dolly (Kelly MacDonald) mit einer ehemaligen Prostituierten. Der Gutbesitzer Levin (Domhnall Gleeson) hält derweil um die Hand von Dollys jüngerer Schwester Kitty (Alicia Vikander) an, die sich ihrerseits aber einen Antrag von Graf Vronskij erhofft...Der Film basiert auf dem gleichnamigen russischen Romanklassiker von Leo Tolstoi.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tokyo Sonata

      Tokyo Sonata

      3. November 2008 / 1 Std. 59 Min. / Drama
      Von Kiyoshi Kurosawa
      Mit Teruyuki Kagawa, Kyôko Koizumi, Yû Koyanagi
      Als Vater Ryuhei Sasaki (Teruyuki Kagawa) überraschend seine sicher geglaubte Arbeitsstelle verliert, ist mit einem Mal der gewohnte Lebensstandard der bürgerlichen Familie in Gefahr. Doch statt seiner Frau und den beiden Söhnen die Wahrheit zu sagen, verschweigt Ryuhei die prekäre Situation – aus Scham und weil er fürchtet, seine Autorität zu verlieren. Während er vorgibt, weiter jeden Morgen ins Büro zu fahren, treibt er sich bei der Armenspeisung, auf dem Arbeitsamt oder in der Bibliothek herum. Ausgerechnet zu dieser Zeit beginnen die beiden Söhne, die von den Geldsorgen des Vaters nichts ahnen, zu rebellieren. Taka (Yû Koyanagi) plant in einem Anflug von übertriebenem Idealismus, sein Studium zu schmeißen und in der amerikanischen Armee die Freiheit der Welt zu verteidigen. Der jüngere Kenji (Inowaki Kai) bekommt Probleme in der Schule und nimmt heimlich Klavierstunden, die ihm der Vater verweigert. Die einzige, die merkt, dass die Familie langsam aber sicher auseinanderbricht, ist Mutter Megumi (Kyôko Koizumi). Aber die schweigt…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ran

      Ran

      10. April 1986 / 2 Std. 42 Min. / Drama, Action
      Von Akira Kurosawa
      Mit Tatsuya Nakadai, Masayuki Yui, Mieko Harada
      Japan im 16. Jahrhundert: Hidetora Ichimonji (Tatsuya Nakadai), der mächtige Kriegsfürst, ist alt geworden. Um die Dynastie fortzuführen, gibt er seine Macht an den ältesten seiner drei Söhne, Taro Takatora (Akira Terao), ab. Seine zwei jüngeren Brüder sollen ihn mit ihren eigenen Burgen unterstützen. Der zweite Sohn, Jiro Masatora (Jinpachi Nezu), fügt sich in seine Bestimmung und schwört Treue, während der jüngste Nachkomme, Saburo Naotora (Daisuke Ryu), nur Spott für die Naivität seines Vaters übrig hat. Sein Vater habe das Reich auf Intrigen aufgebaut und erwartet nun von seinen Söhnen das Gegenteil. Saburo Naotora prophezeit Zerrissenheit und Verrat innerhalb der Familie und letzten Endes auch im ganzen Reich. Der Vater schickt ihn für diese Worte des Zorns in die Verbannung, doch die düsteren Prophezeiungen des jüngsten Sohnes sollen sich schon bald als grausame Wahrheit erweisen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,8
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Azumi - Die furchtlose Kriegerin

      Azumi - Die furchtlose Kriegerin

      11. August 2004 / 2 Std. 17 Min. / Action, Abenteuer, Drama
      Von Ryûhei Kitamura
      Mit Aya Ueto, Shun Oguri, Hiroki Narimiya
      Der alte Samurai Gessai (Yoshio Harada) nimmt die obdachlose Azumi (Aya Ueto) und neun weitere Kinder auf, um sie zu knallharten Kämpfern auszubilden. Azumi, das einzige Mädchen, wird zu seiner begabtesten Schülerin. Nach Jahren harter Lehrzeit ermittelt Gessai in einem Ausscheidungswettbewerb auf Leben und Tod die fünf besten Kämpfer. Dabei kann sich unter anderem auch Azumi durchsetzen. Gemeinsam mit den vier anderen Kameraden bricht Azumi unter Führung ihres Meisters auf, um ihrem ersten Auftrag zu begegnen. Ihr Ziel besteht darin, kriegswillige Feudalherren ins Jenseits zu befördern, damit Japan in Frieden Leben kann. Doch während der Mission kommt es zu Streitigkeiten innerhalb der Gruppe, die schon bald mit der Waffe ausgefochten werden. Azumi muss ihr ganzes Können einsetzen, um in den schicksalhaften Wirren nicht unterzugehen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Blood And Bones

      Blood And Bones

      Kein Kinostart / 2 Std. 20 Min. / Drama
      Von Yoichi Sai
      Mit Takeshi Kitano, Hirofumi Arai, Kyoka Suzuki
      Der Koreaner Kim Shun-Pei (Takeshi Kitano) wandert in den 1920er Jahren von Korea nach Japan aus. Auf wirtschaftlichem Gebiet ist Shun-Pei mit einer Fischfabrik erfolgreich, nachdem er die schwierige Anfangszeit mit harter Arbeit überwunden hat. Aber der Mann ist ein brutaler Unmensch, der keinerlei Gefühl für soziale Wärme hat. Weil sich Shun-Pei immer wieder mit Gewalt hervortut, gibt es in seinem Umfeld nur Menschen, die ihn fürchten, aber niemand, der ihn achtet. Weder seine Arbeiter noch Frau und Kinder haben ein gutes Verhältnis zu ihm. Seine japanische Geliebte Kiyoko Yamanashi (Yuko Nakamura) behandelt er zwar gut, demütigt damit aber seine eigene Frau. Denn Shun-Pei pflegt die amouröse Beziehung in aller Öffentlichkeit. Selbst als seine Frau an Krebs erkrankt, lässt sich Shun-Pei nicht erweichen, mit etwas Geld zu helfen.
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Akira Kurosawas Träume

      Akira Kurosawas Träume

      31. Mai 1990 / 1 Std. 59 Min. / Fantasy, Drama
      Von Akira Kurosawa, Ishirô Honda
      Mit Akira Terao, Toshie Negishi, Mitsunori Isaki
      Ein kleiner Junge (Mitsunori Izaki) missachtet die Warnungen seiner Mutter und schleicht sich in den Wald, um eine Heiratsprozession der Fuchsgeister zu beobachten. Nachdem ihn die Füchse bemerkt haben, muss er sie um Vergebung bitten, damit sie auf die Forderung seines Selbstmordes verzichten. Im zweiten Traum bekommt es derselbe Junge mit Puppen zu tun, welche Pfirsichbäume repräsentieren. Sie klagen ihn wegen gefällter Bäume an, stellen aber fest, dass der Junge die Bäume liebte. In einem Schneesturm erscheint eine mysteriöse schöne Frau mit fragwürdigen Zielen einer Gruppe erschöpfter Bergsteiger. Ein Offizier (Akira Terao) wird in einem Tunnel mit den Geistern einiger Kameraden konfrontiert, die unter seinem Kommando gefallen sind. Der gleiche Mann steigt in einer Van-Gogh-Ausstellung in ein Bild des Meisters ein, um dort dem großen Maler (Martin Scorsese) zu begegnen und mit ihm eine Diskussion zu führen. Der nächste Traum zeigt das Chaos in Tokio nach dem Ausbruch des Fujiyamas und der Explosion eines Kernkraftwerkes. Danach folgt die Vision eines postapokalyptischen Japans, das nach einem Atomkrieg nur noch eine Steinwüste ist. Im letzten Traum entspinnt sich ein Gespräch zwischen dem Protagonisten des Traums und einem Greis (Chishu Ryu), der über den Wert eines Lebens im Einklang mit der Natur berichtet.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Nobody Knows

      Nobody Knows

      7. April 2005 / 2 Std. 21 Min. / Drama
      Von Hirokazu Kore-eda
      Mit Yûya Yagira, Ayu Kitaura, Hiei Kimura
      Beruhend auf einer wahren Begebenheit wird die Geschichte von vier Kindern erzählt, die mit ihrer Mutter in einem kleinen Apartment in Tokio leben. Sie werden von der Außenwelt komplett abgeschirmt, dürfen nicht vor die Tür und waren noch nie in der Schule. Eines Tages ist die Mutter verschwunden und für die Kinder beginnt ein Überlebenskampf in einer für sie völlig fremden Welt …
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Achilles und die Schildkröte

      Achilles und die Schildkröte

      27. Mai 2016 / 1 Std. 59 Min. / Komödie, Drama
      Von Takeshi Kitano
      Mit Takeshi Kitano, Kanako Higuchi, Yurei Yanagi
      Für den kleinen Jungen Machisu Kuramochi (Reikô Yoshioka) ist Malen die große Leidenschaft. Mit viel Enthusiasmus lebt er sein Talent aus. Als sein Vater (Akira Nakao) Selbstmord begeht, weil dessen Geschäft Insolvenz anmelden musste, wächst Machisu bei seinem Onkel (Ren Ôsugi) auf. Auch wenn er hier ein völlig neues soziales Umfeld vorfindet, lässt er sich in seinem künstlerischen Drang nicht beirren. Als junger Mann steckt Machisu (nun: Yurei Yanagi) dann auch alles Geld, das er verdient, in den Besuch einer Kunstschule. Während er bald allerdings erste bittere Kritik an seiner Arbeit einstecken muss, gibt ihm die Bekanntschaft und die sich entwickelnden Beziehung mit der liebenswerten auch Sachiko (Kumiko Aso) wieder mehr Kraft, um seinen Traum zu verwirklichen, sodass Machisu auch einige Jahre später (nun: Takeshi Kitano) noch energisch daran arbeitet, ein erstes Gemälde zu verkaufen. Doch wird er jemals die Anerkennung erfahren, die er sich so sehnlich wünscht?
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Karafuru - Colorful

      Karafuru - Colorful

      2 Std. 06 Min. / Animation, Drama, Fantasy
      Von Keiichi Hara
      Mit Aoi Miyazaki, Akina Minami, Kumiko Aso
      Dank einer Lotterie in der Welt der Engel, darf der Protagonist den Körper von Makoto bewohnen - ein 14-Jähriger, der sich gerade erst das Leben genommen hat. Doch schnell findet er sich in der selben Situation, wie sein Vorgänger und muss mit den Verschrobenheiten von Freunden und Familie zurecht kommen.
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top