Mein FILMSTARTS
    Goodbye Bafana
    20 ähnliche Filme für "Goodbye Bafana"
    • Schrei nach Freiheit

      Schrei nach Freiheit

      25. Februar 1988 / 2 Std. 37 Min. / Drama
      Von Richard Attenborough
      Mit Kevin Kline, Penelope Wilton, Denzel Washington
      Der weiße südafrikanische Journalist Donald Woods (Kevin Kline) bekommt aufgrund seiner Beziehung zu dem schwarzen Bürgerrechtler Steve Biko (Denzel Washington) Schwierigkeiten. Nachdem Biko im Polizeigewahrsam verstorben ist, weil die Ordnungskräfte mit großer Brutalität gegen ihn vorgegangen sind und in höchst fahrlässiger Weise ärztliche Hilfeleistungen verschleppt haben, möchte Woods damit an die Öffentlichkeit gehen. Sein Reiseziel sind die Vereinigten Staaten von Amerika, wo er glaubt, ein nennenswertes Publikum erreichen zu können. Aber die südafrikanischen Behörden lassen es erst gar nicht so weit kommen. Um Woods daran zu hindern, seine Sicht der Dinge zu verbreiten, lassen sie ihn nicht ausreisen. Zusätzlich bekommt der Journalist die Repressalien des Apartheidregimes zu spüren, sodass er daran denkt, zu fliehen.
      User-Wertung
      3,2
      Zum Trailer
    • Der Untergang

      Der Untergang

      16. September 2004 / 2 Std. 30 Min. / Drama, Historie
      Von Oliver Hirschbiegel
      Mit Rolf Kanies, Bruno Ganz, Juliane Köhler
      In der Zeit kurz vor der deutschen Kapitulation im Zweiten Weltkrieg spielt sich das Leben von Adolf Hitler (Bruno Ganz) und seinen Vertrauten - darunter Joseph Goebbels (Ulrich Matthes) und seine Frau Magda (Corinna Harfouch) - fast nur noch im Bunker unter der Reichskanzlei ab. Der Krieg ist für das Deutsche Reich praktisch verloren, die russischen Truppen rücken unaufhaltsam Richtung Berlin vor. Während die Lage in der Stadt immer verheerender wird, nimmt der Diktator keinerlei Rücksicht auf eigene Verluste. Einige seiner treuesten Untergebenen warnen vor dem Untergang, haben aber nicht den Mut, Hitler und sein zunehmend realitätsferneres Handeln zu stoppen. Obwohl das Dritte Reich zerfällt, ist dessen Macht nicht gebrochen...
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      4,2
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Elizabeth

      Elizabeth

      29. Oktober 1998 / 2 Std. 04 Min. / Historie, Drama
      Von Shekhar Kapur
      Mit Cate Blanchett, Joseph Fiennes, Geoffrey Rush
      England, Mitte des 16. Jahrhunderts: Die gläubige Katholikin Maria Tudor (Kathy Burke) herrscht über das englische Königreich, doch ihre Zeit neigt sich dem Ende entgegen. Nummer eins in der Thronfolge ist Elizabeth I. (Cate Blanchett), die Tochter des verstorbenen Königs Heinrich VIII und dessen zweiter Frau Anne Boleyn. Für Maria Tudor ist Elizabeth ein Bastard und sie ist – was noch weit schlimmer ist – Protestantin. Die Berater von Maria Tudor wirken darauf hin, dass Elizabeth im Sinne Englands und des katholischen Glaubens hingerichtet werden müsse. Doch Maria Tudor kann sich nicht zum Todesurteil gegen ihre Halbschwester durchringen. Als sie 1558 stirbt, wird Elizabeth mit gerade 25 Jahren Königin von England und Irland und findet sich prompt im Mittelpunkt zahlreicher Intrigen wieder.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Malcolm X

      Malcolm X

      4. März 1993 / 3 Std. 21 Min. / Biografie, Drama, Historie
      Von Spike Lee
      Mit Nelson Mandela, Denzel Washington, Albert Hall
      Biopic über den kontroversen und einflussreichen schwarzen Nationalisten Malcolm X, basierend auf dem Buch von Alex Haley.Der kleine Malcolm (Denzel Washington) wächst in Detroit auf. Sein Vater ist Priester und muss sich mit dem rechtsradikalen Ku-Klux-Klan auseinandersetzen, der ihn fortwährend terrorisiert. Die Situation spitzt sich zu und Malcolms Vater wird schließlich ermordet, woraufhin seine Mutter in eine Nervenheilanstalt eingewiesen werden muss. Malcolm treibt währenddessen seine Schulbildung voran, muss aber bald feststellen, dass in den USA zu seiner Zeit bestimmte Berufe nicht für Afroamerikaner zugänglich waren. Er gerät später auf die schiefe Bahn und taucht in zwielichtige Kreise ab. Als er daraufhin verhaftet wird vollzieht er einen innerlichen Wandeln während der Haft. Er lernt den Islam kennen und legt seinen Sklavennamen Little ab und nennt sich nun Malcolm X. Wieder auf freiem Fuß treibt er eine neue Bürgerrechtsbewegung voran.
      User-Wertung
      3,3
      Zum Trailer
    • München

      München

      26. Januar 2006 / 2 Std. 40 Min. / Drama, Historie
      Von Steven Spielberg
      Mit Eric Bana, Daniel Craig, Ciarán Hinds
      Während der olympischen Sommerspiele 1972 in München kommt es zu einem feigen Terroranschlag durch die palästinensische Terrorgruppe Schwarzer September, bei dem elf israelische Athleten ermordet werden. Getreu dem Motto "Auge um Auge, Zahn um Zahn" stellt die israelische Regierung eine Todesliste zusammen, auf der die Namen von elf Verantwortlichen stehen. Der junge Mossad-Agent Avner Kaufman (Eric Bana), Sohn eines israelischen Helden, wird speziell für diesen Auftrag ausgesucht, der ausschließlich jenseits des Eisernen Vorhangs in Europa durchgeführt werden soll. Außerpolitische Komplikationen sollen dadurch vermieden werden. Auf sich allein und sein Team gestellt, nimmt Avner den Auftrag an und bekommt von seinem Vorgesetzten Ephraim (Geoffrey Rush) die Namen der in das Attentat Involvierten.
      Pressekritiken
      4,7
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Catch a Fire

      Catch a Fire

      18. Januar 2007 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Historie, Thriller
      Von Phillip Noyce
      Mit Derek Luke, Tim Robbins, Mncedisi Shabangu
      Der dunkelhäutige Südafrikaner Patrick Chamusso (Derek Luke) bekommt zwar auch die Folgen der Apartheid zu spüren, aber das hat aus ihm noch lange keinen politischen Aktivisten gemacht. Stattdessen will er mit der Arbeit in einer Raffinerie sein ruhiges Auskommen haben. Chamussos Realität verwandelt sich von der unangenehmen Drangsalierung durch das System der Rassentrennung aber in einen Albtraum. Denn auf die Raffinerie wurde ein Anschlag verübt und Sicherheitschef Nic Vos (Tim Robbins) ist davon überzeugt, in Chamusso einen der Drahtzieher gefunden zu haben. Mit brutalen Methoden versucht Vos, den festgenommenen Arbeiter zum Reden zu bringen, aber Chamusso ist unschuldig. Die unmenschliche Behandlung treibt ihn immer näher in die Arme des bewaffneten Arms des ANC. In Chamusso reift der Wunsch, für ein Ende der Apartheid zu kämpfen.
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Wüstenblume

      Wüstenblume

      24. September 2009 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama
      Von Sherry Hormann
      Mit Liya Kebede, Sally Hawkins, Timothy Spall
      Waris (Soraya Omar-Scego) ist eine junge somalische Nomadin und lebt als solche in einem Zelt in der Wüste. Stets fügte sie sich dem Willen ihres Vaters. Doch dann flüchtet sie, um der Hochzeit mit einem viel älteren Mann zu entgehen, bis nach Mogadischu. Sie kommt bei ihrer Großmutter unter und findet eine Anstellung als Dienstmädchen in der somalischen Botschaft Londons. Der Botschafter und seine Familie behandeln sie jedoch wie ihre Sklavin. Erst Jahre später gelingt es Waris (jetzt: Liya Kebede), zu flüchten. Nur ein paar Tage später lernt sie, die nun illegal in London ist, mit der Verkäuferin Marylin (Sally Hawkins) jemanden kennen, der zur guten Freundin wird - außerdem entdeckt sie der berühmte Modephotograph Terry Donaldson (Timothy Spall)...
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Die Queen

      Die Queen

      11. Januar 2007 / 1 Std. 39 Min. / Drama, Historie, Biografie
      Von Stephen Frears
      Mit Helen Mirren, James Cromwell, Alex Jennings
      Großbritannien, August 1997: Während der neue Premierminister Tony Blair (Michael Sheen), seine ersten Monate im Amt gut überstanden hat, stirbt Diana, Princess of Wales und "Königin der Herzen" nach einem Autounfall in Paris. Ganz Großbritannien ist geschockt, war Diana doch eine überaus beliebte Persönlichkeit innerhalb der Gesellschaft. Ihre ehemalige Schwiegermutter Königin Elisabeth II (Helen Mirren) verhält sich ganz nach der starren Hofetikette und zeigt keine Anzeichen der Trauer. Doch bald richtet sich der Unmut der Bevölkerung gegen die scheinbar teilnahmslosen Mitglieder der königlichen Familie, was Elisabeth in einen Gewissenskonflikt stürzt. Als sich Tony Blair an der öffentlichen Hysterie um Dianas Tod orientiert und ein Staatsbegräbnis anordnet, gerät die Queen zunehmend in Bedrängnis.
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Alexander

      Alexander

      23. Dezember 2004 / 2 Std. 50 Min. / Biografie, Historie
      Von Oliver Stone
      Mit Colin Farrell, Angelina Jolie, Val Kilmer
      Etwa 300 Jahre vor Christus zog der junge mazedonische König Alexander (Jessie Kamm, Connor Paolo, Colin Farrell) aus, um zusammen mit der griechischen Arme das gefürchtete Persische Reich einzunehmen. In einem acht Jahre dauernden Feldzug drangen seine Truppen bis nach Indien und Ägypten vor und legten damit den Grundstein für die Verbreitung der griechischen Kultur, sowie den späteren Siegeszug des Römischen Reiches. Geprägt wird Alexander schon in seiner Kindheit. Sein makedonisches Elternhaus bietet ihm zwar den Schutz eines Königshauses, aber Vater Philip (Val Kilmer) und Mutter Olympias (Angelina Jolie) leben in einem permanenten Kleinkrieg gegeneinander. Der König ist ein gewiefter Kriegsherr und ein rauer, lauter Trunkenbold, der seine Frau verachtet. Das Verhältnis zu seinem Sohn ist gespalten. Alexander lehnt sich gegen seinen Vater auf, es kommt zum Streit. Als er 20 Jahre alt ist, wird sein Vater ermordet, und er als Thronfolger ausgerufen...
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      2,5
      Filmstarts
      2,0
      Zum Trailer
    • Ein mutiger Weg

      Ein mutiger Weg

      13. September 2007 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Historie, Thriller
      Von Michael Winterbottom
      Mit Angelina Jolie, Dan Futterman, Archie Panjabi
      Im Jahr 2002 befindet sich das Journalistenehepaar Daniel Pearl (Dan Futterman) und Mariane Pearl (Angelina Jolie) im pakistanischen Islamabad. Daniel recherchiert vor Ort über die al-Qaida. Kurz vor der geplanten Abreise aus Pakistan ergibt sich für Daniel noch einmal ein Treffen mit einem Vertreter der Terrororganisation. Dabei wird er aber entführt. Der Film schildert die anschließenden Bemühungen um die Freilassung des Journalisten aus der Sicht seiner Ehefrau Mariane, die im 5. Monat schwanger ist. Forderungen der Entführer, Drohungen und die Ermittlungen der pakistanischen Sicherheitskräfte prägen die unübersichtliche Situation im chaotisch anmutenden Pakistan. Mit aller Macht kämpft Mariane um das Leben ihres Mannes, das am seidenen Faden hängt. Aber sie hat angesichts des Fanatismus aufseiten der Terroristen kaum eine Chance.
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Tage des Ruhms

      Tage des Ruhms

      16. Juni 2007 / 2 Std. 08 Min. / Kriegsfilm, Drama, Historie
      Von Rachid Bouchareb
      Mit Jamel Debbouze, Samy Naceri, Roschdy Zem
      Im Jahr 1943 tobt der Zweite Weltkrieg in seiner vollen Wucht und Grausamkeit auf dem europäischen Kontinent. Der französische General De Gaulles will zum großen Gegenschlag gegen die deutschen Besatzer ausholen und baut dafür ein großes Heer auf, welches auch aus Kolonial-Afrikanern besteht. Unter der Führung von Sergent Martinez (Bernard Blancan) wollen auch die Algerier Said (Jamel Debbouze), Yassir (Samy Naceri), Abdelkader (Sami Bouajila) und Messaoud (Roschdy Zem) ihren Beitrag leisten und für ein Land in den Krieg ziehen, dass sie noch nie in ihrem Leben leibhaftig gesehen haben. So machen sie sich auf den Weg, um über Italien nach Frankreich zu gelangen. Ihre erste Feuerprobe erwartet sie in der grausamen Schlacht von Monte Cassino. Danach gilt es, das traditionsreiche Marseille zu befreien. Doch die Afrikaner müssen spüren, dass sie auch von ihren französischen Kampfgefährten Diskriminierung und latenten Rassismus erfahren. So wird der globale Kampf um die Freiheit für sie auch zu einem persönlichen Kampf um Anerkennung und Respekt…
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat

      Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat

      22. Januar 2009 / 1 Std. 50 Min. / Historie, Drama, Thriller
      Von Bryan Singer
      Mit Tom Cruise, Carice Van Houten, Bill Nighy
      Nachdem er von der Front in Nordafrika verletzt nach Deutschland zurückgekehrt ist, schließt sich Claus Schenk Graf von Stauffenberg (Tom Cruise) einer Gruppe ranghoher Offiziere an, die planen, Adolf Hitler (David Bamber) zu töten. Unter der Federführung Stauffenbergs wird ein vielversprechender, aber riskanter Plan ausgeheckt: Würde man nur Hitler auslöschen, wäre damit das Naziregime noch lange nicht besiegt. Deshalb soll nicht nur ein Bombenattentat auf Hitler verübt, sondern zugleich auch die Kontrolle über das Militär gewonnen werden. Doch am 20. Juli 1944 geht einiges schief - Hitler überlebt den Anschlag. Stauffenberg und seine Kameraden gehen aber weiterhin davon aus, dass der Führer das Zeitliche gesegnet hat. Sie verbreiten überall die Nachricht vom Tod des Diktators, während dieser ohne Möglichkeit zur Kommunikation in seinem Führerhauptquartier, der Wolfsschlucht, festsitzt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Aviator

      Aviator

      20. Januar 2005 / 2 Std. 45 Min. / Biografie, Drama, Historie
      Von Martin Scorsese
      Mit Leonardo DiCaprio, Cate Blanchett, John C. Reilly
      Howard Hughes war ein vielseitig interessierter und begabter Mensch: Regisseur, Pilot, Liebhaber, Multimillionär... Ausgerüstet mit einem kleinen Vermögen, das ihm sein Vater vermacht hat, revolutioniert der junge Hughes (Leonardo DiCaprio) in den 1920er Jahren Hollywood und wird einer der erfolgreichsten Produzenten der Traumfabrik. Zahlreiche Affären mit Schauspielerinnen begleiten seinen Weg, darunter sind Jean Harlow (Gwen Stefani), Ava Gardner (Kate Beckinsale) und Katharine Hepburn (Cate Blanchett). Neben den Frauen hat es ihm das Fliegen angetan. Er steigt aber nicht nur selber ins Cockpit, sondern gründet zudem eine eigene Fluggesellschaft. Hinter all dem Glanz und Tatendrang, den Hughes ausstrahlt und verkörpert, steckt jedoch auch ein psychisch instabiler Mann, der sich deswegen 1947 ins Private zurückzieht...
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Gandhi

      Gandhi

      18. Februar 1983 / 3 Std. 10 Min. / Historie, Biografie
      Von Richard Attenborough
      Mit Ben Kingsley, Edward Fox, Martin Sheen
      Im Jahre 1888 hat Mahatma Gandhi (Ben Kingsley) in London ein dreijähriges juristisches Studium abgeschlossen und erwirbt anschließend seine Auszeichnungen als Rechtsanwalt in Bombay und befindet sich 1893 auf einer Reise nach Südafrika . Er, der - durchaus wohlhabend - ein Ticket erster Klasse besitzt, wird allein aufgrund seiner Hautfarbe aus dem Zug geworfen. Hier wird zum ersten Mal sein Gerechtigkeitssinn wachgerufen und ein Umdenken findet statt. Im Weiteren verfolgt der Zuschauer Gandhis Wirken in Südafrika, für das er von der internationalen Presse frenetisch gefeiert wird, ebenso wie in humanistischen wie in politischen Bereichen Indiens; schließlich erlebt er die Unabhängigkeit desselben, bei deren Proklamation, hier die indische, dort die pakistanische, und an Gandhis Haus, vor dem er Kleidung spinnend hockt, keine Flagge, am Fahnenmast weht. Dem „kleinen braunen Mann im Leinentuch“ (Kommentator beim Begräbnis), der ein ganzes Volk vereinte, misslingt letztendlich der gewünschte Erfolg im kleinen Kreise seiner Mitstreiter: die vornehmlich hinduistischen Gebiete Indiens vereinen sich unter der einen, die vornehmlich muslimischen Gebiete unter der anderen Flagge und Hand. Die daraufhin entstandenen bürgerkriegsähnlichen Zustände konnte er gerade noch besänftigen und so bietet der vormalige Frieden die geeignete Kulisse für Gandhis Ableben; im Alter von 79 Jahren wird er in Neu Delhi auf offener Straße erschossen.
      Pressekritiken
      4,8
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      5,0
      Zum Trailer
    • Der längste Tag

      Der längste Tag

      25. Oktober 1962 / 3 Std. 02 Min. / Kriegsfilm, Drama, Action
      Von Ken Annakin, Andrew Marton, Bernhard Wicki
      Mit Henry Fonda, Bourvil, Richard Burton
      In "Der längste Tag" erzählen die drei Regisseure Ken Annakin, Andrew Martin und Bernhard Wicki die Ereignisse des D-Days, dem Tag der Landung der Alliierten in der Normandie im Jahre 1944, der das Ende des Zweiten Weltkrieges einleitete, aus der jeweiligen Sicht der amerikanischen, britischen, französischen und deutschen Kriegsparteien.  Der Film basiert auf dem gleichnamigen Tatsachenbericht von Cornlius Ray.
      User-Wertung
      3,7
      Zum Trailer
    • Reds

      Reds

      23. April 1982 / 3 Std. 04 Min. / Drama, Historie
      Von Warren Beatty
      Mit Warren Beatty, Diane Keaton, Edward Herrmann
      Der Autor John Reed (Warren Beatty) ist zu Zeiten des Ersten Weltkriegs ein vielbeschäftigter Mann. Er arbeitet als Journalist und hilft beim Aufbau sozialistischer Strukturen innerhalb der USA. Reed geht eine turbulente Beziehung mit der Schriftstellerin Louise Bryant (Diane Keaton) ein, die sich gut in die Szene der rebellischen Künstler-Avantgarde einfügt. Sie treffen außergewöhnliche Menschen - Aktivisten und Künstler wie Emma Goldman (Maureen Stapleton) oder den Dramatiker Eugene O'Neill (Jack Nicholson). Mit Bryant zusammen erlebt Reed die Tage der bolschewistischen Revolution in Petersburg. Später schrieb er dazu das Buch, das ihm Weltruhm brachte: "Zehn Tage, die die Welt erschütterten". Angestachelt vom Geist der Revolution will Reed den radikalen Bruch auch in Amerika. Deswegen kämpft er mehr und mehr für die sozialistische Revolution...
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • Fair Game

      Fair Game

      25. November 2010 / 1 Std. 46 Min. / Thriller, Drama
      Von Doug Liman
      Mit Naomi Watts, Sean Penn, Bruce McGill
      „Fair Game“ zeichnet einen der entscheidendsten Skandale der jüngeren US-Geschichte nach – Valerie Plames (Naomi Watts) Enttarnung, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Politik der Bush-Regierung steht. Die öffentliche Diskreditierung der CIA-Agentin wurde von den Medien als unmittelbare Rache-Aktion gegen ihren Gatten Joseph Wilson (Sean Penn) interpretiert, der maßgeblich an der Aufklärung der haltlosen Vorwürfe, das Hussein-Regime verfüge über Massenvernichtungswaffen, mitgewirkt hatte...
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Tina - What's Love Got to Do with It?

      Tina - What's Love Got to Do with It?

      16. September 1993 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Biografie, Musik
      Von Brian Gibson
      Mit Angela Bassett, Laurence Fishburne, Penny Johnson Jerald
      Biopic über die Lebensgeschichte von Tina Turner. Nachdem sie sich von ihrem Mann und Entdecker Ike Turner - der sie jahrelang verprügelte und vergewaltigte - getrennt hat, gelingt ihr mit dem Song "What's love got to do with it" der Auftakt zur Weltkarriere.Geboren wird Tina Turner (jung: Rae'Ven Larrymore Kelly, älter: Angela Bassett) als Anna Mae Bullock in Nutbush, Tennessee. Aufgewachsen bei ihrer Großmutter zieht sie im Anschluss an deren Tod zur Mutter und älteren Schwester nach St. Louis, wo sie in einem Club den Sänger und Songschreiber Ike Turner (Laurence Fishburne) kennenlernt. Sie wird Leadsängerin in seiner Band. Die beiden werden ein Paar, bekommen Nachwuchs und heiraten. Nur wenige Zeit nach der Hochzeit macht Ike seiner Frau das Leben zur Hölle. Er nimmt Drogen, verprügelt und vergewaltigt sie. Es dauert mehrere Jahre, bis Tina ihn verlässt. Zunächst tritt sie danach für eine Hotelkette auf, wird dann aber von einem Musikmanager wiederentdeckt...
      User-Wertung
      3,2
      Zum Trailer
    • J. Edgar

      J. Edgar

      19. Januar 2012 / 2 Std. 15 Min. / Biografie, Drama
      Von Clint Eastwood
      Mit Leonardo DiCaprio, Naomi Watts, Armie Hammer
      J. Edgar Hoover (Leonardo DiCaprio) war als Direktor und Begründer des FBI jahrzehntelang das Gesicht des Gesetzesvollzugs in Amerika und hat das Federal Bureau of Investigation zu dem gemacht, was es heute ist. Die 1908 gegründete Behörde rüstete Hoover zu einer schlagkräftigen Polizeitruppe auf, die mit einer gigantischen Sammlung von Fingerabdrücken ausgestattet und mit modernster Technik bewaffnet war. Edgars Männer konnten so die meistgesuchtesten Verbrecher Amerikas zu Fall bringen und mit der Festnahme Al Capones sowie Todesmeldungen bei der Jagd auf Bonny & Clyde oder John Dillinger auf sich aufmerksam machen. Bis zu seinem Tod 1972 stand Hoover permanent in der Öffentlichkeit mit den angesehensten Persönlichkeiten aus Politik und Showbiz. Dabei wusste er sich in Szene zu setzen. Ungeachtet der Tatsache, dass er eher zu den unpopulären Personen seines Wirkungskreises gehörte, hatte er Zugang zu einem großen Netzwerk von Informanten und wusste, wenn jemand Dreck am Stecken hatte. Aber auch der vermutlich mächtigste Mann seiner Zeit hatte Geheimnisse, die er versteckt hielt, weil sie seiner Karriere, seinem Image und seinem Leben hätten schaden oder diese gar zerstören können. Insbesondere seine angebliche homosexuelle Beziehung zu seinem engsten Stellvertreter Clyde Tolson (Armie Hammer) bleibt bis heute ungeklärt.
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Alexander der Große

      Alexander der Große

      31. August 1956 / 2 Std. 23 Min. / Monumentalfilm, Biografie, Drama
      Von Robert Rossen
      Mit Richard Burton, Fredric March, Claire Bloom
      Schon früh muss Alexander (Richard Burton) ein schweres Erbe antreten. Nachdem sein Vater hinterrücks ermordet wurden ist, wird der gerade einmal 20-Jährige König von ganz Mazedonien und darüber hinaus oberster Befehlshaber einer großen Streitmacht. In nur wenigen Jahren schafft es Alexander, sein Reich durch massive Feldzüge kontinuierlich zu vergrößern. Kein Landschaft scheint ihm Probleme zu bereiten, kein Gegner ist zu mächtig. Angetrieben wird der junge Feldherr dabei von den schwierigen Momenten seiner persönlichen Vergangenheit. Die leidenschaftliche Hass-Liebe-Beziehung zu seiner Mutter, die Erinnerungen an seinen übermächtigen Vater und die zwiespältigen Erfahrungen, die er mit jungen Frauen gemacht hat. Besonders Barsine (Claire Bloom), eine hübsche Dame, prägt den zielstrebigen und doch hitzköpfigen Mann wie kaum jemand anders…
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    Back to Top