Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Black Christmas
     Black Christmas
    21. Dezember 2006 / 1 Std. 26 Min. / Horror
    Von Glen Morgan
    Mit Michelle Trachtenberg, Mary Elizabeth Winstead, Katie Cassidy
    Produktionsländer USA, Kanada
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,5 2 Kritiken
    User-Wertung
    2,4 60 Wertungen - 30 Kritiken
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Der junge Billy (Cainan Wiebe) wird jahrelang von seinen Eltern auf dem Dachboden gefangen gehalten, Missbrauch und Schläge sind dabei an der Tagesordnung – doch eines Tages rächt sich Billy. Für das Blutbad, das er an seiner Familie anrichtet, landet er in der Psychiatrie. Jahre später wird das Haus von sechs Studentinnen bewohnt, die ihre Weihnachtsfeiertage gemütlich zusammen verbringen wollen, bis plötzlich Megan (Jessica Harmon), eines der Mädchen, verschwindet. Da Clair (Leela Savasta) gar nicht erst auf der Feier erschienen ist, machen sich die verbliebenen Studentinnen langsam Sorgen. Wenn sie wüssten, dass der inszwischen erwachsene Billy (Robert Mann) aus der Anstalt geflohen ist, dann würden sie vielleicht das Haus verlassen, aber so machen sie sich an die Nachforschungen. Seltsame Anrufe und weitere Ereignisse lassen den Mädchen langsam aber sicher das Blut in den Adern gefrieren. Und bald geht es nur noch ums Überleben.
    Verleiher Concorde Filmverleih GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Ein Remake von Black Christmas
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Black Christmas
    Black Christmas (DVD)
    Neu ab 9.09 €
    Black Christmas
    Black Christmas (Blu-ray)
    Neu ab 8.36 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Black Christmas
    Von Björn Helbig
    Es läuft beinahe jedes Jahr gleich ab. Schon ab September stehen die ersten Weihnachtsartikel in den Läden und von da an geht es mit Siebenmeilenstiefeln auf den 24. Dezember zu. Viele Socken und Krawatten tauschen dann die Besitzer und unzählige Nüsse kommen unter den Hammer. Dieses Jahr wird es etwas weniger beschaulich zugehen. Denn am 21. Dezember startet mit „Black Christmas“ das Remake des gleichnamigen Schockers von Bob Clark aus dem Jahre 1974. Die Regie übernimmt diesmal Glen Morgan („Willard“), der sich auch für das Drehbuch verantwortlich zeigt. An die Qualität des Originals reicht Morgans Version leider nicht heran. Auf den ersten Blick ist der Inhalt recht einfach und schnell erzählt. Der junge Billy (Cainan Wiebe) hatte eine grausame Kindheit. Jahrelang wurde er von seiner Mutter auf dem Dachboden gefangen gehalten, misshandelt und missbraucht – bis er sich irgendwann gr...
    Die ganze Kritik lesen
    Black Christmas Trailer DF 2:16
    Black Christmas Trailer DF
    626 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Michelle Trachtenberg
    Rolle: Melissa Kitt
    Mary Elizabeth Winstead
    Rolle: Heather Lee
    Katie Cassidy
    Rolle: Kelli Presely
    Oliver Hudson
    Rolle: Kyle
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3004 Follower Lies die 4 372 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 1. September 2017
    Gähn. Schnarch. ... reicht das? Ein Haus voller junger, hübscher Mädchen und ein brutaler Serienmörder der sich in der Weihnachtsnachtsnacht durch das junge Gemüse schlitzt ... was originelles sollte man davon schonmal garnicht erwarten. Trotzdem erschreckt der Film – zum einen durch seine unbeschreibliche Langweile, zum zweiten dadurch daß er es schafft Mädchen wie Michelle Trachtenberg („Euro Trip“), Mary Elisabeth Winstead ...
    Mehr erfahren
    naklardochnur
    naklardochnur

    User folgen 4 Follower Lies die 20 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 26. Dezember 2012
    Horror? Wo? Der film geht stark Richtung "Freitag der 13, ist zwar doch sehr blutig aber hat nichts mit nen guten Horror gemein. Klares Fazit "nein danke"
    Andy H.
    Andy H.

    User folgen 1 Follower Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 4. Juni 2020
    Angenehm skurril mit recht heftigen Slasherelementen gepaart, versteht es Black Christmas jedes Jahr aufs Neue Gänsehaut und Schmunzeln zu erzeugen. Dabei bietet die stimmig bebilderte Weihnachtsatmosphäre den idealen Kontext um einen wirklich bösen Psycho auf unschuldige Mädels loszulassen... Wild bunter Christmashorror mit nostalgischen Untertönen, der bewusst andere Schwerpunkte setzt als das Original... Ich wurde jedenfalls sehr positiv ...
    Mehr erfahren
    piai55
    piai55

    User folgen 1 Follower Lies die 13 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 28. Mai 2010
    Der Film war absolut Mies! Der gesammte Handlungsverlauf war vorhersehbar und langweilte die Zuschauer. Spannung oder Gruselathmosphäre kam zwar an einigen Stellen auf, doch kann der Film niemals Horrorfilmen der Elite (z.B. From Dusk till dawn, The Ring, Dawn of the dead u.a.) das Wasser reichen.
    30 User-Kritiken

    Bilder

    25 Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    "Black Christmas": So anders endeten die beiden Vorgänger!
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 14. Dezember 2019
    "Black Christmas": Die FSK-Altersfreigabe für den blutigen Weihnachts-Horrorfilm
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 7. Dezember 2019
    Im Slasher-Remake „Black Christmas“ macht ein unbekannter Psycho-Killer zum dritten Mal über die Feiertage brutale Jagd auf...
    Nach "Halloween" kommt "Black Christmas": Deutscher Trailer zum Kult-Horror-Remake
    NEWS - Videos
    Donnerstag, 21. November 2019
    Eine Gruppe von Studentinnen verbringt die Feiertage lieber auf dem Campus, um dem Weihnachtsstress zuhause zu entgehen....
    6 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top