Mein FILMSTARTS
Molière
20 ähnliche Filme für "Molière"
  • Tortur d'amour

    Tortur d'amour

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Eric Civanyan
    Mit Gérard Jugnot, Jean Dujardin, Mélanie Doutey
    Paris, im Jahr 1830: Valentin (Jean Dujardin) ist ein Halodri, wie er im Buche steht. Er verprasst sein gesamtes Geld im Bordell, und hat jede Menge Gläubiger, die ihm an den Kragen wollen. Da kommt ihm das unmoralische Angebot seines Onkels van Buck (Gérard Jugnot) gerade recht. Der ehrgeizige Kaufmann will in den Adelsstand aufsteigen, und lockt Valentin mit 10.000 Francs, wenn sich Cécile (Mélanie Doutey), die Tochter der verarmten Baronin de Mantes (Marie-France Santon), innerhalb einer Woche in ihn verliebt und ihn heiraten will. Damit wären Vanlentins Geldprobleme auf einen Schlag gelöst, und sein Onkle hätte adelige Verwandte. Valentin glaubt an ein leichtes Spiel, denn Cécile wird ihm sicherlich innerhalb von 24 Stunden verfallen, wie so viele Frauen zuvor. Doch Cécile hat ihren eigenen Kopf. Sie lehnt jeden Verehrer ab, der es nicht ernst mit ihr meint. So etwas hat Valentin noch nicht erlebt, und er bietet all seine Kavalierskünste auf, um Cécile doch noch für sich zu gewinnen. Ein munteres Katz-und-Maus-Spiel beginnt, doch wer ist die Katze und wer die Maus?
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Mein liebster Alptraum

    Mein liebster Alptraum

    19. Januar 2012 / 1 Std. 43 Min. / Komödie, Romanze
    Von Anne Fontaine
    Mit Isabelle Huppert, Benoît Poelvoorde, André Dussollier
    Die karrierebewusste Agathe (Isabelle Huppert) führt erfolgreich eine Kunstgalerie in Paris. Ihren Angestellten tritt sie meist distanziert und reichlich unerkühlt gegenüber, worunter im privaten Bereich auch ihr Mann Francois (André Dussollier) leidet. Zusammen mit ihm und ihrem Sohn lebt die Kleinfamilie in einer der nobleren Gegenden von Paris. Eines Tages tritt mit dem verantwortungslosen Trinker Patrick (Benoît Poelvoorde) ein ungebetener Gast in Agathes Leben. Einzig die enge Freundschaft zwischen den Söhnen sorgt dafür, dass die Karrierefrau und der Trunkenbold sich häufiger über den Weg laufen. Ganz zum Leidwesen von Agathe, lädt Francois Patrick auch noch zu einem Abendessen ein, bei dem sich die beiden in einem Gespräch über diverse Sexwünsche anfreunden. Als dann auch noch Patricks Sozialarbeiterin Julie auf der Bildfläche erscheint und sich Agathes Mann auffällig für die junge Frau zu interessieren beginnt, gerät das Leben der Kunstgaleriebesitzerin immer mehr aus den Fugen.
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Love Is in the Air

    Love Is in the Air

    15. August 2014 / 1 Std. 36 Min. / Romanze, Komödie
    Von Alexandre Castagnetti
    Mit Ludivine Sagnier, Nicolas Bedos, Jonathan Cohen
    Antoine (Nicolas Bedos) ist das, was man gemeinhin als Schürzenjäger und Lebemann bezeichnet: Er sieht gut aus und übt zudem einen auf das andere Geschlecht attraktiv wirkenden Beruf aus – er ist Anwalt. Daher hat er bei den meisten Frauen leichtes Spiel und ihm fliegen die Herzen der Damen nur so zu. Mit einer hat er es sich allerdings gehörig verscherzt: Julie (Ludivine Sagnier) will nichts mehr von ihm wissen und gibt ihm den Laufpass. Als Antoine eines Tages von New York mit dem Flugzeug wegen eines Bewerbungsgesprächs zurück in die Heimat fliegen will, ist seine Begeisterung entsprechend groß, als seine Sitznachbarin ausgerechnet Julie ist. Antoine bleiben sechs Stunden Zeit, um seine alte Liebe wieder für sich zu gewinnen und sie davon zu überzeugen, dass er sich gebessert hat. Denn Julie möchte in ein paar Tagen heiraten...
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    2,7
    Zum Trailer
  • Gigi

    Gigi

    18. Dezember 1958 / 1 Std. 56 Min. / Musical, Komödie, Romanze
    Von Vincente Minnelli
    Mit Leslie Caron, Maurice Chevalier, Louis Jourdan
    Paris, um die Jahrhundertwende: Der reiche Junggeselle Gaston (Louis Jourdan) lädt die junge und unbeholfene Gigi (Leslie Caron) und ihrer Großmutter Madame Alvarez (Hermione Gingold) – die ehemalige Geliebte seines Onkels – zu einem Badeurlaub ein. Schnell findet er gefallen an Gigi und will ihr fortan ein Leben im Überfluss bieten: ein großes Haus, Auto, Bedienstete, die neueste Mode. Langsam entwickelt sich Gigi vom kleinen Mädchen zur kultivierten Dame. Was Gigi jedoch nicht weiß: Gaston hat mit ihrer Großmutter einen Abmachung, die Gigi zu seiner Kurtisane machen soll. Als Gigi von dieser Übereinkunft erfährt, ist sie entsetzt. Denn sie erhofft sich mehr vom Leben als das. Erst spät erkennt Gaston, dass Gigi nicht länger das kleine Mädchen ist und offenbart seine wahren Gefühle für die junge Dame.
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Fantomas bedroht die Welt

    Fantomas bedroht die Welt

    20. Juni 1967 / 1 Std. 45 Min. / Krimi, Abenteuer, Komödie
    Von André Hunebelle
    Mit Jean Marais, Louis de Funès, Mylène Demongeot
    Ober-Schurke Fantomas hat sich einen neuen Plan ausgedacht, mit dem er anscheinend an eine Menge Geld herankommen kann. Er selbst nennt es die „Überlebenssteuer“ und damit erpresst er die reichsten Menschen auf dem Planeten. Wer nicht zahlt, wir ermordet. Auch der wohlhabende schottische Lord Rashley (Françoise Christophe) bekommt solch eine Drohung von Fantomas. Aus Angst und Verzweiflung wendet sich der Adlige an Fantomas Nemesis, Kommissar Juve (Louis de Funès) und den Journalisten Fandor (Jean Marais). Die beiden Personen und Helene (Mylène Demongeot), die Verlobte von Fandor, die den Verbrecher in- und auswendig kennen, reisen zu Rashley an sein Schloss am Loch Ness, um gemeinsam einen Plan auszuhecken, damit man den maskierten Schurken endlich dingfest machen kann. Doch dann geschehen auf dem Schloss unglaubliche Dinge, die alle Beteiligten an ihrem Verstand zweifeln lässt. Steckt Fantomas dahinter und ist womöglich näher am Geschehen als angenommen?
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluß

    Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluß

    24. November 1988 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Étienne Chatiliez
    Mit Hélène Vincent, André Wilms, Christine Pignet
    Zwei Welten treffen aufeinander: auf der einen Seite die Familie Groseille, eine zutiefst proletarische Familie von Momo Groseille (Benoit Magimel) und seiner Frau Million (Tara Römer), deren Lebensmittelpunkt der Fernseher ist und die Frage, wie man an Strom kommt, auch wenn die Stadtwerke den Strom mal wieder abgeklemmt haben. Auch wenn die Familie nicht gerade wohlhabend ist, so haben sie immerhin Spaß am Leben. Auf der anderen Seite die Familie Le Quesnoy, darunter Bernadette (Valérie Lalande), Pierre (Emmanuel Cendrier) und Paul (Guillaume Hacquebart) die Inkarnation der katholisch-konservativen Bourgeoisie. Doch dann kommt der Schlag: Die eifersüchtige Sprechstundenhilfe des damals entbindenden Gynäkologen packt aus. Sie hat vor mehr als 10 Jahren die Sprösslinge dieser beiden Familien vertauscht. Jetzt besteht insbesondere die Familie Le Quesnoy auf Rückgabe.
    User-Wertung
    3,2
  • Versailles - Könige und Frauen

    Versailles - Könige und Frauen

    Kein Kinostart / 2 Std. 45 Min. / Historie, Komödie
    Von Sacha Guitry
    Mit Michel Auclair, Jean-Louis Barrault, Jean-Pierre Aumont
    Autor und Regisseur Sacha Guitry zeichnet in seinem Film die Geschichte des Palasts Versailles nach – von seiner Erbauung, über die glamouröse Regentschaft des Sonnenkönigs bis in die Gegenwart.
    User-Wertung
    3,0
  • Il était une fois, une fois

    Il était une fois, une fois

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Christian Merret-Palmair
    Mit François-Xavier Demaison, Anne Marivin, Charlie Dupont
    Der brillante Franco-Belgier Willy Vanderbrook tritt die Stelle als Concierge in einem Pariser Palast an. Er wird von einem Jugendfreund Serge Luyperts begrüßt, einem desillusionierten Einzelgänger. Dieser beherbergt seinen Ex-Schwager Frank Vrut, einen unabhängigen wallonischen sympathischen Psychopathen.
    User-Wertung
    3,0
  • Le Dernier week-end

    Le Dernier week-end

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Drama, Komödie
    Von Ali Borgini
    Mit Daniel Dublet, Hélène Arie, Jean-Marie Mistral
    Der Geschäftsmann Claude Dampierre (Daniel Dublet) bittet Freunde und Verwandte für ein Wochenende in sein Schloss, um an seinem Lebensabend noch einmal mit allen zusammenzukommen. Die meisten erscheinen in der Erwatung, dass Dampierre seinen letzten Willen kundtut. Stattdessen hat der eine besondere Inszenierung vorbereitet...
    User-Wertung
    3,0
  • Diese Liebe

    Diese Liebe

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Romanze, Drama
    Von Josée Dayan
    Mit Tanya Lopert, Aymeric Demarigny, Christiane Rorato
    Yann Andrea ist Literaturstudent und begeistert sich mehr und mehr für die Schriftstellerin Maguerite Duras. Er beginnt ihr regelmäßig zu schreiben. Als sich die beiden treffen, erwächst zwischen ihnen eine große Liebe trotz des großen Altersunterschieds. Für beide beginnt eine leidenschaftliche Zeit.
    User-Wertung
    3,0
  • Slumdog Millionär

    Slumdog Millionär

    19. März 2009 / 2 Std. 00 Min. / Tragikomödie, Komödie, Romanze
    Von Danny Boyle, Loveleen Tandan
    Mit Dev Patel, Freida Pinto, Mia Drake
    20 Millionen Rupien (ca. 300.000 Euro) warten auf den 18-jährigen Jamal Malik (Dev Patel). Der Vollwaise ist in den Slums der indischen Mega-Metropole Mumbai aufgewachsen und steht lediglich eine Frage von dem sensationellen Gewinn. Er hat in der TV-Show „Wer wird Millionär?“ bereits 14 Fragen korrekt beantwortet und setzt nun alles auf eine Karte. Löst er die finale Frage, kassiert er den Hauptgewinn. Scheitert er, geht er mit leeren Händen nach Hause. Schnitt: Jamal ist verdächtigt, bei der Fernsehsendung betrogen zu haben. Zwei knallharte Polizisten (Irrfan Khan, Saurabh Shukla) nehmen ihn in die Mangel. Sie wollen ein Geständnis aus ihm herauspressen. Doch Jamal bleibt beharrlich bei seiner Version, dass er die Antworten ehrlich gewusst habe. Zu jeder gestellten Frage in der Show erzählt er von einem einschneidenden Erlebnis aus seiner Kindheit, das ihn auf die richtige Antwort brachte.
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    4,2
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Duplicity - Gemeinsame Geheimsache

    Duplicity - Gemeinsame Geheimsache

    30. April 2009 / 2 Std. 02 Min. / Spionage, Romanze, Thriller
    Von Tony Gilroy
    Mit Julia Roberts, Clive Owen, Tom Wilkinson
    Die ehemalige CIA-Agentin Claire Stenwick (Julia Roberts) und der frühere MI6-Spion Ray Koval (Clive Owens) haben sich aus dem Dienst verabschiedet und widmen sich als Sicherheitsberater dem deutlich profitableren „kalten Krieg" zweier internationaler Konzerne. Die beiden können zwar auf eine heiße Affäre miteinander zurückblicken, doch was sie jetzt zusammenbringt, ist eher die Aussicht auf gigantische Beute als gegenseitiges Vertrauen. Ihr Plan ist es, die beiden Unternehmensbosse (Tom Wilkinson, Paul Giamatti) bei ihrer gnadenlosen Jagd auf eine extrem wertvolle Formel gegeneinander auszuspielen. Dass dabei nichts ganz so ist, wie es auf den ersten Blick scheint, ist genauso klar wie die Tatsache, dass nicht mal Claire und Ray voreinander sicher sind. Doch eins haben die beiden Profis in ihrem gefährlichen Spiel aus Lug und Trug nicht einberechnet - die Liebe...
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Terminal

    Terminal

    7. Oktober 2004 / 2 Std. 08 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Steven Spielberg
    Mit Tom Hanks, Catherine Zeta-Jones, Stanley Tucci
    Victor Navorski (Tom Hanks) kommt genau in dem Moment auf dem Flughafen in New York an, als in seinem Heimatland ein Putsch ausbricht. Die restliche Weltgemeinschaft erkennt den Staat unter dem neuen Despoten nun jedoch nicht an. Dadurch ergibt sich für Victor das Problem, dass er quasi staatenlos ist und somit weder das Flughafengelände verlassen kann, noch einen Flug zurück in seine Heimat nehmen kann. Gezwungenermaßen muss er sich also auf unbestimmte Zeit in dem Terminal einrichten, in der angekommen ist. Es wird sein zweites, wenn nicht gar erstes Zuhause. Doch auch wenn Victor immer der Exot auf dem Flughafen ist, besitzt er doch eine reine Seele, die ihn beliebt unter den Angestellten des Flughafens macht. Doch dem Direktor der Einrichtung ist der ungebetene Gast ein Dorn im Auge und er versucht mit allen Mitteln, Victor hinauswerfen zu können. Auch wenn das für jenen Gefängnis bedeuten würde...
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Out of Sight

    Out of Sight

    17. September 1998 / 2 Std. 02 Min. / Krimi, Komödie, Romanze
    Von Steven Soderbergh
    Mit George Clooney, Jennifer Lopez, Ving Rhames
    Jack Foley (George Clooney) ist ein geradezu leidenschaftlicher Bankräuber und ist auch nach mehrmaligem Zuchthausaufenthalt nicht von seiner Kleptomanie geheilt. Bei einer verpatzten Geldübergabe wird er erneut geschnappt. Doch vom Aufenthalt hinter Gittern hat er genug. Deshalb ergreift er die nächste Möglichkeit zur Flucht und läuft dabei Federal Marshall Karen Sisco (Jennifer Lopez) in die Arme. Sein Kumpel und Fluchthelfer Buddy verfrachtet die beiden gemeinsam in den Kofferraum, wo sie sich angeregt über Filme unterhalten.
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Radio Rock Revolution

    Radio Rock Revolution

    16. April 2009 / 2 Std. 15 Min. / Komödie, Romanze, Musik
    Von Richard Curtis
    Mit Tom Sturridge, Philip Seymour Hoffman, Rhys Ifans
    In den 1960ern hat die Rockmusik das Regiment über die Jugendkultur übernommen, aber die altehrwürdige BBC weigert sich, die Titel angesagter Bands wie den Beatles, den Kinks oder den Rolling Stones zu senden. In die Bresche ist unter anderem der Piratensender Quentins (Bill Nighy) gesprungen, der von einem in der Nordsee ankernden Schiff die britischen Jugendlichen mit der gewünschten Musik versorgt. Quentins Patenkind Carl (Tom Sturridge) ist ein Neuankömmling auf dem Schiff. Absurderweise soll er auf Geheiß seiner Mutter im Schoß des Piratensenders von den Drogen loskommen. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass an Bord Drogen und Frauen wichtige Zutaten des DJ-Lebens sind. Neben den privaten Turbulenzen kommt auch noch die britische Regierung ins Spiel, die den Sender dichtmachen möchte. Und als sich der ehemalige, von allen bewunderte DJ Gavin (Rhys Ifans) entscheidet, sich wieder für den Sender zu engagieren, fürchtet die aktuelle DJ-Nummer 1, der sogenannte Count (Philip Seymour Hoffmann), um seinen Rang. Das führt zu Spannungen unter der lockeren Truppe.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • La Boum - Die Fete

    La Boum - Die Fete

    11. Dezember 1981 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Wiederaufführungstermin 20. Juli 2017
    Von Claude Pinoteau
    Mit Sophie Marceau, Brigitte Fossey, Claude Brasseur
    Die zugezogene 13-jährige Vic Beretton (Sophie Marceau) lernt in Paris Pénélope (Sheila O'Connor) und deren Schwester Samantha (Alexandra Gonin) kennen. Die drei Mädchen verbringen fortan viel Zeit miteinander, wobei Vic darauf aus ist, auch mal Erfahrungen mit Jungs zu sammeln. Und das gelingt ihr! Denn Mathieu (Alexandra Sterling), den sie auf einer Party trifft, interessiert sich für Vic. Die Beziehung der beiden Teenager gerät jedoch ins Straucheln, weil Mathieu nicht ehrlich ist. Hinter Vics Rücken trifft er sich noch mit einem anderen Mädchen. Während Vic versucht, die Schwierigkeiten bei ihren ersten Gehversuchen mit dem anderen Geschlecht zu meistern, kracht es bei ihren Eltern: Vics Vater François (Claude Brasseur) ist seiner Frau Françoise (Brigitte Fossey) nicht treu. Vic findet bei ihrer Urgroßmutter Poupette (Denise Grey) Zuflucht vor dem ganzen Gefühlschaos, muss sich ihrem Teenageralltag aber schließlich wieder stellen…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • Die sexuellen Geheimnisse einer Familie

    Die sexuellen Geheimnisse einer Familie

    Kein Kinostart / 1 Std. 17 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Jean-Marc Barr, Pascal Arnold
    Mit Mathias Melloul, Valérie Maës, Nathan Duval
    Nachdem der junge Romain (Mathias Melloul) beim Masturbieren im Biologieunterricht erwischt wurde, wobei er sich zu allem Überfluss auch noch mit seinem Handy gefilmt hat, droht ihm großes Ungemach: der Rauswurf aus der Schule. Romain ist das jüngste Kind in seiner Familie. Er hat noch zwei ältere Geschwister: Pierre (21 Jahre alt) und Marie (22 Jahre alt). Als Romains pubertäre Aktivität in der Familie zur Sprache kommt, beginnen plötzlich alle damit, über ihre sexuellen Erfahrungen und Wünsche zu sprechen. Neben Romains Geschwistern und Eltern lassen sich auch seine Großeltern auf das Gespräch ein. Mit einem Mal wird Sex vom Tabuthema zum Gesprächsgegenstand Nummer eins. Alle – ohne Ausnahme – gewähren einen Einblick in ihr intimes Leben und es werden Dinge zu Tage gefördert, die sonst nur flüsternd und mit vorgehaltener Hand dem besten Freund erzählt werden.
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • 2 Tage New York

    2 Tage New York

    5. Juli 2012 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Romanze
    Von Julie Delpy
    Mit Julie Delpy, Chris Rock, Albert Delpy
    Fünf Jahre ist es her, dass Marion (Julie Delpy) und Jack (Adam Goldberg) ein Wochenende bei ihrer Familie in Paris verbrachten. Inzwischen lebt die Fotografin mit ihrem Sohn, dem neuen Lebensgefährten Mingus (Chris Rock) und dessen Tochter in New York. Auch wenn ihr Leben etwas vorhersehbar geworden ist, so glaubt Mariuon dennoch in Mingus einen witzigen, nachsichtigen und verständnisvollen Partner gefunden zu haben. Doch die Idylle wird prompt einem Härtetest unterzogen, als Marions kauziger Vater (Albert Delpy), ihre neurotische Schwester Rose (Alexia Landeau) und deren unhöflicher Ex-Freund Manu (Alex Nahon) im Big Apple auftauchen und sich für ein Wochenende bei ihr einnisten. Der Kulturschock ist vorprogrammiert und die liebe Verwandtschaft zeiugt mal wieder, dass es nicht viel mehr als zwei Tage braucht, um ein Leben gehörig durcheinander zu bringen.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • My Old Lady

    My Old Lady

    20. November 2014 / 1 Std. 42 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Israël Horovitz
    Mit Kevin Kline, Maggie Smith, Kristin Scott Thomas
    Der abgebrannte New Yorker Mathias Gold (Kevin Kline) hat scheinbar das erste Mal in seinem Leben Glück. Sein verstorbener Vater, der sich von ihm entfremdete, hat Mathias ein Apartment in Paris hinterlassen. Um dieses kurzerhand zu Geld zu machen, kratzt der Erbe seine letzten Ersparnisse zusammen und fliegt nach Europa. Doch in der Wohnung angekommen trifft Mathias auf die alte Dame Mathilde (Maggie Smith) und deren Tochter Chloé (Kristin Scott Thomas). Da die Engländerin bis zu ihrem Dahinscheiden ein Wohnrecht innehat, kann Mathias die Immobilie vorerst nicht verkaufen. Als wäre das nicht schlimm genug, ist er als neuer Eigentümer auch noch dazu verpflichtet, eine monatliche Rente an die Bewohnerin zu zahlen – und aus Geldmangel bleibt ihm nichts anderes übrig, als erst mal selbst mit einzuziehen. Die Spannungen nehmen weiter zu, als sich herausstellt, dass Mathias' Vater und die rüstige Frau mehr als nur eine einfache Geschäftsbeziehung hatten…
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • 2 Tage Paris

    2 Tage Paris

    17. Mai 2007 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Romanze
    Von Julie Delpy
    Mit Adam Goldberg, Julie Delpy, Daniel Brühl
    Frankreich kann ein schwieriges Pflaster sein, wenn man kein Französisch spricht. Das gilt auch für die Hauptstadt Paris. Der Amerikaner Jack (Adam Goldberg) beherrscht nur Englisch. Gemeinsam mit seiner Freundin Marion (Julie Delpy) besucht er deren Eltern in der Seinemetropole. Der Aufenthalt wird schnell zu einem kleinen Albtraum, da Sprachbarriere und Vorurteile zu allerlei Chaos und Provokationen führen. Marions Vater (Albert Delpy) beäugt Jack mit großem Misstrauen und spielt sich als Oberlehrer in Sachen Bildung sowie Lebensart auf. Auf Partys geben sich diverse Ex-Freunde Marions die Klinke in die Hand. Und Marion neigt zu unbeherrschten Aktionen, die für zusätzliche Anspannungen sorgen. Die Mischung aus Konflikten und Provokation ist dazu geeignet, die Beziehung von Jack und Marion auf die Probe zu stellen. Denn 2 Tage Paris sind ein echter Härtetest.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
Back to Top