Mein FILMSTARTS
Little Indian - Der Großstadtindianer
20 ähnliche Filme für "Little Indian - Der Großstadtindianer"
  • Ein MordsTeam

    Ein MordsTeam

    21. März 2013 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Action
    Von David Charhon
    Mit Omar Sy, Laurent Lafitte, Sabrina Ouazani
    Ousmane (Omar Sy) ist mit seiner Jeans, der Kapuzenjacke und einer großen Klappe alles andere als ein Vorzeigepolizist, aber sein Revier ist ja auch die berüchtigte Pariser Vorstadt Bobigny. Dort beschattet er seit sechs Monaten einen kriminellen Ring der Pariser Unterwelt und ist den ganz großen Fischen auf der Spur. Als die Leiche der Frau von Frankreichs wichtigstem Industriellen in seinem Viertel entdeckt wird, erscheint plötzlich der versnobte François (Laurent Lafitte) von der Pariser Mordkommission auf der Bildfläche. Ousmanes Recherchen und dieser Fall scheinen in Verbindung zu stehen. Dies zwingt die beiden Männer nun zur ungewollten Zusammenarbeit. Ein unkonventioneller Vorstadtbulle mit Prinzipien und ein triebhafter Schreibtischhengst mit Standesdünkel – Chaos bei den Ermittlungen ist vorprogrammiert…
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • 2 Tage Paris

    2 Tage Paris

    17. Mai 2007 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Romanze
    Von Julie Delpy
    Mit Adam Goldberg, Julie Delpy, Daniel Brühl
    Frankreich kann ein schwieriges Pflaster sein, wenn man kein Französisch spricht. Das gilt auch für die Hauptstadt Paris. Der Amerikaner Jack (Adam Goldberg) beherrscht nur Englisch. Gemeinsam mit seiner Freundin Marion (Julie Delpy) besucht er deren Eltern in der Seinemetropole. Der Aufenthalt wird schnell zu einem kleinen Albtraum, da Sprachbarriere und Vorurteile zu allerlei Chaos und Provokationen führen. Marions Vater (Albert Delpy) beäugt Jack mit großem Misstrauen und spielt sich als Oberlehrer in Sachen Bildung sowie Lebensart auf. Auf Partys geben sich diverse Ex-Freunde Marions die Klinke in die Hand. Und Marion neigt zu unbeherrschten Aktionen, die für zusätzliche Anspannungen sorgen. Die Mischung aus Konflikten und Provokation ist dazu geeignet, die Beziehung von Jack und Marion auf die Probe zu stellen. Denn 2 Tage Paris sind ein echter Härtetest.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Il était une fois, une fois

    Il était une fois, une fois

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Christian Merret-Palmair
    Mit François-Xavier Demaison, Anne Marivin, Charlie Dupont
    Der brillante Franco-Belgier Willy Vanderbrook tritt die Stelle als Concierge in einem Pariser Palast an. Er wird von einem Jugendfreund Serge Luyperts begrüßt, einem desillusionierten Einzelgänger. Dieser beherbergt seinen Ex-Schwager Frank Vrut, einen unabhängigen wallonischen sympathischen Psychopathen.
    User-Wertung
    3,0
  • Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh

    Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh

    14. Dezember 1973 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Yves Robert
    Mit Pierre Richard, Jean Rochefort, Bernard Blier
    Der hochbegabte, allerdings ebenfalls verplante Geiger François Perrin (Pierre Richard) hat eine Affäre mit der Frau seines besten Freundes Maurice (Jean Carmet). Als er eines Tages von einer Tournee wieder an seinem Heimatflughafen ankommt, fällt er den Sicherheitsbehörden durch seine Schuhe auf, denn er hat im Eifer des Gefechts zwei verschiedene angezogen. Ohne sein Wissen wird eine falsche Identität vom Geheimdienst konstruiert, um ihn als falschen Spion zur Ablenkung zu nutzen. Daraufhin setzt ein verfeindeter Geheimdienst seine besten Leute auf François an: Um Informationen aus dem „Spion“ herauszukitzeln wird schließlich die attraktive Christine (Mireille Darc) auf ihn angesetzt. Mittels Verführung soll sie ihn weichkochen. Doch François weiß von nichts und kann folglich nichts offenbaren. Auf diese Weise gerät er in Gefahr, denn ein vermeintlicher Super-Agent stellt eine nicht kalkulierbare Bedrohung für den Geheimdienst dar.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Die Besucher

    Die Besucher

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Komödie
    Von Jean-Marie Poiré
    Mit Jean Reno, Christian Clavier, Valérie Lemercier
    Dem Ritter Godefroy (Jean Reno) und seinem Diener Jacquouille (Christian Clavier) gelingt das Kunststück, durch einen Zaubertrank aus dem 12. Jahrhundert in das Jahr 1992 zu reisen. Eigentlich wollte der tapfere Ritter in die Vergangenheit gelangen, um den Tod seines zukünftigen Schwiegervaters (Patrick Burgel) ungeschehen zu machen. Unter dem Einfluss eines Elixiers hatte er den unschuldigen Mann selbst getötet, weil er ihn für einen Bären hielt. In der Zukunft sieht sich der Ritter dann ganz neuen Gefahren ausgesetzt, von denen er einst nicht einmal zu träumen wagte. Er spürt schließlich Béatrice (Valérie Lemercier), eine Nachfahrin aus seiner Familie auf, und informiert sich über die historische Entwicklung, die sich seit dem 12. Jahrhundert in Frankreich ereignet hat. So erfährt er, dass das alte Familienschloss immer noch existiert. Dort könnte der Schlüssel für eine sichere Rückkehr in die Vergangenheit liegen. Godefroy macht sich an die Arbeit, danach zu suchen.
    User-Wertung
    2,7
    Zum Trailer
  • Die Filzlaus

    Die Filzlaus

    22. Februar 1974 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Thriller
    Von Edouard Molinaro
    Mit Lino Ventura, Jacques Brel, Caroline Cellier
    Mit großem Knall wird ein Auto in die Luft gesprengt. Doch am Steuer saß nicht die Person, die hätte ausgeschaltet werden sollen. Also geht man auf Nummer sicher und engagiert den zuverlässigen Profi-Killer Ralf Milan (Lino Ventura). Aber sein Auftrag erweist sich als schwieriger denn erwartet. Im Hotelzimmer nebenan befindet sich nämlich der suizidgefährdete Vertreter François Pignon (Jacques Brel). Um Aufmerksamkeit zu vermeiden, stellt Milan sicher, dass sich Pignon nicht das Leben nimmt. Dieser sieht das als Zeichen sich seinem "Retter" anzuvertrauen und so verfolgt er den Auftragsmörder auf Schritt und Tritt und macht jenem so das Leben und insbesondere seine Arbeit zur Hölle. Eine sehr einseitige Freundschaft beginnt und Milan wird fast in den Wahnsinn getrieben. Wie kann er Pignon nur loswerden, ohne Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen?
    User-Wertung
    3,2
  • Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluß

    Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluß

    24. November 1988 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Étienne Chatiliez
    Mit Hélène Vincent, André Wilms, Christine Pignet
    Zwei Welten treffen aufeinander: auf der einen Seite die Familie Groseille, eine zutiefst proletarische Familie von Momo Groseille (Benoit Magimel) und seiner Frau Million (Tara Römer), deren Lebensmittelpunkt der Fernseher ist und die Frage, wie man an Strom kommt, auch wenn die Stadtwerke den Strom mal wieder abgeklemmt haben. Auch wenn die Familie nicht gerade wohlhabend ist, so haben sie immerhin Spaß am Leben. Auf der anderen Seite die Familie Le Quesnoy, darunter Bernadette (Valérie Lalande), Pierre (Emmanuel Cendrier) und Paul (Guillaume Hacquebart) die Inkarnation der katholisch-konservativen Bourgeoisie. Doch dann kommt der Schlag: Die eifersüchtige Sprechstundenhilfe des damals entbindenden Gynäkologen packt aus. Sie hat vor mehr als 10 Jahren die Sprösslinge dieser beiden Familien vertauscht. Jetzt besteht insbesondere die Familie Le Quesnoy auf Rückgabe.
    User-Wertung
    3,2
  • Disco

    Disco

    Kein Kinostart / 1 Std. 43 Min. / Komödie
    Von Fabien Onteniente
    Mit Franck Dubosc, Emmanuelle Béart, Gérard Depardieu
    Disco-Fan Fan Didier Travolta (!) lebt ohne Job und ohne Geld im Hotel Mama. Seinen Sohn hat er lange nicht gesehen, denn Didiers Ex-Frau weigert sich, ihn für einen Urlaub zu ihm zu schicken - zumindest solange er ihm keinen richtigen Urlaub bieten kann. Doch Didier wittert eine Chance: Er wird bei einem Tanzwettbewerb antreten, bei dem der Gewinner zwei Tickets für einen Trip nach Australien erhält. Doch so einfach ist das Ganze nicht. Zwar überredet er seine zwei ehemaligen Tanzpartner, die berühmt-berüchtigten "Bee Kings" mit Hilfe einer Trainerin wieder aufleben zulassen, doch die Zeiten haben sich geändert… werden sie es schaffen die Disco wieder auferstehen zu lassen?
    User-Wertung
    2,9
  • Ein Mann sieht rosa

    Ein Mann sieht rosa

    29. November 2001 / 1 Std. 24 Min. / Komödie
    Von Francis Veber
    Mit Daniel Auteuil, Gérard Depardieu, Thierry Lhermitte
    Der unauffällige und langweilige Buchhalter Francois Pignon (Daniel Auteuil) erfährt zufällig von seiner bevorstehenden Kündigung. Da Pignon jedoch seine Anstellung behalten möchte, fällt seinem Nachbarn eine genauso absurde wie rettende Idee ein. Pignon soll sich als schwul outen. Also trägt er ab jetzt seine neue Erkennungsfarbe: rosa. Ab da geht es wieder bergauf. Pignons Chef zieht die Kündigung zurück, um nicht vor allen Leuten als intolerant zu gelten und seine Kollegen sind auf einmal wie ausgewechselt. Auch der Trainer der betriebseigenen Rugby-Mannschaft kommt mit warmen Freundschaftsbekundungen rüber. Jedoch fragt sich Pignon nach einer Weile, wie lange er seine Lebenslüge aufrechterhalten kann und außerdem gesellen sich bald noch Gewissensbisse zu seinem sonst so sorglosen Leben.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Der Gendarm von St. Tropez

    Der Gendarm von St. Tropez

    27. Mai 1966 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Jean Girault
    Mit Louis de Funès, Geneviève Grad, Michel Galabru
    Der ambitionierte, aber dennoch erfolglose Polizei-Offizier Cruchot (Louis de Funès) wird versetzt und zwar nach Saint Tropez. Dort muss er sich nicht nur mit hartnäckigen Nackt-Schwimmern herumschlagen, sondern auch mit seiner Teenager-Tochter Nicole (Geneviève Grad), die versucht ihre gutbetuchten Freunde zu beeindrucken, indem sie überall herum posaunt, dass ihr Vater ein reicher Millionär ist, der in der Bucht von St.-Tropez mit seiner eigenen Jacht angelegt hat. Doch dann wird die ganze Sache jedoch auch für Cruchot unangenehm, als es aufgrund der besagten Gerüchte seiner Tochter zu einer Verwechslung kommt und nicht sein Gefährt, sondern das eines wirklichen Millionärs zweckentfremdet wird. Es stellt sich nämlich heraus, dass die echten Besitzer der Jacht nicht das sind, was sie vorgeben zu sein…
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Taxi 3

    Taxi 3

    9. Dezember 2003 / 1 Std. 30 Min. / Action, Komödie
    Von Gérard Krawczyk
    Mit Frédéric Diefenthal, Samy Naceri, Marion Cotillard
    Eine Diebesbande, die sich selbst die Weihnachtsmann-Gang nennt, führt die Polizei an der Nase herum. Polizei-Captain Gilbert (Bernard Farcy) wird von einer chinesischen Reporterin abgelenkt, die gerade eine Geschichte über seine Einheit schreibt. Polizist Emilien (Frédéric Diefenthal) hat gerade erfahren, dass seine Frau Petra (Emma Wiklund) schwanger ist. Und das schon im achten Monat, aber durch seine intensive Arbeit hat er halt kaum Zeit für sie. Und Taxifahrer Daniel (Samy Naceri) steckt mitten in einer Beziehungskrise, bei der er sich zwischen seiner Freundin und seinem geliebten Auto entscheiden muss. Jeder der drei hat also eigentlich mehr als genug persönliche Probleme, um die er sich kümmern müsste. Trotzdem bleibt den Dreien keine Zeit zum verschnaufen, sie müssen die Verfolgung der Weihnachtsmänner aufnehmen...
    User-Wertung
    2,5
    Zum Trailer
  • Außer Atem

    Außer Atem

    5. Juli 1960 / 1 Std. 30 Min. / Krimi, Drama, Romanze
    Von Jean-Luc Godard
    Mit Jean Seberg, Jean-Paul Belmondo, Daniel Boulanger
    Der Rebell und Kleinkriminelle Michel (Jean-Paul Belmondo) hat ein Auto gestohlen und fährt damit durch Frankreich. Als er bei einer Verkehrskontrolle einen Polizisten erschießt, wird aus dem Spaß bitterer Ernst. Michel ist fortan auf der Flucht vor der Polizei. In Paris findet er Unterschlupf bei der amerikanischen Studentin Patricia (Jean Seberg), die er zuvor in Südfrankreich kennengelernt hat. Er verliebt sich in sie und versucht mit ihrer Hilfe genügend Geld für die gemeinsame Flucht nach Italien aufzutreiben. Doch die Polizei ist ihm schon dicht auf den Fersen und auch Patricia weiß nicht, ob sie wirklich mit ihm kommen will ...
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Der große Blonde kehrt zurück

    Der große Blonde kehrt zurück

    21. März 1975 / 1 Std. 20 Min. / Komödie
    Von Yves Robert
    Mit Pierre Richard, Jean Carmet, Jean Rochefort
    Wie konnte das passieren? Schon wieder wird der Geiger François Perrin (Pierre Richard) für einen Superspion gehalten. Er soll wieder in die Rolle des großen Blonden schlüpfen, obwohl der tollpatschige François eigentlich herzlich wenig von einem Top-Agenten hat. Doch Leutnant Cambrai (Michel Duchaussoy) ist sich sicher, dass er mit dem Verwirrspiel um den angeblichen internationalen Spitzen-Agenten den gefährlichen Oberst Toulouse (Jean Rochefort) zur Strecke bringen kann. Dieser wird nämlich verdächtigt am mysteriösen Tod Milans schuld zu sein. Aber mit Oberst Toulouse ist nicht zu spaßen: Er entführt die hübsche Frau an der Seite des großen Blonden, Christine (Mireille Darc). François kann nun seine - angedichteten - Fähigkeiten unter Beweis stellen und zu dem Helden werden, zu dem er bereits erklärt wurde.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Taxi

    Taxi

    20. August 1998 / 1 Std. 26 Min. / Action, Komödie, Krimi
    Von Gérard Pirès
    Mit Frédéric Diefenthal, Samy Naceri, Marion Cotillard
    Daniel (Samy Naceri) ist in Marseille bekannt als schnellster Taxifahrer der Stadt. Das weiß selbst die Polizei, also was tun, wenn man den Geschwindigkeitsrausch und seinen Führerschein liebt? Daniel läßt sich auf einen Deal mit dem Polizisten Emelien (Frédéric Diefenthal) ein. Die beiden wollen Bankräuber dingfest machen, die sich auf besonders schnelle Fluchtautos spezialisiert haben.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Die Flüchtigen

    Die Flüchtigen

    25. Juni 1987 / 1 Std. 29 Min. / Komödie
    Von Francis Veber
    Mit Pierre Richard, Gérard Depardieu, Jean Carmet
    Der Bankräuber Jean Lucas (Gérard Depardieu) wird nach fünf Jahren hinter Gittern endlich aus dem Gefängnis entlassen. Am Ausgangstor wartet aber schon Kommissar Duroc ( Maurice Barrier), welcher ihn immer wieder geschnappt hat und der an der Resozialisierung von Jean gehörig zweifelt. Dieser hat aber vor, sich ein ehrliches und neues Leben aufzubauen. Zu dumm, dass er mitten in den Banküberfall des tollpatschigen Francois Pignon (Pierre Richard) gerät und dadurch natürlich gedacht wird, Jean ist wieder rückfällig geworden und ein Komplize des Räubers. Gemeinsam gelingt ihnen jedoch die Flucht und nach und nach lernen sich die beiden Männer schätzen. Besonders als Jean den wahren Beweggrund für Francois kriminelle Handlung erfährt und er nun überlegen muss, ob er für die richtige Sache seine eigene Freiheit abermals aufs Spiel setzt.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Oscar

    Oscar

    9. Februar 1968 / 1 Std. 24 Min. / Komödie
    Von Edouard Molinaro
    Mit Louis de Funès, Claude Rich, Mario David
    Bertrand Barnier (Louis de Funès) ist Manager und wird von seinem Angestellten Christian Martin (Claude Rich) um eine horrende Gehaltserhöhung gebeten. Doch eigentlich ist es keine Bitte, sondern vielmehr Erpressung. Denn Martin, der zugibt die Firma bestohlen zu haben, droht die Steuerhinterziehung des Unternehmens offenzulegen, wenn Barnier nicht auf seine Forderungen reagiert. Neben der Gehaltserhöhung fordert dieser auch die Hand von Barniers Tochter Colette (Agathe Natanson). Widerwillig, aber auch völlig überfordert, stimmt Bertrand Barnier zu. Als er seine Tochter zur Rede stellt, gibt diese vor schwanger zu sein, um ihren Vater endgültig zu überzeugen. Doch damit nicht genug: Wie sich herausstellt ist Colette nicht mit Christian Martin zusammen, sondern dem ehemaligen Chauffeur ihres Vaters, Oscar (Roger Van Hool). Martin hingegen wurde von einem Mädchen ausgetrickst, die sich für Barniers Tochter ausgab.
    User-Wertung
    3,3
    Zum Trailer
  • Drei Männer und ein Baby

    Drei Männer und ein Baby

    22. Mai 1986 / 1 Std. 40 Min. / Komödie
    Von Coline Serreau
    Mit André Dussollier, Roland Giraud, Michel Boujenah
    Die drei Pariser Junggesellen Jacques (André Dussollier), Michel (Michel Boujenah) und Pierre (Roland Giraud) leben zusammen in einer Pariser Wohngemeinschaft. Alles läuft seinen alltäglichen Gang, bis eines Tages ein herrenloses Baby vor ihrer WG-Tür liegt, das sich schnell als Marie herausstellt. Sie ist die Tochter von WG-Bewohner Jacques, der bisher nichts von seiner Vaterschaft wusste. Da Maries Mutter aus beruflichen Gründen für eine Weile verhindert ist, müssen die drei Männer in die Bresche springen. Der Herren-WG steht einiges an Chaos bevor, den den Umgang mit einem Baby hat niemand von ihnen vorher geübt. Werden sie sich an ihre neuen Vaterrollen gewöhnen oder entnervt aufgeben?
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Ein Käfig voller Narren

    Ein Käfig voller Narren

    Kein Kinostart / 1 Std. 43 Min. / Komödie
    Von Edouard Molinaro
    Mit Michel Serrault, Ugo Tognazzi, Michel Galabru
    Renato Baldi (Ugo Tognazzi) besitzt einen bekannten Drag-Nachtclub in St. Tropez. Sein langjähriger Liebhaber Albin Mougeotte (Michel Serrault) präsentiert auf der Bühne des Clubs die angesagteste Nummer des ganzen Programms. Das schwule Paar kümmert sich um Lauren (Rémi Laurent), Renatos aus einer heterosexuellen Affäre hervorgegangenen Sohn. Der verliebt sich ausgerechnet in Andrea (Luisa Maneri), die Tochter des Politikers Simon Charrier (Michel Galabru), der für Homosexuelle wenig übrig hat. Natürlich wollen Andreas Eltern den zukünftigen Schwiegersohn und dessen Eltern vor der Heirat kennenlernen. Also machen sie sich auf den Weg nach St. Tropez. Für Renato und Albin ist der Besuch eine ungewöhnliche Herausforderung. Denn es genügt nicht, dass sie Wohnung in einen unauffälligen Zustand verwandelt wird, auch sie selbst müssen sich im Zaum halten, damit Andreas Eltern keinen Verdacht schöpfen.
    User-Wertung
    3,0
  • Der Hornochse und sein Zugpferd

    Der Hornochse und sein Zugpferd

    19. März 1982 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Abenteuer, Krimi
    Von Francis Veber
    Mit Pierre Richard, Gérard Depardieu, Pedro Armendariz Jr.
    Der Industrielle Alexandre Bens (Michel Robin) ist ratlos. Seine Tochter Marie (Corynne Charby) wird in Mexiko vermisst, wo sie Urlaub gemacht hat. Auch der logisch ermittelnde Privatdetektiv Campana (Gérard Depardieu) kommt mit seinen Methoden nicht weiter. Jetzt hat Bens nur noch eine Chance. Da seine Tochter Marie stets unglaubliches Pech hat, scheint es logisch zu sein, einfach jemanden nach Mexiko zu schicken, der auf ähnliche Weise vom Pech verfolgt wird. Was mit rationalen Mitteln nicht gelöst werden kann, lässt sich vielleicht durch einen verwandten Geist nacherleben. Der Buchhalter François Perrin (Pierre Richard) aus Bens Unternehmen ist der geeignete Kandidat. Gemeinsam mit Campana macht er sich auf die Suche nach Marie und bringt sich und seinen Begleiter schnell in turbulente Situationen.
    User-Wertung
    2,8
    Zum Trailer
  • Dinner für Spinner

    Dinner für Spinner

    4. Februar 1999 / 1 Std. 20 Min. / Komödie
    Von Francis Veber
    Mit Thierry Lhermitte, Jacques Villeret, Francis Huster
    Humor auf französische Art: Der Verleger Pierre Brochant (Thierry Lhermitte) ist Mitglied einer außergewöhnlichen Tafelrunde. Dieser elitäre Kreis von Männern lädt sich immer wieder mittwochs einen Trottel ein, den man dann nach schlechtem Gusto vorführen kann. Doch Pierre Brochant hat kein Glück mit seinem Probanden. Weil Brochant sich einen Hexenschuß eingefangen hat, nimmt der Screw-Ball seinen Wurf: Am Ende ist nichts mehr, wie es war. Brochants Ehe ist kaputt, seine Geliebte ist ihm nicht mehr hold und die Steuerfahndung hat ihn im Visier.
    User-Wertung
    2,6
    Zum Trailer
Back to Top