Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tage oder Stunden
     Tage oder Stunden
    30. April 2009 / 1 Std. 25 Min. / Drama, Romanze
    Von Jean Becker
    Mit Albert Dupontel, Marie-Josée Croze, Pierre Vaneck
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    User-Wertung
    3,0 7 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Der 42-jährige Antoine Méliot (Albert Dupontel) führt genau das Leben, das Filme und Zeitschriften, Fernsehen und Werbung gerne zum Ideal erklären. Als Mitinhaber einer erfolgreichen Pariser Werbeagentur hat er selbst seinen Teil dazu beigetragen, dass nun alle glauben, sein Leben sei ein Traum. Doch irgendetwas stimmt nicht mehr. Sein Job geht Antoine nur noch auf die Nerven. Selbst das viele Geld, das er verdient, kann ihn nicht mehr versöhnen. Zudem scheint ihn auch nichts mehr mit seiner Familie, seiner wundervollen Frau Cécile (Marie-Josée Croze) und seinen beiden reizenden Kindern, zu verbinden. Seine Frustration entlädt sich dann unglücklicherweise bei der Überraschungsparty zu seinem Geburtstag. In weniger als 48 Stunden scheint er seine gesamte Existenz und sein unbeschwertes Leben unüberlegt wegzuwerfen...
    Originaltitel

    Deux jours à tuer

    Verleiher Arsenal Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2008
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Als VoD
    Sky zum Angebot
    Alle VoD-Angebote

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Tage oder Stunden
    Von Sascha Westphal
    Kurz bevor der Abspann von Jean Beckers „Tage oder Stunden“ beginnt, setzt ein Chanson ein. Serge Reggiani singt mit einer erschütternden Intensität „Le Temps Qui Reste“. Dieses Lied und diese Stimme sind weit mehr als nur eine musikalische Untermalung der Schlusstitel. Sie sind der emotionale Kulminationspunkt, auf den alles in diesem sich unentwegt zwischen Hoffnung und Verzweiflung, zwischen erlösenden Aufbrüchen und endgültigem Stillstand hin und her bewegenden Familiendrama unausweichlich zuläuft. „Die Zeit, die bleibt“ – auch das wäre ein passender Titel für Beckers heitere Tragödie eines viel zu ehrlichen Lügners. Nur stellt sich die Frage, ob viele Kinobesucher überhaupt die Chance haben werden, sich in diesem Moment der Musik und den in ihr zum Ausbruch kommenden Gefühlen ganz hinzugeben. In einer Zeit, in der in vielen Kinosälen sofort das Licht angeht, wenn die ersten Credits...
    Die ganze Kritik lesen
    Tage oder Stunden Trailer DF 0:13
    Tage oder Stunden Trailer DF
    2426 Wiedergaben
    Tage oder Stunden Trailer (3) DF 2:10

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Tage oder Stunden Videoclip DF 4:00
    Tage oder Stunden Videoclip DF
    88 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Albert Dupontel
    Rolle: Antoine Méliot
    Marie-Josée Croze
    Rolle: Cécile
    Pierre Vaneck
    Rolle: Vater von Antoine
    Alessandra Martines
    Rolle: Marion
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3272 Follower Lies die 4 393 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 13. September 2017
    Ein Mann sagt die Wahrheit. Er knallt jedem direkt und unverblümt an den Kopf was ihm durch den Sinn geht oder was man halt schon immer mal loswerden und / oder sagen wollte und er erntet dabei entsetzliche Reaktionen. Bester Satz für mich „Wieso denkst jeder das ich durchdrehe nur weil ich die Wahrheit sage?“ Daraus entspringen sehr viele spannende und interessante Szenen die einerseits amüsieren und dabei acuh schockieren – letzteres ...
    Mehr erfahren
    Nygidda
    Nygidda

    User folgen Lies die 12 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    ... am Ende waren es aber Sekunden. Sekunden, die den Film aus dem Stadium einer komödiantisch angehauchten, psychoanalytischen Abrechnung mit der Gesellschaft hochgehievt haben und ihm ein Anstrich eines emotionsfreisetzenden, mitreißenden Dramas verliehen haben, dass mit den Worten des Chansons schwer einen davon abhält, eine Träne zu verlieren. Dieser Anstrich ist der, der beim Zuschauer bleibt, der den Charakter, den Film erklärt und ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Damit diese meine Kritik hier überhaupt freigeschaltet werden kann, muss ich mindestens 5 Sätze eintippen, dabei gibt es für mich eigentlich nur ein paar Worte: bewegend, ergreifend, zu Herzen gehend. Das ist die Gefühlsstimmung, wenn man das Kino verläßt und man gerne bzw. ganz unausweichlich den Film nachklingen läßt und erst dann der zweiten, eigentlichen Webart vieler Szenen gewahr wird. So werden viele Einstellungen, die in der ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Die Kinostarts der Woche (30. April 2009)
    NEWS - Kino-Tipps
    Dienstag, 28. April 2009

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top