Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Geschwister Savage
     Die Geschwister Savage
    24. April 2008 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Tragikomödie
    Von Tamara Jenkins
    Mit Laura Linney, Philip Seymour Hoffman, Philip Bosco
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,0 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,3 29 Wertungen - 10 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Die Geschwister Wendy (Laura Linney) und Jon Savage (Philip Seymour Hoffman) führen ein eigenständiges Leben. Kontakt zur Familie wird nur aufgenommen, wenn es wirklich unvermeidlich ist. Und dieser unvermeindliche Fall ist nun eingetreten: Als sich der Zustand ihres an Demenz und Parkinson erkrankten Vaters Lenny (Philip Bosco) dramatisch verschlechtert, sehen sich die Geschwister gezwungen, nach Arizona zu fliegen und nach dem Rechten zu sehen. Dort treffen sie eine schwerwiegende Entscheidung und bringen ihren Vater in einem freudlosen Pflegeheim an der Ostküste unter. Trotz einer wenig erfreulichen Kindheit kommen bei beiden erste Schuldgefühle auf.
    Originaltitel

    The Savages

    Verleiher Fox Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SR + Digital SR-D + DTS & SDDS
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Die Geschwister Savage
    Von Carsten Baumgardt
    Tamara Jenkins‘ „Die Geschwister Savage“ ist brutal und schmerzhaft, trostlos und kalt, gar ein wenig misanthropisch. Eine Identifikationsfigur wird dem Zuschauer auch enthalten. Und doch ist das bittere Drama um das Tabuthema Tod ein Glücksfall für das unabhängige Kino. Regisseurin Jenkins findet im Alltäglichen das Besondere, erzählt eine Geschichte, deren düsterer Realismus den Betrachter zuweilen zu erdrücken droht, aber gerade ob dieser emotionalen Wucht, die so subtil hereinbricht, begeistert. Die Geschwister Wendy (Laura Linney) und Jon Savage (Philip Seymour Hoffman) führen an der amerikanischen Ostküste in New York bzw. Buffalo ihr eigenes Leben, haben überhaupt nur Kontakt, wenn es unvermeidlich ist. Als sich der Zustand ihres an Demenz und Parkinson erkrankten Vaters Lenny (Philip Bosco) dramatisch verschlechtert, sind die Geschwister gezwungen zu handeln. Lennys Freundin...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die Geschwister Savage Trailer DF 2:29
    Die Geschwister Savage Trailer DF
    298 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Laura Linney
    Rolle: Wendy Savage
    Philip Seymour Hoffman
    Rolle: Jon Savage
    Philip Bosco
    Rolle: Lenny Savage
    Peter Friedman
    Rolle: Larry
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2015
    Eine simple, inszenatorische eher durchschnittliche, aber gefühlvolle Tragikomödie, die bewusst intensiv und gelungen Alters-, Todes- und Familienkonflikten nachspürt. Dazu spielen Laura Linney und Philip Seymour Hoffman stark.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2755 Follower Lies die 4 355 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 7. September 2017
    Da haben die richtigen Leute zusammengefunden: die Macher eines solchen zarten kleinen Familiendramas das eine häßliche Situation entwirft in der wohl jeder erstmal hoffnungslos überfordert wäre, dann läßt er seine nicht gerade sympathischen Charaktere in dieser Lage alleine und guckt was passiert. Laura Linney und Philip Seymour Hoffman, beide gestandene Darsteller mit Oscarqualitäten lecken sich geradezu fie Finger um in diesen Rollen ...
    Mehr erfahren
    Peppi
    Peppi

    User folgen Lies die 43 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Im Kino bezahlt man für Unterhaltung. Natürlich kann man Unterhaltung sehen wie man will. Mich hat „Die Geschwister Savage“ nicht unterhalten. Wehren der Vorstellung haben ca. 20 Besucher das Kino, vorzeitig verlassen. Es waren etwa 100 Zuschauer im Kino. Für den Film muss man so etwas erlebt haben, sonst ist es sehr langweilig. Ein Zitat: Star Trek IV, Spock zu McCoy, man kann das nur verstehen, wer das schon mal erlebt hat.
    Claudia3871
    Claudia3871

    User folgen Lies die 8 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Was tun, wenn die eigenen Eltern nicht nur alt, sondern auch gebrechlich und zunehmend geistig verwirrt werden? Für Wendy und John Savage ist es ein Moment, der ihr ganzs bisheriges Leben gehörig auf den Kopf stellt. Als ihr Vater zum Pflegefall wird, müssen die beiden die Verantwortung übernehmen und für seine Unterbringung und Betreuung sorgen. Dabei haben Bruder und Schwester kein gutes Verhältnis oder eigentlich gar kein Verhältnis zu ...
    Mehr erfahren
    10 User-Kritiken

    Bilder

    13 Bilder

    Aktuelles

    Die 12 Lieblingsfilme des Jahrhunderts von Sofia Coppola
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 15. Juni 2017

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top