Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Pusher
     Pusher
    8. September 2005 auf DVD / 1 Std. 45 Min. / Krimi, Thriller, Action
    Von Nicolas Winding Refn
    Mit Levino Jensen, Nicolas Winding Refn, Peter Andersson
    Produktionsland dänisch
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,6 37 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Die stadtbekannten Drogendealer Frank (Kim Bodnia) und Tony (Mads Mikkelsen) sind beste Freunde. Gemeinsam haben sie sich ein recht beachtliches "Geschäft" aufgebaut, die Sache hat nur einen Haken: Das Heroin, mit dem sie dealen, gehört nicht ihnen, sondern dem Gangster Milo (Zlatko Buric). Als bei einem Drogengeschäft plötzlich die Polizei auftaucht, wirft Frank das gesamte Heroin in einen See – nun hat die Polizei zwar nichts mehr gegen die beiden Ganoven in der Hand, allerdings sitzen Frank und Tony jetzt ziemlich in der Klemme. Weil der wertvolle Stoff nun weg ist, haben sie, inklusive "Zinsen", 230.000 Kronen Schulden bei Milo. Der verzweifelte Frank macht seinen besten Freund Tony für die Misere verantwortlich, schlägt ihn deshalb zusammen und trennt sich von ihm. Frank bleiben nun nur 48 Stunden, um Milo das Geld zu besorgen. Nachdem ihn auch seine Helfer im Stich gelassen haben, steht nur noch Freundin Vic (Laura Drasbæk), eine Prostituierte zu ihm…
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1996
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget DKK 6 000 000
    Sprachen Dänisch, Schwedisch, Serbokroatisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Pusher
    Pusher (DVD)
    Neu ab 5.99 €
    Pusher
    Pusher (Blu-ray)
    Neu ab 6.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Pusher
    Von Lars-Christian Daniels
    Mit dem stylishen Neo-Noir-Thriller „Drive" inszenierte der dänische Regisseur Nicolas Windig Refn 2011 einen der coolsten Thriller der letzten Jahre. Spätestens seit der Kritikerliebling für sein atmosphärisch dichtes Meisterwerk bei den Filmfestspielen in Cannes den Preis für die Beste Regie erhielt, ist Refn auch international etabliert. Doch schon sein 15 Jahre vorher entstandenes Regiedebüt „Pusher" verdeutlicht sein Talent. Der adrenalinhaltige Low-Budget-Drogenthriller bildete nicht nur den grandiosen Auftakt zur gleichnamigen Erfolgstrilogie, sondern ist zugleich einer der bemerkenswertesten skandinavischen Thriller überhaupt. „Pusher" – gerade erst von Luis Prieto auf Hochglanz poliert und sehenswert neu verfilmt – ist im Laufe der Jahre zum Kultfilm avanciert und machte Refn in seiner dänischen Heimat zum gefeierten Jungstar. Die Profidealer Frank (Kim Bodnia) und Tony (Mads...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Pusher Trailer DF 1:36
    Pusher Trailer DF
    2 479 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Levino Jensen
    Rolle: Mike
    Nicolas Winding Refn
    Rolle: Brian
    Peter Andersson
    Rolle: Hasse
    Thomas Bo Larsen
    Rolle: Junkie
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    nada-
    nada-

    User folgen 10 Follower Lies die 120 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 3. August 2013
    Der Auftakt der Reihe zeichnet bereits eine triste Welt. Ich hatte den ganzen Film über das Gefühl, dass die Hauptfigur nie die Kontrolle über sein Schicksal hatte, ihm die Situation zunehmend entglitt und er sich der Tragweite seiner Handlungen nie wirklich bewusst war. Kim Bodnia spielt seinen Part überzeugend und Winding Refn hält seine Kamera wie gewohnt auch bei den unschönen Szenen ohne Rücksicht munter drauf.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 517 Follower Lies die 4 267 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 26. August 2017
    Maßstab aller Gangsterfilme war und ist Quentin Tarantino und nachdem der mit „Pulp Fiction“ im Jahre 1994 das gesamte Genre revolutionierte. So machte sich dann in den Folgejahren jedes Land eine eigene Variante, selbst Deutschland fuhr den „Eisbären“ an den Start. Dies ist die dänische Variante die aber sehr bemüht ist zu extreme Überzeichnung zu vermeiden. Als puren Realismus sollte man den Film in dem ein verzweifelter ...
    Mehr erfahren
    schonwer
    schonwer

    User folgen 56 Follower Lies die 729 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 7. März 2019
    "Pusher" ist das Regiedebüt von Nicolas Winding-Refn. Dabei ist dieser nicht so langsam erzählt und ästhetisch ausgeprägt wie Refns neuen Werke. Der Look ist dreckig und die Kamera wie mit dem Handy gefilmt. Die Darsteller sind alle top, insbesondere Mads Mikkelsen, welchen man viel zu wenig sieht. "Pusher" ist ein realistischer Film über den Drogenhandel im tristen Kopenhagen.
    Chrisecki
    Chrisecki

    User folgen 1 Follower Lies die 30 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 17. August 2014
    Sehr schöner Film über den Kleindealer Frank und seinen Freund Tonny und dem Versuch Franks das Geld von einem missglückten Drogendeal einzutreiben. Eine sehr gute Figur ist auch sein Drogenverkäufer Milo der auch in Teil 2,3 und dem Remake 2012 mitspielt.
    5 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    25 Fortsetzungen, die ihren Vorgänger übertreffen
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 23. Mai 2012
    Die FILMSTARTS-TV-Tipps (24. Februar bis 1. März)
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 24. Februar 2012
    Diese Woche mit Brad Pitt auf Serienkillerjagd, Josh Brolin auf der Flucht und einem Millionär aus dem Slum.
    "Pusher": Erster Trailer zum britischen Remake des dänischen Kult-Films
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 15. Februar 2012
    Im Jahr 1996 sorgte der dänische Film "Pusher" von "Drive"- Regisseur Nicolas Winding Refn für großes Aufsehen und zog bis...

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top