Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Fast Food Nation
     Fast Food Nation
    1. März 2007 / 1 Std. 54 Min. / Tragikomödie
    Von Richard Linklater
    Mit Glen Powell, Catalina Sandino Moreno, Greg Kinnear
    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,2 3 Kritiken
    User-Wertung
    2,6 14 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Don Henderson (Greg Kinnear) ist erfolgreicher Marketingchef der überaus beliebten Fast-Food-Kette Mickeys. Doch eines Tages gibt es ein großes Problem mit dem größten Erfolg des Unternehmens, denn der beliebte Burger „The Big One“ ist mit Fleisch verkauft wurden, welches Kolibakterien enthalten hatte. Nun liegt es an Henderson herauszufinden, wie das passieren konnte. Er beginnt eine Reise quer durch die USA und besucht die einzelnen Produktionsstätten des Erfolgsunternehmens, zum ersten Mal seitdem er für Mickeys arbeitet. Er sieht mit an, wie unter widrigsten Bedingungen für Mensch und Produkt, die Burgerzutaten hergestellt werden. Und je weiter ihn seine Reise führt, desto stärker schockieren ihn die Folgen des Kapitalismus und das, was er aus Mensch und Nahrung macht. Er beginnt sein Job und sein bisheriges Leben in einem anderen Licht zu sehen...
    Verleiher Senator Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Fast Food Nation
    Von Andreas R. Becker
    300.000 Übergewichtstote im Jahr in den USA und die Macht von McDonald’s und Konsorten haben schon Super Size Me-Macher Morgen Spurlock zum Nachdenken und Handeln gebracht. Zusätzliche 76 Millionen Lebensmittelvergiftungen waren, neben anderen, wohl ein Beweggrund für Richard Linklater, aktiv zu werden. Zusammen mit Autor Eric Schlosser verwandelte er dessen 2001 veröffentlichtes Sachbuch „Fast Food Nation“ in einen gleichnamigen Episodenspielfilm. Halb dokumentarisch, halb fiktiv richten sich Linklater und Schlosser dabei pünktlich zum frischen Gammelfleischskandal gegen die Machenschaften der massenhaft produzierenden Lebensmittelindustrie. Nicht nur zwischen den Zeilen, sondern meist ohne Umschweife und mit erstaunlich hohem Staranteil ist Linklater dabei auf verschiedenen Ebenen politisch. Vielleicht auf ein bisschen zu vielen und ein bisschen zu sehr, denn letztlich fällt „Fast Food...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Fast Food Nation Trailer DF 1:30
    Fast Food Nation Trailer DF
    162 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Glen Powell
    Rolle: Steve
    Catalina Sandino Moreno
    Rolle: Sylvia
    Greg Kinnear
    Rolle: Don Henderson
    Wilmer Valderrama
    Rolle: Raul
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 93 Follower Lies die 4 235 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 26. August 2017
    Hier gibt’s dann den Spielfim zu „Supersize Me“ - oder sowas ähnliches. Eigentlich ist es ein Episodenfilm der mehrere Geschichten dadurch verknüpft daß sie alle sich irgendwo rund um eine Fastfood Kette drehen – jede einzelne würde wohl nicht für einen ganzen Spielfilm reichen, so aber, in dieser Konstellation ergibts ein interessantes, stimmiges Gesamtbild. Hier und dan mit ein wenig Humor, vor allem aber mit überraschenden ...
    Mehr erfahren
    Swordfish
    Swordfish

    User folgen Lies die 15 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Dieser Film ist einfach redundant. PUNKT. Nach Supersize Me brauchen wir keine 2e Anklage gegen das amerikanische Nahrungsmittelsystem. Im Gegenteil: Es wäre viel besser gewesen, aufzuzeigen, woher dass alles kommt. Das vergessen viel zu viele. gerade das, bildet die so wichtige zweite Seite der Medaille. Ich sah vor einiger Zeit eine Doku auf Arte, wo es darum ging warum Salat das dreifache wie ein MC-donalds menu kostet! Sowas sind ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Also dieser Film hinterlässt einen sehr zweigeteilten Eindruck und zugleich hält er sich mit vulgären Öbszönitäten, welche in der heutigen Filmwelt beliebt sind zurück. Natürlich gibt es schon Filme wie "Super Size Me", aber dieser zeigt nur das Endresultat, den unbändigen und krankhaften Konsum der noch insgeheim verherrlicht wird, wohingegen "Fast Food Nation" eher eine teils bedrückende Stimmung hinterlässt, denn dieser Film ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    31 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top