Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    You Kill Me
     You Kill Me
    12. Juni 2008 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Krimi
    Von John Dahl
    Mit Ben Kingsley, Tea Leoni, Luke Wilson
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,3 7 Kritiken
    User-Wertung
    2,8 46 Wertungen - 4 Kritiken
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Frank (Ben Kingsley) ist ein Mafiakiller auf Entzug in San Francisco. Sein Boss (Philip Baker Hall) hat ihn da hingeschickt, weil der Auftragsmörder im Suff die geplante Ermordung von O’Leary (Dennis Farina), dem Chef der irischen Konkurrenz, verschlafen hat. In San Francisco bekommt Frank vom abgehalfterten Immobilienmakler Dave (Bill Pullman) eine Wohnung und einen Job in einem Bestattungsinstitut verschafft. Außerdem zwingt ihn Dave, zu den Treffen der Anonymen Alkoholiker zu gehen. Bei den AA-Meetings freundet sich Frank schnell mit dem homosexuellen Tom (Luke Wilson) an, der auch sein Sponsor wird. Bei der Arbeit lernt er zudem die hübsche Laurel (Téa Leoni) kennen, die sich weder von seiner Alkoholsucht noch von seinem blutigen Broterwerb abschrecken lässt. Zum ersten Mal hat Frank Menschen um sich, die ihm etwas bedeuten. Doch trocken bleiben ist alles andere als leicht und in der Heimat Buffalo nutzt die irische Konkurrenz Franks Abwesenheit, um die Polen ein für allemal fertig zu machen...
    Verleiher Koch Films
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 4 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    You Kill Me
    Von Björn Becher
    Die Grundidee stammt von Quentin Tarantino: In seinen Filmen Reservoir Dogs und Pulp Fiction setzte er schräge Gangster ganz alltäglichen Problemen aus – zum Beispiel Trinkgeld in der angebrachten Höhe zu geben oder die richtige Burgerwahl zu treffen. Einen ähnlichen Ansatz verfolgte auch John Armitage mit seiner Komödie „Grosse Point Blank“, in der Profikiller John Cusack in einem kleinen Vorort von Detroit dummerweise in das zehnjährige Klassentreffen seiner Highschool stolpert. In der Tradition dieser Kultfilme steht nun auch John Dahls schwarze Komödie „You Kill Me“. Durch die offensichtliche Anlehnung an die übermächtigen Vorbilder beschleicht den Zuschauer schnell das Gefühl, alles schon einmal gesehen zu haben. Zumindest sorgt die eine oder andere bissige Spitze dafür, dass „You Kill Me“ summa summarum ein netter Film ist, dessen Anschauen man nicht bereut, der aber auch nicht son...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    You Kill Me Trailer DF 0:00
    You Kill Me Trailer DF
    859 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ben Kingsley
    Rolle: Frank Falenczyk
    Tea Leoni
    Rolle: Lauren Pearson
    Luke Wilson
    Rolle: Tom
    Bill Pullman
    Rolle: Dave
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    peter01
    peter01

    User folgen 2 Follower Lies die 112 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. April 2010
    gute idee, leider konnten alle schauspieler (natürlich mit ausnahme von kingsley) nicht überzeugen, sodass sich der film zu einer guten bis sehr guten komödie entwickelt. trotzdem ein sehr unterhaltsamer film!
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2157 Follower Lies die 4 324 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 16. August 2017
    Filme wie dieser hier sind der Grund warum das stöbern in einer Videothek manchmal echt Spaß machen kann – denn auch wenn dieser hier kaum weiter auffällt, eher atmosphärisch trist gehalten ist und auf Action nahezu gänzlich verzichtet ist er ein Werk welches rundherum Spaß macht. Die Story eines Profikillers auf Alkoholentzug steckt voller Witz und schrägen Situationen und selbst wenn Ben Kinglsey keinen Auftragsmörder verkörpern ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 16. April 2010
    Eine ironische Killerfarce soll der Film wohl sein. Ben Kingsley spielt einen alkokolsüchtigen Profikiller, der besoffen einen wichtigen Job verpennt. Das bringt ihn zu den Anonymen Alkoholikern und in einen Job bei einem Bestattungsunternehmen. Alles das wird von BK gewohnt wortkarg und sarkastisch dargestellt und das ist wahrscheinlich auch das Beste an diesem Film. Sonst wirkt das alles irgendwie halbfertig und nicht zu Ende gedacht. Letzlich ...
    Mehr erfahren
    Paul C.
    Paul C.

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 12. Dezember 2011
    Der Film ist wirklich ein sehr schöner unterhalter :) Klar ist er nicht mit wahnsinnigem Tiefsinn gestrickt aber der Herr Kingsley ist so unglaublich genial in diesem Film. Sehr authentisch und seine Mimik lässt den Zuschauer immer wissen was in ihm vorgeht ohne dass er was sagen muss. Man kann sich richtig in ihn hineinversetzen. Seine Leistung ist einfach Weltklasse! Der rest des Filmes ist gar nicht mal so klasse.. die Story ist gerade, ...
    Mehr erfahren
    4 User-Kritiken

    Bilder

    27 Bilder

    Aktuelles

    Unsere Top-30-Auftragskiller der Kinogeschichte
    NEWS - Bestenlisten
    Samstag, 2. April 2011
    Martin Scorsese: Dreht seinen neuen Film in 3D
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 14. April 2010
    Im März verkündete Martin Scorsese ("Taxi Driver", "Shutter Island"), dass er gerne einen Film in 3D realisieren würde. Anschließend...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top